Am Schwarzen Berg

Am Schwarzen Berg

Roman

Buch (Gebundene Ausgabe)

24,99 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Am Schwarzen Berg

Ebenfalls verfügbar als:

Hörbuch

Hörbuch

ab 17,99 €
Gebundenes Buch

Gebundenes Buch

ab 24,99 €
Taschenbuch

Taschenbuch

ab 9,90 €
eBook

eBook

ab 8,99 €
  • Kostenlose Lieferung ab 30 € Einkaufswert
  • Versandkostenfrei für Bonuscard-Kund*innen

Beschreibung

Details

Einband

Gebundene Ausgabe

Erscheinungsdatum

12.03.2012

Verlag

Suhrkamp

Seitenzahl

236

Maße (L/B/H)

20,7/13,1/2,8 cm

Beschreibung

Rezension

»Ihr Roman
Am Schwarzen Berg
ist eine ebenso gruselige wie großartige Milieustudie. Wer diesen Roman ausgelesen hat, kehrt heim in eine fremde Welt.«

Details

Einband

Gebundene Ausgabe

Erscheinungsdatum

12.03.2012

Verlag

Suhrkamp

Seitenzahl

236

Maße (L/B/H)

20,7/13,1/2,8 cm

Gewicht

376 g

Auflage

1

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-518-42282-3

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

4.5

2 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Konto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

(1)

4 Sterne

(1)

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Literatur in Reinkultur

Bewertung aus Hamburg am 07.12.2019

Bewertungsnummer: 1272873

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Das Buch ist richtig hochwertige Literatur. Ich weiß nicht, ob ich dem gerade gewachsen bin. Einerseits möchte ich hindurchfliegen, andererseits muss man die Sätze sorgfältig lesen, sonst entgeht einem die Schönheit der Sprache.
Melden

Literatur in Reinkultur

Bewertung aus Hamburg am 07.12.2019
Bewertungsnummer: 1272873
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Das Buch ist richtig hochwertige Literatur. Ich weiß nicht, ob ich dem gerade gewachsen bin. Einerseits möchte ich hindurchfliegen, andererseits muss man die Sätze sorgfältig lesen, sonst entgeht einem die Schönheit der Sprache.

Melden

Balanceakt des Lebens

Nina Brennecke aus Bielefeld am 09.04.2012

Bewertungsnummer: 774922

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Diese spezielle Bindung zwischen den beiden Familien, insbesondere die von Emil und Peter, blüht vollerst auf, aber sie bringt auch Negatives mit sich. Peters Frau Mia erhofft sich mehr vom Leben und verschwindet mit den gemeinsamen Kindern. Peter verwahrlost daraufhin, innerlich wie äußerlich. "Am Schwarzen Berg" ist wie eine Berg- und Talfahrt. Einerseits läuft alles gut, bis dann der richtige Dämpfer kommt und bleibt. Hahn wechselt spielend von der Gegenwart in die Rückblenden, ohne das die Geschichte den Leser einen Moment loslässt.
Melden

Balanceakt des Lebens

Nina Brennecke aus Bielefeld am 09.04.2012
Bewertungsnummer: 774922
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Diese spezielle Bindung zwischen den beiden Familien, insbesondere die von Emil und Peter, blüht vollerst auf, aber sie bringt auch Negatives mit sich. Peters Frau Mia erhofft sich mehr vom Leben und verschwindet mit den gemeinsamen Kindern. Peter verwahrlost daraufhin, innerlich wie äußerlich. "Am Schwarzen Berg" ist wie eine Berg- und Talfahrt. Einerseits läuft alles gut, bis dann der richtige Dämpfer kommt und bleibt. Hahn wechselt spielend von der Gegenwart in die Rückblenden, ohne das die Geschichte den Leser einen Moment loslässt.

Melden

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

Am Schwarzen Berg

von Anna Katharina Hahn

4.5

0 Bewertungen filtern

Meinungen aus unserer Buchhandlung

Profilbild von Annemarie Blaßnig

Annemarie Blaßnig

Thalia Klagenfurt – City Arkaden

Zum Portrait

5/5

Scheitern eines alternativen Lebensentwurfs

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Carla kann sich im Kreis ihrer Freundinnen nicht mehr blicken lassen. Ihr erwachsener Sohn Peter ist verwahrlost, krank und völlig apathisch ins gutbürgerliche Elternhaus zurückgekehrt. Als ein offensichtlich an den gesellschaftlichen Anforderungen Gescheiterter liegt er in seinem ehemaligen Kinderzimmer im Bett und kann nur durch Zwang zur täglichen Hygiene und Nahrungsaufnahme gebracht werden. All das möchte Carla vor ihren Freundinnen verbergen. Denn in ihren Kreisen, ihr Mann, Peters Vater, ist ein erfolgreicher und gutsituierter Arzt, misst sich der Erfolg eines Lebens an einem gut bezahlten Beruf mit Familie und Kindern. Das aber kann Peter nicht vorweisen. Schon als Kind fühlte er sich vom kinderlosen Nachbar-Ehepaar, einem Deutsch- und Geschichtelehrer und einer Bibliothekarin und deren romantischer Weltsicht und Literaturbegeisterung stark angezogen. Diese aber sind es, die aus Peter einen Leistungs- und Konsumverweigerer gemacht haben. Eine Haltung, die seine Frau Mia zur Verzweiflung bringt. Sie ist die Tochter einer alleinerziehenden Putzfrau und fürchtet nichts sosehr wie Armut und gesellschaftlichen Abstieg, den sie mit Versagertum gleichsetzt. Sie will vor allem auch für die beiden gemeinsamen Söhne eine gesicherte Zukunft. Peter will aber mehr Zeit mit seinen Söhnen verbringen als mit seiner Arbeit. Mia will das Geld, das man für Arbeit bekommt und dadurch einen höheren Lebensstandard. Als sie Peter mit den Söhnen verlässt, bricht er zusammen. Denn für ihn bedeuten die Kinder die Hoffnung, auch im Großen etwas verändern zu können und nicht nur im Kleinen gegen den Strom zu schwimmen. So hat er sich den Gegnern von Stuttgart 21 angeschlossen. Doch sein Scheitern scheint vorprogrammiert und lässt den Leser mit vielen offenen Fragen zurück.
5/5

