Tale of Magic: Die Legende der Magie 1 – Eine geheime Akademie

Tale of Magic Band 1

Chris Colfer

Die Leseprobe wird geladen.
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
18,90
18,90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Sofort lieferbar,  Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert ,  Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
Sofort lieferbar
Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden

Weitere Formate

gebundene Ausgabe

€ 18,90

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

€ 16,99

Accordion öffnen

Hörbuch (CD)

€ 14,29

Accordion öffnen

Hörbuch-Download

€ 15,95

Accordion öffnen

Beschreibung


Willkommen in Madame Weatherberrys geheimer Akademie!

Brystal Evergreen liebt Bücher. Aber im Südlichen Königreich, wo sie lebt, ist Lesen für sie verboten. Als sie trotzdem an ein geheimnisvolles Buch gerät, ändert sich ihr Leben für immer: Brystal erfährt, dass sie magische Fähigkeiten besitzt! Sie wird an einer geheimen Akademie aufgenommen, wo sie zusammen mit anderen Schülern in guter Magie ausgebildet wird.

Doch die magische Gemeinschaft kennt nicht nur gute, sondern auch böse Magie. Brystal, die zu Erstaunlichem bestimmt ist, findet sich mit ihren Freunden plötzlich inmitten eines Kampfs gegen finsterste Hexenkraft wieder. Und nicht nur die Zukunft der Akademie ist in Gefahr – sondern das Schicksal der ganzen Welt.

Wie Chris Colfers erste Erfolgsserie »Land of Stories« stand auch »Tale of Magic« monatelang auf der New York-Times Bestsellerliste. Die neue magische Serie besticht als Feuerwerk der Phantasie und mit einer mutigen Heldin, die sich gegen Ungerechtigkeit wehrt. Ein Muss für »Land of Stories«-Fans – und alle Leser die große, phantastische Abenteuer lieben!

»Ein durch und durch erfüllendes Abenteuer, auch für Colfer-Neulinge.«

Publisher’s Weekly

»Eingebettet in Magie und Märchen bietet Colfer den Lesern viele Denkanstöße über Identität und Akzeptanz. Mitreißend!«

Booklist

»Fesselnde Fantasy voller Energie, die den Lesern kurze Nächte und großartige Träume bescheren wird.«

School Library Journal

 

Alle Bände der Serie »Tale of Magic. Die Legende der Magie«:

Band 1: Eine geheime Akademie 

Band 2: Eine dunkle Verschwörung

Ein unglaublich toller Auftakt einer neuen fantasievollen Reihe von Chris Colfer.

Produktdetails

Verkaufsrang 6357
Einband gebundene Ausgabe
Altersempfehlung ab 11 Jahr(e)
Erscheinungsdatum 10.03.2021
Illustrator Brandon Dorman
Verlag FISCHER Sauerländer
Seitenzahl 464
Maße 21,8/14,5/4,5 cm
Gewicht 703 g
Auflage 1. Auflage
Originaltitel A Tale of Magic
Übersetzer Naemi Schuhmacher
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-7373-5784-5

Weitere Bände von Tale of Magic

Das meinen unsere Kund*innen

4.7/5.0

47 Bewertungen

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

1 Sterne

4/5

Ein glanzvoller Auftakt zu Brystals Geschichte

Bücherschicksal am 23.06.2021

Bewertet: Buch (gebundene Ausgabe)

