Der Club der toten Sticker
Band 8

Der Club der toten Sticker

Kommissar Seifferheld ermittelt

eBook

12,99 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Der Club der toten Sticker

Ebenfalls verfügbar als:

Hörbuch

Hörbuch

ab 9,99 €
Taschenbuch

Taschenbuch

ab 13,00 €
eBook

eBook

ab 12,99 €

Beschreibung

Details

Format

ePUB

Kopierschutz

Nein

Family Sharing

Ja

Text-to-Speech

Ja

Erscheinungsdatum

01.02.2021

Verlag

Haymon Verlag

Beschreibung

Details

Format

ePUB

eBooks im ePUB-Format erlauben eine dynamische Anpassung des Inhalts an die jeweilige Display-Größe des Lesegeräts. Das Format eignet sich daher besonders für das Lesen auf mobilen Geräten, wie z.B. Ihrem tolino, Tablets oder Smartphones.

Kopierschutz

Nein

Dieses eBook können Sie uneingeschränkt auf allen Geräten der tolino Familie, allen sonstigen eReadern und am PC lesen. Das eBook ist nicht kopiergeschützt und kann ein personalisiertes Wasserzeichen enthalten. Weitere Hinweise zum Lesen von eBooks mit einem personalisierten Wasserzeichen finden Sie unter Hilfe/Downloads.

Family Sharing

Ja

Mit Family Sharing können Sie eBooks innerhalb Ihrer Familie (max. sechs Mitglieder im gleichen Haushalt) teilen. Sie entscheiden selbst, welches Buch Sie mit welchem Familienmitglied teilen möchten. Auch das parallele Lesen durch verschiedene Familienmitglieder ist durch Family Sharing möglich. Um eBooks zu teilen oder geteilt zu bekommen, muss jedes Familienmitglied ein Konto bei einem tolino-Buchhändler haben. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe/Family-Sharing.

Text-to-Speech

Ja

Bedeutet Ihnen Stimme mehr als Text? Mit der Funktion text-to-speech können Sie sich im aktuellen tolino webReader das eBook vorlesen lassen. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe/text-to-speech.

Erscheinungsdatum

01.02.2021

Verlag

Haymon Verlag

Seitenzahl

296 (Printausgabe)

Dateigröße

7396 KB

Auflage

1. Auflage

Sprache

Deutsch

EAN

9783709939390

Weitere Bände von Seifferheld-Krimis

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

4.8

20 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Konto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

(0)

2 Sterne

1 Sterne

(0)

Sticker sticken gefährlich

Isabellepf aus Gaggenau am 12.03.2021

Bewertungsnummer: 1465453

Bewertet: eBook (ePUB)

"Der Club der toten Sticker" von Tatjana Kruse, ist ein unterhaltsam und zum Dauerschmunzeln anregender Krimiroman, indem Siggi Seifferheld, Ex-Kommissar im Unruhestand ermittelt. Siggi Seifferheld, Ex-Kommissar und begnadeter Sticker gehen seine Stickerkameraden hops. Denn ein Schleudermörder hat es auf den Club der Sticker abgesehen und schleudert einen nach dem anderen um. Doch ehe sich Siggi versieht wird der Ex-Kommissar im Ruhestand zum Tatverdächtigen, denn alle Indizien sprechen gegen ihn. Ist der prominente Männersticker durchgedreht oder hat es jemand auf ihn Abgesehen? Vielleicht ein Stricker oder sogar sein Erzrivale .... Tatjana Kruse schafft es vortrefflich Krimi und Komödie miteinander verschmelzen zu lassen, in dem nicht nur jeder Seite mit neuen Pointen überrascht, sondern beim lesen auch gehörig, Spannung, Action und Nervenkitzel aufkommt. Mit ihrem fesselnd, humorvoll und wortgewandt pfiffigen Schreisbsil, fühlt man sich als Leser quasi von der ersten Seite mitten in Siggi Seifferhelds Imperium und erlebt das aufkommende Schlamassel hautnah auf Augenhöhe. Auch jede Menge Situationskomik, Wortwitz und ein Fettnäpfchen jagt das Andere, reihen sich gekonnt aneinander, sodass ich gezwungen war, mir eine neue Faltencreme für meine neu gewonnen Lachfältchen zuzulegen. Doch auch die Charaktere allen Voran Ex-Kommisar im Unruhestand Siggi mochte ich total gerne und habe bis zu Schluss mit ihm mitgefiebert. Aber auch der restliche Seifferheld Clan, insbesondere Irmi und Gattin Marianne, die zwar eher im Hintergrund agierte und doch ihren Gatten immer zur unpässlichsten Zeit zu kontaktieren wusste, sowie Drogenhund Onis tragen zu bester Leseunterhaltung bei. Zu erwähnen sei natürlich auch Ghostwriterin Gunda Selund, die für mich etwas von der rasenden Reporterin hatte und Erzrivale Arno Siegmann, um nur einige der Charaktere genannt zu haben. Die nicht zu langen und eher kurzen Kapitel, mit zum kreischen lustigen Überschriften, aber auch humorvoll ausformulierte Polizeiberichte, beleben die Geschichte und sorgen für ein zügiges vorankommen. Auch der Spannungsbogen ist konstant gleichbleibend, die Handlung durchgehend fesselnd und liest sich auch für Nichtkenner der Reihe problemlos. Und am Schluss sorgt ein fulminantes Ende und eine Reihe an möglichen Tatverdächtigen, für einen grossartigen Abschluss. Zwar hat Siggi in diesem Band einige seiner Stickerkollegen verloren, mich aber als Fan definitiv dazugewonnen. Insgesamt ein großartiger Lesespass, dem man unbedingt gelesen haben sollte.
Melden

