• Dragon Ball 18
  • Dragon Ball 18
  • Dragon Ball 18
  • Dragon Ball 18
Dragon Ball Band 18

Dragon Ball 18

Abenteuer im Jenseits

Buch (Taschenbuch)

€ 6,90 inkl. gesetzl. MwSt.

Weitere Formate

Taschenbuch

ab € 6,70

  • Dragon Ball 17

    Carlsen

    Sofort lieferbar

    € 6,70

    Carlsen
  • Dragon Ball 18

    Carlsen

    Sofort lieferbar

    € 6,90

    Carlsen
  • Kostenlose Lieferung ab 30 € Einkaufswert
  • Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden

Beschreibung


Radditz ist besiegt, aber unseren Helden bleibt nur ein Jahr, um sich auf den Kampf gegen die anderen Saiyajins vorzubereiten. Während Piccolo den kleinen Son-Gohan ausbildet, trainiert Son-Goku im Jenseits bei Meister Kaio. Werden sie es rechtzeitig schaffen...?

Details

Verkaufsrang

16714

Einband

Taschenbuch

Altersempfehlung

10 - 99 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

15.02.2001

Verlag

Carlsen

Seitenzahl

192

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

16714

Einband

Taschenbuch

Altersempfehlung

10 - 99 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

15.02.2001

Verlag

Carlsen

Seitenzahl

192

Maße (L/B/H)

17,4/11,4/1,8 cm

Gewicht

140 g

Auflage

13. Auflage

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-551-73310-8

Weitere Bände von Dragon Ball

  • Dragon Ball 13
    Dragon Ball 13 Akira Toriyama
    Band 13

    Dragon Ball 13

    von Akira Toriyama

    Buch

    € 6,90

    (1)

  • Dragon Ball 14
    Dragon Ball 14 Akira Toriyama
    Band 14

    Dragon Ball 14

    von Akira Toriyama

    Buch

    € 6,90

    (1)

  • Dragon Ball 15
    Dragon Ball 15 Akira Toriyama
    Band 15

    Dragon Ball 15

    von Akira Toriyama

    Buch

    € 6,70

    (1)

  • Dragon Ball 16
    Dragon Ball 16 Akira Toriyama
    Band 16

    Dragon Ball 16

    von Akira Toriyama

    Buch

    € 6,90

    (0)

  • Dragon Ball 17
    Dragon Ball 17 Akira Toriyama
    Band 17

    Dragon Ball 17

    von Akira Toriyama

    Buch

    € 6,70

    (2)

  • Dragon Ball 18
    Dragon Ball 18 Akira Toriyama
    Band 18

    Dragon Ball 18

    von Akira Toriyama

    Buch

    € 6,90

    (2)

  • Dragon Ball 19
    Dragon Ball 19 Akira Toriyama
    Band 19

    Dragon Ball 19

    von Akira Toriyama

    Buch

    € 6,70

    (1)

  • Dragon Ball 20
    Dragon Ball 20 Akira Toriyama
    Band 20

    Dragon Ball 20

    von Akira Toriyama

    Buch

    € 6,70

    (1)

  • Dragon Ball 21
    Dragon Ball 21 Akira Toriyama
    Band 21

    Dragon Ball 21

    von Akira Toriyama

    Buch

    € 6,70

    (1)

  • Dragon Ball 22
    Dragon Ball 22 Akira Toriyama
    Band 22

    Dragon Ball 22

    von Akira Toriyama

    Buch

    € 6,70

    (1)

  • Dragon Ball 23
    Dragon Ball 23 Akira Toriyama
    Band 23

    Dragon Ball 23

    von Akira Toriyama

    Buch

    € 6,70

    (1)

  • Dragon Ball 24
    Dragon Ball 24 Akira Toriyama
    Band 24

    Dragon Ball 24

    von Akira Toriyama

    Buch

    € 6,90

    (1)

Das meinen unsere Kund*innen

5.0

2 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

(2)

4 Sterne

(0)

