Steirerrausch
Band 9
Artikelbild von Steirerrausch
Claudia Rossbacher

1. Steirerrausch

Steirerrausch

Krimi aus der Steiermark

Hörbuch-Download (MP3)

Hörbuch

Hörbuch

0,00 €

im Probeabo

Steirerrausch

Ebenfalls verfügbar als:

Hörbuch

Hörbuch

ab 9,99 €
Taschenbuch

Taschenbuch

ab 13,00 €
eBook

eBook

ab 14,99 €

Beschreibung

Details

Gesprochen von

Daniela Kiefer

Spieldauer

7 Stunden und 22 Minuten

Family Sharing

Ja

Abo-Fähigkeit

Ja

Erscheinungsdatum

03.04.2019

Hörtyp

Lesung

Beschreibung

Details

Family Sharing

Ja

Mit Family Sharing können Sie Hörbücher innerhalb Ihrer Familie (max. sechs Mitglieder im gleichen Haushalt) teilen. Sie entscheiden selbst, welches Hörbuch Sie mit welchem Familienmitglied teilen möchten. Auch das parallele Hören durch verschiedene Familienmitglieder ist durch Family Sharing möglich. Um Hörbücher zu teilen oder geteilt zu bekommen, muss jedes Familienmitglied ein Konto bei einem tolino-Buchhändler haben.

Gesprochen von

Daniela Kiefer

Spieldauer

7 Stunden und 22 Minuten

Abo-Fähigkeit

Ja

Erscheinungsdatum

03.04.2019

Hörtyp

Lesung

Fassung

ungekürzt

Medium

MP3

Anzahl Dateien

36

Verlag

Gmeiner-Verlag GmbH

Sprache

Deutsch

EAN

9783839225448

Weitere Bände von LKA-Ermittler Sandra Mohr und Sascha Bergmann

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

4.2

12 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Konto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

1 Sterne

(0)

Gespenstisch gut

aebbies.buechertruhe am 02.03.2024

Bewertungsnummer: 2144371

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Die LKA- Ermittler Sandra Mohr und Sascha Bergmann werden zu dem Mordfall des Weinbauern Hermann Schneider in die Südsteiermark gerufen. Schon die Fahrt dorthin gestaltet sich mysteriös. Aus dem Nichts taucht plötzlich ein Mädchen im weißen Kleid und einer Verletzung am Hals auf der Fahrbahn auf, um ebenso plötzlich wieder im Nebel zu verschwinden. Bergmann hat merkwürdigerweise nichts davon mitbekommen. Während ihrer Ermittlungen sehen sich Mohr und Bergmann immer wieder mit mystischen Geschehnissen konfrontiert und auch die Sage vom "Spuk von Trebian" verfolgt sie. Während Bergmann von dem Spuk nichts wissen will, ist Sandra sich ihrer Sache nicht mehr ganz sicher. Nun heißt es, den Mörder zu überführen und zu klären, was es mit dem Spuk auf sich hat. Claudia Rossbacher lässt es in "Steirerrausch" etwas gruselig zugehen. Die Sage vom "Spuk von Trebian" gibt es wirklich. Die Autorin schwingt ganz geschickt ihren Kriminalfall um diese Sage, so daß man hier nicht weiß, was nun interessanter ist - Krimi oder Spuk. Ich habe beide Geschichten förmlich in mich aufgesogen. Wie von Claudia Rossbacher gewohnt, hat man es hier mit einem hohen Spannungslevel zu tun. Man rätselt mit und wird zum Schluß von plötzlichen Wendungen förmlich überrascht. Der Krimi lebt von seiner Regionalität. Nicht nur, daß sich hier alles um eine regionale Sage dreht, man bekommt auch die Region sehr bildhaft dargestellt. Dazu fließen immer wieder regionale Begriffe ein, die am Ende des Buches in einem Glossar erläutert werden. Dies macht diesen Krimi zu etwas speziellem und hat Wiedererkennungswert. Was auch unbedingt zu dieser Serie gehört und auch hier wieder gut zum Zuge kommt, ist das liebenswerte Geplänkel zwischen Sandra Mohr und Sascha Bergmann. Dies gehört für mich einfach dazu und mir würde etwas fehlen, wenn dies aufhören würde. Ich mag diese Krimireihe wirklich sehr und kann sie nur empfehlen!
Melden

