Die Frauen von Kilcarrion

Die Frauen von Kilcarrion

Hörbuch-Download (MP3)

Beschreibung

Ein Hörbuch über Mütter und Töchter und das, was manchmal zwischen ihnen steht

Als Kate jung schwanger wurde, floh sie vor der Enge des irischen Landlebens nach London. Mit ihren Eltern hat sie seitdem kein Wort gewechselt. Doch nun, Jahre später, wachsen ihr die Probleme als alleinerziehende Mutter über den Kopf und sie schickt ihre sechzehnjährige Tochter Sabine für eine Weile zu den Großeltern. Nur langsam schließt Sabine die raue irische Landschaft und ihre strengen Großeltern Joy und Edward ins Herz. Auf einem ihrer Streifzüge durch das Haus entdeckt sie ein altes Foto. Es zeigt ihre Mutter Kate als junges Mädchen zusammen mit einem kleinen chinesischen Jungen. Die Erinnerungen der Großmutter an eine glanzvolle Zeit werden lebendig, als sie mit ihrem Mann in der Kronkolonie Hongkong lebte. Aber ihr Glück war nur von kurzer Dauer, und über das, was dann geschah, hat Joy ein Leben lang nicht sprechen können. Erst als Edward auf dem Sterbebett liegt und auch Kate auf Kilcarrion eintrifft, findet Joy die Kraft, das Geheimnis um den kleinen chinesischen Jungen zu lüften ...

Details

Verkaufsrang

2446

Sprecher

Luise Helm

Spieldauer

658 Minuten

Fassung

gekürzt

Abo-Fähigkeit

Ja

Medium

MP3

Family Sharing

Ja

Beschreibung

Details

Family Sharing

Ja

Mit Family Sharing können Sie Hörbücher innerhalb Ihrer Familie (max. sechs Mitglieder im gleichen Haushalt) teilen. Sie entscheiden selbst, welches Hörbuch Sie mit welchem Familienmitglied teilen möchten. Auch das parallele Hören durch verschiedene Familienmitglieder ist durch Family Sharing möglich. Um Hörbücher zu teilen oder geteilt zu bekommen, muss jedes Familienmitglied ein Konto bei einem tolino-Buchhändler haben.

Verkaufsrang

2446

Sprecher

Luise Helm

Spieldauer

658 Minuten

Fassung

gekürzt

Abo-Fähigkeit

Ja

Medium

MP3

Erscheinungsdatum

30.03.2021

Verlag

Argon Digital

Hörtyp

Lesung

Originaltitel

Sheltering Rain

Übersetzer

Karolina Fell

Sprache

Deutsch

EAN

9783732418787

Das meinen unsere Kund*innen

4.3

35 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

1 Sterne

(0)

Nette Familiengeschichte über Töchter und Mütter und ihre Probleme miteinander

Petra aus Grasbrunn am 04.07.2021

Bewertet: Hörbuch-Download

Das Hörbuch, gelesen von Luise Helm ist sehr angenehm nebenher zu hören, da die Stimme angenehm und doch abwechslungsreich ist. Kate schickt ihre sechzehnjährige Tochter Sabine für einige Zeit zu ihren Eltern nach Irland, zu denen siehe keinen Kontakt mehr hat. Sabine als Londonerin tut sich anfangs sehr schwer dort und hat mit der burschikosen Art ihrer Großeltern und dem einfachen und monotonen Leben auf dem Pferdegestüt ihre Schwierigkeiten. Dies ändert sich erst als Sabine alte Familienfotos findet und ihre Großmutter anfängt von früher zu erzählen. Die Geschichte an sich ist für einen Jojo Moyes Roman sehr oberflächlich und klischeehaft und ohne große Schicksalsschläge. So nach dem Motto: Nimm ein paar Pferde und ein paar Frauen, die zu wenig miteinander reden und schon hast du einen Frauenroman. Der Schreibstil ist aber eindeutig ein Jojo Moyes und so kommt es, dass obwohl die Geschichte eher einfach ist, man sich nicht trennen kann von dieser Familie und ihren kleinen Geheimnissen auf die Schliche kommen möchte. Wer ein nicht zu anspruchsvolle, aber warmherzig erzählte Familiengeschichte sucht, ist hiermit gut beraten. Als Hörbuch fand ich es ideal fürs Bügeln.