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Toll

ChrisYo aus Lutherstadt Wittenberg am 27.09.2016

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Der gefährliche Krieger und Sayajin Radditz wurde besiegt. Doch das für einen sehr hohen Preis. Son Goku ist tot und die Freunde wissen, dass es in einem Jahr zu einem weiteren Angriff durch Sayajins kommen wird, denn Radditz hat die Ankunft seines Prinzen und eines weiteren Kriegers bereits angekündigt. Gott bittet die Freunde und den Waldkrieger Yajirobi zu ihm in den Palast zu kommen, um zu trainieren. Währenddessen macht sich Piccolo auf den Weg, um Son Gohan zu trainieren, denn in den kleinen Knirps ruht eine ungeheure, geheime Kraft, die ihn hoffen lässt, dass sie damit die Sayajins besiegen können. Doch vorerst muss der kleine Kerl lernen die Zähne zusammen zu beißen und nicht bei jeder Gelegenheit wieder loszuheulen. Eine schwere Aufgabe, die dem Teufel alles abverlangt, jedoch auch völlig neue Seiten an ihm aufzeigt. Währenddessen befindet sich Son Goku in der Unterwelt und macht sich auf den Weg zu einem neuen Meister, der ihn trainieren soll, bis er durch die Dragonballs wieder zum Leben erweckt werden kann. Für die Freunde, aber auch Son Goku beginnt ein Wettlauf mit der Zeit, denn die beiden Krieger, die sich auf dem Weg zur Erde befinden sind noch stärker als Radditz. Dieser Band war ein Wechselbad der Gefühle. Einerseits war man traurig, dass Son Goku als Protagonist gestorben ist, auf der anderen Seite war man aber gespannt, wie das Leben für die Freunde und vor allem für den kleinen Son Gohan weiter geht. Umso schöner war aber auch die Freude, als man feststellen konnte, dass Son Goku weiterhin in den Mangas mitmischt, wenn auch in der Unterwelt, aber mit dem festen Willen bald wieder unter den Lebenden zu weilen. Richtig interessant in diesem Band war für mich der Wandel der Figur des Teufels Piccolo. Er erkennt, dass er schleunigst handeln muss, wenn die Erde gerettet werden soll und nimmt sich so dem kleinen Son Gohan an. Trotz allem, dass er den Knirps allein in der Weite zurück lässt, hat er immer ein Auge auf ihn, kümmert sich darum, dass er sich verteidigen kann und ihm zu Beginn nichts passiert. Son Gohan lernt schnell und der Wandel von der Heulsuse zu einem kleinen Kämpfer geht sehr fix von statten. In diesem Band beweist Akira Toriyama wieder einmal, wie ideenreich er ist. Es ist einfach faszinierend, was er für eine Welt geschaffen hat und wie die einzelnen Situationen alle ineinander greifen. Auch scheint Toriyama mittlerweile ungemein Spaß daran gefunden zu haben Figuren sterben zu lassen, dass einer der Freunde wieder einmal daran glauben muss, fand ich nicht wirklich so toll, doch der Autor wird sich schon etwas dabei denken. Ich bin gespannt wie es weiter geht und vor allem bin ich gespannt, ob Son Goku es rechtzeitig wieder unter die Lebenden schafft, um seinen Freunden gegen die Sayajins beizustehen. Von dem Charakter des Vegeta bin ich im Übrigen sehr fasziniert - das könnten noch sehr interessante Dialoge und vor allem ein sehr interessanter Kampf werden.

Toll

ChrisYo aus Lutherstadt Wittenberg am 27.09.2016
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Der gefährliche Krieger und Sayajin Radditz wurde besiegt. Doch das für einen sehr hohen Preis. Son Goku ist tot und die Freunde wissen, dass es in einem Jahr zu einem weiteren Angriff durch Sayajins kommen wird, denn Radditz hat die Ankunft seines Prinzen und eines weiteren Kriegers bereits angekündigt. Gott bittet die Freunde und den Waldkrieger Yajirobi zu ihm in den Palast zu kommen, um zu trainieren. Währenddessen macht sich Piccolo auf den Weg, um Son Gohan zu trainieren, denn in den kleinen Knirps ruht eine ungeheure, geheime Kraft, die ihn hoffen lässt, dass sie damit die Sayajins besiegen können. Doch vorerst muss der kleine Kerl lernen die Zähne zusammen zu beißen und nicht bei jeder Gelegenheit wieder loszuheulen. Eine schwere Aufgabe, die dem Teufel alles abverlangt, jedoch auch völlig neue Seiten an ihm aufzeigt. Währenddessen befindet sich Son Goku in der Unterwelt und macht sich auf den Weg zu einem neuen Meister, der ihn trainieren soll, bis er durch die Dragonballs wieder zum Leben erweckt werden kann. Für die Freunde, aber auch Son Goku beginnt ein Wettlauf mit der Zeit, denn die beiden Krieger, die sich auf dem Weg zur Erde befinden sind noch stärker als Radditz. Dieser Band war ein Wechselbad der Gefühle. Einerseits war man traurig, dass Son Goku als Protagonist gestorben ist, auf der anderen Seite war man aber gespannt, wie das Leben für die Freunde und vor allem für den kleinen Son Gohan weiter geht. Umso schöner war aber auch die Freude, als man feststellen konnte, dass Son Goku weiterhin in den Mangas mitmischt, wenn auch in der Unterwelt, aber mit dem festen Willen bald wieder unter den Lebenden zu weilen. Richtig interessant in diesem Band war für mich der Wandel der Figur des Teufels Piccolo. Er erkennt, dass er schleunigst handeln muss, wenn die Erde gerettet werden soll und nimmt sich so dem kleinen Son Gohan an. Trotz allem, dass er den Knirps allein in der Weite zurück lässt, hat er immer ein Auge auf ihn, kümmert sich darum, dass er sich verteidigen kann und ihm zu Beginn nichts passiert. Son Gohan lernt schnell und der Wandel von der Heulsuse zu einem kleinen Kämpfer geht sehr fix von statten. In diesem Band beweist Akira Toriyama wieder einmal, wie ideenreich er ist. Es ist einfach faszinierend, was er für eine Welt geschaffen hat und wie die einzelnen Situationen alle ineinander greifen. Auch scheint Toriyama mittlerweile ungemein Spaß daran gefunden zu haben Figuren sterben zu lassen, dass einer der Freunde wieder einmal daran glauben muss, fand ich nicht wirklich so toll, doch der Autor wird sich schon etwas dabei denken. Ich bin gespannt wie es weiter geht und vor allem bin ich gespannt, ob Son Goku es rechtzeitig wieder unter die Lebenden schafft, um seinen Freunden gegen die Sayajins beizustehen. Von dem Charakter des Vegeta bin ich im Übrigen sehr fasziniert - das könnten noch sehr interessante Dialoge und vor allem ein sehr interessanter Kampf werden.