Gespenstisch gut

aebbies.buechertruhe am 02.03.2024
Bewertungsnummer: 2144371
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Die LKA- Ermittler Sandra Mohr und Sascha Bergmann werden zu dem Mordfall des Weinbauern Hermann Schneider in die Südsteiermark gerufen. Schon die Fahrt dorthin gestaltet sich mysteriös. Aus dem Nichts taucht plötzlich ein Mädchen im weißen Kleid und einer Verletzung am Hals auf der Fahrbahn auf, um ebenso plötzlich wieder im Nebel zu verschwinden. Bergmann hat merkwürdigerweise nichts davon mitbekommen. Während ihrer Ermittlungen sehen sich Mohr und Bergmann immer wieder mit mystischen Geschehnissen konfrontiert und auch die Sage vom "Spuk von Trebian" verfolgt sie. Während Bergmann von dem Spuk nichts wissen will, ist Sandra sich ihrer Sache nicht mehr ganz sicher. Nun heißt es, den Mörder zu überführen und zu klären, was es mit dem Spuk auf sich hat. Claudia Rossbacher lässt es in "Steirerrausch" etwas gruselig zugehen. Die Sage vom "Spuk von Trebian" gibt es wirklich. Die Autorin schwingt ganz geschickt ihren Kriminalfall um diese Sage, so daß man hier nicht weiß, was nun interessanter ist - Krimi oder Spuk. Ich habe beide Geschichten förmlich in mich aufgesogen. Wie von Claudia Rossbacher gewohnt, hat man es hier mit einem hohen Spannungslevel zu tun. Man rätselt mit und wird zum Schluß von plötzlichen Wendungen förmlich überrascht. Der Krimi lebt von seiner Regionalität. Nicht nur, daß sich hier alles um eine regionale Sage dreht, man bekommt auch die Region sehr bildhaft dargestellt. Dazu fließen immer wieder regionale Begriffe ein, die am Ende des Buches in einem Glossar erläutert werden. Dies macht diesen Krimi zu etwas speziellem und hat Wiedererkennungswert. Was auch unbedingt zu dieser Serie gehört und auch hier wieder gut zum Zuge kommt, ist das liebenswerte Geplänkel zwischen Sandra Mohr und Sascha Bergmann. Dies gehört für mich einfach dazu und mir würde etwas fehlen, wenn dies aufhören würde. Ich mag diese Krimireihe wirklich sehr und kann sie nur empfehlen!

Melden

langatmig und wenig spannend

Bewertung am 05.07.2022

Bewertungsnummer: 1742213

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Dieser Teil war eine absolute Enttäuschung nach den anderen Teilen. Die Geschichte war sehr langatmig und hat mich nicht angesprochen.
Melden

langatmig und wenig spannend

Bewertung am 05.07.2022
Bewertungsnummer: 1742213
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Dieser Teil war eine absolute Enttäuschung nach den anderen Teilen. Die Geschichte war sehr langatmig und hat mich nicht angesprochen.

