Die Salzpiratin

Die Salzpiratin

Historischer Roman

eBook

€ 8,99 inkl. gesetzl. MwSt.

Weitere Formate

Beschreibung

Ursel ist die Tochter der Herren von Orth, die den lebenswichtigen Salzhandel auf dem Traunsee kontrollieren und die Händler vor Piraten schützen. Kurz nach der Sonnenwendfeier im Jahre 950 wird ihre Familie vom machthungrigen Grafen Wilhelm von Chiemgau überfallen. Nur Ursel und ihr Bruder können fliehen. Und Ursel schwört Rache. Als Mann verkleidet schließt sie sich den Salzpiraten an und wird bald zum gefeierten Mitglied der Räuberbande. Gegen ihren Willen verliebt sie sich in den Kaufmann und Gelehrten Steffen, den sie eigentlich als ihren Feind betrachtet. Als Ursels Tarnung aufgedeckt zu werden droht, geraten die beiden in große Gefahr.

Details

Verkaufsrang

5482

Format

ePUB

Kopierschutz

Nein

Family Sharing

Ja

Text-to-Speech

Nein

Erscheinungsdatum

01.12.2017

Beschreibung

Details

Format

ePUB

eBooks im ePUB-Format erlauben eine dynamische Anpassung des Inhalts an die jeweilige Display-Größe des Lesegeräts. Das Format eignet sich daher besonders für das Lesen auf mobilen Geräten, wie z.B. Ihrem tolino, Tablets oder Smartphones.

Kopierschutz

Nein

Dieses eBook können Sie uneingeschränkt auf allen Geräten der tolino Familie, allen sonstigen eReadern und am PC lesen. Das eBook ist nicht kopiergeschützt und kann ein personalisiertes Wasserzeichen enthalten. Weitere Hinweise zum Lesen von eBooks mit einem personalisierten Wasserzeichen finden Sie unter Hilfe/Downloads.

Family Sharing

Ja

Mit Family Sharing können Sie eBooks innerhalb Ihrer Familie (max. sechs Mitglieder im gleichen Haushalt) teilen. Sie entscheiden selbst, welches Buch Sie mit welchem Familienmitglied teilen möchten. Auch das parallele Lesen durch verschiedene Familienmitglieder ist durch Family Sharing möglich. Um eBooks zu teilen oder geteilt zu bekommen, muss jedes Familienmitglied ein Konto bei einem tolino-Buchhändler haben. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe/Family-Sharing.

Text-to-Speech

Nein

Bedeutet Ihnen Stimme mehr als Text? Mit der Funktion text-to-speech können Sie sich im aktuellen tolino webReader das eBook vorlesen lassen. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe/text-to-speech.

Verkaufsrang

5482

Erscheinungsdatum

01.12.2017

Verlag

Ullstein Verlag

Seitenzahl

384 (Printausgabe)

Dateigröße

2632 KB

Auflage

1. Auflage

Sprache

Deutsch

EAN

9783843716161

Das meinen unsere Kund*innen

4.3

9 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Ein Leben unter den Piraten...höchstspannend und lehrreich

Klaudia K. aus Emden am 20.01.2021

Bewertet: eBook (ePUB)

