Dance into my World

Roman

Move District Band 1

Maren Vivien Haase

(50)
Die Leseprobe wird geladen.
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
13,95
13,95
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Sofort lieferbar,  Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert ,  Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
Sofort lieferbar
Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden

Weitere Formate

Taschenbuch

€ 13,95

Accordion öffnen
  • Dance into my World

    Blanvalet

    Sofort lieferbar

    € 13,95

    Blanvalet

eBook (ePUB)

€ 9,99

Accordion öffnen

Beschreibung


Jade und Austin: Sie will die Vergangenheit hinter sich lassen, doch mit ihm kann sie den Neuanfang wagen und wieder vertrauen.

Jade hat ein schlimmes Jahr hinter sich und ist erleichtert, ihrer Heimatstadt den Rücken kehren zu können. In New York will sie einen Neuanfang wagen und heuert in einem Café an, wo sie schließlich Olivia kennenlernt. Jade fällt es schwer, sich auf die junge Tänzerin mit den blauen Haaren einzulassen, sie lässt sich dann aber doch überreden, an einer ihrer Hip-Hop-Classes im Move-District-Studio teilzunehmen – ohne zu ahnen, dass sie dabei auf Austin treffen wird. Der gut aussehende Tänzer ist zwar ein Sprücheklopfer, dabei aber sympathisch und witzig. Jade und Austin merken schnell, dass es zwischen ihnen knistert, doch dann droht Jades Vergangenheit sie wieder einzuholen …

Mit Playlist im Buch!

Die »Move District«-Reihe bei Blanvalet:

Band 1: Dance into my World

Band 2: Step into my Heart

Band 3: Fly into my Soul

Alle Bände können auch unabhängig voneinander gelesen werden.

Produktdetails

Verkaufsrang 4770
Einband Taschenbuch
Erscheinungsdatum 20.09.2021
Verlag Blanvalet
Seitenzahl 496
Maße 20,6/13,7/4,2 cm
Gewicht 561 g
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-7341-1002-3

Weitere Bände von Move District

Kundenbewertungen

Durchschnitt
50 Bewertungen
Übersicht
32
14
2
2
0

Perfektes Wohlfühlbuch mit einer tollen Handlung
von einer Kundin/einem Kunden am 24.10.2021

New York, jobben im Café und tanzen geben einem beim lesen von Dance into my World bereits zum Einstieg einen so so tollen vibe! Ich habe mich nach den ersten Seiten bereits sehr wohl in dieser Atmosphäre gefühlt. Auch die Charakter im Café und im Move District habe ich direkt gemocht. Mit Jade bin ich zunächst nicht ganz warm g... New York, jobben im Café und tanzen geben einem beim lesen von Dance into my World bereits zum Einstieg einen so so tollen vibe! Ich habe mich nach den ersten Seiten bereits sehr wohl in dieser Atmosphäre gefühlt. Auch die Charakter im Café und im Move District habe ich direkt gemocht. Mit Jade bin ich zunächst nicht ganz warm geworden, aber mit der Zeit und den schönen beschreibenden Details hat sie sich für mich immer mehr präsent gemacht. Auch bei Austin hatte ich Anfangs das Gefühl, dass er relativ unbesonders sein würde. Auch das hat sich im Laufe der Geschichte gelegt und er hat sich zu einem sehr gut passenden Partner und einem leidenschaftlichen Charakter entwickelt. Von Anfang an zeigten sich einige Geheimnisse auf, die sich weiter verwickelt haben, sodass es für mich ab Mitte des Buches richtig richtig gut wurde. Mir haben die Handlungen sehr gut gefallen und besonders das Ende war für mich einfach perfekt. Es war nicht zu viel, nicht zu wenig und hat gut gepasst. Dance into my World ist für mich ein richtiges Wohlfühlbuch. Wer Lust auf diese wunderbare Stimmung und eine ganz tolle Wohlbühl-Welt hat, dem kann ich das Buch sehr ans Herz legen! Ich freue mich riesig auf die Fortsetzungen der Reihe.