Sticker sticken gefährlich

Isabellepf aus Gaggenau am 12.03.2021
Bewertungsnummer: 1465453
Bewertet: eBook (ePUB)

"Der Club der toten Sticker" von Tatjana Kruse, ist ein unterhaltsam und zum Dauerschmunzeln anregender Krimiroman, indem Siggi Seifferheld, Ex-Kommissar im Unruhestand ermittelt. Siggi Seifferheld, Ex-Kommissar und begnadeter Sticker gehen seine Stickerkameraden hops. Denn ein Schleudermörder hat es auf den Club der Sticker abgesehen und schleudert einen nach dem anderen um. Doch ehe sich Siggi versieht wird der Ex-Kommissar im Ruhestand zum Tatverdächtigen, denn alle Indizien sprechen gegen ihn. Ist der prominente Männersticker durchgedreht oder hat es jemand auf ihn Abgesehen? Vielleicht ein Stricker oder sogar sein Erzrivale .... Tatjana Kruse schafft es vortrefflich Krimi und Komödie miteinander verschmelzen zu lassen, in dem nicht nur jeder Seite mit neuen Pointen überrascht, sondern beim lesen auch gehörig, Spannung, Action und Nervenkitzel aufkommt. Mit ihrem fesselnd, humorvoll und wortgewandt pfiffigen Schreisbsil, fühlt man sich als Leser quasi von der ersten Seite mitten in Siggi Seifferhelds Imperium und erlebt das aufkommende Schlamassel hautnah auf Augenhöhe. Auch jede Menge Situationskomik, Wortwitz und ein Fettnäpfchen jagt das Andere, reihen sich gekonnt aneinander, sodass ich gezwungen war, mir eine neue Faltencreme für meine neu gewonnen Lachfältchen zuzulegen. Doch auch die Charaktere allen Voran Ex-Kommisar im Unruhestand Siggi mochte ich total gerne und habe bis zu Schluss mit ihm mitgefiebert. Aber auch der restliche Seifferheld Clan, insbesondere Irmi und Gattin Marianne, die zwar eher im Hintergrund agierte und doch ihren Gatten immer zur unpässlichsten Zeit zu kontaktieren wusste, sowie Drogenhund Onis tragen zu bester Leseunterhaltung bei. Zu erwähnen sei natürlich auch Ghostwriterin Gunda Selund, die für mich etwas von der rasenden Reporterin hatte und Erzrivale Arno Siegmann, um nur einige der Charaktere genannt zu haben. Die nicht zu langen und eher kurzen Kapitel, mit zum kreischen lustigen Überschriften, aber auch humorvoll ausformulierte Polizeiberichte, beleben die Geschichte und sorgen für ein zügiges vorankommen. Auch der Spannungsbogen ist konstant gleichbleibend, die Handlung durchgehend fesselnd und liest sich auch für Nichtkenner der Reihe problemlos. Und am Schluss sorgt ein fulminantes Ende und eine Reihe an möglichen Tatverdächtigen, für einen grossartigen Abschluss. Zwar hat Siggi in diesem Band einige seiner Stickerkollegen verloren, mich aber als Fan definitiv dazugewonnen. Insgesamt ein großartiger Lesespass, dem man unbedingt gelesen haben sollte.

