Sonne, Meer und Wolkenbruch

Sonne, Meer und Wolkenbruch

Buch (Taschenbuch)

€11,90

inkl. gesetzl. MwSt.

Sonne, Meer und Wolkenbruch

Ebenfalls verfügbar als:

Taschenbuch

Taschenbuch

ab € 11,90
eBook

eBook

ab € 6,99
  • Kostenlose Lieferung ab 30 € Einkaufswert
  • Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden

Beschreibung

Kann man sich zweimal in denselben Mann verlieben?
Diese Frage wirbelt das Leben von Lea gehörig durcheinander. Ihre erste Liebe Robin hat sie nie vergessen – den englischen Musiker, in den sie sich in einem heißen Sommer in Südfrankreich unsterblich verliebte. Damals hatte er sie ohne Erklärung verlassen. 30 Jahre später entdeckt sie ihn zufällig im Internet wieder. Als sie den gefühlvollen Songs auf seiner Website lauscht, überwältigen sie die Erinnerungen. Doch Robin lebt zurückgezogen mit seinen beiden Border Collies in einem Cottage bei Nottingham und Lea als Fotografin in Berlin. Darf sie ihre Ehe für eine ungewisse Zukunft mit ihrer Jugendliebe aufs Spiel setzen? Und wer ist dieser Mann mit den sanften blauen Augen inzwischen? Die Mails, die bald regelmäßig hin- und hergehen, lassen Lea im Ungewissen. Erwidert Robin ihre Gefühle oder wird er sie ein zweites Mal enttäuschen? Ihre wiedererwachte Liebe reißt Lea in einen Strudel aus Sehnsucht, Leidenschaft und Verzweiflung.

bibo Loebnau ist gelernte Journalistin, verheiratet und lebt abwechselnd in Berlin und einem kleinen Haus am See in der Mark Brandenburg. Dort, mit Blick in die Natur, entstehen die meisten ihrer Bücher.
Vor ihrer schriftstellerischen Karriere arbeitete sie als Journalistin für verschiedene Zeitungen und betreute als PR-Redakteurin die TV-Shows von Hape Kerkeling, Anke Engelke, Kai Pflaume, Christoph Maria Herbst, Harald Schmidt, Thomas Gottschalk u.v.a.
bibo Loebnau veröffentlichte 2009 ihren Roman "Zoe" (Eichborn Verlag), 2010 ihre Erzählung "Tief-Blau" (Wurdack Verlag, in der Anthologie "Hinterland") und 2014 erstmals den Roman "Schorsch Clooney, die Landluft und ich". 2016 erschien ihr Roman "Sonne, Meer und Wolkenbruch" und 2017 die ungekürzte Neuauflage von "Zoe" mit neuem Untertitel - "Damals ist noch lang nicht heute". 2019 veröffentlichte sie ihren Roman "Gut in Schuss, mit leichten Macken" im Heyne Verlag. 2020 erschien das populäre Sachbuch "Der Klang von Heimat - Eine Dialektreise von Nord nach Süd" im Duden-Verlag.

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

28.07.2016

Verlag

BoD – Books on Demand

Seitenzahl

312

Maße (L/B/H)

19/12/1,9 cm

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

28.07.2016

Verlag

BoD – Books on Demand

Seitenzahl

312

Maße (L/B/H)

19/12/1,9 cm

Gewicht

334 g

Auflage

1

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-7412-5066-8

Das meinen unsere Kund*innen

4.6

5 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

(0)