Schön für Zwischendurch
von Avery Ann am 24.10.2021

Seit dem schlimmen Ereignis von vor 10 Monaten, ist Jade nicht mehr dieselbe. Sie braucht eine Auszeit und zieht von ihrer Heimatstadt Beckhaven nach New York, um an der renommierten Universität Parsons Modedesign zu studieren. Um Geld für ihre Wohnung zu verdienen muss sie sich einen Job suchen und beschließt im Cafe Larry Bew ... Seit dem schlimmen Ereignis von vor 10 Monaten, ist Jade nicht mehr dieselbe. Sie braucht eine Auszeit und zieht von ihrer Heimatstadt Beckhaven nach New York, um an der renommierten Universität Parsons Modedesign zu studieren. Um Geld für ihre Wohnung zu verdienen muss sie sich einen Job suchen und beschließt im Cafe Larry Bew zu arbeiten. Dort trifft sie die offene und aufgeweckte Tänzerin Olivia, die Jade sofort herzlich aufnimmt. Doch Jade kann seitjeher keine Bindungen mehr aufbauen, da sie Angst hat verletzt zu werden und hält Olivia auf Abstand. Diese lässt sich jedoch nicht abwimmeln und bleibt hartnäckig. Sie bringt Jade dazu mit ihr zur Tanzschule ´´Move District´´ zu gehen und dort das Tanzen zu lernen und zu genießen. Im Move District lernt Olivia den Selbstbewussten Austin kennen und schon bald wird klar, dass mehr zwischen ihnen ist als zuerst angenommen...doch ihre Vergangenheit droht Olivia einzuholen..... Die Autorin verfolge ich bereits lange auf diversen Plattformen und war deshalb total überrascht und gespannt auf ihre Move- District Trilogie. Da es in den Büchern um das Tanzen geht, war ich umso erfreuter und wollte es unbedingt lesen, denn leider gibt es ja nicht wirklich viele Bücher in denen die verschiedenen Tanzarten behandelt werden. COVER: Das Cover unterscheidet sich zwar nicht wirklich von all den anderen jetzigen Covern aus dem Genre New Adult/ Young Adult, doch trotzdem gefällt es mir sehr gut und ich könnte keinen Liebling von den jeweiligen drei Büchern wählen. Die Farben sind gut gewählt worden und es strahlt eine gewisse positive, warme Energie aus. Es gefällt mir, auch wenn das Cover reichlich wenig mit dem Thema Tanzen zu tun hat. SCHREIBSTIL: Der Schreibstil wurde recht einfach gehalten und es war angenehm und schnell zu lesen. Oftmals gab es etliche Wiederholungen, die sich sowohl auf das Aussehen anderer bezogen als auch auf die Protagonistin. Genervt hat es jedoch nicht wirklich und meinen Lesefluss beeinträchtigte es auch nicht. Mit dem Buch bin ich sehr schnell fertig geworden, da während dem Lesen die Zeit wie im Flug verging. CHARAKTERE: Die Protagonistin Jade war mir an gewissen Stellen zu kindlich oder unreif. Zwar mochte ich sie, jedoch hat sie das komplette Klischee einer schüchternen, kindlichen, Manns- abhängigen Frau erfüllt. Ihre Vergangenheit hat sie sehr geprägt, doch in manchen Entscheidungen war sie mir einfach nur zu inkompetent. Auch dieses ständige auf den Boden blicken hat mich irgendwann genervt, genauso wie ihr ständiges erröten. Naja, so viel dazu. Ihre beste Freundin Olivia mochte ich umso mehr. Sie besitzt eine humorvolle, offene und "freche" Art, die sie total sympathisch macht. Daher freue ich mich auch schon auf den zweiten Teil der Reihe und möchte unbedingt Olivias Geschichte lesen ;) Den Protagonisten Austin mochte ich auch sehr. Er war kein Bad Boy, doch besaß eine humorvolle, charmante Art und hatte auch mal den einen oder anderen Spruch auf Lager. Er ist auf jeden Fall Bookboyfriend- Material! Die Beziehung zwischen Jade und Austin ist auch einfach nur Zucker- beide sind füreinander da und unterstützen sich. FAZIT: Das Buch und die Geschichte besitzen eine wohlige Atmosphäre, bei der man sich wie zu Hause fühlt. Zwar ist es nicht wirklich tiefgründig oder (zumindest für mich) unglaublich emotional, jedoch ein gutes Buch für zwischendurch und zum abschalten. Aus der recht einfachen Geschichte, wurde eine wunderschöne, da die Umsetzung gut gelungen ist. Ich freue mich bereits darauf die anderen Bände zu lesen und empfehle die Reihe gerade Tanz- Liebhabern weiter!

