Mr. Hicks feiert Weihnachten

Mr. Hicks feiert Weihnachten

eBook

€ 4,99 inkl. gesetzl. MwSt.

Weitere Formate

Beschreibung

Mortimer Hicks, 72 und seit Jahren verwitwet, legt Wert auf Ruhe, Ordnung und Sparsamkeit. Doch kurz vor Weihnachten gerät seine perfekt organisierte Welt aus den Fugen: Seine Nachbarin schiebt ihm ihren kleinen Sohn in die Tür, mit der Bitte, auf ihn aufzupassen. Dabei verabscheut Mortimer nichts mehr als Kinder, weil sie jedes seiner drei Prinzipien verletzen: Ruhe, Ordnung, Sparsamkeit. Und dann platzt auch noch Gwendolyn in sein Leben, eine resolute und ziemlich propere Museumswärterin. Unmöglich, wie forsch sie ihn immer zurechtweist! Trotzdem will sie Mortimer nicht aus dem Kopf gehen. Ohnehin ist ihm in letzter Zeit oft so anders, er leidet unter Schwächeanfällen und seltsamen Visionen. Wird er langsam senil? Oder ist das etwa...Liebe? In seinem Alter?

Kate Roseland, geboren 1966, hat sich während ihres Studiums in London unsterblich in die Stadt und ihre Geschichte verliebt. Inzwischen lebt sie mit ihrer Familie, einem Kater und einer Katze in Hamburg, reist aber regelmäßig über den Kanal, um Freunde zu treffen und die unvergleichliche Londoner Atmosphäre zu erleben.

Details

Format

ePUB

Kopierschutz

Nein

Family Sharing

Ja

Text-to-Speech

Ja

Erscheinungsdatum

15.10.2019

Verlag

Rowohlt Verlag

Beschreibung

Details

Format

ePUB

eBooks im ePUB-Format erlauben eine dynamische Anpassung des Inhalts an die jeweilige Display-Größe des Lesegeräts. Das Format eignet sich daher besonders für das Lesen auf mobilen Geräten, wie z.B. Ihrem tolino, Tablets oder Smartphones.

Kopierschutz

Nein

Dieses eBook können Sie uneingeschränkt auf allen Geräten der tolino Familie, allen sonstigen eReadern und am PC lesen. Das eBook ist nicht kopiergeschützt und kann ein personalisiertes Wasserzeichen enthalten. Weitere Hinweise zum Lesen von eBooks mit einem personalisierten Wasserzeichen finden Sie unter Hilfe/Downloads.

Family Sharing

Ja

Mit Family Sharing können Sie eBooks innerhalb Ihrer Familie (max. sechs Mitglieder im gleichen Haushalt) teilen. Sie entscheiden selbst, welches Buch Sie mit welchem Familienmitglied teilen möchten. Auch das parallele Lesen durch verschiedene Familienmitglieder ist durch Family Sharing möglich. Um eBooks zu teilen oder geteilt zu bekommen, muss jedes Familienmitglied ein Konto bei einem tolino-Buchhändler haben. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe/Family-Sharing.

Text-to-Speech

Ja

Bedeutet Ihnen Stimme mehr als Text? Mit der Funktion text-to-speech können Sie sich im aktuellen tolino webReader das eBook vorlesen lassen. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe/text-to-speech.

Erscheinungsdatum

15.10.2019

Verlag

Rowohlt Verlag

Seitenzahl

176 (Printausgabe)

Dateigröße

1036 KB

Auflage

1. Auflage

Sprache

Deutsch

EAN

9783644007369

Das meinen unsere Kund*innen

4.9

7 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Eine wunderschöne Weihnachtsgeschichte

Tanni0106 aus Velbert am 27.11.2020

Bewertet: eBook (ePUB)

