Was das Gehirn essen will

Was das Gehirn essen will

Mentale Power durch gesunde Ernährung

eBook

€9,99

inkl. gesetzl. MwSt.

Was das Gehirn essen will

Ebenfalls verfügbar als:

Taschenbuch

Taschenbuch

ab € 18,90
eBook

eBook

ab € 9,99

Beschreibung

Schöpfen Sie Ihr geistiges Potential voll aus!
Die Fähigkeiten unseres Gehirns sind weitaus größer, als die, die wir nutzen. Doch bei den meisten Menschen wird es nicht ausreichend versorgt. Dieses Buch hilft Ihnen dank zahlreicher Tipps und Anleitungen, dem entgegenzuwirken und die naturgegebenen Fähigkeiten Ihres Gehirns ein Leben lang zu fördern.

Wussten Sie, dass unser Gehirn den zehnfachen Energieverbrauch unserer restlichen Organe hat? Daher liegt es nahe, dass es selbst bei ausgewogener Ernährung nicht immer die Unterstützung bekommt, die es bräuchte, um sein gesamtes Potential voll ausschöpfen zu können. Die führende Ernährungswissenschaftlerin Aileen Burford-Mason schildert wirkungsvolle Ernährungsprogramme und erläutert die angemessene Anwendung von Nahrungsergänzungsmitteln, die sicherstellen, dass wir unsere geistige Leistungsfähigkeit aufrechterhalten können - von der Schwangerschaft bis ins hohe Alter.

Das können Sie erreichen:
. Eine spürbare Verbesserung der Hirnleistung
. Bessere Laune
. Höhere Konzentration
. Mehr Kreativität und Leistung am Arbeitsplatz
. Besserer Umgang in Stresssituationen
. Mehr Freude am Leben
. Einen tiefen und festen Schlaf

Aileen Burford-Mason, Ph.D., ist Direktorin des onkologischen Forschungslaborsam Toronto General Hospital. Sie ist eine Pionierin auf dem Feld der orthomolekularen Ernährungswissenschaft. Sie untersucht, wie Vitamine, Mineralien, Aminosäuren und andere Stoffe, die natürlich im Körper vorhanden sind, dazu beitragen können, Krankheiten vorzubeugen oder zu behandeln.

Details

Format

ePUB

Kopierschutz

Nein

Family Sharing

Ja

Text-to-Speech

Ja

Erscheinungsdatum

23.10.2018

Verlag

Klett Cotta

Seitenzahl

375 (Printausgabe)

Beschreibung

Details

Format

ePUB

eBooks im ePUB-Format erlauben eine dynamische Anpassung des Inhalts an die jeweilige Display-Größe des Lesegeräts. Das Format eignet sich daher besonders für das Lesen auf mobilen Geräten, wie z.B. Ihrem tolino, Tablets oder Smartphones.

Kopierschutz

Nein

Dieses eBook können Sie uneingeschränkt auf allen Geräten der tolino Familie, allen sonstigen eReadern und am PC lesen. Das eBook ist nicht kopiergeschützt und kann ein personalisiertes Wasserzeichen enthalten. Weitere Hinweise zum Lesen von eBooks mit einem personalisierten Wasserzeichen finden Sie unter Hilfe/Downloads.

Family Sharing

Ja

Mit Family Sharing können Sie eBooks innerhalb Ihrer Familie (max. sechs Mitglieder im gleichen Haushalt) teilen. Sie entscheiden selbst, welches Buch Sie mit welchem Familienmitglied teilen möchten. Auch das parallele Lesen durch verschiedene Familienmitglieder ist durch Family Sharing möglich. Um eBooks zu teilen oder geteilt zu bekommen, muss jedes Familienmitglied ein Konto bei einem tolino-Buchhändler haben. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe/Family-Sharing.

Text-to-Speech

Ja

Bedeutet Ihnen Stimme mehr als Text? Mit der Funktion text-to-speech können Sie sich im aktuellen tolino webReader das eBook vorlesen lassen. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe/text-to-speech.

Erscheinungsdatum

23.10.2018

Verlag

Klett Cotta

Seitenzahl

375 (Printausgabe)

Dateigröße

3885 KB

Auflage

1. Auflage 2018

Originaltitel

The Healthy Brain

Übersetzer

Maren Klostermann

Sprache

Deutsch

EAN

9783608111040

Das meinen unsere Kund*innen

3.0

2 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

(0)

4 Sterne

(1)

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(1)

1 Sterne

(0)