Nette Familiengeschichte über Töchter und Mütter und ihre Probleme miteinander

Petra aus Grasbrunn am 04.07.2021
Bewertet: Hörbuch-Download

Das Hörbuch, gelesen von Luise Helm ist sehr angenehm nebenher zu hören, da die Stimme angenehm und doch abwechslungsreich ist. Kate schickt ihre sechzehnjährige Tochter Sabine für einige Zeit zu ihren Eltern nach Irland, zu denen siehe keinen Kontakt mehr hat. Sabine als Londonerin tut sich anfangs sehr schwer dort und hat mit der burschikosen Art ihrer Großeltern und dem einfachen und monotonen Leben auf dem Pferdegestüt ihre Schwierigkeiten. Dies ändert sich erst als Sabine alte Familienfotos findet und ihre Großmutter anfängt von früher zu erzählen. Die Geschichte an sich ist für einen Jojo Moyes Roman sehr oberflächlich und klischeehaft und ohne große Schicksalsschläge. So nach dem Motto: Nimm ein paar Pferde und ein paar Frauen, die zu wenig miteinander reden und schon hast du einen Frauenroman. Der Schreibstil ist aber eindeutig ein Jojo Moyes und so kommt es, dass obwohl die Geschichte eher einfach ist, man sich nicht trennen kann von dieser Familie und ihren kleinen Geheimnissen auf die Schliche kommen möchte. Wer ein nicht zu anspruchsvolle, aber warmherzig erzählte Familiengeschichte sucht, ist hiermit gut beraten. Als Hörbuch fand ich es ideal fürs Bügeln.

Mütter & Töchter

Yvonne76 aus Kronberg am 30.06.2021

Bewertet: Hörbuch-Download

Das berührende Debüt der Bestsellerautorin – in neuer Übersetzung. Kates Verhältnis zu ihren Eltern war immer schwierig. Als junge Frau hat sie Irland verlassen, unverheiratet und schwanger, um in London neu anzufangen. Bei ihrer eigenen Tochter wollte sie alles besser machen. Kates unstetes Leben jedoch belastet die Beziehung zu der mittlerweile sechzehnjährigen Sabine. Als die Kluft zwischen ihnen immer größer wird, macht sich Sabine auf den Weg nach Irland, um auf Gut Kilcarrion ihre Großmutter kennenzulernen. Joy freut sich darauf, ihre Enkelin zu sehen. Sie hofft, dass sie zu ihr die Verbindung aufbauen kann, die sie zu ihrer Tochter Kate so schmerzlich vermisst. Aber Sabines unbefangene Art wirbelt das Leben auf Kilcarrion durcheinander und zwingt Joy, sich ihrer Vergangenheit zu stellen. Gut gehütete Geheimnisse kommen ans Licht. Und alle drei Frauen müssen sich fragen, ob sie bereit sind, zu verzeihen und die Wunden der Vergangenheit heilen zu lassen. Der Debütroman von Jojo Moyes über das untrennbare Band zwischen Müttern und Töchtern – neu übersetzt von Karolina Fell. Kate flieht als sie früh schwanger wurde nach London, jedoch gab es zwischen ihr und ihrer Mutter Joy kein Gespräch, daher bleibt vieles ungeklärt zwischen ihnen. Dann kommt es dazu, dass einige Probleme über Kate und ihrer Tochter zu kommen. Da sie sich nicht einig werden könne, schickt Kate ihre Tochter Sabine nach Irland zu ihren Großeltern. Kate weiß selbst nicht, ob das der richtige Weg ist, aber etwas anderes fällt ihr nicht ein. Sabine hat Probleme sich bei ihren Großeltern einzuleben, es geht nur langsam, aber sie findet dort Fotos und findet somit einiges über die Familiengeschichte raus. Sabine bekommt immer mehr raus, doch im Grunde ist es eher traurig was die Familie schon mitmachen musste. Es kommt unheimlich viel raus. Es ist eine interessante Geschichte, aber ich fand es zwischendrin auch recht langweilig, vor allem was die Charaktere betrifft, damit habe ich mir wirklich schwergetan. Ich mag die Geschichten der Autorin, doch hier kann ich leider nur 4 Sterne vergeben.