"Die Salzpiratin" ist ein vollends überzeugender historischer Roman von Beate Maly, dessen Handlung im Jahre 950 n. Chr. in der Gegend um den Traunsee spielt. Salz ist zur damaligen Zeit ein sehr wertvolles Handelsgut und der Salzhandel ein lukratives Geschäft. So wundert es nicht, dass Schiffstransporte, die das Salz zu Handelsmetropolen verfrachten sollen, von Dieben überfallen wurden, die als "Salzpiraten" gefürchtet waren. Die Herren von Orth schützten die Salzhändler und kontrollierten den Verkauf des Minerals rund um den Traunstein. Ursel, die Tochter eines der Herren von Orth, ist ein burschikoses Mädchen von 16 Jahren, die es liebt zu fischen und mit dem Bogen zu schießen. Sie ist sehr klug, wissbegierig und liebt ihre Brüder über alle Massen. Mit ihrem Bruder Hans stellt sie präzise Bögen her und wurde über diese Kunst landesweit bekannt. Während einer großen Sonnenwendfeier wird die gesamte Familie im Auftrag des machthungrigen Grafen Wilhelm überfallen, getötet und das gesamte Anwesen niedergebrannt. Nur durch einen Zufall überleben Ursel und ihr körperlich behinderter Bruder Nikolaus als Augenzeugen dieses Massakers. Der Graf ahnt nicht, dass diese Augenzeugen überlebten und errichtet ein Kloster zu seinem Ruhm und um sich "bei Gott im Himmel einen Platz zu sichern". Ursel verkleidet sich als Mann, flieht in die Wälder und wird später von den Piraten aufgenommen. Mit dem Gedanken sich irgendwann an dem Grafen zu rächen fügt sie sich in die furchtlose Piratengemeinschaft ein, um die Salzschiffe des Grafen zu überfallen und ihm so großen Schaden zuzufügen, wie es ihr nur möglich ist. Was Ursel an Kraft fehlt gleicht sie über ihre Schnelligkeit und Geschicklichkeit aus. Insbesondere ihr präziser Umgang mit Pfeil und Bogen macht sie rasch unentbehrlich. Nie kehrt sie von der Jagd ohne Beute ins Lager zurück, so dass keiner ihrer Kameraden mehr hungern muss. Als die Räuber Steffen, den Sekretär des Grafen, gefangen nehmen ist Ursels Tarnung als Mann in Gefahr. Doch Steffen wahrt ihr Geheimnis und verliebt sich in die faszinierende junge Frau mit dem großen Herzen. Werden die Beiden eine Gelegenheit zur gemeinsamen Flucht haben? Beate Maly schuf Charakere, die sich kontrastreich voneinander abheben und über ihre Eigenschaften bestens in die Handlung einfügen. Damit gelang der Autorin auf eindrucksvolle Weise die Härte der damaligen, aus heutiger Sicht fast fremd anmutenden, Zeit in einem sehr schönen literarischen Gesamtkunstwerk aus der Epoche des Frühmittelalters darzustellen. Die farbigen, fast malerischen Landschaftsbilder und die packenden Szenen der Story faszinieren den Leser und verpacken das Geschehen in einem lebendigen, herrlich unterhaltsamen historischen Roman. Die flüssige, leicht lesbare Sprache der Autorin bietet eine erfreuliche und unbeschwerte Lektüre. Ursel ist eine mutige, sehr geschickte und scharfsinnige junge Frau, die nicht lange mit ihrem Schicksal hadert sondern die Gelegenheit beim Schopf packt und damit in einer harten Zeit überleben kann. Ich habe sie gleich lieb gewonnen, denn ihr gutes Herz wird den Leser sofort erobern. Auch Sekräter Steffen, der als Gelehrter und Kaufmann die beste Bildung genoss, ist eine rundum gelungene Romanfigur, die durch ihre liebevolle Hingabe und Klugheit überzeugt. Hervorragend modelliert sind auch die Bösewichte der Geschichte. Zum Einen der machtgierige Graf, und dessen Cousine, die als Nonne Ata weniger Gott im Herzen hat als ihr Bestreben Äbtissin zu werden. Historische Romane sollten dem Leser auch interessante und realistische Einblicke in längst vergangene Epochen bieten. Genau hier hat Beate Maly über ihre Recherchearbeit wunderbar kurzweilige und sehr lehrreiche Informationen über den Weg des Salzes von seinem Abbau bis zum fertig verwendbaren Produkt präsentiert und dabei die faszinierenden Aspekte frühmittelalterlicher Kultur auf sehr unterhaltsame Weise eingeflochten. Auch die Herstellung eines Präzisionsbogens zeigt dem Leser welch ungeheueres Wissen hinter der Anfertigung einer solchen einfach anmutenden Waffe steckt. Diese erstklassige Autorin steht in jedem ihrer Werke für Qualität, präzise Recherche und beste Unterhaltung. So freue ich mich sehr, wenn wieder ein neues historisches Buch von ihr erscheint. "Die Salzpiratin" war eine Geschichte, die mich ausgezeichnet unterhielt und meinen Herzschlag mit vielen dramatischen Situationen erhöhte. Dafür ein großes Dankeschön an Beate Maly für ein sehr überzeugendes und spannendes Lesevergnügen. Herzlichen Dank an Ullstein Verlag und NetGalley für das Bereitstellen des Leseexemplars.

Ein Leben unter den Piraten...höchstspannend und lehrreich

Klaudia K. aus Emden am 20.01.2021
Bewertet: eBook (ePUB)

