Steirerrausch
Band 9

Steirerrausch

Sandra Mohrs neunter Fall

Buch (Taschenbuch)

15,95 €

inkl. gesetzl. MwSt.
Hörbuch

Hörbuch

0,00 €

im Probeabo

Steirerrausch

Ebenfalls verfügbar als:

Hörbuch

Hörbuch

ab 9,99 €
Taschenbuch

Taschenbuch

ab 13,00 €
eBook

eBook

ab 14,99 €
  • Kostenlose Lieferung ab 30 € Einkaufswert
  • Versandkostenfrei für Bonuscard-Kund*innen

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

24187

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

13.02.2019

Verlag

Gmeiner-Verlag

Seitenzahl

282

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

24187

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

13.02.2019

Verlag

Gmeiner-Verlag

Seitenzahl

282

Maße (L/B/H)

20,8/13,6/2,5 cm

Gewicht

348 g

Auflage

2. Auflage

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-8392-2414-4

Weitere Bände von LKA-Ermittler Sandra Mohr und Sascha Bergmann

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

4.2

12 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Konto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

1 Sterne

(0)

Ein Steirerkrimi, der für Gänsehautfeeling sorgt

zauberblume am 20.09.2020

Bewertungsnummer: 1379127

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Dies ist nun bereits der neunte Fall der erfolgreichen, teilweise verfilmten Streirerkrimi-Reihe aus der Feder der Erfolgsautorin Claudia Rossbacher. Dieses Mal lernt uns die Autorin das Gruseln, denn dies ist die Geschichte nach einem „realen Spukfall in der Südsteiermark. Wieder treffe ich auf meine bekannten LKA-Ermittler Sandra Mohr und Sascha Bergmann. Die beiden werden in einer nebeligen Herbstnacht in die Südsteiermark gerufen. Hier wurde ein ermordeter Weinbauer aufgefunden. Schon die Fahrt zum Tatort wird für Sandra eine Nervenprobe. Plötzlich steht mitten auf der Fahrbahn eine junge Frau, die dann jedoch wieder ganz plötzlich im Nebel verschwindet. Bergmann hat von dem allem nichts mitbekommen. Die beiden bekommen es mit einem außergewöhnlichen Fall zu tun, der sie immer weiter in dunkle Zeiten zurückführt, als der „Spuk von Trebian“ begann…… Ich habe jetzt nach Beendigung des Buches noch Gänsehautfeeling. War das ein spannender Krimi und der Schreibstil der Autorin ist einfach wieder spitzenmäßig. Es geht ja nicht nur um den Tod des Weinbauern, wir machen auch eine äußerst spannende und aufregende Reise in die Vergangenheit und befinden uns plötzlich im Jahr 1915. Und hier lernen wir Maria Silbert kennen, die eine besondere Gabe hatte, sie war nämlich eine Seherin. In ihren Seancen hat sie Kontakt zu Verstorbenen aufgenommen. Mutter Silbert hatte eine große Anhängerschar und die Erzählungen über die damaligen Ereignissee habe mir beim Lesen kalte Schauer über den Rücken gejagt. Aber was hat diese alte Geschichte mit dem Tod des Weinbauern zu tun? Sandra Mohr und Sascha Bergmann stehen vor einer großen Herausforderung. Und ich habe das Gefühl, das Sandra des Öfteren an ihre Grenzen stößt, denn bei diesem unheimlichen Mordfall lernen sogar die Ermittler das Fürchten. Der Spannungsbogen ist einfach gigantisch. Und alle mitwirkenden Charaktere sind so bildlich beschrieben, ich kann mir jeden Einzelnen super vorstellen. Ich konnte das Buch nicht mehr aus der Hand legen. Ein toller Kriminalroman, ein Lesevergnügen der Extraklasse für das ich sehr gerne 5 Sterne vergebe.
Melden