Meinung: „Tale of Magic: Eine Geheime Akademie“ von Chris Colfer hat schon einmal eines: ein mehr als einladendes Cover. Fantasiewesen und eine mysteriöse Akademie eines Schlosses würdig ziehen die Leser bereits bei dessen Anblick unerbittlich in die Szenerie und damit in die Geschichte von Brystal Evergreen! Sie ist ein Mädchen, das sich mehr von ihrem Leben erhofft, als die für sie vorgesehene Zukunft diktiert von ihrem Königreich. Sie sieht sich einer unterdrückten Gesellschaft gegenüber. Jeder hat seinen Pfad dort zu bestreiten, strikt wie es das System es wünscht. Nichts davon passt zu Brystals Zukunftswünschen. Brystal Evergreen ist ein neugieriges Mädchen mit einer ausgeprägten Schwäche für duftende Buchseiten. Auch Verbote hindern sie nicht ihrer Leidenschaft hingebungsvoll nachzugehen. Ich mochte ihren Charakter sehr, wie sie sich gegen ihre vorbestimmte Zukunft windet. Sie ist auf der Suche nach Anerkennung und Akzeptanz. Brystal ist klug und hat wundervolle Eigenschaften, die wir in der Geschichte kennenlernen dürfen. Tapfer stellt sich Brystal finsteren Mächten und lernt ihre eigenen Fähigkeiten einzuschätzen und zu nutzen. Freundschaften werden geschlossen während das Böse bereits auf sie lauert. Stimmungsvoll wird der Leser tiefer und tiefer in diese Welt gesogen und stellt sich mit Brystal schier unlösbaren Aufgaben. Wer ist letztlich böse und wer gut oder gibt es doch etwas dazwischen? Von dem unsicheren Mädchen zu Beginn bleibt am Ende von Band 1 wenig übrig. Am Ende ging mir aber eine Entwicklung doch etwas zu ruckartig vonstatten. Auf Brystals Wegen lernen wir allerhand interessante Weggefährten kennen und lieben und einige auch unglaublich zu schätzen. Alle sind einzigartig, und in jedem kann man etwas Besonderes ausmachen. Der Schreibstil ist von Anfang an fesselnd und detailliert. Allerhand Wendungen und Überraschungen lauern auf den neugierigen Leser. Auch die etwas ernstere Thematik, hübsch innerhalb der Geschichte verpackt, z. B. Gleichberechtigung sowie die weiteren politischen Aspekte dieser Fantasywelt waren reizvoll. Mehr als genug Gedankengänge wurden dadurch aktiv, wie z.B. würde ich gewisse Probleme lösen oder Dinge ändern. Fazit: Es ist ein glanzvoller Auftakt zu Brystals Geschichte und eine atemberaubende Welt voll Magie, wenn auch mit einem gemächlichen Beginn bevor die Geschichte für sich selbst den Verlauf zu beschleunigen zu scheint. Feministische Themen und andere ernste Themen finden trotz zahlreicher Fantasie-Aspekte hier ihre Geltung und regen zum Nachdenken an.

4/5

Ein glanzvoller Auftakt zu Brystals Geschichte

Bücherschicksal am 23.06.2021
Bewertet: Buch (gebundene Ausgabe)

Meinung: „Tale of Magic: Eine Geheime Akademie“ von Chris Colfer hat schon einmal eines: ein mehr als einladendes Cover. Fantasiewesen und eine mysteriöse Akademie eines Schlosses würdig ziehen die Leser bereits bei dessen Anblick unerbittlich in die Szenerie und damit in die Geschichte von Brystal Evergreen! Sie ist ein Mädchen, das sich mehr von ihrem Leben erhofft, als die für sie vorgesehene Zukunft diktiert von ihrem Königreich. Sie sieht sich einer unterdrückten Gesellschaft gegenüber. Jeder hat seinen Pfad dort zu bestreiten, strikt wie es das System es wünscht. Nichts davon passt zu Brystals Zukunftswünschen. Brystal Evergreen ist ein neugieriges Mädchen mit einer ausgeprägten Schwäche für duftende Buchseiten. Auch Verbote hindern sie nicht ihrer Leidenschaft hingebungsvoll nachzugehen. Ich mochte ihren Charakter sehr, wie sie sich gegen ihre vorbestimmte Zukunft windet. Sie ist auf der Suche nach Anerkennung und Akzeptanz. Brystal ist klug und hat wundervolle Eigenschaften, die wir in der Geschichte kennenlernen dürfen. Tapfer stellt sich Brystal finsteren Mächten und lernt ihre eigenen Fähigkeiten einzuschätzen und zu nutzen. Freundschaften werden geschlossen während das Böse bereits auf sie lauert. Stimmungsvoll wird der Leser tiefer und tiefer in diese Welt gesogen und stellt sich mit Brystal schier unlösbaren Aufgaben. Wer ist letztlich böse und wer gut oder gibt es doch etwas dazwischen? Von dem unsicheren Mädchen zu Beginn bleibt am Ende von Band 1 wenig übrig. Am Ende ging mir aber eine Entwicklung doch etwas zu ruckartig vonstatten. Auf Brystals Wegen lernen wir allerhand interessante Weggefährten kennen und lieben und einige auch unglaublich zu schätzen. Alle sind einzigartig, und in jedem kann man etwas Besonderes ausmachen. Der Schreibstil ist von Anfang an fesselnd und detailliert. Allerhand Wendungen und Überraschungen lauern auf den neugierigen Leser. Auch die etwas ernstere Thematik, hübsch innerhalb der Geschichte verpackt, z. B. Gleichberechtigung sowie die weiteren politischen Aspekte dieser Fantasywelt waren reizvoll. Mehr als genug Gedankengänge wurden dadurch aktiv, wie z.B. würde ich gewisse Probleme lösen oder Dinge ändern. Fazit: Es ist ein glanzvoller Auftakt zu Brystals Geschichte und eine atemberaubende Welt voll Magie, wenn auch mit einem gemächlichen Beginn bevor die Geschichte für sich selbst den Verlauf zu beschleunigen zu scheint. Feministische Themen und andere ernste Themen finden trotz zahlreicher Fantasie-Aspekte hier ihre Geltung und regen zum Nachdenken an.

