Die Diablerie bittet zum Sterben / Skulduggery Pleasant Band 3
Band 3

Die Diablerie bittet zum Sterben / Skulduggery Pleasant Band 3

Urban-Fantasy-Kultserie mit schwarzem Humor

Buch (Taschenbuch)

10,30 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Die Diablerie bittet zum Sterben / Skulduggery Pleasant Band 3

Ebenfalls verfügbar als:

Hörbuch

Hörbuch

ab 10,99 €
Taschenbuch

Taschenbuch

ab 10,30 €
eBook

eBook

ab 9,99 €
  • Kostenlose Lieferung ab 30 € Einkaufswert
  • Versandkostenfrei für Bonuscard-Kund*innen

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Altersempfehlung

12 - 15 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

09.01.2012

Herausgeber

Loewe Jugendbücher

Verlag

Loewe

Seitenzahl

352

Maße (L/B/H)

19/12,6/3,5 cm

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Altersempfehlung

12 - 15 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

09.01.2012

Herausgeber

Loewe Jugendbücher

Verlag

Loewe

Seitenzahl

352

Maße (L/B/H)

19/12,6/3,5 cm

Gewicht

392 g

Auflage

5. Auflage

Originaltitel

Skulduggery Pleasant - The Faceless Ones

Übersetzt von

Ursula Höfker

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-7855-7405-8

Weitere Bände von Skulduggery Pleasant

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

4.0

3 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Konto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Bewertung aus Münster am 02.08.2022

Bewertungsnummer: 1759298

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Es war sehr spannend! Ein tolles Buch. Ich freue mich schon auf den nächsten Band
Melden

Bewertung aus Münster am 02.08.2022
Bewertungsnummer: 1759298
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Es war sehr spannend! Ein tolles Buch. Ich freue mich schon auf den nächsten Band

Melden

Von nervigen Teleportern und fiesen Cliffhangern...

Klaudia Szabo am 02.09.2016

Bewertungsnummer: 968988

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Inhalt Eine erschreckende Serie von Morden an Teleportern erschüttert die magische Welt. Wer könnte den Fall schneller aufklären als Skulduggery und Walküre? Ganz gewiss nicht das Team des Sanktuariums, aus dem die beiden Detektive rausgeworfen wurden. Doch um hinter das Geheimnis der seltsamen Morde zu kommen und die Welt wieder vor der dunklen Macht der Diablerie und der Gesichtslosen zu schützen, die ihre Fänge nach ihnen ausstrecken, müssen Walküre und Skulduggery jede Hilfe in Anspruch nehmen, die sie kriegen können – auch die des wohl nervigsten Teleporters der Welt… Meine Bewertung Nachdem mich der zweite Teil von Derek Landys Reihe rund um den meisterhaften Skelettdetektiv und seine coole Auszubildende aus meiner Leseflaute geholt hat, musste ich auch direkt mit dem dritten Teil von „Skulduggery Pleasant“ loslegen. Wieder einmal konnte mich die rasante Geschichte von Anfang an fesseln und mitreißen, sodass ich innerhalb eines Tages auch schon wieder durch war. Seit den Ereignissen des zweiten Bandes ist schon ein Jahr vergangen, und dies merkt man auch Walküre ein wenig an. Sie benutzt zwar immer noch ihr Spiegelbild, um auch ihr normales Leben weiterzuführen, doch sie ist so tief in der Welt der Magie verstrickt, dass es sich erheblich auf ihren Alltag auswirkt. Allmählich entwickelt sich ihr Charakter deutlich in eine Richtung, in der sie Skulduggery immer ähnlicher wird. Dafür treten immer stärkere Probleme auf, alles unter einen Hut zu bekommen, und Walküre wird von mehreren Seiten beschworen, auch noch ihre Kindheit zu genießen. Ihre Entwicklung zieht sich zwar sehr langsam durch die Reihe, doch sie wird an ihrer Art deutlich, sich nach gefährlichen Kämpfen doch mehr Sorgen um sich selbst zu machen, was ich sehr positiv finde. In diesem Band gab es leider nicht so viele neue Nebencharaktere, dafür haben viele unserer geliebten alten (Anti-)Helden weitere Auftritte gehabt. Wie gewohnt ist Derek Landys Stil dabei skurril und unheimlich amüsant, sodass man immer wieder lachen muss, sei es über Scapegrace, Finbar oder den neuen Teleporter Fletcher, der in diesem Band eine wichtige Rolle übernimmt. Auch dieser Band wird von den zahlreichen Details abgerundet, die der Autor mit viel Charme und dem beißenden Humor einzuflechten versteht, der die Reihe so besonders macht. Gerade die Dialoge machen diesen Teil zu meinem bisherigen Highlight, da sie mit der Zeit immer schräger und zynischer werden. Ich mag den Sarkasmus, der sich durch das komplette Buch zieht. Die Story hatte es so in sich, dass ich das Buch kaum aus der Hand legen konnte. Rasant und aufreibend, mit vielen spannenden Twists und jeder Menge Actionszenen, die der Autor besonders gut zu schreiben versteht. Immer wenn man denkt, man wäre einer richtigen Theorie auf der Spur, kommt doch alles ganz anders, als man denkt. Und das Ende hat mich dann einfach sprachlos dagelassen – der Cliffhanger hatte es ordentlich in sich, und ich kann es kaum erwarten, das vierte Buch zu lesen. „Skulduggery Pleasant“ ist definitiv ein Muss in jedem Bücherregal!
Melden

