• Tintenwelt 4. Die Farbe der Rache
  • Tintenwelt 4. Die Farbe der Rache
  • Tintenwelt 4. Die Farbe der Rache
  • Tintenwelt 4. Die Farbe der Rache
  • Tintenwelt 4. Die Farbe der Rache
Band 4

Tintenwelt 4. Die Farbe der Rache

Die Farbe der Rache

Buch (Gebundene Ausgabe)

24,50 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Tintenwelt 4. Die Farbe der Rache

Ebenfalls verfügbar als:

Hörbuch

Hörbuch

ab 17,95 €
Gebundenes Buch

Gebundenes Buch

ab 24,50 €
eBook

eBook

ab 17,99 €
  • Kostenlose Lieferung ab 30 € Einkaufswert
  • Versandkostenfrei für Bonuscard-Kund*innen

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

662

Einband

Gebundene Ausgabe

Altersempfehlung

14 - 99 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

12.10.2023

Illustrator

Cornelia Funke

Verlag

Dressler

Beschreibung

Rezension

"Funke hat ihr Handwerk nicht verlernt." (Anne-Catherine Simon in Die Presse)

"Cornelia Funkes "Die Farbe der Rache" ist in Zeiten der Kriege und der Gewalt, der Zerstörung der Natur und der gewohnten Sicherheiten ein wunderschön geschriebenes Plädoyer für den Frieden, für Liebe und Freundschaft, für den Respekt vor jedem Lebewesen und Ding und an erster Stelle eine Ode an die Künste." (Irène Bluche auf rbbKultur)



“Eine warme Decke, das wird auch „Die Farbe der Rache“ für viele Leserinnen und Leser werden, denn in Zeiten von Krieg und Katastrophen ist es ein berührendes Plädoyer für Liebe, Familie, Freundschaft und Respekt - vorn den Menschen und der Schöpfung.” (Birgit Müller-Bardorff in der Augsburger Allgemeinen Zeitung)


"In gerade einmal drei Abenden habe ich den vierten Band verschlungen – und obwohl ich verdammt müde war, las ich immer viel zu lange. Die düstere Stimmung ließ mich nicht los, ich wollte wissen, wie es Staubfinger und seinen Freunden ergeht. Ich bin heute eine andere als die, die ich vor 20 Jahren war, nicht nur, weil ich keine Studentin mehr bin, sondern Journalistin und zweifache Mutter – und ich bin trotzdem wieder in den Bann des Stoffs geraten. Man könnte das die Magie von Literatur nennen." (Sophie Laufer im Hamburger Abendblatt)
“Das Buch hat eine andere Erzähl-Perspektive bekommen und viele Details sind neu hinzugekommen. Es ist so zu einer packenden Abenteuergeschichte geworden, in der Freundschaft und Liebe gegen die dunkle Magie ankämpfen. Ein fantasievolles Leseerlebnis für Jugendliche ab 14 Jahren und für Erwachsene.” (Jana Magdanz auf WDR5)
“Spannend bis zur letzten Seite.” (Ulrike Borowczyk in der Berliner Morgenpost)
“Fans werden sich freuen: Funkes Lust am Fabulieren ist nicht geringer geworden.” (Katja Weise auf NDR Kultur)
“Können Bücher einen Menschen verschlingen? In der Tintenwelt von Cornelia Funke passiert das mehrfach. Es passiert aber auch, wenn man von dieser Welt liest. Da sind fünf Stunden weg wie nichts. Man vergisst alles andere. Erst spät taucht man mit berauschtem Kopf wieder auf.” (Karin Großmann in der Sächsischen Zeitung)
"Cornelia Funke versteht sich auf kraftvolle Sätze. So beginnt auch ihr neues Buch:„Schwarz war die Welt. Es war Nacht in Ombra.“ Schwups taucht man ein in die mittelalterlich anmutende Tintenwelt, als wäre man nie weg gewesen." (Sabine Janssen in der Rheinischen Post)

“Funke ist eine Meisterin darin, ihren Charakteren Vielschichtigkeit zu verleihen und sie Wandlungen durchmachen zu lassen, die schwer vorhersehbar und plausibel zugleich sind.” (Mai-Charlott Heinze in der Frankfurter Allgemeinen Zeitung)

Details

Verkaufsrang

662

Einband

Gebundene Ausgabe

Altersempfehlung

14 - 99 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

12.10.2023

Illustrator

Cornelia Funke

Verlag

Dressler

Seitenzahl

352

Maße (L/B/H)

21,2/15,6/3,5 cm

Gewicht

544 g

Auflage

6. Auflage

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-7513-0007-0

Weitere Bände von Tintenwelt

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

4.0

41 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Konto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

1 Sterne

"Sie wussten nichts. Weil er nichts erzählt hatte. All die Jahre hätte er sie warnen können."