5/5

Eine Entscheidung die dein Schicksal verändert …

Solara300/ Blogger v. Bücher aus dem Feenbrunnen aus Contwig am 02.06.2021

Bewertet: Buch (gebundene Ausgabe)

Ein Leben ohne Bücher … Für Brystal Evergreen unvorstellbar, liebt sie es doch in die Welt des geschriebenen Wortes abzutauchen. Das Problem im Südlichen Königreich ist allerdings, dass es Frauen verboten ist zu lesen. Frauen sollen sich darauf konzentrieren zu Heiraten, eine gute Hausfrau und Mutter zu sein. Grausige Vorstellung mit der Brystal sich nicht anfreunden kann. So kommt es, wie es kommt und Brystals Vater verstösst sie, als auch noch herauskommt das Brystal zaubern kann. Denn Magie ist noch schlimmer als lesen. Zum Glück wird Brystal an einer magischen Akademie aufgenommen die alles verändern kann. Hier triffft Brystal auf ihr Schicksal. Denn es gibt gute und böse Magie. Die Frage ist, wirst du den Kampf zwischen Licht und Schatten bestehen? Meine Meinung Hier bin ich begeistert von dem fantastischen Auftakt aus der Feder von Chris Colfer. Hier lernt man ein junges Mädchen kennen, das mit seinen vierzehn Jahren wissbegierig und sehr schlau ist. Brystal liebt Bücher, das Wissen das darin enthalten ist und kann nicht verstehen, warum Frauen nicht lesen sollen. Nur Männer und auch die Söhne werde unterstützt, während die Frauen nur für den Haushalt gut sind. Eine Ungerechtigkeit, da wäre ich am liebsten ins Buch gehüpft. Umso mehr hat mich gefreut, das Brystal sich nicht einschüchtern lässt und trotzdem liest. Dabei erfährt sie tolle neue Einsichten und wird leider auch erwischt. Sie wird verurteilt von einem Richter und ihrem Vater, der auch ein Richter ist, in ein schäbiges Haus zu gehen weit weg von zuhause wo man lernt nicht aufmüpfig zu sein. Grausig und leider ein Bild das in den Königreichen herrscht. Ist man nicht gefügig wird man bestraft. Dazu kommt zum Glück dass Brystal gerettet wird und an die magische Akademie geht. Ich bin begeistert von der Leiterin Madame Weatherberry, die mir sehr gut gefällt. Sie will endlich eines klar stellen. Magie ist nicht gleich Hexerei und eröffnet eine Akademie, in der Menschen mit einer besonderen Begabung lernen können damit umzugehen, anstatt von einem Mob gejagt zu werden oder sogar getötet. Ich finde die Vorurteile gegen andere sehr gut dargestellt, denn genau das gibt es immer noch, auch mit anderen Themen. Hier beschäftigt sich der Autor mit Gleichheit, Unterdrückung und unsinnigen Gesetzen die nur einem etwas bringen. Der Regierung selbst. Ich liebe die Idee, aber auch die geniale Umsetzung die mich bildhaft in ihren Bann ziehen konnte und freu mich jetzt auf die Fortsetzung. Und ja, dieser Band ist in sich abgeschlossen, aber man will unbedingt mehr erfahren.