3 Sterne

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Sonne, Meer und Wolkenbruch

Bewertung aus Bad Sobernheim am 30.08.2016

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Inhalt: Kann man sich zweimal in denselben Mann verlieben? Diese Frage wirbelt das Leben von Lea gehörig durcheinander. Ihre erste Liebe Robin hat sie nie vergessen – den englischen Musiker, in den sie sich in einem heißen Sommer in Südfrankreich unsterblich verliebte. Damals hatte er sie ohne Erklärung verlassen. 30 Jahre später entdeckt sie ihn zufällig im Internet wieder. Als sie den gefühlvollen Songs auf seiner Website lauscht, überwältigen sie die Erinnerungen. Doch Robin lebt zurückgezogen mit seinen beiden Border Collies in einem Cottage bei Nottingham und Lea als Fotografin in Berlin. Darf sie ihre Ehe für eine ungewisse Zukunft mit ihrer Jugendliebe aufs Spiel setzen? Und wer ist dieser Mann mit den sanften blauen Augen inzwischen? Die Mails, die bald regelmäßig hin- und hergehen, lassen Lea im Ungewissen. Erwidert Robin ihre Gefühle oder wird er sie ein zweites Mal enttäuschen? Ihre wiedererwachte Liebe reißt Lea in einen Strudel aus Sehnsucht, Leidenschaft und Verzweiflung. Meine Meinung: Die Autorin schafft es durch ihren flüssigen, anschaulichen Schreibstil sofort, dass der Leser ins Geschehen eintauchen kann. Die Protagonisten werden sehr authentisch und realistisch dargestellt, auch wenn mit keiner davon sonderlich sympathisch war. Lea war vollkommen naiv, Robin etwas zu verträumt und Stephan spielt ja hier sowieso der Böse. Aber das sind für mich absolute Pluspunkte in diesem Roman, dass die absolut verschiedenen Charaktere so anschaulich beschrieben werden. Fand ich noch anfangs der ständige email-Verkehr zwischen Lea und Robin als nervig und teils auch langweilig, nahm das Buch ab der Hälfte etwas Fahrt auf und war auch flüssiger zu lesen. Vielleicht gerade weil hier kaum noch emails kamen. Endlich konnte ich einmal Handlung erkennen . Das natürlich nicht überraschende Happy End macht das Buch trotzdem zu einem Leseerlebnis und einer herrlichen Sommerlektüre, die ich bedingt weiterempfehlen kann.

Sonne, Meer und Wolkenbruch

Bewertung aus Bad Sobernheim am 30.08.2016
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Inhalt: Kann man sich zweimal in denselben Mann verlieben? Diese Frage wirbelt das Leben von Lea gehörig durcheinander. Ihre erste Liebe Robin hat sie nie vergessen – den englischen Musiker, in den sie sich in einem heißen Sommer in Südfrankreich unsterblich verliebte. Damals hatte er sie ohne Erklärung verlassen. 30 Jahre später entdeckt sie ihn zufällig im Internet wieder. Als sie den gefühlvollen Songs auf seiner Website lauscht, überwältigen sie die Erinnerungen. Doch Robin lebt zurückgezogen mit seinen beiden Border Collies in einem Cottage bei Nottingham und Lea als Fotografin in Berlin. Darf sie ihre Ehe für eine ungewisse Zukunft mit ihrer Jugendliebe aufs Spiel setzen? Und wer ist dieser Mann mit den sanften blauen Augen inzwischen? Die Mails, die bald regelmäßig hin- und hergehen, lassen Lea im Ungewissen. Erwidert Robin ihre Gefühle oder wird er sie ein zweites Mal enttäuschen? Ihre wiedererwachte Liebe reißt Lea in einen Strudel aus Sehnsucht, Leidenschaft und Verzweiflung. Meine Meinung: Die Autorin schafft es durch ihren flüssigen, anschaulichen Schreibstil sofort, dass der Leser ins Geschehen eintauchen kann. Die Protagonisten werden sehr authentisch und realistisch dargestellt, auch wenn mit keiner davon sonderlich sympathisch war. Lea war vollkommen naiv, Robin etwas zu verträumt und Stephan spielt ja hier sowieso der Böse. Aber das sind für mich absolute Pluspunkte in diesem Roman, dass die absolut verschiedenen Charaktere so anschaulich beschrieben werden. Fand ich noch anfangs der ständige email-Verkehr zwischen Lea und Robin als nervig und teils auch langweilig, nahm das Buch ab der Hälfte etwas Fahrt auf und war auch flüssiger zu lesen. Vielleicht gerade weil hier kaum noch emails kamen. Endlich konnte ich einmal Handlung erkennen . Das natürlich nicht überraschende Happy End macht das Buch trotzdem zu einem Leseerlebnis und einer herrlichen Sommerlektüre, die ich bedingt weiterempfehlen kann.

Wie wird sich Lea entscheiden?

