Im Ruin

Im Ruin

eBook

€ 18,99 inkl. gesetzl. MwSt.

Weitere Formate

Beschreibung

Katharina betreibt im Wiener Bezirk Favoriten eine kleine Bar. Das "Ruin" ist Zufluchtsort und Auffangbecken so mancher gestrandeten Persönlichkeit. Hier sind alle willkommen, um sich ein wenig vom Leben zu erholen. Katharina und ihre unkonventionelle Freundin Sabina schmeißen den Laden mit viel Verve und Humor. Zumindest war das früher so. Denn nach dem Tod ihres Freundes David fällt es Katharina schwer, sich an ein neues Leben ohne ihn zu gewöhnen. Bis eines Nachts ein geheimnisvoller neuer Gast hereinschneit und es sich von nun an jeden Abend am besten Platz des Lokals bequem macht. Zwischen Ari und Katharina entsteht eine Freundschaft, die beide bitter nötig haben ...
Ein charmantes und spritziges Großstadtmärchen über Freunde, jede Menge Musik, die Neunzigerjahre und über Wien und die Ränder der Stadt.

Barbara Kadletz, geboren 1981, lebt und arbeitet als Buchhändlerin in Wien. Wenn sie nicht die Bücher anderer verkauft, schreibt sie an ihren eigenen Texten oder spricht über Literatur - als Moderatorin, Rezensentin oder in ihrem wöchentlichen Blog "Das Buch zum Wochenende". Bisher Veröffentlichungen von Theaterstücken und Kurzgeschichten. 2. Platz beim FM4-Literaturwettbewerb Wortlaut 2018, Shortlist für den Buchblog Award 2019 & 2020.

Details

Format

ePUB 3

Kopierschutz

Nein

Family Sharing

Ja

Text-to-Speech

Ja

Erscheinungsdatum

22.02.2021

Verlag

Edition Atelier

Beschreibung

Details

Format

ePUB 3

eBooks im ePUB 3-Format erlauben eine dynamische Anpassung des Inhalts an die jeweilige Display-Größe des Lesegeräts. Das Format eignet sich daher besonders für das Lesen auf mobilen Geräten, wie z.B. Ihrem tolino, Tablets oder Smartphones.

Kopierschutz

Nein

Dieses eBook können Sie uneingeschränkt auf allen Geräten der tolino Familie, allen sonstigen eReadern und am PC lesen. Das eBook ist nicht kopiergeschützt und kann ein personalisiertes Wasserzeichen enthalten. Weitere Hinweise zum Lesen von eBooks mit einem personalisierten Wasserzeichen finden Sie unter Hilfe/Downloads.

Family Sharing

Ja

Mit Family Sharing können Sie eBooks innerhalb Ihrer Familie (max. sechs Mitglieder im gleichen Haushalt) teilen. Sie entscheiden selbst, welches Buch Sie mit welchem Familienmitglied teilen möchten. Auch das parallele Lesen durch verschiedene Familienmitglieder ist durch Family Sharing möglich. Um eBooks zu teilen oder geteilt zu bekommen, muss jedes Familienmitglied ein Konto bei einem tolino-Buchhändler haben. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe/Family-Sharing.

Text-to-Speech

Ja

Bedeutet Ihnen Stimme mehr als Text? Mit der Funktion text-to-speech können Sie sich im aktuellen tolino webReader das eBook vorlesen lassen. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe/text-to-speech.

Erscheinungsdatum

22.02.2021

Verlag

Edition Atelier

Seitenzahl

224 (Printausgabe)

Dateigröße

2473 KB

Auflage

2. Auflage

Sprache

Deutsch

EAN

9783990650530

Das meinen unsere Kund*innen

4.4

5 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Modern und poetisch, easy, würde Katharina sagen