Scheitern eines alternativen Lebensentwurfs

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Carla kann sich im Kreis ihrer Freundinnen nicht mehr blicken lassen. Ihr erwachsener Sohn Peter ist verwahrlost, krank und völlig apathisch ins gutbürgerliche Elternhaus zurückgekehrt. Als ein offensichtlich an den gesellschaftlichen Anforderungen Gescheiterter liegt er in seinem ehemaligen Kinderzimmer im Bett und kann nur durch Zwang zur täglichen Hygiene und Nahrungsaufnahme gebracht werden. All das möchte Carla vor ihren Freundinnen verbergen. Denn in ihren Kreisen, ihr Mann, Peters Vater, ist ein erfolgreicher und gutsituierter Arzt, misst sich der Erfolg eines Lebens an einem gut bezahlten Beruf mit Familie und Kindern. Das aber kann Peter nicht vorweisen. Schon als Kind fühlte er sich vom kinderlosen Nachbar-Ehepaar, einem Deutsch- und Geschichtelehrer und einer Bibliothekarin und deren romantischer Weltsicht und Literaturbegeisterung stark angezogen. Diese aber sind es, die aus Peter einen Leistungs- und Konsumverweigerer gemacht haben. Eine Haltung, die seine Frau Mia zur Verzweiflung bringt. Sie ist die Tochter einer alleinerziehenden Putzfrau und fürchtet nichts sosehr wie Armut und gesellschaftlichen Abstieg, den sie mit Versagertum gleichsetzt. Sie will vor allem auch für die beiden gemeinsamen Söhne eine gesicherte Zukunft. Peter will aber mehr Zeit mit seinen Söhnen verbringen als mit seiner Arbeit. Mia will das Geld, das man für Arbeit bekommt und dadurch einen höheren Lebensstandard. Als sie Peter mit den Söhnen verlässt, bricht er zusammen. Denn für ihn bedeuten die Kinder die Hoffnung, auch im Großen etwas verändern zu können und nicht nur im Kleinen gegen den Strom zu schwimmen. So hat er sich den Gegnern von Stuttgart 21 angeschlossen. Doch sein Scheitern scheint vorprogrammiert und lässt den Leser mit vielen offenen Fragen zurück.

Annemarie Blaßnig
  • Annemarie Blaßnig
  • Buchhändler*in
Profilbild von Edith Berger

Edith Berger

Thalia Graz – Murpark

Zum Portrait

5/5

bewegend

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Lange schon wohnt Emil mit seiner Frau Veronika in seinem Elternhaus am Schwarzen Berg. Emil unterrichtet am Gymnasium und steht kurz vor der Pensionierung. Veronika ist Bibliothekarin. Es ist ein altes, unscheinbares, ziemlich renovierungsbedürftiges Gebäude. Auch dem Garten sieht man diese Vernachlässigung an, was wohl auch am übermässigen Alkoholkonsum der beiden liegen mag. Zu ihren langjährigen Nachbarn, Hans-Jochen und Carla Rau, haben sie ein loses,freundschaftliches Verhältnis. Mit Peter, dem Sohn der Raus', verbindet Emil allerdings eine intensive, väterliche Freundschaft. Peter, der nunmehr verheiratet und Vater zweier Kinder ist, kehrt eines Tages ohne seine Familie in sein Elternhaus zurück. Gebrochen,weil von Frau und Kindern verlassen, stürzt er in eine tiefe Depression und sein familiäres Umfeld verzweifelt darüber an Hilflosigkeit......
5/5

bewegend

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Lange schon wohnt Emil mit seiner Frau Veronika in seinem Elternhaus am Schwarzen Berg. Emil unterrichtet am Gymnasium und steht kurz vor der Pensionierung. Veronika ist Bibliothekarin. Es ist ein altes, unscheinbares, ziemlich renovierungsbedürftiges Gebäude. Auch dem Garten sieht man diese Vernachlässigung an, was wohl auch am übermässigen Alkoholkonsum der beiden liegen mag. Zu ihren langjährigen Nachbarn, Hans-Jochen und Carla Rau, haben sie ein loses,freundschaftliches Verhältnis. Mit Peter, dem Sohn der Raus', verbindet Emil allerdings eine intensive, väterliche Freundschaft. Peter, der nunmehr verheiratet und Vater zweier Kinder ist, kehrt eines Tages ohne seine Familie in sein Elternhaus zurück. Gebrochen,weil von Frau und Kindern verlassen, stürzt er in eine tiefe Depression und sein familiäres Umfeld verzweifelt darüber an Hilflosigkeit......

Edith Berger
  • Edith Berger
  • Buchhändler*in

Meinungen aus unserer Buchhandlung

Am Schwarzen Berg

von Anna Katharina Hahn

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Am Schwarzen Berg