Mütter & Töchter

Yvonne76 aus Kronberg am 30.06.2021
Bewertet: Hörbuch-Download

Das berührende Debüt der Bestsellerautorin – in neuer Übersetzung. Kates Verhältnis zu ihren Eltern war immer schwierig. Als junge Frau hat sie Irland verlassen, unverheiratet und schwanger, um in London neu anzufangen. Bei ihrer eigenen Tochter wollte sie alles besser machen. Kates unstetes Leben jedoch belastet die Beziehung zu der mittlerweile sechzehnjährigen Sabine. Als die Kluft zwischen ihnen immer größer wird, macht sich Sabine auf den Weg nach Irland, um auf Gut Kilcarrion ihre Großmutter kennenzulernen. Joy freut sich darauf, ihre Enkelin zu sehen. Sie hofft, dass sie zu ihr die Verbindung aufbauen kann, die sie zu ihrer Tochter Kate so schmerzlich vermisst. Aber Sabines unbefangene Art wirbelt das Leben auf Kilcarrion durcheinander und zwingt Joy, sich ihrer Vergangenheit zu stellen. Gut gehütete Geheimnisse kommen ans Licht. Und alle drei Frauen müssen sich fragen, ob sie bereit sind, zu verzeihen und die Wunden der Vergangenheit heilen zu lassen. Der Debütroman von Jojo Moyes über das untrennbare Band zwischen Müttern und Töchtern – neu übersetzt von Karolina Fell. Kate flieht als sie früh schwanger wurde nach London, jedoch gab es zwischen ihr und ihrer Mutter Joy kein Gespräch, daher bleibt vieles ungeklärt zwischen ihnen. Dann kommt es dazu, dass einige Probleme über Kate und ihrer Tochter zu kommen. Da sie sich nicht einig werden könne, schickt Kate ihre Tochter Sabine nach Irland zu ihren Großeltern. Kate weiß selbst nicht, ob das der richtige Weg ist, aber etwas anderes fällt ihr nicht ein. Sabine hat Probleme sich bei ihren Großeltern einzuleben, es geht nur langsam, aber sie findet dort Fotos und findet somit einiges über die Familiengeschichte raus. Sabine bekommt immer mehr raus, doch im Grunde ist es eher traurig was die Familie schon mitmachen musste. Es kommt unheimlich viel raus. Es ist eine interessante Geschichte, aber ich fand es zwischendrin auch recht langweilig, vor allem was die Charaktere betrifft, damit habe ich mir wirklich schwergetan. Ich mag die Geschichten der Autorin, doch hier kann ich leider nur 4 Sterne vergeben.

Unsere Kund*innen meinen

Die Frauen von Kilcarrion

von Jojo Moyes

4.3

0 Bewertungen filtern

Unsere Buch­händler*innen meinen

Profilbild von Katrin Gugl

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Katrin Gugl

Thalia Liezen - ELI

Zum Portrait

4/5

Welches dunkle Geheimnis ruht in der Vergangenheit?

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Welches dunkle Geheimnis ruht in der Vergangenheit? Werden sich Tochter, Mutter und Großmutter nach all den Jahren wieder näher stehen? Ein Familienroman über Schmerz, Glück und die Liebe.
4/5

Welches dunkle Geheimnis ruht in der Vergangenheit?

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Welches dunkle Geheimnis ruht in der Vergangenheit? Werden sich Tochter, Mutter und Großmutter nach all den Jahren wieder näher stehen? Ein Familienroman über Schmerz, Glück und die Liebe.

Katrin Gugl
  • Katrin Gugl
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Profilbild von Ursula Raab

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Ursula Raab

Thalia Wels - max.center

Zum Portrait

3/5

Familiengeschichte

Bewertet: eBook (ePUB)

Jojo Moyes erzählt die Geschichte von drei Frauen, die Schwierigkeiten miteinander haben. Die Enkelin zieht zu den Großeltern nach Irland, um sie besser kennenzulernen und den totkranken Großvater mit der Oma zu betreuen. Was anfänglich sehr schwierig ist, entwickelt sich mit der Zeit zu einer ganz besonderen Beziehng. Doch im Hintergrund lauert ein Geheimnis über die Großeltern. Zwei Musen habe ich deshalb abgezogen, weil es mit stellenweise etwas zu langatmig ist. Ansonsten - was fürs Herz!
3/5

Familiengeschichte

Bewertet: eBook (ePUB)

Jojo Moyes erzählt die Geschichte von drei Frauen, die Schwierigkeiten miteinander haben. Die Enkelin zieht zu den Großeltern nach Irland, um sie besser kennenzulernen und den totkranken Großvater mit der Oma zu betreuen. Was anfänglich sehr schwierig ist, entwickelt sich mit der Zeit zu einer ganz besonderen Beziehng. Doch im Hintergrund lauert ein Geheimnis über die Großeltern. Zwei Musen habe ich deshalb abgezogen, weil es mit stellenweise etwas zu langatmig ist. Ansonsten - was fürs Herz!

Ursula Raab
  • Ursula Raab
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Unsere Buchhändler*innen meinen

Die Frauen von Kilcarrion

von Jojo Moyes

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

  • Die Frauen von Kilcarrion