Der Schwarze Juni

Der Schwarze Juni

Brexit, Flüchtlingswelle, Euro-Desaster - Wie die Neugründung Europas gelingt

Buch (Gebundene Ausgabe)

27,90 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Der Schwarze Juni

Ebenfalls verfügbar als:

Gebundenes Buch

Gebundenes Buch

ab 27,90 €
eBook

eBook

ab 19,99 €
  • Kostenlose Lieferung ab 30 € Einkaufswert
  • Versandkostenfrei für Bonuscard-Kund*innen

Beschreibung

Details

Einband

Gebundene Ausgabe

Erscheinungsdatum

11.10.2016

Verlag

Herder

Seitenzahl

384

Maße (L/B/H)

21,9/14,6/3 cm

Beschreibung

Details

Einband

Gebundene Ausgabe

Erscheinungsdatum

11.10.2016

Verlag

Herder

Seitenzahl

384

Maße (L/B/H)

21,9/14,6/3 cm

Gewicht

672 g

Auflage

3. Auflage

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-451-37745-7

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

4.0

1 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Konto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

(0)

4 Sterne

(1)

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Umfassendes Werk

Karlheinz aus Frankfurt am 07.05.2017

Bewertungsnummer: 1018212

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Die Schwierigkeit bei einem Buch wie es Hans-Werner Sinn hier veröffentlicht hat, sind die nahezu täglichen Veränderungen an den Verhältnissen und der dadurch veränderten Ausgangslage. So ist die Lage seit der US-Wahl wiederum eine andere, als noch beim Schreiben des Buches. Umso wichtiger ist es mir bei diesem Thema eine Rezension zu schreiben die neutral ist und meine Meinung zum Buch, aber nicht zum Thema berücksichtigt. Das imposante Cover des Buches weißt bereits auf die Richtung des Buches hin. Aufgrund zweier Ereignisse im Juni versucht der Autor den Weg Europas und natürlich vor allem Deutschlands zu erahnen. Bei den beiden Ereignissen handelt es sich um den Brexit, also den Austritt Großbritanniens aus der Europäischen Union, sowie dem OMT-Urteil zur Rettungspolitik der Europäischen Zentralbank (EZB). Es werden dann noch weitere Umstände in Augenschein genommen, die das Europäische Schiff vom Kurs abbringen könnten. Diese werden ebenso wie die beiden zuerst genannten ausführlich und keinesfalls einseitig, sondern unter allerlei möglichen Facetten, betrachtet. Gegen Ende gibt der Autor noch fünfzehn Punkte aus, welche helfen könnten die Krise zu bewältigen, was bei geänderten Bedingungen innerhalb kürzester Zeit nicht mehr aktuell ist. Dennoch finde ich gerade diesen Teil erfrischend, denn hier merkt der geneigte Leser, dass sich der Autor viel Mühe gemacht auch Lösungen zu bieten hat. Insgesamt ist das Buch sehr verständlich und ansprechend geschrieben, mit vielen nachvollziehbaren Fakten und Erläuterungen. Fazit: Ein Sachbuch das objektiv ist, viele Aspekte (positive und negative) berücksichtigt und damit meinen Horizont und mein Verständnis erweitert hat, dafür vier Sterne von mir.
Melden

Umfassendes Werk

Karlheinz aus Frankfurt am 07.05.2017
Bewertungsnummer: 1018212
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Die Schwierigkeit bei einem Buch wie es Hans-Werner Sinn hier veröffentlicht hat, sind die nahezu täglichen Veränderungen an den Verhältnissen und der dadurch veränderten Ausgangslage. So ist die Lage seit der US-Wahl wiederum eine andere, als noch beim Schreiben des Buches. Umso wichtiger ist es mir bei diesem Thema eine Rezension zu schreiben die neutral ist und meine Meinung zum Buch, aber nicht zum Thema berücksichtigt. Das imposante Cover des Buches weißt bereits auf die Richtung des Buches hin. Aufgrund zweier Ereignisse im Juni versucht der Autor den Weg Europas und natürlich vor allem Deutschlands zu erahnen. Bei den beiden Ereignissen handelt es sich um den Brexit, also den Austritt Großbritanniens aus der Europäischen Union, sowie dem OMT-Urteil zur Rettungspolitik der Europäischen Zentralbank (EZB). Es werden dann noch weitere Umstände in Augenschein genommen, die das Europäische Schiff vom Kurs abbringen könnten. Diese werden ebenso wie die beiden zuerst genannten ausführlich und keinesfalls einseitig, sondern unter allerlei möglichen Facetten, betrachtet. Gegen Ende gibt der Autor noch fünfzehn Punkte aus, welche helfen könnten die Krise zu bewältigen, was bei geänderten Bedingungen innerhalb kürzester Zeit nicht mehr aktuell ist. Dennoch finde ich gerade diesen Teil erfrischend, denn hier merkt der geneigte Leser, dass sich der Autor viel Mühe gemacht auch Lösungen zu bieten hat. Insgesamt ist das Buch sehr verständlich und ansprechend geschrieben, mit vielen nachvollziehbaren Fakten und Erläuterungen. Fazit: Ein Sachbuch das objektiv ist, viele Aspekte (positive und negative) berücksichtigt und damit meinen Horizont und mein Verständnis erweitert hat, dafür vier Sterne von mir.

Melden

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

Der Schwarze Juni

von Hans Werner Sinn

4.0

0 Bewertungen filtern

Meinungen aus unserer Buchhandlung

Profilbild von Hans Wilhelm Schmölzer

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Hans Wilhelm Schmölzer

Thalia Villach – Atrio

Zum Portrait

5/5

Brexit, Flüchtlingswelle, Rettungsschirme und Vergemeinschaftung von Staatsschulden

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Der bekannte deutsche Volkswirtschaftler Hans-Werner Sinn über die Folgen des EU-Austritts Großbritanniens, über die Integration von Flüchtlingen und Migranten in die europäischen Sozialsysteme, über die Vergemeinschaftung von Staatsschulden innerhalb der Eurozone und über Rettungsschirme für Krisen-Länder, die am Kern des Problems vorbeigehen. Der Autor spricht sich für eine "Neugründung" der EU aus und entwirft dazu ein 15-Punkte-Programm. Engagiert, unaufgeregt, fakten-basiert.
5/5

Brexit, Flüchtlingswelle, Rettungsschirme und Vergemeinschaftung von Staatsschulden

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Der bekannte deutsche Volkswirtschaftler Hans-Werner Sinn über die Folgen des EU-Austritts Großbritanniens, über die Integration von Flüchtlingen und Migranten in die europäischen Sozialsysteme, über die Vergemeinschaftung von Staatsschulden innerhalb der Eurozone und über Rettungsschirme für Krisen-Länder, die am Kern des Problems vorbeigehen. Der Autor spricht sich für eine "Neugründung" der EU aus und entwirft dazu ein 15-Punkte-Programm. Engagiert, unaufgeregt, fakten-basiert.

Hans Wilhelm Schmölzer
  • Hans Wilhelm Schmölzer
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Meinungen aus unserer Buchhandlung

Der Schwarze Juni

von Hans Werner Sinn

0 Rezensionen filtern

Die Leseprobe wird geladen.
  • Der Schwarze Juni