Buchofant aus Regensburg am 28.01.2024

Bewertungsnummer: 2118575

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Obwohl ich mich tierisch auf den 4. Teil der "Tintenwelt"-Reihe von Cornelia Funke gefreut habe, weil ich die Bücher als Jugendliche verschlungen u. geliebt habe, konnte mich der neue Band "Die Farbe der Rache" nur bedingt überzeugen. Obwohl es schön war, wieder in die altbekannte Welt einzutauchen u. Figuren wiederzusehen, hat für mich das gewisse Etwas gefehlt, was die anderen Bände so ausgemacht. Kaum Hindernisse, kaum Spannung, alles viel zu schnell abgehandelt u. gelöst. Klappentext: Fünf Jahre sind seit den Geschehnissen in "Tintentod" vergangen. Fünf glückliche Jahre. Aber dann wird Eisenglanz gesichtet, der Glasmann von Orpheus, dem erbitterten, silberzüngigen Feind von Meggie, Mo und Staubfinger. Der Grund: Orpheus plant Rache an allen, die ihn zu Fall gebracht haben, doch vor allem an Staubfinger, und er nutzt einen furchtbaren Zauber. Sind Bilder mächtiger als Worte? Staubfinger zieht aus, die Antwort zu finden. Der Schwarze Prinz aber macht sich auf die Jagd nach Orpheus. Zu Anfang: Wer Interesse an "Die Farbe der Rache" hat, sollte auf alle Fälle die ersten drei Teile im Vorfeld lesen. Auch wenn es eine Zusammenfassung mit den wichtigsten Inhalten zu Beginn der Geschichte gibt, reicht die meines Erachtens für vollkommen Unwissende nicht aus, um die Handlung zu verstehen (Ich selbst habe mich da schon schwer getan). Der Einstieg in die Geschichte fiel mir zwar durch den Schreibstil der Autorin sehr leicht, andererseits habe ich mich - trotz Zusammenfassung - etwas schwer getan, weil mir zwar die Figuren vertraut waren, ich aber die Geschichte schon vor mehr als einem Jahrzehnt gelesen hatte. Dieses Mal erleben wir die Geschichte rein aus Staubfingers Sicht u. auch die Handlung spielt komplett in der Tintenwelt. Das Eintauchen ist wie das Wiedersehen mit altbekannten Freunden, auch wenn mir trotzdem etwas gefehlt hat. Trotz fantastischer als auch spannender Elemente konnte mich die Fortsetzung nur bedingt überzeugen. Statt Mo und Staubfinger reisen im 4. Teil nur Staubfinger u. Nyame durch die Tintenwelt, um ihre Freunde zu retten. Doch dieses Mal steht nicht die Kraft der Worte im Vordergrund, sondern die Macht von Bildern. Funke führt im neuen Buch außerdem interessante Charaktere ein, zu denen ich mir aber insgesamt mehr Hintergrundinformationen gewünscht hätte. Es wurde zwar immer kurz erklärt, wer sie sind, welche Rolle sie einnehmen, aber insgesamt wurde alles für meinen Geschmack zu schnell abgehandelt. Auch nimmt die Fahrt gegen Ende hin zwar an Fahrt auf u. es passiert mehr als im Rest vom Buch, aber es wurde alles sehr schnell gelöst. Große Hindernisse kamen dementsprechend kaum vor. Insgesamt war es schön, wieder in die Tintenwelt einzutauchen, allerdings für mich kein Muss der Reihe. Ich gebe dem Buch 3 von 5 Sternen. Zitat: Cornelia Funke: Die Farbe der Rache, S. 61
Melden

"Sie wussten nichts. Weil er nichts erzählt hatte. All die Jahre hätte er sie warnen können."

