Victorian Rebels - Mein Ende und mein Anfang
Band 5

Victorian Rebels - Mein Ende und mein Anfang

Roman

Buch (Taschenbuch)

13,90 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Victorian Rebels - Mein Ende und mein Anfang

Ebenfalls verfügbar als:

Taschenbuch

Taschenbuch

ab 13,90 €
eBook

eBook

ab 9,99 €
  • Kostenlose Lieferung ab 30 € Einkaufswert
  • Versandkostenfrei für Bonuscard-Kund*innen

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Altersempfehlung

16 - 99 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

31.10.2019

Verlag

Lyx

Seitenzahl

432

Maße (L/B/H)

21,6/13,6/4,3 cm

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Altersempfehlung

16 - 99 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

31.10.2019

Verlag

Lyx

Seitenzahl

432

Maße (L/B/H)

21,6/13,6/4,3 cm

Gewicht

518 g

Auflage

1. Auflage 2019

Originaltitel

The Scot beds his wife (Victorian Rebels 05)

Übersetzt von

Inka Marter

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-7363-1001-8

Weitere Bände von The Victorian Rebels

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

4.8

11 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Konto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

....

Weinlachgummi am 02.02.2020

Bewertungsnummer: 1289531

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Im fünften Band der Victorian Rebels Reihe geht es um Gavin MacKenzie. Dieser möchte sie von seinem Clan loslösen, was nur zum Teil an seinem Halbbruder, dem Highlandteufel (bekannt aus Band 3) liegt, sondern eher am gemeinsamen Vater. So möchte er das alte Familienanwesen der Familie Ross kaufen, um dort sein eigenes Ding zu machen. Die Familie Ross ist nämlich vor Jahren nach Amerika ausgewandert, doch wollen diese nicht an Gavin verkaufen. Alison Ross hat überhaupt keine Lust zurück nach Schottland zu kommen, da trifft es sich eigentlich ganz gut für sie, dass sie auf einer Zugfahrt Samantha Masters kennenlernt. Diese sollte nämlich schleunigst verschwinden, nachdem sie sich gegen die Bande ihres Mannes entschieden hat und dafür eine unschuldige Frau zu retten. So tauschen die beiden die Rollen und Sam geht nach Schottland und trifft dort auf Gavin. Man muss die Bücher nicht zwingend in der richtigen Reihenfolge lesen bzw. alle vorherigen Bände kennen, doch es erleichtert die Sache schon. Und da ich alle Bände empfehlenswert finde, würde ich es euch schon ans Herz legen, die anderen vorher auch zu lesen. Was spricht für die Geschichte? Zunächst einmal die Highlands als Kulisse, ein Traum. Und diese treffen hier auf ein bisschen Wild West Feeling, was das Ganze noch zusätzlich interessant macht. Dafür sorgt Sam, die alles andere als auf den Mund gefallen ist. Sie sagt was sie denkt und schießt auch mal um sich, ganz zum Leidwesen von Gavin. Der Gute scheint manchmal mit so viel Frauenpower gar ein bisschen überfordert. Denkt er doch, alleine sein gutes Aussehen und sein Charme würde das schwache Weiblein Sam schon dazu bringen das Anwesen an ihn zu verkaufen. Aber da hat er Sam ganz falsch eingeschätzt. Die Geschichte zu lesen hat wirklich Spaß gemacht. Besonders auch durch die Nebencharaktere, die ich ins Herz geschlossen habe. Aber auch die Reibereien der Protagonisten haben für gute Unterhaltung gesorgt. Besonders die Wortgefechte habe ich genossen. Natürlich gab es auch wieder einiges an Leidenschaft und heiße Szenen, bei denen man es mit dem Realismus nicht zu eng sehen darf. Fazit: Wie gewohnt, hat die Autorin hier einen spannenden Liebesroman in der Kulisse der Highlands geschrieben. Dieses Mal kommt durch Sam und ihre Vergangenheit noch ein bisschen Wild West Feeling dazu. Die Wortgefechte der beiden habe ich sehr genossen und auch die Nebencharaktere mochte ich. Die Geschichte wurde fesselnd erzählt und war auch mal was anderes. Ich hoffe wirklich, dass die Reihe bald weiter geht. 4,5 Sterne
Melden

....