Mortimer Hicks ist ein griesgrämiger alter Herr, der sich nach dem Tod seiner Frau Marge vor 7 Jahren völlig in seine Einsamkeit zurückgezogen hat. Ein klarer Tagesplan ist für ihn sein Halt. Er trinkt jeden Morgen Tee mit seiner verstorbenen Frau und unterhält sich regelmäßig mit ihr am Grab. Plötzlich ist alles anders, er verschläft, hat neuerdings Ohnmachtsanfälle und sieht komische Dinge. Er begegnet der alleinerziehenden Jenny mit ihrem Sohn Charlie und durch eine Verwechslung in der Wäscherei der liebenswerten Gwendoline. das Schicksal meint es gut mit Mr. Hicks. Eigentlich ist er gar nicht so sonderbar und grimmig wie es scheint. Außerdem schließt er Freundschaft mit dem Kater Bob. Mr. Hicks und Gwendoline sind so ein schönes Paar, sie haben solch schöne Momente zusammen, dass mir ganz warm ums Herz wurde beim Lesen. Jenny ist eine tolle, alleinerziehende Mutter die Charlie zu einem netten und verständnisvollen Kind erzogen hat. Einzig mit der Kocherei steht sie etwas auf Kriegsfuß, doch was sollst, Sandwiches gehen immer. sollte sie lassen, auf die Dauer mag keiner angebranntes Essen. Im Ganzen war dies ein Buch, das glücklich macht. Fazit: Eine wunderschöne Geschichte, die einen tief im Herzen berührt und die Seele wärmt. Solltet Ihr manchmal denken, wie wunderlich manch ältere Leute sind, so ist meistens Einsamkeit die Ursache. Ich wünsche jedem der einsam ist einen Wink des Schicksals. Wenn man sein Herz öffnet, findet man liebenswerte Personen, die das Leben wieder lebenswert machen.

Eine wunderschöne Weihnachtsgeschichte

Tanni0106 aus Velbert am 27.11.2020
Bewertet: eBook (ePUB)

Mortimer Hicks ist ein griesgrämiger alter Herr, der sich nach dem Tod seiner Frau Marge vor 7 Jahren völlig in seine Einsamkeit zurückgezogen hat. Ein klarer Tagesplan ist für ihn sein Halt. Er trinkt jeden Morgen Tee mit seiner verstorbenen Frau und unterhält sich regelmäßig mit ihr am Grab. Plötzlich ist alles anders, er verschläft, hat neuerdings Ohnmachtsanfälle und sieht komische Dinge. Er begegnet der alleinerziehenden Jenny mit ihrem Sohn Charlie und durch eine Verwechslung in der Wäscherei der liebenswerten Gwendoline. das Schicksal meint es gut mit Mr. Hicks. Eigentlich ist er gar nicht so sonderbar und grimmig wie es scheint. Außerdem schließt er Freundschaft mit dem Kater Bob. Mr. Hicks und Gwendoline sind so ein schönes Paar, sie haben solch schöne Momente zusammen, dass mir ganz warm ums Herz wurde beim Lesen. Jenny ist eine tolle, alleinerziehende Mutter die Charlie zu einem netten und verständnisvollen Kind erzogen hat. Einzig mit der Kocherei steht sie etwas auf Kriegsfuß, doch was sollst, Sandwiches gehen immer. sollte sie lassen, auf die Dauer mag keiner angebranntes Essen. Im Ganzen war dies ein Buch, das glücklich macht. Fazit: Eine wunderschöne Geschichte, die einen tief im Herzen berührt und die Seele wärmt. Solltet Ihr manchmal denken, wie wunderlich manch ältere Leute sind, so ist meistens Einsamkeit die Ursache. Ich wünsche jedem der einsam ist einen Wink des Schicksals. Wenn man sein Herz öffnet, findet man liebenswerte Personen, die das Leben wieder lebenswert machen.

