• Westwall
  • Westwall

Westwall

Thriller. Auf welcher Seite willst du stehen?

eBook

€9,99

inkl. gesetzl. MwSt.
eBook

eBook

€ 9,99

Westwall

Ebenfalls verfügbar als:

Taschenbuch

Taschenbuch

ab € 10,95
eBook

eBook

ab € 9,99
Hörbuch

Hörbuch

ab € 10,95

Beschreibung

Manche Spuren führen tiefer in die Vergangenheit, als uns lieb ist ...

Scheinbar zufällig lernt Polizeischülerin Julia den attraktiven Nick kennen. Doch nach der ersten gemeinsamen Nacht entdeckt sie, dass er ihr einen falschen Namen genannt hat und ein riesiges Hakenkreuz-Tattoo auf dem Rücken trägt. Julia ist geschockt - warum hat Nick sie angelogen? Mit einem Mal gerät ihr Leben in einen alptraumhaften Strudel, der droht, ihr alles zu nehmen, was ihr lieb ist. Die Suche nach der Wahrheit führt Julia in die menschenleeren Wälder der Eifel bis hin zum Westwall, einem alten Verteidigungssystem aus dem Zweiten Weltkrieg. Und damit zurück in ihre eigene Vergangenheit ...

Der Thriller zur spektakulären ZDF-Serie mit Emma Bading und Jannik Schümann

»Gollhardt spielt virtuos auf der Klaviatur unserer Ängste und entwirft dabei ein glaubhaftes und verstörendes Bild von rechtsradikalen Netzwerken und ihren braunen Protagonisten.«

Benedikt Gollhardt, Jahrgang 1966, ist Drehbuchautor. Bekannt wurde er unter anderem durch preisgekrönte Serien wie »Türkisch für Anfänger« und »Danni Lowinski«. Mit seinem Thrillerdebüt »Westwall« greift Benedikt Gollhardt das aktuelle Gefühl unserer Zeit auf, in der die Grenzen zwischen Gut und Böse zunehmend zu verschwimmen scheinen. Der Autor lebt mit seiner Familie in Köln. Für »Westwall« wurde Gollhardt mit dem Wittwer-Thalia Debütkrimipreis 2020 ausgezeichnet.

Details

Format

ePUB

Kopierschutz

Nein

Family Sharing

Ja

Text-to-Speech

Nein

Erscheinungsdatum

25.03.2019

Beschreibung

Details

Format

ePUB

eBooks im ePUB-Format erlauben eine dynamische Anpassung des Inhalts an die jeweilige Display-Größe des Lesegeräts. Das Format eignet sich daher besonders für das Lesen auf mobilen Geräten, wie z.B. Ihrem tolino, Tablets oder Smartphones.

Kopierschutz

Nein

Dieses eBook können Sie uneingeschränkt auf allen Geräten der tolino Familie, allen sonstigen eReadern und am PC lesen. Das eBook ist nicht kopiergeschützt und kann ein personalisiertes Wasserzeichen enthalten. Weitere Hinweise zum Lesen von eBooks mit einem personalisierten Wasserzeichen finden Sie unter Hilfe/Downloads.

Family Sharing

Ja

Mit Family Sharing können Sie eBooks innerhalb Ihrer Familie (max. sechs Mitglieder im gleichen Haushalt) teilen. Sie entscheiden selbst, welches Buch Sie mit welchem Familienmitglied teilen möchten. Auch das parallele Lesen durch verschiedene Familienmitglieder ist durch Family Sharing möglich. Um eBooks zu teilen oder geteilt zu bekommen, muss jedes Familienmitglied ein Konto bei einem tolino-Buchhändler haben. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe/Family-Sharing.

Text-to-Speech

Nein

Bedeutet Ihnen Stimme mehr als Text? Mit der Funktion text-to-speech können Sie sich im aktuellen tolino webReader das eBook vorlesen lassen. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe/text-to-speech.

Erscheinungsdatum

25.03.2019

Verlag

Penguin Random House

Seitenzahl

496 (Printausgabe)

Dateigröße

2508 KB

Sprache

Deutsch

EAN

9783641238032

Das meinen unsere Kund*innen

4.5

43 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

1 Sterne

(0)

Westwall

Bewertung aus Boppard am 23.01.2020

Bewertet: eBook (ePUB)

Spannendes Buch, liest sich flüssig und passt in die heutige Zeit. Erscheint auch realistisch was diese Netzwerke anlangt, wenn man sich die Nachrichten anschaut.