Tanz dich in mein Herz
von einer Kundin/einem Kunden aus Essen am 23.10.2021

Maren Vivien Haase stellt uns in ihrem Debütroman „Dance into my world“ Jade vor. Jade ist gerade aus ihrem Heimatstädtchen in die Großstadt New York gezogen, um sich für ihre Bewerbung an der Design Hochschule zu bewerben und ihrem Heimatort zu entfliehen, nachdem sie dort vor zehn Monaten etwas schlimmes erleben musste. Um ihr... Maren Vivien Haase stellt uns in ihrem Debütroman „Dance into my world“ Jade vor. Jade ist gerade aus ihrem Heimatstädtchen in die Großstadt New York gezogen, um sich für ihre Bewerbung an der Design Hochschule zu bewerben und ihrem Heimatort zu entfliehen, nachdem sie dort vor zehn Monaten etwas schlimmes erleben musste. Um ihr Leben zu finanzieren, fängt sie im Larry Brew, einem Café an und trifft dort auf Olivia, die sie später mit dem Move District bekannt macht. Dort trifft Jade auf Austin. Ist sie bereit ihre Vergangenheit hinter sich zu lassen oder holt diese sie ein? Jade ist zu Beginn sehr von ihrer Vergangenheit geprägt und daher sehr verschlossen. Im Verlauf öffnet sie sich immer mehr und vertraut auch ihren Freunden und Austin ihre Geschichte an. Austin hat mir sehr gut gefallen. Er drängt Jade zu nichts und bleibt doch hartnäckig in seinem Bestreben mit Jade auszugehen. Das Nicht-Date gehört für mich zu den schönsten Szenen im Buch. Auch Austin bekommt mit dem Fortgang des Buches eine Tiefe und einen Background, der sicher für Band zwei noch interessant werden könnte. Olivia ist eine tolle Freundin für Jade und ihr ganzes Leben dreht sich ums Tanzen. Sie ist es, die das Tanzstudio Move District als Handlungsort einführt. Hier lernt Jade nicht nur das Tanzen kennen, sondern auch neue Freunde. Ich freue mich die freche und verrückte Olivia und ihre Geschichte im nächsten Band kennenzulernen. Ich mag, wie das Thema Tanz im Buch umgesetzt ist und dass Jade wirklich absolute Anfängerin ist. So bekommt auch der nicht Tanz affine Leser alles erklärt, was im Move District los ist. Das Tanzen fließt hier schön neben Jades Geschichte, ohne das Hauptaugenmerk von dieser zu nehmen. In Anbetracht der Personen, hoffe ich im nächsten Band noch mehr über das Tanzen lesen zu dürfen. Der Schreibstil der Autorin ist sehr angenehm und flüssig. Die Geschichte lässt sich leicht verfolgen und ist zwar in einigen Punkten zu erahnen, aber das stört gar nicht beim Lesen. Ein Highlight ist für mich das Cover. Die Farben leuchten warm und es strahlt hell. Insgesamt fand ich das Buch sehr angenehm zu lesen und das Happy End hat mich sehr glücklich gemacht. Ich freue mich darauf die Charaktere in den folgenden zwei Bänden wieder zu treffen und würde die Bücher allen Tanzfans empfehlen.


  • artikelbild-0
  • artikelbild-1
  • artikelbild-2
  • artikelbild-3
  • artikelbild-4
  • artikelbild-5
  • artikelbild-6
  • artikelbild-7