"Die Salzpiratin" ist ein vollends überzeugender historischer Roman von Beate Maly, dessen Handlung im Jahre 950 n. Chr. in der Gegend um den Traunsee spielt. Salz ist zur damaligen Zeit ein sehr wertvolles Handelsgut und der Salzhandel ein lukratives Geschäft. So wundert es nicht, dass Schiffstransporte, die das Salz zu Handelsmetropolen verfrachten sollen, von Dieben überfallen wurden, die als "Salzpiraten" gefürchtet waren. Die Herren von Orth schützten die Salzhändler und kontrollierten den Verkauf des Minerals rund um den Traunstein. Ursel, die Tochter eines der Herren von Orth, ist ein burschikoses Mädchen von 16 Jahren, die es liebt zu fischen und mit dem Bogen zu schießen. Sie ist sehr klug, wissbegierig und liebt ihre Brüder über alle Massen. Mit ihrem Bruder Hans stellt sie präzise Bögen her und wurde über diese Kunst landesweit bekannt. Während einer großen Sonnenwendfeier wird die gesamte Familie im Auftrag des machthungrigen Grafen Wilhelm überfallen, getötet und das gesamte Anwesen niedergebrannt. Nur durch einen Zufall überleben Ursel und ihr körperlich behinderter Bruder Nikolaus als Augenzeugen dieses Massakers. Der Graf ahnt nicht, dass diese Augenzeugen überlebten und errichtet ein Kloster zu seinem Ruhm und um sich "bei Gott im Himmel einen Platz zu sichern". Ursel verkleidet sich als Mann, flieht in die Wälder und wird später von den Piraten aufgenommen. Mit dem Gedanken sich irgendwann an dem Grafen zu rächen fügt sie sich in die furchtlose Piratengemeinschaft ein, um die Salzschiffe des Grafen zu überfallen und ihm so großen Schaden zuzufügen, wie es ihr nur möglich ist. Was Ursel an Kraft fehlt gleicht sie über ihre Schnelligkeit und Geschicklichkeit aus. Insbesondere ihr präziser Umgang mit Pfeil und Bogen macht sie rasch unentbehrlich. Nie kehrt sie von der Jagd ohne Beute ins Lager zurück, so dass keiner ihrer Kameraden mehr hungern muss. Als die Räuber Steffen, den Sekretär des Grafen, gefangen nehmen ist Ursels Tarnung als Mann in Gefahr. Doch Steffen wahrt ihr Geheimnis und verliebt sich in die faszinierende junge Frau mit dem großen Herzen. Werden die Beiden eine Gelegenheit zur gemeinsamen Flucht haben? Beate Maly schuf Charakere, die sich kontrastreich voneinander abheben und über ihre Eigenschaften bestens in die Handlung einfügen. Damit gelang der Autorin auf eindrucksvolle Weise die Härte der damaligen, aus heutiger Sicht fast fremd anmutenden, Zeit in einem sehr schönen literarischen Gesamtkunstwerk aus der Epoche des Frühmittelalters darzustellen. Die farbigen, fast malerischen Landschaftsbilder und die packenden Szenen der Story faszinieren den Leser und verpacken das Geschehen in einem lebendigen, herrlich unterhaltsamen historischen Roman. Die flüssige, leicht lesbare Sprache der Autorin bietet eine erfreuliche und unbeschwerte Lektüre. Ursel ist eine mutige, sehr geschickte und scharfsinnige junge Frau, die nicht lange mit ihrem Schicksal hadert sondern die Gelegenheit beim Schopf packt und damit in einer harten Zeit überleben kann. Ich habe sie gleich lieb gewonnen, denn ihr gutes Herz wird den Leser sofort erobern. Auch Sekräter Steffen, der als Gelehrter und Kaufmann die beste Bildung genoss, ist eine rundum gelungene Romanfigur, die durch ihre liebevolle Hingabe und Klugheit überzeugt. Hervorragend modelliert sind auch die Bösewichte der Geschichte. Zum Einen der machtgierige Graf, und dessen Cousine, die als Nonne Ata weniger Gott im Herzen hat als ihr Bestreben Äbtissin zu werden. Historische Romane sollten dem Leser auch interessante und realistische Einblicke in längst vergangene Epochen bieten. Genau hier hat Beate Maly über ihre Recherchearbeit wunderbar kurzweilige und sehr lehrreiche Informationen über den Weg des Salzes von seinem Abbau bis zum fertig verwendbaren Produkt präsentiert und dabei die faszinierenden Aspekte frühmittelalterlicher Kultur auf sehr unterhaltsame Weise eingeflochten. Auch die Herstellung eines Präzisionsbogens zeigt dem Leser welch ungeheueres Wissen hinter der Anfertigung einer solchen einfach anmutenden Waffe steckt. Diese erstklassige Autorin steht in jedem ihrer Werke für Qualität, präzise Recherche und beste Unterhaltung. So freue ich mich sehr, wenn wieder ein neues historisches Buch von ihr erscheint. "Die Salzpiratin" war eine Geschichte, die mich ausgezeichnet unterhielt und meinen Herzschlag mit vielen dramatischen Situationen erhöhte. Dafür ein großes Dankeschön an Beate Maly für ein sehr überzeugendes und spannendes Lesevergnügen. Herzlichen Dank an Ullstein Verlag und NetGalley für das Bereitstellen des Leseexemplars.

Schöne Geschichte Ende aber sehr kurz gehalten

Bewertung aus Horgau am 04.10.2020

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Sehr schöne Geschichte aber das Ende ist wie in anderen Büchern von ihr sehr kurz gehalten. Was mich persönlich sehr stört.

Schöne Geschichte Ende aber sehr kurz gehalten

Bewertung aus Horgau am 04.10.2020
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Sehr schöne Geschichte aber das Ende ist wie in anderen Büchern von ihr sehr kurz gehalten. Was mich persönlich sehr stört.

Unsere Kund*innen meinen

Die Salzpiratin

von Beate Maly

4.3

0 Bewertungen filtern

Die Leseprobe wird geladen.
  • Die Salzpiratin