Nur für diesen Moment

Nur für diesen Moment

Eine Liebesgeschichte - Sonderausgabe

Buch (Taschenbuch)

€ 16,95 inkl. gesetzl. MwSt.
  • Kostenlose Lieferung ab 30 € Einkaufswert
  • Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden

Beschreibung

Der zweite Roman der Bestseller-Autorin A.D. WiLK führt die Charaktere und den Leser in ein wackliges Flugzeug und schließlich auf eine einsame Insel in der Karibik. Die Protagonistin Marie wird vor immer wieder neu auftauchende Fragen gestellt und die einzigen Menschen, die ihr diese Fragen beantworten könnten, sind nicht mehr am Leben. Und dann verliebt sie sich, obwohl sie nicht einmal weiß, ob sie diesem Mann vertrauen kann.

Ich bin Andrea, wurde 1983 geboren, lebe in Berlin und schreibe Liebesromane, die bereits mehrere Zehntausend Leser begeistern konnten. Ich will meinen Figuren Leben einhauchen, ihre Welt in deinem Kopf neu entstehen lassen und dich hineinziehen in ihre Gefühle, Gedanken und Erlebnisse. Ich will dich berühren und auch immer wieder zum Schmunzeln und Nachdenken bringen. Es erwartet dich ein Happy-End, von dem du anfangs aber oft nicht weißt, wie die Charaktere dort jemals hinfinden sollen. Kommst du mit mir?

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

01.03.2019

Herausgeber

A.D. Wilk

Verlag

Nova Md

Seitenzahl

416

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

01.03.2019

Herausgeber

A.D. Wilk

Verlag

Nova Md

Seitenzahl

416

Maße (L/B/H)

20,3/12,9/3,8 cm

Gewicht

500 g

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-96443-632-0

Das meinen unsere Kund*innen

4.5

4 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Dieses Buch überrascht - vor allem mit viel Gefühl!

Dark Rose aus Troisdorf am 04.04.2022

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Eigentlich wollte Marie nur relativ spontan ihre beste Freundin Lydia besuchen, doch dann geht einfach alles schief. Okay, zuerst nicht, weil ihr Sitznachbar Vincent ist wirklich nett und interessant. Aber, dass ihr Flugzeug beinahe abstürzt und das bei ihrer Flugangst, das ist dann ziemlich übel. Es stürzt nicht ab, aber trotzdem landet sie am Ende zusammen mit einem fremden Mann auf einer einsamen Insel, ohne Aussicht auf Rettung. Marie ahnt nicht, dass deutlich mehr hinter all dem steckt. Ich habe sehr schnell in das Buch hineingefunden und war mir sicher, dass das Flugzeug abstürzen würde. Ist es nicht, da hat mich die Autorin also schon direkt das erste Mal überrascht. Aber dann passiert einiges und am Ende, landet Marie dann doch auf einer einsamen Insel – der Weg dahin ist allerdings sehr interessant. Man lernt zusammen mit Marie auch ihren Sitznachbar Vincent kennen, zu dem sie relativ schnell eine Verbindung spürt. Sie weiß nicht wirklich was es ist, aber es ist da. Als sie dann Notlanden und nicht abstürzen, ist die Verbindung immer noch da. Aber jetzt lernt sie auch Mika kennen, ihren ursprünglichen Sitznachbarn, der auf Vincents Drängen hin, den Platz mit ihm getaucht hatte. Doch Vincent scheint ihn nicht leiden zu können, obwohl Mika recht charmant wirkt. Ich will nicht spoilern, deswegen kann ich euch leider nicht verraten, was mir an dem Buch am besten gefallen hat, was echt fies ist, weil das soooo gut ist! Aber so viel kann ich verraten: Man geht mit gewissen Erwartungen an das Buch heran und die werden teilweise auch erfüllt, aber es geht um viel mehr, als zwei Menschen auf einer Insel. Nur worum genau kann ich nicht verraten, nur, dass es einen echt zum Nachdenken bringt. Es geht um Vergebung und die Auswirkungen, die Kindheitstraumata auf das ganze Leben haben können. Das Buch schlägt eine ganz andere Richtung ein, als ursprünglich erwartet. Einiges konnte man irgendwann erraten, aber eben nur ein paar Dinge, der Großteil trifft einen ziemlich unvorbereitet. Einerseits wirkt es leicht klischeeangehaucht, andererseits ist es das eigentlich nicht, wenn man genauer drüber nachdenkt. Es ist schwer zu beschreiben, ohne zu spoilern. Es passt einfach. Fazit: Zwischendurch hat das Buch seine Längen – ist ja auch klar, einsame Insel, irgendwann wird das einfach weniger aufregend – aber es hat mich wirklich positiv überrascht. An einer Stelle gibt’s eine heftige Verwirrung (am Ende von Kapitel 6, bzw. in Kapitel 7 und 8) aber da muss man einfach Geduld haben, das wird dann zur Zufriedenheit aufgelöst. Das Buch schlägt nach einer Weile eine Richtung ein, die ich so nicht erwartet hätte. Ich hatte nach einigen Andeutungen natürlich einen Verdacht, aber wie das dann tatsächlich aufgebaut wurde, hat mich sehr positiv überrascht. Ich konnte die Handlungen der Protagonisten nachvollziehen, ebenso wie die Reaktionen und auch das, was man eventuell als „Überreaktion“ oder dergleichen hätte abstempeln können. Es kommt im Prinzip darauf an, ob man sich bezüglich des Kindheitstraumas und dessen Folgen hineinfühlen kann oder nicht. Ob man nachvollziehen kann, warum etwas so und nicht anders empfunden wird. – Ich muss hier leider so kryptisch bleiben, sonst würde ich spoilern – Aber was ich richtig, richtig gut fand war, dass hier nichts plötzlich passiert ist. Es gibt keine krassen Kehrtwendungen. Die jeweiligen Charaktere brauchen Zeit, um mit Situationen und Gefühlen umzugehen und sie sind keine Heiligen, die mit einem Fingerschnipsen einfach alles verzeihen. Das braucht einfach Zeit und es tut weh auf dem Weg dahin. Von mir bekommt das Buch 4,5 Sterne. Zwischendurch hatte es einfach seine Längen, aber insgesamt fand ich es wirklich richtig gut und es hat mich überrascht und das schaffen nicht viele Bücher.

