• Heilsames Räuchern mit Wildpflanzen
  • Heilsames Räuchern mit Wildpflanzen
  • Heilsames Räuchern mit Wildpflanzen
  • Heilsames Räuchern mit Wildpflanzen
  • Heilsames Räuchern mit Wildpflanzen
  • Heilsames Räuchern mit Wildpflanzen
  • Heilsames Räuchern mit Wildpflanzen

Heilsames Räuchern mit Wildpflanzen

Die Kraft aus Garten, Wald und Wiese erkennen und nutzen. Für alle Anlässe und Lebenssituationen

Buch (Gebundene Ausgabe)

€20,95

inkl. gesetzl. MwSt.

Heilsames Räuchern mit Wildpflanzen

Ebenfalls verfügbar als:

Gebundenes Buch

Gebundenes Buch

ab € 20,95
Taschenbuch

Taschenbuch

ab € 12,90
  • Kostenlose Lieferung ab 30 € Einkaufswert
  • Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden

Beschreibung


Gewinnt den Deutschen Gartenbuchpreis 2019 "Bester Ratgeber", 3. Platz!

Zurück zur Natur! Für viele Menschen ist die Beschäftigung mit der Natur und mit altem Brauchtum ein wichtiger Gegenpol zum hektischen Leben. Das Räuchern erschließt auf eine sehr sinnliche Weise die Wirkung von Wildkräutern. Räuchern ist elementar, wohltuend und lässt sich zudem völlig unkompliziert in den modernen Alltag integrieren.

Der GU Ratgeber Heilsames Räuchern mit Wildpflanzen erläutert die Geschichte des Räucherns, gibt Tipps zum richtigen Sammeln, Verarbeiten und Aufbewahren der Pflanzen und verrät Hilfreiches zur Räucher-Praxis.

Die 50 Porträts heimischer Räucherpflanzen aus Wald, Wiese und Garten sind entsprechend ihrer Räucherwirkung sortiert, so findet jeder schnell das zu seiner Lebenssituation passende Kraut. Detailfotos helfen dabei, die Pflanzen sicher zu bestimmen. Und jedes Porträt gibt spannende und hilfreiche Infos zu Brauchtum, Mythen, Ernte und der detaillierten Wirkung beim Räuchern. Extra: Mit Anregungen zu verschiedenen Räucherritualen rund ums Jahr.

Details

Verkaufsrang

28483

Einband

Gebundene Ausgabe

Erscheinungsdatum

10.09.2018

Verlag

Gräfe und Unzer Verlag GmbH

Seitenzahl

192

Maße (L/B/H)

25/19,2/1,9 cm

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

28483

Einband

Gebundene Ausgabe

Erscheinungsdatum

10.09.2018

Verlag

Gräfe und Unzer Verlag GmbH

Seitenzahl

192

Maße (L/B/H)

25/19,2/1,9 cm

Gewicht

758 g

Auflage

5. Auflage

Reihe

GU Garten Extra

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-8338-6242-7

Das meinen unsere Kund*innen

5.0

2 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

(2)

4 Sterne

(0)

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Mir gefällt es

Bewertung aus St.Anton im Montafon am 22.11.2020

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Vom warum räuchern, zum selber Sammeln und wann; wie räuchern ; Rezeptmischungen; sowie - was für was, steht alles drinnen. Das Buch erfüllt meine Erwartungen.

Mir gefällt es

Bewertung aus St.Anton im Montafon am 22.11.2020
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Vom warum räuchern, zum selber Sammeln und wann; wie räuchern ; Rezeptmischungen; sowie - was für was, steht alles drinnen. Das Buch erfüllt meine Erwartungen.

Sehr schönes Buch übers Räuchern mit heimischen Kräutern und Harzen

Anja Terporten aus Stutensee am 19.09.2018

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Nachdem ich gesehen hatte, dass in diesem Herbst einige interessante Bücher übers Räuchern erscheinen, flatterte letzte Woche dieses schöne Buch auf meinen Schreibtisch. Als absoluter Räucherfan bin ich immer darauf bedacht, zu diesem Thema etwas dazuzulernen und das ist mir mit diesem Werk gelungen! (Toll der Tipp, Kräuter beim Räuchern mit Stövchen (Sieb) zuerst auf den Rand zu legen, damit sie sanft verglimmen können.) Nach einer kurzen Einführung ins Räuchern (warum und wie!) und Hinweisen zum Sammeln, Trocknen und Lagern von Kräutern und Harzen kam ich zum Herzstück und Schwerpunkt des Buches: Der Vorstellung von 50 heimischen Wildkräutern. Diese sind sortiert nach den Themen „Schutz und Reinigung“, „Entspannung und Meditation“, „Harmonie und Wohlbefinden“, „Kreativität entfalten“, „Konzentration fördern“, „Selbstbewusstsein stärken“, „Loslassen und Neues beginnen“ und „Räuchern für die Ahnen“. Die Kräuter werden ausführlich in ihrer Wirkung beim Räuchern vorgestellt. Daneben finden sich Hinweise zum jeweiligen Aussehen, dem Standort, den Volksnamen und dem Erntezeitpunkt. Es sind auch immer wieder Rezepte für Räuchermischungen in den einzelnen Kapiteln enthalten. Den Harzen ist ebenfalls ein kleines Kapitel gewidmet; auch hier liegt der Schwerpunkt auf der Vorstellung der einheimischen Harze wie Fichte, Kiefer, Lärche, Bernstein, Propolis, Apfel und Kirsche. Wer Detaillierteres über Weihrauch wissen möchte, dem empfehle ich das ebenfalls sehr gute Buch „Räuchern mit Weihrauch und heimischen Harzen“ von Christine Fuchs und Caroline Maxelon (Kosmos Verlag) Wunderschön und gelungen ist auch der Teil mit Anleitungen zum Binden von Räucherbündeln mit konkreten Vorschlägen. Für mich ein Höhepunkt stellte ein Rezept für selbstgemachtes Räucherkonfekt aus heimischen Pflanzen dar! Das habe ich so noch nirgends gefunden. (Pssst: Es gibt auch ein Rezept zur Herstellung von Räucherkerzen). Im Teil „Räucherrituale zelebrieren“ führt uns die Autorin durch die Jahreskreisfeste, wobei hier der Schwerpunkt auf Ritualen liegt. Kurz vor Schluss fand ich im Anhang eine alphabetische Tabelle der einheimischen Kräuter, Hier wird in Kurzform angegeben, welcher Teil des jeweiligen Krauts verwendet wird, wie die Pflanzen beim Räuchern wirken und es ist die Seitenzahl im Buch angegeben, auf welchen dieses Kraut ausführlich vorgestellt wird. Die Autorin wohnt in der Oberpfalz und lebt neben Ihrer Tätigkeit als Kultur- und Tourismusbeauftragte ihre Begeisterung für unsere Wildpflanzen als Wildkräuterführerin aus. Sie stellt Räuchermischungen aus vorwiegend selbst gesammelten Kräutern und Harzen her. Fazit: Wer auf der Suche nach einem neuen Buch über das Räuchern mit heimischen Wildpflanzen ist, wird sich über dieses schöne, gebundene Buch sehr freuen und möchte nach der Lektüre sofort loslegen!!