Westwall

Bewertung aus Boppard am 23.01.2020
Bewertet: eBook (ePUB)

Spannendes Buch, liest sich flüssig und passt in die heutige Zeit. Erscheint auch realistisch was diese Netzwerke anlangt, wenn man sich die Nachrichten anschaut.

Sehr Spannend

Bewertung aus Remscheid am 27.07.2019

Bewertet: eBook (ePUB)

Wenn man die ersten Seiten gelesen hat - mag man das Buch nicht mehr aus der Hand nehmen. Da man immer wissen will wie es weiter geht. Charakter und beteiligte Personen sind überzeugend dargestellt und man fiebert mit der Protagonistin dem Ende entgegen.

Sehr Spannend

Bewertung aus Remscheid am 27.07.2019
Bewertet: eBook (ePUB)

Wenn man die ersten Seiten gelesen hat - mag man das Buch nicht mehr aus der Hand nehmen. Da man immer wissen will wie es weiter geht. Charakter und beteiligte Personen sind überzeugend dargestellt und man fiebert mit der Protagonistin dem Ende entgegen.

Unsere Kund*innen meinen

Westwall

von Benedikt Gollhardt

4.5

0 Bewertungen filtern

Unsere Buch­händler*innen meinen

Profilbild von Philipp Brandstötter

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Philipp Brandstötter

Thalia Linz - Landstraße

Zum Portrait

3/5

Junge Liebe in den Reihen der deutschen Polizei

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Julia ist eine junge Polizeischülerin um die 30. Gerade ist sie mit ihrem Studium an einer deutschen Polizeiakademie im deutsch-französischen Grenzgebiet fertig geworden. Nun ist es bald an der Zeit einem fixen Dienstposten irgendwo in Deutschland zugeteilt zu werden. Sie ist die beste ihres Jahrgangs und es wird nicht mehr lange dauern, bis sie weiß, wo die Reise hingehen wird. Doch es ist nicht alles Gold, was glänzt. Da gibt es zum einen mal ihre privaten Probleme mit ihrem Vater. Aufgewachsen sind Vater und Tochter in einer deutschen Kommune, deren Ortsnamen mir leider völlig unbekannt war. In dieser abgeschlossenen Gemeinschaft haben die beiden, zusammen mit einigen anderen Sinnesgenossen, eigentlich alles, was sie brauchen. Bis auf ganz wenige Produkte, die sie nicht selbst herstellen können, wie Glühbirnen oder Schrauben, machen sie alles vor Ort selbst. Das funktioniert eine ganze Weile gut, so lange bis ein schrecklicher Unfall geschieht. Ihr Vater wird auf dem Rückweg aus der Stadt von einem Auto angefahren und lebensgefährlich verletzt. Seine Unfallverletzungen sind dermaßen stark, dass er ab der Hüfte abwärts für den Rest seines Lebens gelähmt sein wird. Da die Kommune jedoch nicht über die medizinischen Einrichtungen verfügt und auch einen herkömmlichen Hausarzt vehement ablehnt, verschlechtert sich sein Zustand dermaßen schnell, dass er aus der Kommune ausziehen und in ein Pflegeheim weit weg einziehen wird. Daraufhin bricht Julia mit der Kommune und wird Berufspolizistin. Doch nicht nur die strikte Ablehnung von medizinischer Versorgung in ihrem kleinen Mikrokosmos bringt ihre Welt aus den Fugen. Sie lernt einen anderen Jungen im Polizeikurs kennen, welcher ihr Herz im Sturm erobert. Julia vertraut ihm blind, doch das hat für sie bald schwerwiegende Folgen. Immer tiefer versinkt sie in einen Sumpf aus Lügen, Hass gegen alle Fremden und Staatsverweigerer. Das Erstlingswerk von Benedikt Gollhart ist ein nicht unbedingt anspruchsvoller Roman, welcher die Schattenseiten der modernen deutschen Polizei beleuchtet. Obwohl es eigentlich überall nur so von guten Ratschlägen und Innovationen wimmelt, sind die frischgebackenen Polizeischüler kaum auf die harte Realität in einer modernen deutschen Großstadt vorbereitet. Gollhart zeichnet ein Netz aus Verstrickungen der deutschen Polizei, in welcher es Verbrüderung und Verharmlosungen im Bereich der Rechtsradikalen aufzeigt. Grundsätzlich ein interessanter Titel, allerdings muss ich sagen, dass es doch Unterschiede zwischen der deutschen Polizei und bei uns in Österreich gibt. Das Wiederaufflammen von Neonazi-Szenen, welches im Buch thematisiert wird, ist durchaus interessant zu lesen und dient als Hintergrundgeschichte und hilft dem Spannungsbogen. Da es aber doch sehr große Unterschiede in deren Struktur und Aufbau gibt, ist das dann doch auf Dauer etwas zu anstrengend zu lesen. Musste daher leider abbrechen.
3/5