Dieses Buch überrascht - vor allem mit viel Gefühl!

Dark Rose aus Troisdorf am 04.04.2022
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Eigentlich wollte Marie nur relativ spontan ihre beste Freundin Lydia besuchen, doch dann geht einfach alles schief. Okay, zuerst nicht, weil ihr Sitznachbar Vincent ist wirklich nett und interessant. Aber, dass ihr Flugzeug beinahe abstürzt und das bei ihrer Flugangst, das ist dann ziemlich übel. Es stürzt nicht ab, aber trotzdem landet sie am Ende zusammen mit einem fremden Mann auf einer einsamen Insel, ohne Aussicht auf Rettung. Marie ahnt nicht, dass deutlich mehr hinter all dem steckt. Ich habe sehr schnell in das Buch hineingefunden und war mir sicher, dass das Flugzeug abstürzen würde. Ist es nicht, da hat mich die Autorin also schon direkt das erste Mal überrascht. Aber dann passiert einiges und am Ende, landet Marie dann doch auf einer einsamen Insel – der Weg dahin ist allerdings sehr interessant. Man lernt zusammen mit Marie auch ihren Sitznachbar Vincent kennen, zu dem sie relativ schnell eine Verbindung spürt. Sie weiß nicht wirklich was es ist, aber es ist da. Als sie dann Notlanden und nicht abstürzen, ist die Verbindung immer noch da. Aber jetzt lernt sie auch Mika kennen, ihren ursprünglichen Sitznachbarn, der auf Vincents Drängen hin, den Platz mit ihm getaucht hatte. Doch Vincent scheint ihn nicht leiden zu können, obwohl Mika recht charmant wirkt. Ich will nicht spoilern, deswegen kann ich euch leider nicht verraten, was mir an dem Buch am besten gefallen hat, was echt fies ist, weil das soooo gut ist! Aber so viel kann ich verraten: Man geht mit gewissen Erwartungen an das Buch heran und die werden teilweise auch erfüllt, aber es geht um viel mehr, als zwei Menschen auf einer Insel. Nur worum genau kann ich nicht verraten, nur, dass es einen echt zum Nachdenken bringt. Es geht um Vergebung und die Auswirkungen, die Kindheitstraumata auf das ganze Leben haben können. Das Buch schlägt eine ganz andere Richtung ein, als ursprünglich erwartet. Einiges konnte man irgendwann erraten, aber eben nur ein paar Dinge, der Großteil trifft einen ziemlich unvorbereitet. Einerseits wirkt es leicht klischeeangehaucht, andererseits ist es das eigentlich nicht, wenn man genauer drüber nachdenkt. Es ist schwer zu beschreiben, ohne zu spoilern. Es passt einfach. Fazit: Zwischendurch hat das Buch seine Längen – ist ja auch klar, einsame Insel, irgendwann wird das einfach weniger aufregend – aber es hat mich wirklich positiv überrascht. An einer Stelle gibt’s eine heftige Verwirrung (am Ende von Kapitel 6, bzw. in Kapitel 7 und 8) aber da muss man einfach Geduld haben, das wird dann zur Zufriedenheit aufgelöst. Das Buch schlägt nach einer Weile eine Richtung ein, die ich so nicht erwartet hätte. Ich hatte nach einigen Andeutungen natürlich einen Verdacht, aber wie das dann tatsächlich aufgebaut wurde, hat mich sehr positiv überrascht. Ich konnte die Handlungen der Protagonisten nachvollziehen, ebenso wie die Reaktionen und auch das, was man eventuell als „Überreaktion“ oder dergleichen hätte abstempeln können. Es kommt im Prinzip darauf an, ob man sich bezüglich des Kindheitstraumas und dessen Folgen hineinfühlen kann oder nicht. Ob man nachvollziehen kann, warum etwas so und nicht anders empfunden wird. – Ich muss hier leider so kryptisch bleiben, sonst würde ich spoilern – Aber was ich richtig, richtig gut fand war, dass hier nichts plötzlich passiert ist. Es gibt keine krassen Kehrtwendungen. Die jeweiligen Charaktere brauchen Zeit, um mit Situationen und Gefühlen umzugehen und sie sind keine Heiligen, die mit einem Fingerschnipsen einfach alles verzeihen. Das braucht einfach Zeit und es tut weh auf dem Weg dahin. Von mir bekommt das Buch 4,5 Sterne. Zwischendurch hatte es einfach seine Längen, aber insgesamt fand ich es wirklich richtig gut und es hat mich überrascht und das schaffen nicht viele Bücher.