Ein Steirerkrimi, der für Gänsehautfeeling sorgt

zauberblume am 20.09.2020
Bewertungsnummer: 1379127
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Dies ist nun bereits der neunte Fall der erfolgreichen, teilweise verfilmten Streirerkrimi-Reihe aus der Feder der Erfolgsautorin Claudia Rossbacher. Dieses Mal lernt uns die Autorin das Gruseln, denn dies ist die Geschichte nach einem „realen Spukfall in der Südsteiermark. Wieder treffe ich auf meine bekannten LKA-Ermittler Sandra Mohr und Sascha Bergmann. Die beiden werden in einer nebeligen Herbstnacht in die Südsteiermark gerufen. Hier wurde ein ermordeter Weinbauer aufgefunden. Schon die Fahrt zum Tatort wird für Sandra eine Nervenprobe. Plötzlich steht mitten auf der Fahrbahn eine junge Frau, die dann jedoch wieder ganz plötzlich im Nebel verschwindet. Bergmann hat von dem allem nichts mitbekommen. Die beiden bekommen es mit einem außergewöhnlichen Fall zu tun, der sie immer weiter in dunkle Zeiten zurückführt, als der „Spuk von Trebian“ begann…… Ich habe jetzt nach Beendigung des Buches noch Gänsehautfeeling. War das ein spannender Krimi und der Schreibstil der Autorin ist einfach wieder spitzenmäßig. Es geht ja nicht nur um den Tod des Weinbauern, wir machen auch eine äußerst spannende und aufregende Reise in die Vergangenheit und befinden uns plötzlich im Jahr 1915. Und hier lernen wir Maria Silbert kennen, die eine besondere Gabe hatte, sie war nämlich eine Seherin. In ihren Seancen hat sie Kontakt zu Verstorbenen aufgenommen. Mutter Silbert hatte eine große Anhängerschar und die Erzählungen über die damaligen Ereignissee habe mir beim Lesen kalte Schauer über den Rücken gejagt. Aber was hat diese alte Geschichte mit dem Tod des Weinbauern zu tun? Sandra Mohr und Sascha Bergmann stehen vor einer großen Herausforderung. Und ich habe das Gefühl, das Sandra des Öfteren an ihre Grenzen stößt, denn bei diesem unheimlichen Mordfall lernen sogar die Ermittler das Fürchten. Der Spannungsbogen ist einfach gigantisch. Und alle mitwirkenden Charaktere sind so bildlich beschrieben, ich kann mir jeden Einzelnen super vorstellen. Ich konnte das Buch nicht mehr aus der Hand legen. Ein toller Kriminalroman, ein Lesevergnügen der Extraklasse für das ich sehr gerne 5 Sterne vergebe.

Melden

9.Fall von Sandra und Sascha

Bewertung am 29.12.2019

Bewertungsnummer: 1278926

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

spannend und gut geschrieben, ich wollte das Buch gar nicht mehr weg legen und hab es innerhalb von zwei Tagen ausgelesen
Melden

9.Fall von Sandra und Sascha

Bewertung am 29.12.2019
Bewertungsnummer: 1278926
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

spannend und gut geschrieben, ich wollte das Buch gar nicht mehr weg legen und hab es innerhalb von zwei Tagen ausgelesen