Junge Liebe in den Reihen der deutschen Polizei

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Julia ist eine junge Polizeischülerin um die 30. Gerade ist sie mit ihrem Studium an einer deutschen Polizeiakademie im deutsch-französischen Grenzgebiet fertig geworden. Nun ist es bald an der Zeit einem fixen Dienstposten irgendwo in Deutschland zugeteilt zu werden. Sie ist die beste ihres Jahrgangs und es wird nicht mehr lange dauern, bis sie weiß, wo die Reise hingehen wird. Doch es ist nicht alles Gold, was glänzt. Da gibt es zum einen mal ihre privaten Probleme mit ihrem Vater. Aufgewachsen sind Vater und Tochter in einer deutschen Kommune, deren Ortsnamen mir leider völlig unbekannt war. In dieser abgeschlossenen Gemeinschaft haben die beiden, zusammen mit einigen anderen Sinnesgenossen, eigentlich alles, was sie brauchen. Bis auf ganz wenige Produkte, die sie nicht selbst herstellen können, wie Glühbirnen oder Schrauben, machen sie alles vor Ort selbst. Das funktioniert eine ganze Weile gut, so lange bis ein schrecklicher Unfall geschieht. Ihr Vater wird auf dem Rückweg aus der Stadt von einem Auto angefahren und lebensgefährlich verletzt. Seine Unfallverletzungen sind dermaßen stark, dass er ab der Hüfte abwärts für den Rest seines Lebens gelähmt sein wird. Da die Kommune jedoch nicht über die medizinischen Einrichtungen verfügt und auch einen herkömmlichen Hausarzt vehement ablehnt, verschlechtert sich sein Zustand dermaßen schnell, dass er aus der Kommune ausziehen und in ein Pflegeheim weit weg einziehen wird. Daraufhin bricht Julia mit der Kommune und wird Berufspolizistin. Doch nicht nur die strikte Ablehnung von medizinischer Versorgung in ihrem kleinen Mikrokosmos bringt ihre Welt aus den Fugen. Sie lernt einen anderen Jungen im Polizeikurs kennen, welcher ihr Herz im Sturm erobert. Julia vertraut ihm blind, doch das hat für sie bald schwerwiegende Folgen. Immer tiefer versinkt sie in einen Sumpf aus Lügen, Hass gegen alle Fremden und Staatsverweigerer. Das Erstlingswerk von Benedikt Gollhart ist ein nicht unbedingt anspruchsvoller Roman, welcher die Schattenseiten der modernen deutschen Polizei beleuchtet. Obwohl es eigentlich überall nur so von guten Ratschlägen und Innovationen wimmelt, sind die frischgebackenen Polizeischüler kaum auf die harte Realität in einer modernen deutschen Großstadt vorbereitet. Gollhart zeichnet ein Netz aus Verstrickungen der deutschen Polizei, in welcher es Verbrüderung und Verharmlosungen im Bereich der Rechtsradikalen aufzeigt. Grundsätzlich ein interessanter Titel, allerdings muss ich sagen, dass es doch Unterschiede zwischen der deutschen Polizei und bei uns in Österreich gibt. Das Wiederaufflammen von Neonazi-Szenen, welches im Buch thematisiert wird, ist durchaus interessant zu lesen und dient als Hintergrundgeschichte und hilft dem Spannungsbogen. Da es aber doch sehr große Unterschiede in deren Struktur und Aufbau gibt, ist das dann doch auf Dauer etwas zu anstrengend zu lesen. Musste daher leider abbrechen.

Philipp Brandstötter
  • Philipp Brandstötter
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Unsere Buchhändler*innen meinen

Westwall

von Benedikt Gollhardt

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Westwall
  • Westwall