Circlestones Books Blog am 18.01.2022

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

„Man kann auch an einem guten Ort auf einer Irrfahrt sein. Man irrt dabei halt nicht durch die Welt, sondern dreht sich immer auf der Stelle, permanent im Kreis herum.“ (Zitat Seite 73, 74) Inhalt Als David und Katharina das kleine Lokal im zehnten Wiener Gemeindebezirk von den alten Vorbesitzern übernehmen, liegt ihr Leben noch vor ihnen, denken sie. Jetzt ist David tot und Katharina. erst dreinundreißig Jahre alt, ist damit beschäftigt, das Leben im Andenken an ihn und die gemeinsame Vergangenheit weiterzuführen, sie funktioniert (meistens), und an weniger guten Tagen verlässt sie sich auf ihre Mitarbeiterin und beste Freundin Sabina. Ari ist auf der Flucht aus seinem Leben und landet durch Zufall in Wien. Schlaflos, erstaunt und verwirrt streift er durch Favoriten, diesen besonderen Bezirk, gleichsam eine Insel in der Großstadt, und entdeckt plötzlich diese kleine Bar „Ruin“ im Erdgeschoss eines ungewöhnlichen Hauses. Bekannt für den hervorragenden Kaffee, bietet das „Ruin“ seinen Gästen Frühstück ab siebzehn Uhr und dazu Getränke bis spät in die Nacht hinein. Es ist neunzehn Uhr, ein besonders gemütlicher Tisch in einer Nische ist frei und Ari hat Lust auf Frühstück, von nun an täglich, immer pünktlich um neunzehn Uhr. Thema und Genre In diesem Roman geht es um Veränderungen, die Suche nach einem neuen oder alten Platz im eigenen Leben, um Trauer, Verlust, Freundschaft und um Wien und ein typisches Grätzellokal, das für die unterschiedlichsten Menschen so etwas wie Geborgenheit und Heimat bedeutet. Charaktere Die Figuren dieser Geschichte sind moderne Großstadtmenschen. Einfühlsam und humorvoll lässt die Autorin sie auch unkonventionelle Wege gehen, während sie realistisch die Probleme und Konflikte schildert. Gerade weil sie bisher nicht Teil eines gemeinsamen Lebens waren, können Katharina und Ari einander unvoreingenommen begegnen und auch dort interessierte und kritische Fragen stellen, wo andere aus Rücksicht und Sorge dies nicht tun. Handlung und Schreibstil Die Geschichte spielt in Wien, genau gesagt, im zehnten Wiener Gemeindebezirk, und der Zeitrahmen umfasst weniger als ein Jahr, vom Spätsommer bis zum nächsten Frühling. Rückblenden in Form von Katharinas Erinnerungen ergänzen die aktuelle Handlung, in der auch immer die entsprechende Musik mitklingt. Die Sprache der Autorin ist modern, manchmal kantig, grantig, aber immer auch charmant, Eigenschaften, mit denen man auch Wien und das Wienerische beschreiben könnte. „Easy“, wie Katharina zu sagen pflegt. Fazit „Romantischer Dadaismus“, diesen Begriff erfinden Katharina und Ari in einem Dialog in Bezug auf ihre unterschiedlichen Strategien, wieder in das eigenen Leben zu finden, und besser kann man diese kluge, poetische Geschichte nicht beschreiben.

Modern und poetisch, easy, würde Katharina sagen

Circlestones Books Blog am 18.01.2022
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

„Man kann auch an einem guten Ort auf einer Irrfahrt sein. Man irrt dabei halt nicht durch die Welt, sondern dreht sich immer auf der Stelle, permanent im Kreis herum.“ (Zitat Seite 73, 74) Inhalt Als David und Katharina das kleine Lokal im zehnten Wiener Gemeindebezirk von den alten Vorbesitzern übernehmen, liegt ihr Leben noch vor ihnen, denken sie. Jetzt ist David tot und Katharina. erst dreinundreißig Jahre alt, ist damit beschäftigt, das Leben im Andenken an ihn und die gemeinsame Vergangenheit weiterzuführen, sie funktioniert (meistens), und an weniger guten Tagen verlässt sie sich auf ihre Mitarbeiterin und beste Freundin Sabina. Ari ist auf der Flucht aus seinem Leben und landet durch Zufall in Wien. Schlaflos, erstaunt und verwirrt streift er durch Favoriten, diesen besonderen Bezirk, gleichsam eine Insel in der Großstadt, und entdeckt plötzlich diese kleine Bar „Ruin“ im Erdgeschoss eines ungewöhnlichen Hauses. Bekannt für den hervorragenden Kaffee, bietet das „Ruin“ seinen Gästen Frühstück ab siebzehn Uhr und dazu Getränke bis spät in die Nacht hinein. Es ist neunzehn Uhr, ein besonders gemütlicher Tisch in einer Nische ist frei und Ari hat Lust auf Frühstück, von nun an täglich, immer pünktlich um neunzehn Uhr. Thema und Genre In diesem Roman geht es um Veränderungen, die Suche nach einem neuen oder alten Platz im eigenen Leben, um Trauer, Verlust, Freundschaft und um Wien und ein typisches Grätzellokal, das für die unterschiedlichsten Menschen so etwas wie Geborgenheit und Heimat bedeutet. Charaktere Die Figuren dieser Geschichte sind moderne Großstadtmenschen. Einfühlsam und humorvoll lässt die Autorin sie auch unkonventionelle Wege gehen, während sie realistisch die Probleme und Konflikte schildert. Gerade weil sie bisher nicht Teil eines gemeinsamen Lebens waren, können Katharina und Ari einander unvoreingenommen begegnen und auch dort interessierte und kritische Fragen stellen, wo andere aus Rücksicht und Sorge dies nicht tun. Handlung und Schreibstil Die Geschichte spielt in Wien, genau gesagt, im zehnten Wiener Gemeindebezirk, und der Zeitrahmen umfasst weniger als ein Jahr, vom Spätsommer bis zum nächsten Frühling. Rückblenden in Form von Katharinas Erinnerungen ergänzen die aktuelle Handlung, in der auch immer die entsprechende Musik mitklingt. Die Sprache der Autorin ist modern, manchmal kantig, grantig, aber immer auch charmant, Eigenschaften, mit denen man auch Wien und das Wienerische beschreiben könnte. „Easy“, wie Katharina zu sagen pflegt. Fazit „Romantischer Dadaismus“, diesen Begriff erfinden Katharina und Ari in einem Dialog in Bezug auf ihre unterschiedlichen Strategien, wieder in das eigenen Leben zu finden, und besser kann man diese kluge, poetische Geschichte nicht beschreiben.

