Slow Train

Slow Train

Eine Liebeserklärung an Europa heute in 25 Stationen

eBook

12,99 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Slow Train

Ebenfalls verfügbar als:

Taschenbuch

Taschenbuch

ab 16,50 €
eBook

eBook

ab 12,99 €

Beschreibung

Details

Format

ePUB

Kopierschutz

Nein

Family Sharing

Nein

Text-to-Speech

Nein

Erscheinungsdatum

09.02.2021

Verlag

DuMont Reiseverlag

Beschreibung

Details

Format

ePUB

eBooks im ePUB-Format erlauben eine dynamische Anpassung des Inhalts an die jeweilige Display-Größe des Lesegeräts. Das Format eignet sich daher besonders für das Lesen auf mobilen Geräten, wie z.B. Ihrem tolino, Tablets oder Smartphones.

Kopierschutz

Nein

Dieses eBook können Sie uneingeschränkt auf allen Geräten der tolino Familie, allen sonstigen eReadern und am PC lesen. Das eBook ist nicht kopiergeschützt und kann ein personalisiertes Wasserzeichen enthalten. Weitere Hinweise zum Lesen von eBooks mit einem personalisierten Wasserzeichen finden Sie unter Hilfe/Downloads.

Family Sharing

Nein

Mit Family Sharing können Sie eBooks innerhalb Ihrer Familie (max. sechs Mitglieder im gleichen Haushalt) teilen. Sie entscheiden selbst, welches Buch Sie mit welchem Familienmitglied teilen möchten. Auch das parallele Lesen durch verschiedene Familienmitglieder ist durch Family Sharing möglich. Um eBooks zu teilen oder geteilt zu bekommen, muss jedes Familienmitglied ein Konto bei einem tolino-Buchhändler haben. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe/Family-Sharing.

Text-to-Speech

Nein

Bedeutet Ihnen Stimme mehr als Text? Mit der Funktion text-to-speech können Sie sich im aktuellen tolino webReader das eBook vorlesen lassen. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe/text-to-speech.

Erscheinungsdatum

09.02.2021

Verlag

DuMont Reiseverlag

Seitenzahl

334 (Printausgabe)

Dateigröße

16976 KB

Auflage

1. Auflage

Übersetzt von

Astrid Gravert

Sprache

Deutsch

EAN

9783616491172

Weitere Bände von DuMont Welt - Menschen - Reisen

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

4.5

2 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Konto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

(1)

4 Sterne

(1)

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

"Alle Mann einsteigen bitte..."

Bewertung am 25.02.2021

Bewertungsnummer: 500599

Bewertet: eBook (ePUB)

Tom Chesshyre, ein britischer Reisejournalist, wollte den unerquicklichen Brexit-Debatten entfliehen und hat sich auf den Kontinent begeben, um das Europa zu „erfahren“, dem man ja nun bald den Rücken kehren würde. Er beginnt seine Zugreise in London und beendet sie in Venedig. Er nennt seine Reiseerzählung selbst eine „Liebeserklärung“ in 25 Stationen. Er macht Stopps in Frankreich, Belgien, Deutschland, Polen, der Ukraine, einigen Balkanstaaten, Österreich und Italien. Er wählt günstige Unterkünfte in Bahnhofsnähe und streift von dort aus mit wachen Augen und Ohren durch die Städte. Er spricht dabei mit Zufallsbekanntschaften, Schaffnern ebenso, wie Kellner, Touristen und Taxifahrern. Und dabei erfährt er viel über die Beschaffenheit und Befindlichkeiten vor Ort. Er nutzt die Zugfahrten, um sich auf die Ziele vorzubereiten, um dann auch vieles bestätigen zu können oder auch zu verwerfen. Es sind lohnende Stippvisiten, auf denen wir ihn begleiten. Aus vielen Fragmenten ergibt sich ein Bild. Ein Bild, das von Vielfalt und reicher, kontroverser Geschichte zeugt. Auf dieser Reise wird deutlich, was für eine Schatztruhe dieses Europa ist. Und das die Idee eines vereinten Europa zu wichtig und zu schön ist, um sie mit nationalstaatlichen „Nickeligkeiten“ aufs Spiel zu setzen. Eine mehr als lohnende Lektüre.
Melden

"Alle Mann einsteigen bitte..."

Bewertung am 25.02.2021
Bewertungsnummer: 500599
Bewertet: eBook (ePUB)

Tom Chesshyre, ein britischer Reisejournalist, wollte den unerquicklichen Brexit-Debatten entfliehen und hat sich auf den Kontinent begeben, um das Europa zu „erfahren“, dem man ja nun bald den Rücken kehren würde. Er beginnt seine Zugreise in London und beendet sie in Venedig. Er nennt seine Reiseerzählung selbst eine „Liebeserklärung“ in 25 Stationen. Er macht Stopps in Frankreich, Belgien, Deutschland, Polen, der Ukraine, einigen Balkanstaaten, Österreich und Italien. Er wählt günstige Unterkünfte in Bahnhofsnähe und streift von dort aus mit wachen Augen und Ohren durch die Städte. Er spricht dabei mit Zufallsbekanntschaften, Schaffnern ebenso, wie Kellner, Touristen und Taxifahrern. Und dabei erfährt er viel über die Beschaffenheit und Befindlichkeiten vor Ort. Er nutzt die Zugfahrten, um sich auf die Ziele vorzubereiten, um dann auch vieles bestätigen zu können oder auch zu verwerfen. Es sind lohnende Stippvisiten, auf denen wir ihn begleiten. Aus vielen Fragmenten ergibt sich ein Bild. Ein Bild, das von Vielfalt und reicher, kontroverser Geschichte zeugt. Auf dieser Reise wird deutlich, was für eine Schatztruhe dieses Europa ist. Und das die Idee eines vereinten Europa zu wichtig und zu schön ist, um sie mit nationalstaatlichen „Nickeligkeiten“ aufs Spiel zu setzen. Eine mehr als lohnende Lektüre.

Melden

Bewertung am 02.06.2021

Bewertungsnummer: 513673

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Der Autor schreibt über seine Reise quer durch Europa. Die meiste Zeit verbringt er in Zügen, was Teil seiner Reise ist. Sein lockerer Schreibstil hat mir gut gefallen und seine Begeisterung für Züge war ansteckend. Perfekt geeignet für lange Zugfahrten.
Melden

Bewertung am 02.06.2021
Bewertungsnummer: 513673
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Der Autor schreibt über seine Reise quer durch Europa. Die meiste Zeit verbringt er in Zügen, was Teil seiner Reise ist. Sein lockerer Schreibstil hat mir gut gefallen und seine Begeisterung für Züge war ansteckend. Perfekt geeignet für lange Zugfahrten.

Melden

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

Slow Train

von Tom Chesshyre

4.5

0 Bewertungen filtern

Die Leseprobe wird geladen.
  • Slow Train