Klasse

ChrisYo aus Lutherstadt Wittenberg am 27.09.2016

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Trotz schwerer Verletzungen gelingt es Son Goku gegen Piccolo zu gewinnen und diesen unschädlich zu machen. Doch anstatt den Teufel endgültig zu beseitigen, hilft Son Goku Piccolo sogar durch eine magische Bohne schnell wieder zu genesen und somit auch Gott weiterhin am Leben zu erhalten, da weder Gott noch der Teufel als einzelne Person existieren könnte. Die Wege der Freunde trennen sich und vorerst herrscht Frieden auf der Erde. Fünf Jahre später treffen sich die Freunde wieder und zur Überraschung der anderen kommt Son Goku nicht allein zur Schildkröteninsel, sondern mit seinem vierjährigen Sohn Son Gohan. Doch die Wiedersehensfreude währt nicht lang, als sich ein unbekanntes Flugobjekt auf die Erde zu bewegt und sein Pilot scheinbar finstere Absichten verfolgt. Dieser scheint so stark, dass niemand etwas gegen ihn ausrichten kann, nicht einmal Piccolo. Son Goku und seine Freunde werden von dem Unbekannten - welcher sich als stolzer Krieger der Rasse der Sayajins und mit dem Namen Radditz vorstellt - aufgesucht und scheinbar ungehalten stellt dieser fest, dass es viel zu friedlich auf der Erde ist, sollte sein Bruder Kakarott doch die Erdenbewohner eigentlich unterjochen. Und dieser Bruder ist niemand Geringerer als Son Goku selbst, was diesen und seine Freunde völlig aus der Bahn wirft. Wütend darüber, dass Son Goku seine vermeindliche Aufgabe nicht erfüllt hat, entführt Radditz den kleinen Son Gohan. Son Goku macht sich auf den Weg, um ihm zu folgen und erhält dabei unerwartete Hilfe. Eigentlich hatte ich fest damit gerechnet, dass einfach nichts mehr kommen kann und die Ideen von Toriyama einfach erschöpft sind. Doch man soll ja bekanntlich niemals nie sagen. Eine völlig neue Handlung wird nun aufgerollt und diese geht auch noch über die Erde hinaus. Aliens! Wer hätte das gedacht? Scheinbar ist in der Welt von Dragon Ball alles möglich. Das Witzige hierbei ist aber, dass wir in der Welt von Toriyama auf der Erde zaubernde Schweine, fliegende Katzen, dreiäugige Menschen etc. haben, aber wenn ein Mensch mit einem Affenschwanz daher kommt und behauptet ein Sayajin - also ein Alien - zu sein, dann drehen plötzlich alle durch. Irgendwie verrückt, aber okay. Ich mag diese Ironie. Dass Son Goku also eigentlich ein Alien ist und auf die Erde geschickt wurde, um diese zu unterjochen ist ja ein starker Tobak und eine wirklich interessante Idee. Son Goku will sich aber mit seiner eigentlichen Bestimmung nicht abfinden und wehrt sich gegen seinen vermeindlichen Bruder, der durch und durch böse ist - da wird einem sogar Piccolo langsam immer sympathischer. Es kommt zu einem Kampf, der für Son Goku scheinbar eine Nummer zu groß ist. Erstmals muss Son Goku feststellen, dass er doch nicht mehr der Stärkste ist und wenn das Ende so nicht wäre, würde ich glatt behaupten, dass er nun einen neuen Ansporn zum trainieren hat, aber scheinbar ist die Fortsetzung des Mangas eher auf den kleinen Son Gohan ausgelegt. Es bleibt also abzuwarten, was passiert. Wieder einmal wird in diesem Band ein Cliffhänger präsentiert, der sich gewaschen hat und den Leser mit einem absolut mulmigen Gefühl zurück lässt.

