Mansfield Park

Mansfield Park

Roman. Neu übersetzt von Manfred Allié und Gabriele Kempf-Allié

Buch (Taschenbuch)

€20,95

inkl. gesetzl. MwSt.

Mansfield Park

Ebenfalls verfügbar als:

Gebundenes Buch

Gebundenes Buch

ab € 12,90
Taschenbuch

Taschenbuch

ab € 9,90
eBook

eBook

ab € 0,99
Hörbuch

Hörbuch

ab € 13,95
  • Kostenlose Lieferung ab 30 € Einkaufswert
  • Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden

Beschreibung


In Mansfield Park wächst die aus schwierigen Verhältnissen stammende Fanny Price bei ihrer wohlhabenden Tante und deren vier Kindern auf. Dort wird sie mehr geduldet als geliebt. Nur ihr Cousin Edward begegnet ihr mit Zuneigung. Doch das beschauliche Landleben gerät aus den Fugen, als die Londoner Bonvivants Mary und Henry Crowford auftauchen und mit ihren Kabalen und durchtriebenen Verführungskünsten alles auf den Kopf stellen. Eheversprechen werden aufgelöst und reihenweise Herzen gebrochen. Nur die stille Fanny durchschaut das Spiel.

Jane Austen, die Meisterin des wohltemperierten Dialogs, des nonchalanten Witzes und der scharfen Charakterzeichnung erweist sich in ihrem dritten Roman als gereifte Erzählerin auf der Höhe ihrer Kunst.

Nach ›Gefühl und Vernunft‹ und ›Stolz und Vorurteil‹ verleihen Manfred Allié und Gabriele Kempf-Allié auch ›Mansfield Park‹ einen frischen und modernen Ton. Mit einem Nachwort von Julika Griem.

»Die vollkommenste Künstlerin unter (uns) Frauen, eine Autorin, deren Bücher unsterblich sind…«

Virginia Woolf über Jane Austen

[…] ihr wohl amüsantester Roman […] ein Stoff der niemals altert … ("Elle")
Eine neue Übersetzung überträgt Austens souveränen Stil und die pointierten Dialoge mit geschmeidiger Eleganz ins Deutsche. ("Deutschlandfunk Kultur")

Jane Austen wurde 1775 in Steventon (Hampshire) geboren. Mit sieben Geschwistern wuchs sie im Pfarrhaus von Steventon auf, zu Hause unterrichtet von ihrem Vater, der ihre literarischen Neigungen förderte. Sie blieb unverheiratet und teilte ihr zurückgezogenes Leben mit ihrer Mutter und ihrer Schwester Cassandra bis zu ihrem frühen Tod im Jahre 1817 in Winchester. Mit Romanen wie ›Stolz und Vorurteil‹ oder ›Verstand und Gefühl‹, die feine Gesellschaftssatire mit der Geschichte vom romantischen Schicksal unverwechselbarer Heldinnen paaren, zählt sie heute zu den einflussreichsten und meist gelesenen Autorinnen der englischen Literaturgeschichte..
Manfred Allié, geboren 1955 in Marburg, übersetzt seit über dreißig Jahren Literatur. 2006 wurde er mit dem Helmut-M.-Braem-Preis ausgezeichnet. Neben Werken von Jane Austen, Joseph Conrad und Patrick Leigh Fermor übertrug er unter anderem Romane von Yann Martel, Richard Powers, Joseph O'Connor, Reif Larsen und Patricia Highsmith ins Deutsche. Er lebt in der Eifel.

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

24.07.2019

Verlag

Fischer Taschenbuch Verlag

Seitenzahl

576

Maße (L/B/H)

19/12,3/3,9 cm

Gewicht

426 g

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

24.07.2019

Verlag

Fischer Taschenbuch Verlag

Seitenzahl

576

Maße (L/B/H)

19/12,3/3,9 cm

Gewicht

426 g

Auflage

1. Auflage

Reihe

Fischer Klassik

Übersetzer

  • Manfred Allié
  • Gabriele Kempf-Allie

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-596-90612-3

Das meinen unsere Kund*innen

4.3

11 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

"[Fanny] hatte niemals Freundlichkeit von ihrer Tante Norris erfahren und konnte sie nicht gern haben."

Buchofant aus Regensburg am 07.06.2022

Bewertet: Hörbuch (CD)