Buchofant aus Regensburg am 28.01.2024
Bewertungsnummer: 2118575
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Obwohl ich mich tierisch auf den 4. Teil der "Tintenwelt"-Reihe von Cornelia Funke gefreut habe, weil ich die Bücher als Jugendliche verschlungen u. geliebt habe, konnte mich der neue Band "Die Farbe der Rache" nur bedingt überzeugen. Obwohl es schön war, wieder in die altbekannte Welt einzutauchen u. Figuren wiederzusehen, hat für mich das gewisse Etwas gefehlt, was die anderen Bände so ausgemacht. Kaum Hindernisse, kaum Spannung, alles viel zu schnell abgehandelt u. gelöst. Klappentext: Fünf Jahre sind seit den Geschehnissen in "Tintentod" vergangen. Fünf glückliche Jahre. Aber dann wird Eisenglanz gesichtet, der Glasmann von Orpheus, dem erbitterten, silberzüngigen Feind von Meggie, Mo und Staubfinger. Der Grund: Orpheus plant Rache an allen, die ihn zu Fall gebracht haben, doch vor allem an Staubfinger, und er nutzt einen furchtbaren Zauber. Sind Bilder mächtiger als Worte? Staubfinger zieht aus, die Antwort zu finden. Der Schwarze Prinz aber macht sich auf die Jagd nach Orpheus. Zu Anfang: Wer Interesse an "Die Farbe der Rache" hat, sollte auf alle Fälle die ersten drei Teile im Vorfeld lesen. Auch wenn es eine Zusammenfassung mit den wichtigsten Inhalten zu Beginn der Geschichte gibt, reicht die meines Erachtens für vollkommen Unwissende nicht aus, um die Handlung zu verstehen (Ich selbst habe mich da schon schwer getan). Der Einstieg in die Geschichte fiel mir zwar durch den Schreibstil der Autorin sehr leicht, andererseits habe ich mich - trotz Zusammenfassung - etwas schwer getan, weil mir zwar die Figuren vertraut waren, ich aber die Geschichte schon vor mehr als einem Jahrzehnt gelesen hatte. Dieses Mal erleben wir die Geschichte rein aus Staubfingers Sicht u. auch die Handlung spielt komplett in der Tintenwelt. Das Eintauchen ist wie das Wiedersehen mit altbekannten Freunden, auch wenn mir trotzdem etwas gefehlt hat. Trotz fantastischer als auch spannender Elemente konnte mich die Fortsetzung nur bedingt überzeugen. Statt Mo und Staubfinger reisen im 4. Teil nur Staubfinger u. Nyame durch die Tintenwelt, um ihre Freunde zu retten. Doch dieses Mal steht nicht die Kraft der Worte im Vordergrund, sondern die Macht von Bildern. Funke führt im neuen Buch außerdem interessante Charaktere ein, zu denen ich mir aber insgesamt mehr Hintergrundinformationen gewünscht hätte. Es wurde zwar immer kurz erklärt, wer sie sind, welche Rolle sie einnehmen, aber insgesamt wurde alles für meinen Geschmack zu schnell abgehandelt. Auch nimmt die Fahrt gegen Ende hin zwar an Fahrt auf u. es passiert mehr als im Rest vom Buch, aber es wurde alles sehr schnell gelöst. Große Hindernisse kamen dementsprechend kaum vor. Insgesamt war es schön, wieder in die Tintenwelt einzutauchen, allerdings für mich kein Muss der Reihe. Ich gebe dem Buch 3 von 5 Sternen. Zitat: Cornelia Funke: Die Farbe der Rache, S. 61