Gute Theorie, schwache Praxis

Bewertung aus Bielefeld am 25.02.2019

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

In "Was das Gehirn essen will" erklärt uns Autorin Aileen Burford-Mason zunächst, wie das Gehirn aufgebaut ist und funktioniert, ehe sie langsam den Bogen zur Wirkung von Nährstoffen aufs Gehirn schlägt und schließlich verrät, welche Vitamine und Nährstoffe wir supplementieren müssen, um volle Leistungsfähigkeit zu erbringen. Besondere Beachtung finden dabei noch Fälle wie Alzheimer und Demenz, Stress, Traumata und Schlaganfälle, Schwangerschaft, Schulzeit und Arbeitswelt. Dieser allgemeine biologische und wissenschaftliche Teil ist sehr interessant, uferte für mich jedoch an einigen Stellen zu sehr aus bzw. ging - auch sprachlich - zu sehr ins Detail, wohingegen der "Praxisteil", in dem ich als Leser erfahre, welche Supplemente denn nun für mich persönlich infrage kommen und vor allem: wie ich das herausfinde, eher zu kurz kam bzw. in letzterem Fall sogar gar nicht vorhanden war. Stattdessen endet das Buch mit einem Leitfaden für den Kauf von Nahrungsergänzungsmitteln. Was ich mir in diesem Buch also gewünscht hätte, ist ein zusammenfassendes Kapitel mit der Erklärung, wie ich ggf. auch ohne Bluttest vom Arzt herausfinde, welche Nährstoffe mir fehlen könnten, sowie eine Tabelle, aus der ersichtlich ist, bei welchen Beschwerden oder Alltagssituationen welches Ergänzungsmittel angebracht ist. So gibt es zwar eine Zusammenfassung für Schwangere, Menschen mit ADHS und Menschen, die einen Schlaganfall erlitten haben, doch für alles Sonstige findet man lediglich kurze Zusammenfassungen zu Schlaflosigkeit, Stress und "allgemeine Empfehlungen" - dabei findet man im theoretischen Teil zwischen den Zeilen auch viele Hinweise für Beschwerden wie Erschöpfung, Verdauungsprobleme, Gedächtnisprobleme und weiteres, die ebenfalls hilfreich gewesen wären. Die Informationen sind also vorhanden, müssen aber mühsam selbst zusammengesucht werden. Auch das Obst- und Gemüse-Tagebuch, das man im Anhang noch findet, ist für die Praxis eher weniger nützlich, da viele Obst- und Gemüsesorten gar nicht aufgelistet sind. Somit beläuft sich der für den allgemeinen Leser, der nicht unter die o.g. Spezialfälle einsortiert werden kann, interessante "Praxisteil" auf lediglich etwa 5% des gesamten Buches, was ich persönlich doch etwas enttäuschend fand. Was man der Autorin jedoch noch zugute halten muss, ist ihre kritische Auseinandersetzung mit der Forschungslage sowie ihr guter Schreibstil, der durchaus neugierig auf das Thema macht. Beim Lesen sollte man allerdings immer noch im Hinterkopf behalten, dass die genannten Zahlen häufig nur für Kanada und die USA gelten. Stellenweise wurden zwar auch Zahlen für Europa ergänzt, jedoch bei weitem nicht an allen relevanten Stellen. Insgesamt gibt das Buch einen guten Einblick in die Thematik und mit etwas Mühe kann jeder Leser sicherlich wertvolle Informationen für sich aus dem Text ziehen. Ich hätte mir jedoch noch eine bessere Aufbereitung des "Praxisteils" gewünscht.

Gute Theorie, schwache Praxis

Bewertung aus Bielefeld am 25.02.2019
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