Melden

Hilfe, die Sticker sterben …

Sikal am 07.04.2021

Bewertungsnummer: 1477518

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Mittlerweile gibt es bereits den achten Band der Reihe rund um Ex-Kommissar Siggi Seifferheld. Und wieder darf man sich über eine humorvolle Krimikomödie aus der Feder von Tatjana Kruse freuen. Denn sie kann auch dieses Mal wieder keine Bilder und Szenen gescheut, um mit skurrilen Kombinationen das Leserherz höherschlagen zu lassen … Doch jetzt erst Mal von Anfang an. Als im Männer-Stickclub in Schwäbisch Hall ein Mitglied nach dem anderen von einer Präzisionsschleuder hingerafft wird und am laufenden Band die Autogrammkarte des Stickerkönigs Siggi Seifferheild an den Tatorten auftaucht, scheint der Fall sehr mysteriös zu werden. Denn wer hat ein Interesse daran, das Stickerherz nicht weiterschlagen zu lassen? Ein Konkurrent aus dem Männer-Sticker-Milieu? Oder eine eifersüchtige Ehefrau? Vielleicht ein Neider aus dem Club der Strrricker? Oder vielleicht war es letztendlich doch Siggi Seifferheld selbst, der keine Stick-Konkurrenz duldet – leider gehen von dieser Variante auch seine ehemaligen Kollegen der Mordkommission aus. Und obwohl Siggi seiner Marianne ganz fest versprochen hat, sich aus dem Ermittlerfeld endgültig zurückzuziehen, ist es dieses Mal ja gar nicht anders möglich. Denn schneller als ihm lieb ist, ist Siggi wieder mitten in den Ermittlungen gefangen. Dieses Mal wird er nicht von den Seifferheld-Frauen unterstützt, die durch Abwesenheit glänzen – sondern dieses Mal wird es auch beziehungstechnisch gefährlich für Siggi, wird er doch von der rothaarigen Gunda Selund unterstützt, die Siggi ziemlich aus dem Konzept bringt. Und nicht nur deshalb, weil besagte Dame unbedingt eine Autobiografie über Sticker-Siggi schreiben will. Wie gewohnt, sind die Krimis der Autorin nicht von einer Blutspur durchzogen. Ganz im Gegenteil, trotz einiger Leichen, punktet der Wohlfühlkrimi mit herzallerliebster Situationskomik zum Schreien und amüsanten Dialogen, ganz zu schweigen vom Protagonisten, der mir bereits in den Vorgängerbänden ans Herz gewachsen ist. Schade fand ich nur, dass die Seifferheld-Frauenpower nur einmal kurz „zuschlagen“ konnte. Schwester Irmi und Ehefrau Marianne sind ansonsten auch ermittlungstechnisch eine Stütze. Wieder ein rundum gelungener Krimi, der für unterhaltsame Lesestunden sorgt. 5 Sterne, was sonst?
Melden

Hilfe, die Sticker sterben …

Sikal am 07.04.2021
Bewertungsnummer: 1477518
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Mittlerweile gibt es bereits den achten Band der Reihe rund um Ex-Kommissar Siggi Seifferheld. Und wieder darf man sich über eine humorvolle Krimikomödie aus der Feder von Tatjana Kruse freuen. Denn sie kann auch dieses Mal wieder keine Bilder und Szenen gescheut, um mit skurrilen Kombinationen das Leserherz höherschlagen zu lassen … Doch jetzt erst Mal von Anfang an. Als im Männer-Stickclub in Schwäbisch Hall ein Mitglied nach dem anderen von einer Präzisionsschleuder hingerafft wird und am laufenden Band die Autogrammkarte des Stickerkönigs Siggi Seifferheild an den Tatorten auftaucht, scheint der Fall sehr mysteriös zu werden. Denn wer hat ein Interesse daran, das Stickerherz nicht weiterschlagen zu lassen? Ein Konkurrent aus dem Männer-Sticker-Milieu? Oder eine eifersüchtige Ehefrau? Vielleicht ein Neider aus dem Club der Strrricker? Oder vielleicht war es letztendlich doch Siggi Seifferheld selbst, der keine Stick-Konkurrenz duldet – leider gehen von dieser Variante auch seine ehemaligen Kollegen der Mordkommission aus. Und obwohl Siggi seiner Marianne ganz fest versprochen hat, sich aus dem Ermittlerfeld endgültig zurückzuziehen, ist es dieses Mal ja gar nicht anders möglich. Denn schneller als ihm lieb ist, ist Siggi wieder mitten in den Ermittlungen gefangen. Dieses Mal wird er nicht von den Seifferheld-Frauen unterstützt, die durch Abwesenheit glänzen – sondern dieses Mal wird es auch beziehungstechnisch gefährlich für Siggi, wird er doch von der rothaarigen Gunda Selund unterstützt, die Siggi ziemlich aus dem Konzept bringt. Und nicht nur deshalb, weil besagte Dame unbedingt eine Autobiografie über Sticker-Siggi schreiben will. Wie gewohnt, sind die Krimis der Autorin nicht von einer Blutspur durchzogen. Ganz im Gegenteil, trotz einiger Leichen, punktet der Wohlfühlkrimi mit herzallerliebster Situationskomik zum Schreien und amüsanten Dialogen, ganz zu schweigen vom Protagonisten, der mir bereits in den Vorgängerbänden ans Herz gewachsen ist. Schade fand ich nur, dass die Seifferheld-Frauenpower nur einmal kurz „zuschlagen“ konnte. Schwester Irmi und Ehefrau Marianne sind ansonsten auch ermittlungstechnisch eine Stütze. Wieder ein rundum gelungener Krimi, der für unterhaltsame Lesestunden sorgt. 5 Sterne, was sonst?

Melden

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

Der Club der toten Sticker

von Tatjana Kruse

4.8

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Der Club der toten Sticker