Abendmahl für einen Mörder
Band 2

Abendmahl für einen Mörder

Kriminalroman

eBook

10,99 €

inkl. gesetzl. MwSt.
Taschenbuch

Taschenbuch

16,00 €

Abendmahl für einen Mörder

Ebenfalls verfügbar als:

Taschenbuch

Taschenbuch

ab 16,00 €
eBook

eBook

ab 10,99 €

Beschreibung

Details

Format

ePUB

Kopierschutz

Nein

Family Sharing

Ja

Text-to-Speech

Ja

Erscheinungsdatum

12.02.2020

Verlag

Gmeiner Verlag

Beschreibung

Details

Format

ePUB

eBooks im ePUB-Format erlauben eine dynamische Anpassung des Inhalts an die jeweilige Display-Größe des Lesegeräts. Das Format eignet sich daher besonders für das Lesen auf mobilen Geräten, wie z.B. Ihrem tolino, Tablets oder Smartphones.

Kopierschutz

Nein

Dieses eBook können Sie uneingeschränkt auf allen Geräten der tolino Familie, allen sonstigen eReadern und am PC lesen. Das eBook ist nicht kopiergeschützt und kann ein personalisiertes Wasserzeichen enthalten. Weitere Hinweise zum Lesen von eBooks mit einem personalisierten Wasserzeichen finden Sie unter Hilfe/Downloads.

Family Sharing

Ja

Mit Family Sharing können Sie eBooks innerhalb Ihrer Familie (max. sechs Mitglieder im gleichen Haushalt) teilen. Sie entscheiden selbst, welches Buch Sie mit welchem Familienmitglied teilen möchten. Auch das parallele Lesen durch verschiedene Familienmitglieder ist durch Family Sharing möglich. Um eBooks zu teilen oder geteilt zu bekommen, muss jedes Familienmitglied ein Konto bei einem tolino-Buchhändler haben. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe/Family-Sharing.

Text-to-Speech

Ja

Bedeutet Ihnen Stimme mehr als Text? Mit der Funktion text-to-speech können Sie sich im aktuellen tolino webReader das eBook vorlesen lassen. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe/text-to-speech.

Erscheinungsdatum

12.02.2020

Verlag

Gmeiner Verlag

Seitenzahl

314 (Printausgabe)

Dateigröße

1928 KB

Auflage

2022

Sprache

Deutsch

EAN

9783839262429

Weitere Bände von Kommissar Achill und Stadtführer Sartorius

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

4.9

11 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Konto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

André Sartorius ermittelt in Speyer

Sylvia B. aus Fredersdorf-Vogelsdorf am 28.05.2020

Bewertungsnummer: 1333727

Bewertet: eBook (ePUB)

Abendmahl für einen Mörder von Uwe Ittensohn zur Geschichte: Eine Autofahrerin wird durch den Steinwurf von einer Brücke schwer verletzt. Nur die unbedachte Tat eines Jugendlichen? Stadtführer André Sartorius vermutet mehr dahinter. Als eine mysteriöse Nachricht des Täters auftaucht und man kurz darauf bei einem Mordopfer eine ähnliche Botschaft findet, ermittelt er auf eigene Faust. Aus Steinskulpturen am Domportal, theologischen Texten, Schutzpatronen, Märtyrern und Reliquien ergibt sich für ihn ein verstörendes Bild. André ist sich sicher, dass noch weitere Tote folgen werden … mein Fazit: Den Leser erwartet ein packender, fesselnder Kriminalroman. Der Autor hat mit viel Feingefühl die Atmosphäre in seiner Heimatstadt eingefangen, uns den Speyer Dom näher gebracht und dadurch auch die Charaktere lebendig wirken lassen. Man merkt in den Zeilen die Liebe zur Heimatstadt und zum Dom und die Kunstwerke werden perfekt in Szene gesetzt. André Sartorius ist ein beeindruckender Mann mit einem riesigen Wissen über den Speyer Dom. Auf seine Stadtführungen bereitet er sich immer gut vor. Gleichzeitig bemerkt er, wenn etwas Abweichendes passiert. Sein Gedächtnis speichert alles rational ab. Irina ist Studentin und hat bei André ein Zimmer. Sie ist humorvoll, vorlaut und möchte am liebsten mit dem Kopf durch die Wand. Er ist für sie „ der alte Mann“ und fast wie ein väterlicher Freund. Gemeinsam versuchen sie Swetlana zu helfen, als diese das Opfer eines vermeintlichen Unfalls wird. Wer warf den Stein auf Swetlanas Auto? War es nur ein Unfall? Irina und Andre ermitteln und stecken plötzlich mitten drin... Der Kriminalkommissar Frank Achill kann es kaum glauben, was Andre herausgefunden hat. Was haben die Schutzpatronen des Doms mit den sozialen Todsünden zu tun? Der Schreibstil war sehr bewegend, authentisch und hat mich von Anfang bis Ende in den Bann gezogen. Das Ende war für mich überraschend, nachvollziehbar und extrem spannend.
Melden

André Sartorius ermittelt in Speyer

Sylvia B. aus Fredersdorf-Vogelsdorf am 28.05.2020
Bewertungsnummer: 1333727
Bewertet: eBook (ePUB)