Sehr schönes Buch übers Räuchern mit heimischen Kräutern und Harzen

Anja Terporten aus Stutensee am 19.09.2018
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Nachdem ich gesehen hatte, dass in diesem Herbst einige interessante Bücher übers Räuchern erscheinen, flatterte letzte Woche dieses schöne Buch auf meinen Schreibtisch. Als absoluter Räucherfan bin ich immer darauf bedacht, zu diesem Thema etwas dazuzulernen und das ist mir mit diesem Werk gelungen! (Toll der Tipp, Kräuter beim Räuchern mit Stövchen (Sieb) zuerst auf den Rand zu legen, damit sie sanft verglimmen können.) Nach einer kurzen Einführung ins Räuchern (warum und wie!) und Hinweisen zum Sammeln, Trocknen und Lagern von Kräutern und Harzen kam ich zum Herzstück und Schwerpunkt des Buches: Der Vorstellung von 50 heimischen Wildkräutern. Diese sind sortiert nach den Themen „Schutz und Reinigung“, „Entspannung und Meditation“, „Harmonie und Wohlbefinden“, „Kreativität entfalten“, „Konzentration fördern“, „Selbstbewusstsein stärken“, „Loslassen und Neues beginnen“ und „Räuchern für die Ahnen“. Die Kräuter werden ausführlich in ihrer Wirkung beim Räuchern vorgestellt. Daneben finden sich Hinweise zum jeweiligen Aussehen, dem Standort, den Volksnamen und dem Erntezeitpunkt. Es sind auch immer wieder Rezepte für Räuchermischungen in den einzelnen Kapiteln enthalten. Den Harzen ist ebenfalls ein kleines Kapitel gewidmet; auch hier liegt der Schwerpunkt auf der Vorstellung der einheimischen Harze wie Fichte, Kiefer, Lärche, Bernstein, Propolis, Apfel und Kirsche. Wer Detaillierteres über Weihrauch wissen möchte, dem empfehle ich das ebenfalls sehr gute Buch „Räuchern mit Weihrauch und heimischen Harzen“ von Christine Fuchs und Caroline Maxelon (Kosmos Verlag) Wunderschön und gelungen ist auch der Teil mit Anleitungen zum Binden von Räucherbündeln mit konkreten Vorschlägen. Für mich ein Höhepunkt stellte ein Rezept für selbstgemachtes Räucherkonfekt aus heimischen Pflanzen dar! Das habe ich so noch nirgends gefunden. (Pssst: Es gibt auch ein Rezept zur Herstellung von Räucherkerzen). Im Teil „Räucherrituale zelebrieren“ führt uns die Autorin durch die Jahreskreisfeste, wobei hier der Schwerpunkt auf Ritualen liegt. Kurz vor Schluss fand ich im Anhang eine alphabetische Tabelle der einheimischen Kräuter, Hier wird in Kurzform angegeben, welcher Teil des jeweiligen Krauts verwendet wird, wie die Pflanzen beim Räuchern wirken und es ist die Seitenzahl im Buch angegeben, auf welchen dieses Kraut ausführlich vorgestellt wird. Die Autorin wohnt in der Oberpfalz und lebt neben Ihrer Tätigkeit als Kultur- und Tourismusbeauftragte ihre Begeisterung für unsere Wildpflanzen als Wildkräuterführerin aus. Sie stellt Räuchermischungen aus vorwiegend selbst gesammelten Kräutern und Harzen her. Fazit: Wer auf der Suche nach einem neuen Buch über das Räuchern mit heimischen Wildpflanzen ist, wird sich über dieses schöne, gebundene Buch sehr freuen und möchte nach der Lektüre sofort loslegen!!

Unsere Kund*innen meinen

Heilsames Räuchern mit Wildpflanzen

von Adolfine Nitschke

5.0

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Heilsames Räuchern mit Wildpflanzen
  • Heilsames Räuchern mit Wildpflanzen
  • Heilsames Räuchern mit Wildpflanzen
  • Heilsames Räuchern mit Wildpflanzen
  • Heilsames Räuchern mit Wildpflanzen
  • Heilsames Räuchern mit Wildpflanzen
  • Heilsames Räuchern mit Wildpflanzen