Weinlachgummi am 02.02.2020
Bewertungsnummer: 1289531
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Im fünften Band der Victorian Rebels Reihe geht es um Gavin MacKenzie. Dieser möchte sie von seinem Clan loslösen, was nur zum Teil an seinem Halbbruder, dem Highlandteufel (bekannt aus Band 3) liegt, sondern eher am gemeinsamen Vater. So möchte er das alte Familienanwesen der Familie Ross kaufen, um dort sein eigenes Ding zu machen. Die Familie Ross ist nämlich vor Jahren nach Amerika ausgewandert, doch wollen diese nicht an Gavin verkaufen. Alison Ross hat überhaupt keine Lust zurück nach Schottland zu kommen, da trifft es sich eigentlich ganz gut für sie, dass sie auf einer Zugfahrt Samantha Masters kennenlernt. Diese sollte nämlich schleunigst verschwinden, nachdem sie sich gegen die Bande ihres Mannes entschieden hat und dafür eine unschuldige Frau zu retten. So tauschen die beiden die Rollen und Sam geht nach Schottland und trifft dort auf Gavin. Man muss die Bücher nicht zwingend in der richtigen Reihenfolge lesen bzw. alle vorherigen Bände kennen, doch es erleichtert die Sache schon. Und da ich alle Bände empfehlenswert finde, würde ich es euch schon ans Herz legen, die anderen vorher auch zu lesen. Was spricht für die Geschichte? Zunächst einmal die Highlands als Kulisse, ein Traum. Und diese treffen hier auf ein bisschen Wild West Feeling, was das Ganze noch zusätzlich interessant macht. Dafür sorgt Sam, die alles andere als auf den Mund gefallen ist. Sie sagt was sie denkt und schießt auch mal um sich, ganz zum Leidwesen von Gavin. Der Gute scheint manchmal mit so viel Frauenpower gar ein bisschen überfordert. Denkt er doch, alleine sein gutes Aussehen und sein Charme würde das schwache Weiblein Sam schon dazu bringen das Anwesen an ihn zu verkaufen. Aber da hat er Sam ganz falsch eingeschätzt. Die Geschichte zu lesen hat wirklich Spaß gemacht. Besonders auch durch die Nebencharaktere, die ich ins Herz geschlossen habe. Aber auch die Reibereien der Protagonisten haben für gute Unterhaltung gesorgt. Besonders die Wortgefechte habe ich genossen. Natürlich gab es auch wieder einiges an Leidenschaft und heiße Szenen, bei denen man es mit dem Realismus nicht zu eng sehen darf. Fazit: Wie gewohnt, hat die Autorin hier einen spannenden Liebesroman in der Kulisse der Highlands geschrieben. Dieses Mal kommt durch Sam und ihre Vergangenheit noch ein bisschen Wild West Feeling dazu. Die Wortgefechte der beiden habe ich sehr genossen und auch die Nebencharaktere mochte ich. Die Geschichte wurde fesselnd erzählt und war auch mal was anderes. Ich hoffe wirklich, dass die Reihe bald weiter geht. 4,5 Sterne

Melden

Romantik pur

wiechmann8052 aus Belm am 19.01.2020

Bewertungsnummer: 1285265

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Klappentext Samantha Masters wird zur Gejagten, als sie ihren skrupellosen Ehemann erschießt, um der jungen Schottin Alison Ross das Leben zu retten. Diese bietet ihr jedoch eine einmalige Chance, ihrer Notlage zu entkommen: Sam soll sich als die junge Adlige ausgeben, um das Anwesen der Familie Ross zu retten, das sich der Highlander Gavin MacKenzie mit allen Mitteln aneignen will. Weder Drohungen noch Verführung können Sam beeindrucken, ganz gleich, wie sehr Gavin ihr Blut insgeheim in Wallung bringt. Doch als ihre Vergangenheit sie einholt, begreift sie, dass er ihr einziger Verbündeter sein könnte .. Meinung Starke Frauen, schöne Männer, Bösewichte und schöne Landschaften die Autorin schafft es die Vorzeichen etwas umzukehren und damit eine spannende romantische Geschichte zu erzählen. Es ist der fünfte Band der Serie aber sie lassen sich gut unabhängig voneinander lesen. Es werden zwar hin und wieder winzige Details aus den vorherigen Bänden eingestreut die zum besseren Verständnis der Nebenfiguren in diesem Buch beitragen. Auch machen sie den Leser neugierig auf die anderen Bücher aber für das Verständnis sind Vorkenntnisse nicht nötig. Die Autorin und die Übersetzerin haben Situationskomik und Wortwitz gut zwischen den romantischen Szenen integriert. Das gehört für mich zu einem guten romantischen Roman Hier gehört auch noch Abenteuer und Versteckspiele dazu. Am Ende wird alles gut aber bis dahin einige kurzweilige, spannende Lesestunden nötig
Melden

Romantik pur

wiechmann8052 aus Belm am 19.01.2020
Bewertungsnummer: 1285265
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Klappentext Samantha Masters wird zur Gejagten, als sie ihren skrupellosen Ehemann erschießt, um der jungen Schottin Alison Ross das Leben zu retten. Diese bietet ihr jedoch eine einmalige Chance, ihrer Notlage zu entkommen: Sam soll sich als die junge Adlige ausgeben, um das Anwesen der Familie Ross zu retten, das sich der Highlander Gavin MacKenzie mit allen Mitteln aneignen will. Weder Drohungen noch Verführung können Sam beeindrucken, ganz gleich, wie sehr Gavin ihr Blut insgeheim in Wallung bringt. Doch als ihre Vergangenheit sie einholt, begreift sie, dass er ihr einziger Verbündeter sein könnte .. Meinung Starke Frauen, schöne Männer, Bösewichte und schöne Landschaften die Autorin schafft es die Vorzeichen etwas umzukehren und damit eine spannende romantische Geschichte zu erzählen. Es ist der fünfte Band der Serie aber sie lassen sich gut unabhängig voneinander lesen. Es werden zwar hin und wieder winzige Details aus den vorherigen Bänden eingestreut die zum besseren Verständnis der Nebenfiguren in diesem Buch beitragen. Auch machen sie den Leser neugierig auf die anderen Bücher aber für das Verständnis sind Vorkenntnisse nicht nötig. Die Autorin und die Übersetzerin haben Situationskomik und Wortwitz gut zwischen den romantischen Szenen integriert. Das gehört für mich zu einem guten romantischen Roman Hier gehört auch noch Abenteuer und Versteckspiele dazu. Am Ende wird alles gut aber bis dahin einige kurzweilige, spannende Lesestunden nötig

Melden

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

Victorian Rebels - Mein Ende und mein Anfang

von Kerrigan Byrne

4.8

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Victorian Rebels - Mein Ende und mein Anfang