Zur richtigen Zeit am richtigen Ort

Bewertung aus Hof am 23.03.2021

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

… findet sich Ari eines Abends im schönen Wien. „Ruin“ heißt die Kneipe und passt so ziemlich zu seinem Gemütszustand, denn der junge Mann ist auf der Flucht vor seiner Wohnung, seinem Leben und voran sich selbst. Dass er dabei nicht der einzige Verlorene ist, stellt er nach und nach fest und findet sein Zuhause bald in einer Ecknische, wo er pünktlich sein fettiges Frühstück bestellt und wo Katharina auf ihn wartet... . Katharina ist die Wirtin. Ergänzt wird sie durch ihre beste Freundin Sabina, die sie bei allem unterstützt. Es wird relativ schnell klar, dass alle in diesem Buch entweder schwere Verluste erlitten haben oder an einem großen Problem zu knabbern haben, entweder einsam oder allein sind und sich hier gegenseitig ein Zuhause geben. Der Leser erlebt gemeinsam mit Ari und Katha neben einer Menge Lokalhumor auch die Arten und die Grenzen einer Freundschaft und wie zwei sich völlig unbekannte Menschen ein neues Leben schenken können, ohne weiter daran teilzuhaben. Der Abschluss war mir persönlich zu plötzlich, zu facettenreich sind die Protagonisten, um einen solchen Cut machen zu können. Aber vielleicht kommt ja noch eine Fortsetzung?!

Zur richtigen Zeit am richtigen Ort

Bewertung aus Hof am 23.03.2021
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

… findet sich Ari eines Abends im schönen Wien. „Ruin“ heißt die Kneipe und passt so ziemlich zu seinem Gemütszustand, denn der junge Mann ist auf der Flucht vor seiner Wohnung, seinem Leben und voran sich selbst. Dass er dabei nicht der einzige Verlorene ist, stellt er nach und nach fest und findet sein Zuhause bald in einer Ecknische, wo er pünktlich sein fettiges Frühstück bestellt und wo Katharina auf ihn wartet... . Katharina ist die Wirtin. Ergänzt wird sie durch ihre beste Freundin Sabina, die sie bei allem unterstützt. Es wird relativ schnell klar, dass alle in diesem Buch entweder schwere Verluste erlitten haben oder an einem großen Problem zu knabbern haben, entweder einsam oder allein sind und sich hier gegenseitig ein Zuhause geben. Der Leser erlebt gemeinsam mit Ari und Katha neben einer Menge Lokalhumor auch die Arten und die Grenzen einer Freundschaft und wie zwei sich völlig unbekannte Menschen ein neues Leben schenken können, ohne weiter daran teilzuhaben. Der Abschluss war mir persönlich zu plötzlich, zu facettenreich sind die Protagonisten, um einen solchen Cut machen zu können. Aber vielleicht kommt ja noch eine Fortsetzung?!

Unsere Kund*innen meinen

Im Ruin

von Barbara Kadletz

4.4

0 Bewertungen filtern

Unsere Buch­händler*innen meinen

Profilbild von Andrea Gangl

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Andrea Gangl

Thalia Wien - Mariahilfer Straße

Zum Portrait

5/5

Im Ruin

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Das "Ruin", eine Bar in Wien Favoriten, wird von Katharina und ihrer Freundin Sabina betrieben. Eine "Auffangstation" für alle möglichen Leute und Charaktere. Auch für den geheimnisvollen Ari wird das Ruin zu seinem zweiten Wohnzimmer. Zwischen den beiden entsteht eine tiefe und wahre Freundschaft, die beide so dringend brauchen. Ein wunderschön, melancholisch geschriebener Roman - auch schon wegen der verschiedensten Ecken Wiens, in die uns die Autorin mitnimmt.
5/5

Im Ruin

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Das "Ruin", eine Bar in Wien Favoriten, wird von Katharina und ihrer Freundin Sabina betrieben. Eine "Auffangstation" für alle möglichen Leute und Charaktere. Auch für den geheimnisvollen Ari wird das Ruin zu seinem zweiten Wohnzimmer. Zwischen den beiden entsteht eine tiefe und wahre Freundschaft, die beide so dringend brauchen. Ein wunderschön, melancholisch geschriebener Roman - auch schon wegen der verschiedensten Ecken Wiens, in die uns die Autorin mitnimmt.

Andrea Gangl
  • Andrea Gangl
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Unsere Buchhändler*innen meinen

Im Ruin

von Barbara Kadletz

0 Rezensionen filtern

Die Leseprobe wird geladen.
  • Im Ruin