Melden

Heimkommen

Flying Bookworm am 18.01.2024

Bewertungsnummer: 2111372

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Wer hätte gedacht das wir jemals wieder in die Tintenwelt reisen dürfen und uns mit Staubfinger und Co in neue Abenteuer stürzen? Ich sicherlich nicht und doch war es vor paar Monaten soweit: mit 'Die Farbe der Rache' erschien der vierte Teil von Cornelia Funkes Tintenherz Reihe. 5 Jahre sind seit den Ereignissen des dritten Bandes vergangen. 5 Jahre voller Frieden und Glück. Zumindest für die meisten der Bewohner*innen. Orpheus konnte mit seinem Glasmann Eisenglanz fliehen, nun lebt er in Armut. Er ist voller Wut und Hass und schwört Rache auf den Mann den er zum Schuldiger gemacht hat: Staubfinger. Er wendet sich an eine Schattenleserin und nutzt dunkle Magie für seine bösen Pläne... Wer Funke kennt, weiß wie Bildgewaltig sie schreibt und wie leicht ihr Schreibstil ist. Dies war auch diesmal nicht anders und so zieht es die Leser*innen wieder direkt in ihren Bann. Mir fiel es nicht schwer zurück in diese Welt zu finden und die Charaktere begrüßt man wie alte Freunde. Diesmal stehen nicht Meggie und Mo als Protagonisten im Vordergrund, sondern Staubfinger und sein bester Freund der Schwarze Prinz. Endlich erfährt man auch ihre 'echten' Namen. Es war toll diesen beiden Helden zu folgen, mit ihnen mitzufiebern und mitzuleiden. Die Handlung empfand ich als sehr spannend und konnte das Buch auch kaum zur Seite legen. Mir gefiel auch die Auflösung am Ende des Buches. Es hatte eine schöne Stimmung und auch eine besondere Botschaft. Auch den Verlauf von Orpheus empfand ich als sehr passend! An dieser Stelle möchte ich nicht Spoilern, daher gehe ich darauf nicht näher ein. Ich konnte mich wegträumen aus dieser Welt, habe viele schöne Stunden in einer anderen Verbracht und mir schlussendlich auch selber die Frage gestellt was stärker ist: Worte oder Bilder? Ein Muss für alle Tintenherz Fans! Cornelia Funke scheint einfach selber eine Magierin der Worte und Bilder zu sein!
Melden

Heimkommen

Flying Bookworm am 18.01.2024
Bewertungsnummer: 2111372
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Wer hätte gedacht das wir jemals wieder in die Tintenwelt reisen dürfen und uns mit Staubfinger und Co in neue Abenteuer stürzen? Ich sicherlich nicht und doch war es vor paar Monaten soweit: mit 'Die Farbe der Rache' erschien der vierte Teil von Cornelia Funkes Tintenherz Reihe. 5 Jahre sind seit den Ereignissen des dritten Bandes vergangen. 5 Jahre voller Frieden und Glück. Zumindest für die meisten der Bewohner*innen. Orpheus konnte mit seinem Glasmann Eisenglanz fliehen, nun lebt er in Armut. Er ist voller Wut und Hass und schwört Rache auf den Mann den er zum Schuldiger gemacht hat: Staubfinger. Er wendet sich an eine Schattenleserin und nutzt dunkle Magie für seine bösen Pläne... Wer Funke kennt, weiß wie Bildgewaltig sie schreibt und wie leicht ihr Schreibstil ist. Dies war auch diesmal nicht anders und so zieht es die Leser*innen wieder direkt in ihren Bann. Mir fiel es nicht schwer zurück in diese Welt zu finden und die Charaktere begrüßt man wie alte Freunde. Diesmal stehen nicht Meggie und Mo als Protagonisten im Vordergrund, sondern Staubfinger und sein bester Freund der Schwarze Prinz. Endlich erfährt man auch ihre 'echten' Namen. Es war toll diesen beiden Helden zu folgen, mit ihnen mitzufiebern und mitzuleiden. Die Handlung empfand ich als sehr spannend und konnte das Buch auch kaum zur Seite legen. Mir gefiel auch die Auflösung am Ende des Buches. Es hatte eine schöne Stimmung und auch eine besondere Botschaft. Auch den Verlauf von Orpheus empfand ich als sehr passend! An dieser Stelle möchte ich nicht Spoilern, daher gehe ich darauf nicht näher ein. Ich konnte mich wegträumen aus dieser Welt, habe viele schöne Stunden in einer anderen Verbracht und mir schlussendlich auch selber die Frage gestellt was stärker ist: Worte oder Bilder? Ein Muss für alle Tintenherz Fans! Cornelia Funke scheint einfach selber eine Magierin der Worte und Bilder zu sein!

Melden

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

Tintenwelt 4. Die Farbe der Rache

von Cornelia Funke

4.0

0 Bewertungen filtern

Meinungen aus unserer Buchhandlung

Profilbild von Corinna Buresch

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Corinna Buresch

Thalia St. Pölten

Zum Portrait

4/5

Nach Jahren zurück in die Tintenwelt gereist und doch sind nur fünf Jahre vergangen, eine wundervolle düstere und gleichzeitig strahlend schöne Geschichte.