Von nervigen Teleportern und fiesen Cliffhangern...

Klaudia Szabo am 02.09.2016
Bewertungsnummer: 968988
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Inhalt Eine erschreckende Serie von Morden an Teleportern erschüttert die magische Welt. Wer könnte den Fall schneller aufklären als Skulduggery und Walküre? Ganz gewiss nicht das Team des Sanktuariums, aus dem die beiden Detektive rausgeworfen wurden. Doch um hinter das Geheimnis der seltsamen Morde zu kommen und die Welt wieder vor der dunklen Macht der Diablerie und der Gesichtslosen zu schützen, die ihre Fänge nach ihnen ausstrecken, müssen Walküre und Skulduggery jede Hilfe in Anspruch nehmen, die sie kriegen können – auch die des wohl nervigsten Teleporters der Welt… Meine Bewertung Nachdem mich der zweite Teil von Derek Landys Reihe rund um den meisterhaften Skelettdetektiv und seine coole Auszubildende aus meiner Leseflaute geholt hat, musste ich auch direkt mit dem dritten Teil von „Skulduggery Pleasant“ loslegen. Wieder einmal konnte mich die rasante Geschichte von Anfang an fesseln und mitreißen, sodass ich innerhalb eines Tages auch schon wieder durch war. Seit den Ereignissen des zweiten Bandes ist schon ein Jahr vergangen, und dies merkt man auch Walküre ein wenig an. Sie benutzt zwar immer noch ihr Spiegelbild, um auch ihr normales Leben weiterzuführen, doch sie ist so tief in der Welt der Magie verstrickt, dass es sich erheblich auf ihren Alltag auswirkt. Allmählich entwickelt sich ihr Charakter deutlich in eine Richtung, in der sie Skulduggery immer ähnlicher wird. Dafür treten immer stärkere Probleme auf, alles unter einen Hut zu bekommen, und Walküre wird von mehreren Seiten beschworen, auch noch ihre Kindheit zu genießen. Ihre Entwicklung zieht sich zwar sehr langsam durch die Reihe, doch sie wird an ihrer Art deutlich, sich nach gefährlichen Kämpfen doch mehr Sorgen um sich selbst zu machen, was ich sehr positiv finde. In diesem Band gab es leider nicht so viele neue Nebencharaktere, dafür haben viele unserer geliebten alten (Anti-)Helden weitere Auftritte gehabt. Wie gewohnt ist Derek Landys Stil dabei skurril und unheimlich amüsant, sodass man immer wieder lachen muss, sei es über Scapegrace, Finbar oder den neuen Teleporter Fletcher, der in diesem Band eine wichtige Rolle übernimmt. Auch dieser Band wird von den zahlreichen Details abgerundet, die der Autor mit viel Charme und dem beißenden Humor einzuflechten versteht, der die Reihe so besonders macht. Gerade die Dialoge machen diesen Teil zu meinem bisherigen Highlight, da sie mit der Zeit immer schräger und zynischer werden. Ich mag den Sarkasmus, der sich durch das komplette Buch zieht. Die Story hatte es so in sich, dass ich das Buch kaum aus der Hand legen konnte. Rasant und aufreibend, mit vielen spannenden Twists und jeder Menge Actionszenen, die der Autor besonders gut zu schreiben versteht. Immer wenn man denkt, man wäre einer richtigen Theorie auf der Spur, kommt doch alles ganz anders, als man denkt. Und das Ende hat mich dann einfach sprachlos dagelassen – der Cliffhanger hatte es ordentlich in sich, und ich kann es kaum erwarten, das vierte Buch zu lesen. „Skulduggery Pleasant“ ist definitiv ein Muss in jedem Bücherregal!