Abendmahl für einen Mörder von Uwe Ittensohn zur Geschichte: Eine Autofahrerin wird durch den Steinwurf von einer Brücke schwer verletzt. Nur die unbedachte Tat eines Jugendlichen? Stadtführer André Sartorius vermutet mehr dahinter. Als eine mysteriöse Nachricht des Täters auftaucht und man kurz darauf bei einem Mordopfer eine ähnliche Botschaft findet, ermittelt er auf eigene Faust. Aus Steinskulpturen am Domportal, theologischen Texten, Schutzpatronen, Märtyrern und Reliquien ergibt sich für ihn ein verstörendes Bild. André ist sich sicher, dass noch weitere Tote folgen werden … mein Fazit: Den Leser erwartet ein packender, fesselnder Kriminalroman. Der Autor hat mit viel Feingefühl die Atmosphäre in seiner Heimatstadt eingefangen, uns den Speyer Dom näher gebracht und dadurch auch die Charaktere lebendig wirken lassen. Man merkt in den Zeilen die Liebe zur Heimatstadt und zum Dom und die Kunstwerke werden perfekt in Szene gesetzt. André Sartorius ist ein beeindruckender Mann mit einem riesigen Wissen über den Speyer Dom. Auf seine Stadtführungen bereitet er sich immer gut vor. Gleichzeitig bemerkt er, wenn etwas Abweichendes passiert. Sein Gedächtnis speichert alles rational ab. Irina ist Studentin und hat bei André ein Zimmer. Sie ist humorvoll, vorlaut und möchte am liebsten mit dem Kopf durch die Wand. Er ist für sie „ der alte Mann“ und fast wie ein väterlicher Freund. Gemeinsam versuchen sie Swetlana zu helfen, als diese das Opfer eines vermeintlichen Unfalls wird. Wer warf den Stein auf Swetlanas Auto? War es nur ein Unfall? Irina und Andre ermitteln und stecken plötzlich mitten drin... Der Kriminalkommissar Frank Achill kann es kaum glauben, was Andre herausgefunden hat. Was haben die Schutzpatronen des Doms mit den sozialen Todsünden zu tun? Der Schreibstil war sehr bewegend, authentisch und hat mich von Anfang bis Ende in den Bann gezogen. Das Ende war für mich überraschend, nachvollziehbar und extrem spannend.

Melden

Uwe Ittensohn – Abendmahl für einen Mörder

Dante am 26.05.2020

Bewertungsnummer: 1332933

Bewertet: eBook (ePUB)

Inhalt übernommen: Eine Autofahrerin wird durch den Steinwurf von einer Brücke schwer verletzt. Nur die unbedachte Tat eines Jugendlichen? Stadtführer André Sartorius vermutet mehr dahinter. Als eine mysteriöse Nachricht des Täters auftaucht und man kurz darauf bei einem Mordopfer eine ähnliche Botschaft findet, ermittelt er auf eigene Faust. Aus Steinskulpturen am Domportal, theologischen Texten, Schutzpatronen, Märtyrern und Reliquien ergibt sich für ihn ein verstörendes Bild. André ist sich sicher, dass noch weitere Tote folgen werden … Bei dem Roman handelt es sich um den zweiten Band der Reihe um den Stadtführer André Sartorius und Hauptkommissar Frank Achill. Da die Fälle in sich abgeschlossen sind, ist eine Vorkenntnis des Vorgängerromans nicht zwingend erforderlich. Mit André Sartorius hat der Autor einen klugen Protagonisten ins Rennen geschickt der liebenswürdig und auch authentisch rüber kommt. Es macht riesig Spaß ihm bei seinen Recherchen zu begleiten. Auch Irina, Andrés Untermieterin, bringt dank ihres manchmal etwas losen Mundwerks ordentlich Schwung in die Geschichte und trägt mit guten Ideen zur Aufklärung des Falls bei. Hierfür gibt´s von mir definitiv eine Leseempfehlung! Nun freue mich schon auf einen hoffentlich bald folgenden neuen Fall für das „Ermittlertrio“ ...
Melden

Uwe Ittensohn – Abendmahl für einen Mörder

Dante am 26.05.2020
Bewertungsnummer: 1332933
Bewertet: eBook (ePUB)

Inhalt übernommen: Eine Autofahrerin wird durch den Steinwurf von einer Brücke schwer verletzt. Nur die unbedachte Tat eines Jugendlichen? Stadtführer André Sartorius vermutet mehr dahinter. Als eine mysteriöse Nachricht des Täters auftaucht und man kurz darauf bei einem Mordopfer eine ähnliche Botschaft findet, ermittelt er auf eigene Faust. Aus Steinskulpturen am Domportal, theologischen Texten, Schutzpatronen, Märtyrern und Reliquien ergibt sich für ihn ein verstörendes Bild. André ist sich sicher, dass noch weitere Tote folgen werden … Bei dem Roman handelt es sich um den zweiten Band der Reihe um den Stadtführer André Sartorius und Hauptkommissar Frank Achill. Da die Fälle in sich abgeschlossen sind, ist eine Vorkenntnis des Vorgängerromans nicht zwingend erforderlich. Mit André Sartorius hat der Autor einen klugen Protagonisten ins Rennen geschickt der liebenswürdig und auch authentisch rüber kommt. Es macht riesig Spaß ihm bei seinen Recherchen zu begleiten. Auch Irina, Andrés Untermieterin, bringt dank ihres manchmal etwas losen Mundwerks ordentlich Schwung in die Geschichte und trägt mit guten Ideen zur Aufklärung des Falls bei. Hierfür gibt´s von mir definitiv eine Leseempfehlung! Nun freue mich schon auf einen hoffentlich bald folgenden neuen Fall für das „Ermittlertrio“ ...

Melden

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

Abendmahl für einen Mörder

von Uwe Ittensohn

4.9

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Abendmahl für einen Mörder