Melden

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

Steirerrausch

von Claudia Rossbacher

4.2

0 Bewertungen filtern

Meinungen aus unserer Buchhandlung

Profilbild von Andrea Kropik

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Andrea Kropik

Thalia Gerasdorf – Shopping Resort G3

Zum Portrait

4/5

Geisterstunde in der Steiermark

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Der Weinbauer Hermann Schneider wird mit einem Vorderlader erschossen, das ist ein sehr seltenes Gewehr, das eigentlich niemand mehr besitzt. Es gibt mehrere Verdächtige, denn der Verstorbene war nicht unbedingt ein einfacher Mensch. Mit seiner Schwiegermutter und seiner Stieftochter gab es Konflikte, und er hat sich mit Nachbarn und Leuten aus dem Dorf gestritten. Der Mord passiert kurz vor Halloween, und da kommt es zur zweiten Handlungsebene in diesem Buch: es gibt nicht nur menschliche Verdächtige, sondern es treiben viele Geister ihr Unwesen. Da sollen über die Jahre hinweg eine junge Jägerstochter, ein französischer Leutnant mit seinem Vorderlader und ein junges Liebespaar nicht zur Ruhe kommen und herum spuken. Es gibt auch immer wieder Rückblenden auf eine berühmte Geisterbeschwörerin namens Maria Silbert, die zu ihrer Zeit ein bekanntes Medium war. Sandra Mohr und ihr Partner Sascha Bergmann stehen vor einer großen Aufgabe. Mir gefällt besonders, wie diese beiden miteinander umgehen; sie "granteln" sich an, aber in Wahrheit können sie nicht ohne einander. Ich habe alle ihre bisherigen Fälle mit großem Vergnügen gelesen. Auf diesen Krimi muss man sich einlassen, ich war zuerst sehr überrascht, dass wirklich in Betracht gezogen wurde, dass Geister für diesen Mord verantwortlich sein könnten. Sobald man sich aber auf die ungewohnte Spukstimmung eingestellt hat, liest sich das Buch sehr flüssig.
4/5

Geisterstunde in der Steiermark

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Der Weinbauer Hermann Schneider wird mit einem Vorderlader erschossen, das ist ein sehr seltenes Gewehr, das eigentlich niemand mehr besitzt. Es gibt mehrere Verdächtige, denn der Verstorbene war nicht unbedingt ein einfacher Mensch. Mit seiner Schwiegermutter und seiner Stieftochter gab es Konflikte, und er hat sich mit Nachbarn und Leuten aus dem Dorf gestritten. Der Mord passiert kurz vor Halloween, und da kommt es zur zweiten Handlungsebene in diesem Buch: es gibt nicht nur menschliche Verdächtige, sondern es treiben viele Geister ihr Unwesen. Da sollen über die Jahre hinweg eine junge Jägerstochter, ein französischer Leutnant mit seinem Vorderlader und ein junges Liebespaar nicht zur Ruhe kommen und herum spuken. Es gibt auch immer wieder Rückblenden auf eine berühmte Geisterbeschwörerin namens Maria Silbert, die zu ihrer Zeit ein bekanntes Medium war. Sandra Mohr und ihr Partner Sascha Bergmann stehen vor einer großen Aufgabe. Mir gefällt besonders, wie diese beiden miteinander umgehen; sie "granteln" sich an, aber in Wahrheit können sie nicht ohne einander. Ich habe alle ihre bisherigen Fälle mit großem Vergnügen gelesen. Auf diesen Krimi muss man sich einlassen, ich war zuerst sehr überrascht, dass wirklich in Betracht gezogen wurde, dass Geister für diesen Mord verantwortlich sein könnten. Sobald man sich aber auf die ungewohnte Spukstimmung eingestellt hat, liest sich das Buch sehr flüssig.

Andrea Kropik
  • Andrea Kropik
  • Buchhändler/-in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Profilbild von Katrin Gugl

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Katrin Gugl

Thalia Liezen – ELI

Zum Portrait

4/5

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Was hat eine mysteriöse Jägerstochter mit dem erschossenen Weinbauern zu tun? Böse Geister oder doch eine lebende Legende? Unheimlich und spannend!
4/5

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Was hat eine mysteriöse Jägerstochter mit dem erschossenen Weinbauern zu tun? Böse Geister oder doch eine lebende Legende? Unheimlich und spannend!

Katrin Gugl
  • Katrin Gugl
  • Buchhändler/-in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Meinungen aus unserer Buchhandlung

Steirerrausch

von Claudia Rossbacher

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Steirerrausch