Abenteuerlich, liebevoll :-) Einmalig

Sonja N. aus Duisburg am 27.07.2020

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

NUR FÜR DIESEN MOMENT Es ist echt toll, was für wundervolle Geschichten im Kopf von A.D.WiLK umher schwirren. Und noch toller ist es, dass sie diese Geschichten zu Papier bringt & uns Lesende, so daran teilhaben lässt •Nur für DIESEN Moment, ist abenteuerlich &liebevoll, diese Kombination lässt einen die Geschichte verschlingen. Ihre einmaligen Charaktere, tackern sich direkt an dein Herz & begleiten einen dann Tagelang durch die eigene Welt. Ich kann ihren neuen Roman, an dem sie gerade schreibt kaum erwarten Ich liebe diese Vorfreude auf neue Geschichten, meiner Lieblingsautoren. Jepp A.D.WiLK, du gehörst jetzt zu den meinen •Zwei Bücher & beide Wunderschön Auch von mir eine -ABSOLUTE LESEEMPFEHLUNG Genauso wie bei WDWG

Abenteuerlich, liebevoll :-) Einmalig

Sonja N. aus Duisburg am 27.07.2020
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

NUR FÜR DIESEN MOMENT Es ist echt toll, was für wundervolle Geschichten im Kopf von A.D.WiLK umher schwirren. Und noch toller ist es, dass sie diese Geschichten zu Papier bringt & uns Lesende, so daran teilhaben lässt •Nur für DIESEN Moment, ist abenteuerlich &liebevoll, diese Kombination lässt einen die Geschichte verschlingen. Ihre einmaligen Charaktere, tackern sich direkt an dein Herz & begleiten einen dann Tagelang durch die eigene Welt. Ich kann ihren neuen Roman, an dem sie gerade schreibt kaum erwarten Ich liebe diese Vorfreude auf neue Geschichten, meiner Lieblingsautoren. Jepp A.D.WiLK, du gehörst jetzt zu den meinen •Zwei Bücher & beide Wunderschön Auch von mir eine -ABSOLUTE LESEEMPFEHLUNG Genauso wie bei WDWG

Unsere Kund*innen meinen

Nur für diesen Moment

von A.D. Wilk

4.5

0 Bewertungen filtern

Die Leseprobe wird geladen.
  • Nur für diesen Moment