Melden

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

Die Diablerie bittet zum Sterben / Skulduggery Pleasant Band 3

von Derek Landy

4.0

0 Bewertungen filtern

Meinungen aus unserer Buchhandlung

Profilbild von Alexander Ebner

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Alexander Ebner

Thalia Wien - Westfield Donau Zentrum

Zum Portrait

4/5

Ein Teleporter und ein unfähiger Detektiv

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Wieder mal kann Walküre froh sein, dass ihr Spiegelbild sie vertritt, wenn sie mit Skulduggery unterwegs ist! Diesmal werden Teleporter umgebracht und keiner weiß, warum. Der einzige Teleporter, der sie unterstützen kann, ist der zwei Jahre ältere und wahnsinnig anstrengende Fletcher. Doch neben ihren Ermittlungen müssen sie sich vor dem Detektiv Remus Crux in Acht nehmen, der Walküre und Skulduggery im Visier hat.
4/5

Ein Teleporter und ein unfähiger Detektiv

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Wieder mal kann Walküre froh sein, dass ihr Spiegelbild sie vertritt, wenn sie mit Skulduggery unterwegs ist! Diesmal werden Teleporter umgebracht und keiner weiß, warum. Der einzige Teleporter, der sie unterstützen kann, ist der zwei Jahre ältere und wahnsinnig anstrengende Fletcher. Doch neben ihren Ermittlungen müssen sie sich vor dem Detektiv Remus Crux in Acht nehmen, der Walküre und Skulduggery im Visier hat.

Alexander Ebner
  • Alexander Ebner
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Profilbild von Daniel Hofinger

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Daniel Hofinger

Thalia Ried - Weberzeile

Zum Portrait

5/5

Actiongeladenes Finale

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Die Diablerie war eine Gruppe fanatischer Anhänger der Gesichtslosen. Ihre Mitglieder wünschten sich nichts sehnlicher als die Rückkehr ihrer Götter. Eigentlich existiert diese Bewegung nicht mehr. Glaubten sie zumindest. Denn es mehren sich die Zeichen, dass es die Gruppe wieder gibt, mit einem Plan um die Gesichtslosen zurück in unsere Dimension zu holen. Klar das Skulduggery und Walküre zur Stelle sind, um das Schlimmste zu verhindern. Doch jeder Sieg hat seinen Preis. Ein weiteres, spannendes und mit schwarzem Humor durchsetztes Buch von Derek Landy. Fans der Reihe sollten nicht lange überlegen und zuschlagen!
5/5

Actiongeladenes Finale

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Die Diablerie war eine Gruppe fanatischer Anhänger der Gesichtslosen. Ihre Mitglieder wünschten sich nichts sehnlicher als die Rückkehr ihrer Götter. Eigentlich existiert diese Bewegung nicht mehr. Glaubten sie zumindest. Denn es mehren sich die Zeichen, dass es die Gruppe wieder gibt, mit einem Plan um die Gesichtslosen zurück in unsere Dimension zu holen. Klar das Skulduggery und Walküre zur Stelle sind, um das Schlimmste zu verhindern. Doch jeder Sieg hat seinen Preis. Ein weiteres, spannendes und mit schwarzem Humor durchsetztes Buch von Derek Landy. Fans der Reihe sollten nicht lange überlegen und zuschlagen!

Daniel Hofinger
  • Daniel Hofinger
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Meinungen aus unserer Buchhandlung

Die Diablerie bittet zum Sterben / Skulduggery Pleasant Band 3

von Derek Landy

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Die Diablerie bittet zum Sterben / Skulduggery Pleasant Band 3