Berliner Zimmer

Berliner Zimmer

Roman

Buch (Gebundene Ausgabe)

23,50 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Berliner Zimmer

Ebenfalls verfügbar als:

Gebundenes Buch

Gebundenes Buch

ab 23,50 €
eBook

eBook

ab 16,99 €
  • Kostenlose Lieferung ab 30 € Einkaufswert
  • Versandkostenfrei für Bonuscard-Kund*innen

Beschreibung

Details

Einband

Gebundene Ausgabe

Erscheinungsdatum

26.01.2012

Verlag

Haymon Verlag

Seitenzahl

192

Maße (L/B/H)

21,5/13,6/2,2 cm

Beschreibung

Rezension

„zutiefst menschenklug“
ORF, Martin Sailer
"Sepp Malls ‚Berliner Zimmer‘ ist ein virtuos komponierter Roman."
Aargauer Zeitung, Markus Bundi
"Mall verzichtet auf plumpe Psychologismen, vielmehr vertraut er ganz auf die Kraft assoziativen Erzählens – auf die Eindringlichkeit kontrollierter Sprachmächtigkeit."
Dolomiten, Joachim Leitner
"sehr zu empfehlen"
bibliotheksnachrichten, Christina Repolust
"Sepp Mall nimmt den Lesenden mit auf eine Reise in die innere Welt einer Figur, die sich hartnäckig dagegen wehrt, dass der Tod eines Menschen eine Auslöschung bedeutet."
Tiroler Tageszeitung, Joachim Leitner
"Ein feinsinniger und kunstvoll angelegter Roman, der zeigt, wie komplex das Leben sein kann."
Die Furche, Maria Renhardt
"Mit leichter Hand und sachter Ironie skizziert Mall alltägliche Verhältnisse."
Der Landbote, Helmut Dworschak

Zitat

"zutiefst menschenklug"
ORF, Martin Sailer

"Sepp Malls 'Berliner Zimmer' ist ein virtuos komponierter Roman."
Aargauer Zeitung, Markus Bundi

"Mall verzichtet auf plumpe Psychologismen, vielmehr vertraut er ganz auf die Kraft assoziativen Erzählens - auf die Eindringlichkeit kontrollierter Sprachmächtigkeit."
Dolomiten, Joachim Leitner

"sehr zu empfehlen"
bibliotheksnachrichten, Christina Repolust

"Sepp Mall nimmt den Lesenden mit auf eine Reise in die innere Welt einer Figur, die sich hartnäckig dagegen wehrt, dass der Tod eines Menschen eine Auslöschung bedeutet."
Tiroler Tageszeitung, Joachim Leitner

"Ein feinsinniger und kunstvoll angelegter Roman, der zeigt, wie komplex das Leben sein kann."
Die Furche, Maria Renhardt

Details

Einband

Gebundene Ausgabe

Erscheinungsdatum

26.01.2012

Verlag

Haymon Verlag

Seitenzahl

192

Maße (L/B/H)

21,5/13,6/2,2 cm

Gewicht

304 g

Auflage

1

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-85218-721-1

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

3.0

1 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Konto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

(0)

4 Sterne

(0)

3 Sterne

(1)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Das ganz normale Leben

Melanie Leitner aus Oberösterreich am 04.07.2012

Bewertungsnummer: 783510

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Für mich erzählt dieser Roman vom Leben einer ganz normalen Familie. Es gibt eine Mutter, die sich um alles und jeden sorgt, die aber aufgrund ihres Alters immer verwirrter wird. Es gibt zwei Söhne die unterschiedlicher nicht sein könnten. Der eine steht sehr gerne im Mittelpunkt der Öffentlichkeit und die Politik ist sein Leben, der andere ist ein ganz normaler bodenständiger, ich würde sagen eher ruhiger Mensch der sich viele Gedanken macht. Die Verhaltensweise der Beiden, nach dem Tot des Vaters, könnte nicht unterschiedlicher sein. Der eine ist nur in der Öffentlichkeit stark, aber kann sich am Sterbebett seines Vaters nicht einmal von ihm verabschieden. Dem zweiten, „Johannes“ kommen plötzlich Gedanken darüber, wie gut er seinen Vater wirklich gekannt hat. Als er eine Schulung in Berlin besuchen muss begibt er sich auf die Spuren seines Vaters und besucht eine Frau die ihn noch vor dem Krieg kannte und diese erzählt ihm ein bisschen aus dieser Zeit. Leider erfährt man nicht sehr viel über den Vater, ich hätte immer darauf gewartet dass da noch mehr kommt. Aber die Geschichte an sich hat mir gut gefallen, besonders weil sich die einzelnen Personen sehr von einander unterscheiden. Weiters wird man in diesem Buch in verschiedene emotionale Richtungen geführt, daher hat man die Möglichkeit die Gefühle der einzelnen Personen selbst zu spüren. In manchen Situationen fühlt man sich mit ihnen verbunden, denn man hätte selbst oft genau so gehandelt. Die Gedanken von Johannes erlebt man oft so real, dass man nicht mehr genau weiß ob sie es nicht sind, dass fand ich teilweise etwas befremdlich.
Melden

Das ganz normale Leben

Melanie Leitner aus Oberösterreich am 04.07.2012
Bewertungsnummer: 783510
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Für mich erzählt dieser Roman vom Leben einer ganz normalen Familie. Es gibt eine Mutter, die sich um alles und jeden sorgt, die aber aufgrund ihres Alters immer verwirrter wird. Es gibt zwei Söhne die unterschiedlicher nicht sein könnten. Der eine steht sehr gerne im Mittelpunkt der Öffentlichkeit und die Politik ist sein Leben, der andere ist ein ganz normaler bodenständiger, ich würde sagen eher ruhiger Mensch der sich viele Gedanken macht. Die Verhaltensweise der Beiden, nach dem Tot des Vaters, könnte nicht unterschiedlicher sein. Der eine ist nur in der Öffentlichkeit stark, aber kann sich am Sterbebett seines Vaters nicht einmal von ihm verabschieden. Dem zweiten, „Johannes“ kommen plötzlich Gedanken darüber, wie gut er seinen Vater wirklich gekannt hat. Als er eine Schulung in Berlin besuchen muss begibt er sich auf die Spuren seines Vaters und besucht eine Frau die ihn noch vor dem Krieg kannte und diese erzählt ihm ein bisschen aus dieser Zeit. Leider erfährt man nicht sehr viel über den Vater, ich hätte immer darauf gewartet dass da noch mehr kommt. Aber die Geschichte an sich hat mir gut gefallen, besonders weil sich die einzelnen Personen sehr von einander unterscheiden. Weiters wird man in diesem Buch in verschiedene emotionale Richtungen geführt, daher hat man die Möglichkeit die Gefühle der einzelnen Personen selbst zu spüren. In manchen Situationen fühlt man sich mit ihnen verbunden, denn man hätte selbst oft genau so gehandelt. Die Gedanken von Johannes erlebt man oft so real, dass man nicht mehr genau weiß ob sie es nicht sind, dass fand ich teilweise etwas befremdlich.

Melden

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

Berliner Zimmer

von Sepp Mall

3.0

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Berliner Zimmer