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Alles läuft gut, alle sind glücklich, denn der Natternkopf ist besiegt und Orpheus verschwunden und wahrscheinlich schon längs tot. Oder doch nicht? Fünf glückliche Jahre haben sie nichts von ihm gehört, doch dann wird Eisenglanz gesichtet und alle die Staubfinger liebt verblassen und damit auch sein Herz. Das kann nur bedeuten, dass Orpheus seine Macht wiedergefunden und damit seinen Rachefeldzug gegen unseren geliebten Feuertänzer begonnen hat. Mit großer Vorfreude bin ich zurück in die Tintenwelt eigetaucht! Zu Staubfinger, denn dieses Buch beschreibt seine Geschichte und ob er seine Familie und Freunde retten kann obwohl es völlig aussichtslos scheint, denn nichtmal das Feuer kann ihm gegen diese Macht helfen. Nicht nur kann man in dem Buch mehr zeit mit Staubfinger und dem Schwarzen Prinzen verbringen, wir lernen sogar ihre echten Namen kennen und kommen ihnen so noch näher! Ein wunderschöner Tribut an die Macht der Freundschaft und der Liebe.
4/5

Nach Jahren zurück in die Tintenwelt gereist und doch sind nur fünf Jahre vergangen, eine wundervolle düstere und gleichzeitig strahlend schöne Geschichte.

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Alles läuft gut, alle sind glücklich, denn der Natternkopf ist besiegt und Orpheus verschwunden und wahrscheinlich schon längs tot. Oder doch nicht? Fünf glückliche Jahre haben sie nichts von ihm gehört, doch dann wird Eisenglanz gesichtet und alle die Staubfinger liebt verblassen und damit auch sein Herz. Das kann nur bedeuten, dass Orpheus seine Macht wiedergefunden und damit seinen Rachefeldzug gegen unseren geliebten Feuertänzer begonnen hat. Mit großer Vorfreude bin ich zurück in die Tintenwelt eigetaucht! Zu Staubfinger, denn dieses Buch beschreibt seine Geschichte und ob er seine Familie und Freunde retten kann obwohl es völlig aussichtslos scheint, denn nichtmal das Feuer kann ihm gegen diese Macht helfen. Nicht nur kann man in dem Buch mehr zeit mit Staubfinger und dem Schwarzen Prinzen verbringen, wir lernen sogar ihre echten Namen kennen und kommen ihnen so noch näher! Ein wunderschöner Tribut an die Macht der Freundschaft und der Liebe.

Corinna Buresch
  • Corinna Buresch
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Profilbild von Leonie Schölmberger

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Leonie Schölmberger

Thalia Grieskirchen

Zum Portrait

5/5

Nostalgie und Gänsehaut!

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Ich muss zugeben, ich war ein wenig skeptisch, als ich von der Fortsetzung dieser eigentlich bereits abgeschlossenen Trilogie hörte. Doch auch dieses Mal hat mich Cornelia Funke wieder in die Tintenwelt eintauchen lassen, und an der Seite von Staubfinger, Meggie und Mo wurde ich kurzerhand für eine Weile in meine Kindheit zurück katapultiert. Man fiebert mit den Helden, verachtet den Schurken Orpheus und erfährt noch so einige Geheimnisse, die in der Tintenwelt nun langsam ans Licht kommen. Ein weiteres gelungenes Werk, danke Cornelia!
5/5

Nostalgie und Gänsehaut!

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Ich muss zugeben, ich war ein wenig skeptisch, als ich von der Fortsetzung dieser eigentlich bereits abgeschlossenen Trilogie hörte. Doch auch dieses Mal hat mich Cornelia Funke wieder in die Tintenwelt eintauchen lassen, und an der Seite von Staubfinger, Meggie und Mo wurde ich kurzerhand für eine Weile in meine Kindheit zurück katapultiert. Man fiebert mit den Helden, verachtet den Schurken Orpheus und erfährt noch so einige Geheimnisse, die in der Tintenwelt nun langsam ans Licht kommen. Ein weiteres gelungenes Werk, danke Cornelia!

Leonie Schölmberger
  • Leonie Schölmberger
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Meinungen aus unserer Buchhandlung

Tintenwelt 4. Die Farbe der Rache

von Cornelia Funke

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Tintenwelt 4. Die Farbe der Rache
  • Tintenwelt 4. Die Farbe der Rache
  • Tintenwelt 4. Die Farbe der Rache
  • Tintenwelt 4. Die Farbe der Rache
  • Tintenwelt 4. Die Farbe der Rache