Eine schöne Weihnachtsgeschichte

peedee am 18.12.2020

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Mortimer Hicks ist siebzig und seit ein paar Jahren verwitwet. Er legt grossen Wert auf geordnete Abläufe – von anderen Menschen hält er sich mit Vorliebe fern. Aber diese wohlstrukturierte Welt gerät ins Wanken, als die Nachbarin ihn bittet, auf ihren kleinen Sohn Charlie aufzupassen, da sie notfallmässig im Krankenhaus zur Arbeit aufgeboten wurde und kurzfristig keine Betreuung für Charlie finden konnte. Eine streunende Katze tritt ungefragt in sein Leben und eine resolute Museumswärterin hat sich in seine Gedanken geschlichen. Was soll nur aus ihm werden? Erster Eindruck: Ein reduziertes Cover mit Tartan-Muster – gefällt mir sehr gut. Mortimer ist kein Menschenfreund; seine verstorbene Frau hatte viel den besseren Kontakt zu anderen Leuten als er. Aber leider lebt sie schon seit ein paar Jahren nicht mehr. Trotzdem bereitet er ihr am Morgen immer einen Tee zu (mit Zucker, so wie sie ihn immer mochte), den er aber schlussendlich selbst trinken musste (Verschwendung ist ausgeschlossen), auch wenn er keinen gesüssten Tee mag – da musste er durch. Sein Tag ist immer durchgeplant und Mortimer weiss genau, wann was ansteht. Wie zum Beispiel der Gang zur Reinigung, wo er seit vielen Jahren seine Hemden reinigen lässt. Dieses Mal ist der Reinigung jedoch ein grosser Fehler unterlaufen, denn sie haben ihm schrille Damenblusen eingepackt! Und wer hat nun seine geliebten Hemden? Durch Zufall findet er heraus, dass diese der Museumswärterin Gwendoline Berrycloth gehören. Irgendwie mag er sie gleich sehr gerne… das mutet ihm eigenartig an… ob er wohl auf seine alten Tage noch weich werden würde? Oder soll das etwa sogar Liebe sein? „Ich finde mein Leben eigentlich sehr schön. Ausserdem bin ich zu alt für schlechte Laune.“ (Gwendoline Berrycloth) Das Buch hat sich flüssig lesen lassen und ich sah die Geschichte wie ein Film vor meinem inneren Auge ablaufen. Etliche Dinge weichen den selbstgebauten Panzer um Mortimers Herz auf: die zugelaufene Katze, seine Nachbarin Jenny und ihr Sohn Charlie, Gwendoline… Mir hat diese Weihnachtsgeschichte sehr gut gefallen – 4 Sterne.

Eine schöne Weihnachtsgeschichte

peedee am 18.12.2020
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Mortimer Hicks ist siebzig und seit ein paar Jahren verwitwet. Er legt grossen Wert auf geordnete Abläufe – von anderen Menschen hält er sich mit Vorliebe fern. Aber diese wohlstrukturierte Welt gerät ins Wanken, als die Nachbarin ihn bittet, auf ihren kleinen Sohn Charlie aufzupassen, da sie notfallmässig im Krankenhaus zur Arbeit aufgeboten wurde und kurzfristig keine Betreuung für Charlie finden konnte. Eine streunende Katze tritt ungefragt in sein Leben und eine resolute Museumswärterin hat sich in seine Gedanken geschlichen. Was soll nur aus ihm werden? Erster Eindruck: Ein reduziertes Cover mit Tartan-Muster – gefällt mir sehr gut. Mortimer ist kein Menschenfreund; seine verstorbene Frau hatte viel den besseren Kontakt zu anderen Leuten als er. Aber leider lebt sie schon seit ein paar Jahren nicht mehr. Trotzdem bereitet er ihr am Morgen immer einen Tee zu (mit Zucker, so wie sie ihn immer mochte), den er aber schlussendlich selbst trinken musste (Verschwendung ist ausgeschlossen), auch wenn er keinen gesüssten Tee mag – da musste er durch. Sein Tag ist immer durchgeplant und Mortimer weiss genau, wann was ansteht. Wie zum Beispiel der Gang zur Reinigung, wo er seit vielen Jahren seine Hemden reinigen lässt. Dieses Mal ist der Reinigung jedoch ein grosser Fehler unterlaufen, denn sie haben ihm schrille Damenblusen eingepackt! Und wer hat nun seine geliebten Hemden? Durch Zufall findet er heraus, dass diese der Museumswärterin Gwendoline Berrycloth gehören. Irgendwie mag er sie gleich sehr gerne… das mutet ihm eigenartig an… ob er wohl auf seine alten Tage noch weich werden würde? Oder soll das etwa sogar Liebe sein? „Ich finde mein Leben eigentlich sehr schön. Ausserdem bin ich zu alt für schlechte Laune.“ (Gwendoline Berrycloth) Das Buch hat sich flüssig lesen lassen und ich sah die Geschichte wie ein Film vor meinem inneren Auge ablaufen. Etliche Dinge weichen den selbstgebauten Panzer um Mortimers Herz auf: die zugelaufene Katze, seine Nachbarin Jenny und ihr Sohn Charlie, Gwendoline… Mir hat diese Weihnachtsgeschichte sehr gut gefallen – 4 Sterne.

Unsere Kund*innen meinen

Mr. Hicks feiert Weihnachten

von Kate Roseland

4.9

0 Bewertungen filtern

Die Leseprobe wird geladen.
  • Mr. Hicks feiert Weihnachten