Wer in den besonderen Hörgenuss eines bekannten Klassikers kommen will, ist auch mit "Mansfield Park" von Jane Austen als Hörspielfassung des Hörverlags genau richtig. Im Hörspiel wird die Geschichte der aus schwierigen Verhältnissen stammenden Fanny Price erzählt. Fanny wächst in Mansfield Park bei ihrer wohlhabenden Tante und deren vier Kindern auf. Dort wird sie mehr geduldet als geliebt. Nur ihr Cousin Edward begegnet ihr mit Zuneigung. Doch das beschauliche Landleben gerät aus den Fugen, als die Londoner Bonvivants Mary und Henry Crawford auftauchen und mit ihren Kabalen und durchtriebenen Verführungskünsten alles auf den Kopf stellen. Den Einstieg in das Hörspiel fand ich – wie auch bereits bei den anderen beiden Teilen ("Northanger Abbey", "Überredung") persönlich etwas holprig, da ich mich erst an die Art der Erzählweise gewöhnen musste. Die verschiedenen Figuren werden auch von unterschiedlichen Personen (wie am Theater) gesprochen, was mir auch hier wieder ausgesprochen gut gefallen hat. Zudem kommentiert u. berichtet eine Erzählerin immer das Geschehen. Das hat den Vorteil, dass man so immer weiß, wer gerade spricht. Leider redet der Sprecher oftmals auch über das Gesprochene hinweg, sodass es teilweise ganz schön chaotisch u. unverständlich wird. Das Besondere an dieser Hörspielversion ist, dass man das Gefühl hat, als sitze man im Theater. Man muss einfach nur die Augen schließen, denn "Mansfield Park" wird dem Zuhörer auf ganz spezielle Art nahegebracht: Sanfte Musikklänge vermischen sich mit schrägen Dissonanzen u. erzielen dadurch einen Verfremdungseffekt. Glockenklänge, Hufgetrampel, Ticken von Uhren, Schritte auf dem Fußboden, Orchesterklänge etc. - der Fantasie sind dabei keine Grenzen gesetzt u. dabei untermalt die Geräuschkulisse hervorragend den Inhalt der Geschichte. Insgesamt ein interessanter, abwechslungsreicher, aber andersartiger Hörgenuss für einen tollen Klassiker, auch wenn es nicht das beste Stück von Austen ist! Ich gebe dem Hörspiel 4 von 5 Sternen! Zitat: Jane Austen: Mansfield Park, Sonderausgabe 2016, dtv, S. 30

"[Fanny] hatte niemals Freundlichkeit von ihrer Tante Norris erfahren und konnte sie nicht gern haben."

Buchofant aus Regensburg am 07.06.2022
Bewertet: Hörbuch (CD)

Wer in den besonderen Hörgenuss eines bekannten Klassikers kommen will, ist auch mit "Mansfield Park" von Jane Austen als Hörspielfassung des Hörverlags genau richtig. Im Hörspiel wird die Geschichte der aus schwierigen Verhältnissen stammenden Fanny Price erzählt. Fanny wächst in Mansfield Park bei ihrer wohlhabenden Tante und deren vier Kindern auf. Dort wird sie mehr geduldet als geliebt. Nur ihr Cousin Edward begegnet ihr mit Zuneigung. Doch das beschauliche Landleben gerät aus den Fugen, als die Londoner Bonvivants Mary und Henry Crawford auftauchen und mit ihren Kabalen und durchtriebenen Verführungskünsten alles auf den Kopf stellen. Den Einstieg in das Hörspiel fand ich – wie auch bereits bei den anderen beiden Teilen ("Northanger Abbey", "Überredung") persönlich etwas holprig, da ich mich erst an die Art der Erzählweise gewöhnen musste. Die verschiedenen Figuren werden auch von unterschiedlichen Personen (wie am Theater) gesprochen, was mir auch hier wieder ausgesprochen gut gefallen hat. Zudem kommentiert u. berichtet eine Erzählerin immer das Geschehen. Das hat den Vorteil, dass man so immer weiß, wer gerade spricht. Leider redet der Sprecher oftmals auch über das Gesprochene hinweg, sodass es teilweise ganz schön chaotisch u. unverständlich wird. Das Besondere an dieser Hörspielversion ist, dass man das Gefühl hat, als sitze man im Theater. Man muss einfach nur die Augen schließen, denn "Mansfield Park" wird dem Zuhörer auf ganz spezielle Art nahegebracht: Sanfte Musikklänge vermischen sich mit schrägen Dissonanzen u. erzielen dadurch einen Verfremdungseffekt. Glockenklänge, Hufgetrampel, Ticken von Uhren, Schritte auf dem Fußboden, Orchesterklänge etc. - der Fantasie sind dabei keine Grenzen gesetzt u. dabei untermalt die Geräuschkulisse hervorragend den Inhalt der Geschichte. Insgesamt ein interessanter, abwechslungsreicher, aber andersartiger Hörgenuss für einen tollen Klassiker, auch wenn es nicht das beste Stück von Austen ist! Ich gebe dem Hörspiel 4 von 5 Sternen! Zitat: Jane Austen: Mansfield Park, Sonderausgabe 2016, dtv, S. 30