Melden

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

Steirerrausch

von Claudia Rossbacher

4.2

0 Bewertungen filtern

Meinungen aus unserer Buchhandlung

Profilbild von Andrea Kropik

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Andrea Kropik

Thalia Gerasdorf – Shopping Resort G3

Zum Portrait

4/5

Geisterstunde in der Steiermark

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Der Weinbauer Hermann Schneider wird mit einem Vorderlader erschossen, das ist ein sehr seltenes Gewehr, das eigentlich niemand mehr besitzt. Es gibt mehrere Verdächtige, denn der Verstorbene war nicht unbedingt ein einfacher Mensch. Mit seiner Schwiegermutter und seiner Stieftochter gab es Konflikte, und er hat sich mit Nachbarn und Leuten aus dem Dorf gestritten. Der Mord passiert kurz vor Halloween, und da kommt es zur zweiten Handlungsebene in diesem Buch: es gibt nicht nur menschliche Verdächtige, sondern es treiben viele Geister ihr Unwesen. Da sollen über die Jahre hinweg eine junge Jägerstochter, ein französischer Leutnant mit seinem Vorderlader und ein junges Liebespaar nicht zur Ruhe kommen und herum spuken. Es gibt auch immer wieder Rückblenden auf eine berühmte Geisterbeschwörerin namens Maria Silbert, die zu ihrer Zeit ein bekanntes Medium war. Sandra Mohr und ihr Partner Sascha Bergmann stehen vor einer großen Aufgabe. Mir gefällt besonders, wie diese beiden miteinander umgehen; sie "granteln" sich an, aber in Wahrheit können sie nicht ohne einander. Ich habe alle ihre bisherigen Fälle mit großem Vergnügen gelesen. Auf diesen Krimi muss man sich einlassen, ich war zuerst sehr überrascht, dass wirklich in Betracht gezogen wurde, dass Geister für diesen Mord verantwortlich sein könnten. Sobald man sich aber auf die ungewohnte Spukstimmung eingestellt hat, liest sich das Buch sehr flüssig.
4/5

Geisterstunde in der Steiermark

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Der Weinbauer Hermann Schneider wird mit einem Vorderlader erschossen, das ist ein sehr seltenes Gewehr, das eigentlich niemand mehr besitzt. Es gibt mehrere Verdächtige, denn der Verstorbene war nicht unbedingt ein einfacher Mensch. Mit seiner Schwiegermutter und seiner Stieftochter gab es Konflikte, und er hat sich mit Nachbarn und Leuten aus dem Dorf gestritten. Der Mord passiert kurz vor Halloween, und da kommt es zur zweiten Handlungsebene in diesem Buch: es gibt nicht nur menschliche Verdächtige, sondern es treiben viele Geister ihr Unwesen. Da sollen über die Jahre hinweg eine junge Jägerstochter, ein französischer Leutnant mit seinem Vorderlader und ein junges Liebespaar nicht zur Ruhe kommen und herum spuken. Es gibt auch immer wieder Rückblenden auf eine berühmte Geisterbeschwörerin namens Maria Silbert, die zu ihrer Zeit ein bekanntes Medium war. Sandra Mohr und ihr Partner Sascha Bergmann stehen vor einer großen Aufgabe. Mir gefällt besonders, wie diese beiden miteinander umgehen; sie "granteln" sich an, aber in Wahrheit können sie nicht ohne einander. Ich habe alle ihre bisherigen Fälle mit großem Vergnügen gelesen. Auf diesen Krimi muss man sich einlassen, ich war zuerst sehr überrascht, dass wirklich in Betracht gezogen wurde, dass Geister für diesen Mord verantwortlich sein könnten. Sobald man sich aber auf die ungewohnte Spukstimmung eingestellt hat, liest sich das Buch sehr flüssig.

Andrea Kropik
  • Andrea Kropik
  • Buchhändler/-in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Profilbild von Katrin Gugl

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Katrin Gugl

Thalia Liezen – ELI

Zum Portrait

4/5

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Was hat eine mysteriöse Jägerstochter mit dem erschossenen Weinbauern zu tun? Böse Geister oder doch eine lebende Legende? Unheimlich und spannend!
4/5

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Was hat eine mysteriöse Jägerstochter mit dem erschossenen Weinbauern zu tun? Böse Geister oder doch eine lebende Legende? Unheimlich und spannend!

Katrin Gugl
  • Katrin Gugl
  • Buchhändler/-in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Meinungen aus unserer Buchhandlung

Steirerrausch

von Claudia Rossbacher

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

  • Steirerrausch