In "Was das Gehirn essen will" erklärt uns Autorin Aileen Burford-Mason zunächst, wie das Gehirn aufgebaut ist und funktioniert, ehe sie langsam den Bogen zur Wirkung von Nährstoffen aufs Gehirn schlägt und schließlich verrät, welche Vitamine und Nährstoffe wir supplementieren müssen, um volle Leistungsfähigkeit zu erbringen. Besondere Beachtung finden dabei noch Fälle wie Alzheimer und Demenz, Stress, Traumata und Schlaganfälle, Schwangerschaft, Schulzeit und Arbeitswelt. Dieser allgemeine biologische und wissenschaftliche Teil ist sehr interessant, uferte für mich jedoch an einigen Stellen zu sehr aus bzw. ging - auch sprachlich - zu sehr ins Detail, wohingegen der "Praxisteil", in dem ich als Leser erfahre, welche Supplemente denn nun für mich persönlich infrage kommen und vor allem: wie ich das herausfinde, eher zu kurz kam bzw. in letzterem Fall sogar gar nicht vorhanden war. Stattdessen endet das Buch mit einem Leitfaden für den Kauf von Nahrungsergänzungsmitteln. Was ich mir in diesem Buch also gewünscht hätte, ist ein zusammenfassendes Kapitel mit der Erklärung, wie ich ggf. auch ohne Bluttest vom Arzt herausfinde, welche Nährstoffe mir fehlen könnten, sowie eine Tabelle, aus der ersichtlich ist, bei welchen Beschwerden oder Alltagssituationen welches Ergänzungsmittel angebracht ist. So gibt es zwar eine Zusammenfassung für Schwangere, Menschen mit ADHS und Menschen, die einen Schlaganfall erlitten haben, doch für alles Sonstige findet man lediglich kurze Zusammenfassungen zu Schlaflosigkeit, Stress und "allgemeine Empfehlungen" - dabei findet man im theoretischen Teil zwischen den Zeilen auch viele Hinweise für Beschwerden wie Erschöpfung, Verdauungsprobleme, Gedächtnisprobleme und weiteres, die ebenfalls hilfreich gewesen wären. Die Informationen sind also vorhanden, müssen aber mühsam selbst zusammengesucht werden. Auch das Obst- und Gemüse-Tagebuch, das man im Anhang noch findet, ist für die Praxis eher weniger nützlich, da viele Obst- und Gemüsesorten gar nicht aufgelistet sind. Somit beläuft sich der für den allgemeinen Leser, der nicht unter die o.g. Spezialfälle einsortiert werden kann, interessante "Praxisteil" auf lediglich etwa 5% des gesamten Buches, was ich persönlich doch etwas enttäuschend fand. Was man der Autorin jedoch noch zugute halten muss, ist ihre kritische Auseinandersetzung mit der Forschungslage sowie ihr guter Schreibstil, der durchaus neugierig auf das Thema macht. Beim Lesen sollte man allerdings immer noch im Hinterkopf behalten, dass die genannten Zahlen häufig nur für Kanada und die USA gelten. Stellenweise wurden zwar auch Zahlen für Europa ergänzt, jedoch bei weitem nicht an allen relevanten Stellen. Insgesamt gibt das Buch einen guten Einblick in die Thematik und mit etwas Mühe kann jeder Leser sicherlich wertvolle Informationen für sich aus dem Text ziehen. Ich hätte mir jedoch noch eine bessere Aufbereitung des "Praxisteils" gewünscht.

Nützliches über das Gehirn

Bewertung aus Lemwerder am 13.11.2018

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Was das Gehirn essen will, dieser Titel hat mich angesprochen, allerdings war der Inhalt anders als erwartet, etwas theoretisch, aber trotzdem informativ. Die Autorin Aileen Burford-Mason erklärt uns die Fähigkeit unseres Gehirns. Es ist wirklich interessant in welchem Maße das Gehirn unser Leben beeinflusst. Es ist zwar irgendwie bekannt, aber man macht sich wenig Gedanken darüber. Die Ernährungshinweise und Tipps sind hilfreich. Einige Nahrungsergänzungsmittel werde ich ins Auge fassen. Allerdings muss ich sagen, das ich einige Tipps schon unbewusst anbringe. Es gibt auch einiges Neue, das ich unbedingt testen muss. Ich werde immer mal wieder in dieses Buch sehen um mich weiter damit befassen kann. Für mich ist es von Nutzen.

Nützliches über das Gehirn

Bewertung aus Lemwerder am 13.11.2018
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Was das Gehirn essen will, dieser Titel hat mich angesprochen, allerdings war der Inhalt anders als erwartet, etwas theoretisch, aber trotzdem informativ. Die Autorin Aileen Burford-Mason erklärt uns die Fähigkeit unseres Gehirns. Es ist wirklich interessant in welchem Maße das Gehirn unser Leben beeinflusst. Es ist zwar irgendwie bekannt, aber man macht sich wenig Gedanken darüber. Die Ernährungshinweise und Tipps sind hilfreich. Einige Nahrungsergänzungsmittel werde ich ins Auge fassen. Allerdings muss ich sagen, das ich einige Tipps schon unbewusst anbringe. Es gibt auch einiges Neue, das ich unbedingt testen muss. Ich werde immer mal wieder in dieses Buch sehen um mich weiter damit befassen kann. Für mich ist es von Nutzen.

Unsere Kund*innen meinen

Was das Gehirn essen will

von Aileen Burford-Mason

3.0

0 Bewertungen filtern

Unsere Buch­händler*innen meinen

Profilbild von Elisabeth Matzneller

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Elisabeth Matzneller

Thalia Wien - Mariahilfer Straße

Zum Portrait

3/5

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Ein sehr theoretisches und informatives Buch, aber mit nicht so vielen praktischen Ratschlägen.
3/5

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Ein sehr theoretisches und informatives Buch, aber mit nicht so vielen praktischen Ratschlägen.

Elisabeth Matzneller
  • Elisabeth Matzneller
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Unsere Buchhändler*innen meinen

Was das Gehirn essen will

von Aileen Burford-Mason

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Was das Gehirn essen will