Eine großartige romantische Geschichte

Bewertung aus Wolfsburg am 09.03.2021

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Im England des frühen 19. Jahrhunderts ist Armut ein großes Problem. Fanny Price hat Glück. Sie stammt aus ärmlichen Verhältnissen, wächst jedoch bei reichen Verwandten auf dem eleganten Herrensitz Mansfield Park auf. Dort ist das Leben voller gesellschaftlicher Fallstricke. Fannys hochnäsige Cousinen lassen sie den Standesunterschied spüren und auch die kauzige Tante Norris macht ihr das Leben schwer. Trotz aller Hindernisse entwickelt sich Fanny zu einer klugen jungen Frau. Als schließlich ein aussichtsreicher Heiratskandidat auftaucht, gerät das geordnete Leben auf Mansfield Park gründlich aus den Fugen. Cover und Gestaltung: Ich bin so en großer Fan dieses wunderschönen Covers! Die Blumen sind meine absoluten Lieblinge und die Prägung fühlt sich einfach so gut an! Diesmal gab es noch eine Banderole die vorsichtig um alle Seiten gebunden ist, was das Buch einfach noch Edler aussehen lässt. Außerdem gibt es wieder ein Lesebändchen und tolle Beigaben die einem während des Lesens begleiten. Meine Meinung: Jane Austen gehört mittlerweile zu meinen liebsten Autorinnen und ich war umso gespannter auf diese Geschichte da ich sie noch nicht kannte. Fanny ist ehr eine sehr ruhige Protagonisten die aber trotzdem sehr intelligent ist für ihre Zeit. Sie macht was ihr gefällt und lässt sich von keinen Mann unterbuttern. Ich habe sie beim lesen sehr in mein Herz geschlossen und konnte viele ihrer Entscheidungen sehr nachvollziehen. Da sie nicht reich geboren ist, es später aber gut haben sollte, kam sie nach Mansfield Park. Dort entwickelt sie eine tiefe Freundschaft zu einem Jungen woraus später Liebe wird. Das Buch hat seine höhen und tiefen, oft sehr emotional. Mir ist die eine oder andere Träne geflossen da ich mich extrem in die Geschichte reingesteigert hatte. Jane Austen beweist auch hier wieder ihren romantischen Schreibstil der sehr fesselnd ist. Für mich ist die Geschichte sehr wichtig und ich finde jeder Romantikfanatiker sollte sie lesen. Außerdem haben mich beim lesen wieder die wunderschönen Illustrationen von der Künstlerin Marjolein Bastin sehr begeistert, auch die tollen beigaben waren wieder wundervoll in die Geschichte mit eingeflochten. Das Buch ist so schön man liest wirklich mit Vorsicht und bedacht. Ich bin sehr begeistert! Fazit: Für mich ein großartiger Klassiker den man unbedingt mal gelesen haben sollte, vor allem wenn einem romantische Geschichten gefallen.

Eine großartige romantische Geschichte

Bewertung aus Wolfsburg am 09.03.2021
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Im England des frühen 19. Jahrhunderts ist Armut ein großes Problem. Fanny Price hat Glück. Sie stammt aus ärmlichen Verhältnissen, wächst jedoch bei reichen Verwandten auf dem eleganten Herrensitz Mansfield Park auf. Dort ist das Leben voller gesellschaftlicher Fallstricke. Fannys hochnäsige Cousinen lassen sie den Standesunterschied spüren und auch die kauzige Tante Norris macht ihr das Leben schwer. Trotz aller Hindernisse entwickelt sich Fanny zu einer klugen jungen Frau. Als schließlich ein aussichtsreicher Heiratskandidat auftaucht, gerät das geordnete Leben auf Mansfield Park gründlich aus den Fugen. Cover und Gestaltung: Ich bin so en großer Fan dieses wunderschönen Covers! Die Blumen sind meine absoluten Lieblinge und die Prägung fühlt sich einfach so gut an! Diesmal gab es noch eine Banderole die vorsichtig um alle Seiten gebunden ist, was das Buch einfach noch Edler aussehen lässt. Außerdem gibt es wieder ein Lesebändchen und tolle Beigaben die einem während des Lesens begleiten. Meine Meinung: Jane Austen gehört mittlerweile zu meinen liebsten Autorinnen und ich war umso gespannter auf diese Geschichte da ich sie noch nicht kannte. Fanny ist ehr eine sehr ruhige Protagonisten die aber trotzdem sehr intelligent ist für ihre Zeit. Sie macht was ihr gefällt und lässt sich von keinen Mann unterbuttern. Ich habe sie beim lesen sehr in mein Herz geschlossen und konnte viele ihrer Entscheidungen sehr nachvollziehen. Da sie nicht reich geboren ist, es später aber gut haben sollte, kam sie nach Mansfield Park. Dort entwickelt sie eine tiefe Freundschaft zu einem Jungen woraus später Liebe wird. Das Buch hat seine höhen und tiefen, oft sehr emotional. Mir ist die eine oder andere Träne geflossen da ich mich extrem in die Geschichte reingesteigert hatte. Jane Austen beweist auch hier wieder ihren romantischen Schreibstil der sehr fesselnd ist. Für mich ist die Geschichte sehr wichtig und ich finde jeder Romantikfanatiker sollte sie lesen. Außerdem haben mich beim lesen wieder die wunderschönen Illustrationen von der Künstlerin Marjolein Bastin sehr begeistert, auch die tollen beigaben waren wieder wundervoll in die Geschichte mit eingeflochten. Das Buch ist so schön man liest wirklich mit Vorsicht und bedacht. Ich bin sehr begeistert! Fazit: Für mich ein großartiger Klassiker den man unbedingt mal gelesen haben sollte, vor allem wenn einem romantische Geschichten gefallen.

Unsere Kund*innen meinen

Mansfield Park

von Jane Austen

4.3

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Mansfield Park