Anyah Fredriksson aus Hannover am 17.08.2016

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Robin ist Leas erste große Liebe. In einem Urlaub in Südfrankreich stiehlt sich die 16jährigeaus dem Zelt, als ihre Eltern bereits schlafen und geht allein in die Disko des Zeltplatzes. Dort trifft sie ihn, er gefällt ihr gleich, sie tanzt nur für und tatsächlich wird der fünf Jahre ältere Robin auf sie aufmerksam. Sie verbringen eine wunderschöne Zeit. Doch es kommt, wie es kommen muss, Robin kommt aus England, Lea aus dem norddeutschen Oldenburg. Er verlässt sie. Doch auch jetzt 30 Jahre später denkt Lea hin und wieder an ihn. Dieses Mal entschließt sie sich, ihn zu googeln. Tatsächlich hat sie Erfolg, sie findet Robin aus Nottingham, den Musiker, den sie nicht vergessen kann. Sie entschließt sich, ihm zu mailen. Ein intensiver Austausch beginnt, in dieser Zeit vernachlässigt Lea alles andere um sich herum. Wie wird es weiter gehen und vor allem, wie wird Lea, die verheiratet ist, sich entscheiden? Der Autorin bibo Loebnau ist mit „Sonne, Meer und Wolkenbruch“ ein Buch der ganz großen Emotionen geglückt, von der ersten bis zur letzten Zeile kann sie mich mitreißen und gefangen nehmen mit ihrer Geschichte um Lea und Robin. Bibo Loebnau schreibt in einem fantastischen Schreibstil, ihre Sprache ist frisch und einzigartig, sie versteht es, Wendungen, die ich als Leserin so nicht erwarte, einzubauen. Ihre Charaktere, die beiden Hauptfiguren und auch Nebencharaktere wie Benny oder Jane sind grandios, spielen perfekt miteinander. Dies alles zusätzlich mit den großartigen Dialogen ergibt ein prachtvolles Buch mit einer berührenden, zauberhaften Geschichte. Voller Freude vergebe ich diesem herrlichen Buch seine wohlverdienten fünf von fünf möglichen Sternen und empfehle es unbedingt weiter. Seit ich den Klappentext kannte, habe ich darüber nachgegrübelt, ob ich mit meiner ersten großen Liebe erneut in Kontakt treten würde, wenn ich es denn könnte. Nach der Lektüre muss ich sagen, dass ich, wäre ich in Leas Situation, ähnlich, wenn nicht gar genauso, agiert hätte. Ein Buch, das mich noch lange beschäftigen wird und an das ich gerne zurück denken werde – durch und durch perfekt.

Wie wird sich Lea entscheiden?

Anyah Fredriksson aus Hannover am 17.08.2016
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Robin ist Leas erste große Liebe. In einem Urlaub in Südfrankreich stiehlt sich die 16jährigeaus dem Zelt, als ihre Eltern bereits schlafen und geht allein in die Disko des Zeltplatzes. Dort trifft sie ihn, er gefällt ihr gleich, sie tanzt nur für und tatsächlich wird der fünf Jahre ältere Robin auf sie aufmerksam. Sie verbringen eine wunderschöne Zeit. Doch es kommt, wie es kommen muss, Robin kommt aus England, Lea aus dem norddeutschen Oldenburg. Er verlässt sie. Doch auch jetzt 30 Jahre später denkt Lea hin und wieder an ihn. Dieses Mal entschließt sie sich, ihn zu googeln. Tatsächlich hat sie Erfolg, sie findet Robin aus Nottingham, den Musiker, den sie nicht vergessen kann. Sie entschließt sich, ihm zu mailen. Ein intensiver Austausch beginnt, in dieser Zeit vernachlässigt Lea alles andere um sich herum. Wie wird es weiter gehen und vor allem, wie wird Lea, die verheiratet ist, sich entscheiden? Der Autorin bibo Loebnau ist mit „Sonne, Meer und Wolkenbruch“ ein Buch der ganz großen Emotionen geglückt, von der ersten bis zur letzten Zeile kann sie mich mitreißen und gefangen nehmen mit ihrer Geschichte um Lea und Robin. Bibo Loebnau schreibt in einem fantastischen Schreibstil, ihre Sprache ist frisch und einzigartig, sie versteht es, Wendungen, die ich als Leserin so nicht erwarte, einzubauen. Ihre Charaktere, die beiden Hauptfiguren und auch Nebencharaktere wie Benny oder Jane sind grandios, spielen perfekt miteinander. Dies alles zusätzlich mit den großartigen Dialogen ergibt ein prachtvolles Buch mit einer berührenden, zauberhaften Geschichte. Voller Freude vergebe ich diesem herrlichen Buch seine wohlverdienten fünf von fünf möglichen Sternen und empfehle es unbedingt weiter. Seit ich den Klappentext kannte, habe ich darüber nachgegrübelt, ob ich mit meiner ersten großen Liebe erneut in Kontakt treten würde, wenn ich es denn könnte. Nach der Lektüre muss ich sagen, dass ich, wäre ich in Leas Situation, ähnlich, wenn nicht gar genauso, agiert hätte. Ein Buch, das mich noch lange beschäftigen wird und an das ich gerne zurück denken werde – durch und durch perfekt.

Unsere Kund*innen meinen

Sonne, Meer und Wolkenbruch

von Bibo Loebnau

4.6

0 Bewertungen filtern

Die Leseprobe wird geladen.
  • Sonne, Meer und Wolkenbruch