5/5

Eine Entscheidung die dein Schicksal verändert …

Solara300/ Blogger v. Bücher aus dem Feenbrunnen aus Contwig am 02.06.2021
Bewertet: Buch (gebundene Ausgabe)

Ein Leben ohne Bücher … Für Brystal Evergreen unvorstellbar, liebt sie es doch in die Welt des geschriebenen Wortes abzutauchen. Das Problem im Südlichen Königreich ist allerdings, dass es Frauen verboten ist zu lesen. Frauen sollen sich darauf konzentrieren zu Heiraten, eine gute Hausfrau und Mutter zu sein. Grausige Vorstellung mit der Brystal sich nicht anfreunden kann. So kommt es, wie es kommt und Brystals Vater verstösst sie, als auch noch herauskommt das Brystal zaubern kann. Denn Magie ist noch schlimmer als lesen. Zum Glück wird Brystal an einer magischen Akademie aufgenommen die alles verändern kann. Hier triffft Brystal auf ihr Schicksal. Denn es gibt gute und böse Magie. Die Frage ist, wirst du den Kampf zwischen Licht und Schatten bestehen? Meine Meinung Hier bin ich begeistert von dem fantastischen Auftakt aus der Feder von Chris Colfer. Hier lernt man ein junges Mädchen kennen, das mit seinen vierzehn Jahren wissbegierig und sehr schlau ist. Brystal liebt Bücher, das Wissen das darin enthalten ist und kann nicht verstehen, warum Frauen nicht lesen sollen. Nur Männer und auch die Söhne werde unterstützt, während die Frauen nur für den Haushalt gut sind. Eine Ungerechtigkeit, da wäre ich am liebsten ins Buch gehüpft. Umso mehr hat mich gefreut, das Brystal sich nicht einschüchtern lässt und trotzdem liest. Dabei erfährt sie tolle neue Einsichten und wird leider auch erwischt. Sie wird verurteilt von einem Richter und ihrem Vater, der auch ein Richter ist, in ein schäbiges Haus zu gehen weit weg von zuhause wo man lernt nicht aufmüpfig zu sein. Grausig und leider ein Bild das in den Königreichen herrscht. Ist man nicht gefügig wird man bestraft. Dazu kommt zum Glück dass Brystal gerettet wird und an die magische Akademie geht. Ich bin begeistert von der Leiterin Madame Weatherberry, die mir sehr gut gefällt. Sie will endlich eines klar stellen. Magie ist nicht gleich Hexerei und eröffnet eine Akademie, in der Menschen mit einer besonderen Begabung lernen können damit umzugehen, anstatt von einem Mob gejagt zu werden oder sogar getötet. Ich finde die Vorurteile gegen andere sehr gut dargestellt, denn genau das gibt es immer noch, auch mit anderen Themen. Hier beschäftigt sich der Autor mit Gleichheit, Unterdrückung und unsinnigen Gesetzen die nur einem etwas bringen. Der Regierung selbst. Ich liebe die Idee, aber auch die geniale Umsetzung die mich bildhaft in ihren Bann ziehen konnte und freu mich jetzt auf die Fortsetzung. Und ja, dieser Band ist in sich abgeschlossen, aber man will unbedingt mehr erfahren.

Unsere Kund*innen meinen

Tale of Magic: Die Legende der Magie 1 – Eine geheime Akademie

von Chris Colfer

4.7/5.0

47 Bewertungen

0 Bewertungen filtern


  • artikelbild-0
  • artikelbild-1
  • artikelbild-2
  • artikelbild-3