Klasse

ChrisYo aus Lutherstadt Wittenberg am 27.09.2016
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Trotz schwerer Verletzungen gelingt es Son Goku gegen Piccolo zu gewinnen und diesen unschädlich zu machen. Doch anstatt den Teufel endgültig zu beseitigen, hilft Son Goku Piccolo sogar durch eine magische Bohne schnell wieder zu genesen und somit auch Gott weiterhin am Leben zu erhalten, da weder Gott noch der Teufel als einzelne Person existieren könnte. Die Wege der Freunde trennen sich und vorerst herrscht Frieden auf der Erde. Fünf Jahre später treffen sich die Freunde wieder und zur Überraschung der anderen kommt Son Goku nicht allein zur Schildkröteninsel, sondern mit seinem vierjährigen Sohn Son Gohan. Doch die Wiedersehensfreude währt nicht lang, als sich ein unbekanntes Flugobjekt auf die Erde zu bewegt und sein Pilot scheinbar finstere Absichten verfolgt. Dieser scheint so stark, dass niemand etwas gegen ihn ausrichten kann, nicht einmal Piccolo. Son Goku und seine Freunde werden von dem Unbekannten - welcher sich als stolzer Krieger der Rasse der Sayajins und mit dem Namen Radditz vorstellt - aufgesucht und scheinbar ungehalten stellt dieser fest, dass es viel zu friedlich auf der Erde ist, sollte sein Bruder Kakarott doch die Erdenbewohner eigentlich unterjochen. Und dieser Bruder ist niemand Geringerer als Son Goku selbst, was diesen und seine Freunde völlig aus der Bahn wirft. Wütend darüber, dass Son Goku seine vermeindliche Aufgabe nicht erfüllt hat, entführt Radditz den kleinen Son Gohan. Son Goku macht sich auf den Weg, um ihm zu folgen und erhält dabei unerwartete Hilfe. Eigentlich hatte ich fest damit gerechnet, dass einfach nichts mehr kommen kann und die Ideen von Toriyama einfach erschöpft sind. Doch man soll ja bekanntlich niemals nie sagen. Eine völlig neue Handlung wird nun aufgerollt und diese geht auch noch über die Erde hinaus. Aliens! Wer hätte das gedacht? Scheinbar ist in der Welt von Dragon Ball alles möglich. Das Witzige hierbei ist aber, dass wir in der Welt von Toriyama auf der Erde zaubernde Schweine, fliegende Katzen, dreiäugige Menschen etc. haben, aber wenn ein Mensch mit einem Affenschwanz daher kommt und behauptet ein Sayajin - also ein Alien - zu sein, dann drehen plötzlich alle durch. Irgendwie verrückt, aber okay. Ich mag diese Ironie. Dass Son Goku also eigentlich ein Alien ist und auf die Erde geschickt wurde, um diese zu unterjochen ist ja ein starker Tobak und eine wirklich interessante Idee. Son Goku will sich aber mit seiner eigentlichen Bestimmung nicht abfinden und wehrt sich gegen seinen vermeindlichen Bruder, der durch und durch böse ist - da wird einem sogar Piccolo langsam immer sympathischer. Es kommt zu einem Kampf, der für Son Goku scheinbar eine Nummer zu groß ist. Erstmals muss Son Goku feststellen, dass er doch nicht mehr der Stärkste ist und wenn das Ende so nicht wäre, würde ich glatt behaupten, dass er nun einen neuen Ansporn zum trainieren hat, aber scheinbar ist die Fortsetzung des Mangas eher auf den kleinen Son Gohan ausgelegt. Es bleibt also abzuwarten, was passiert. Wieder einmal wird in diesem Band ein Cliffhänger präsentiert, der sich gewaschen hat und den Leser mit einem absolut mulmigen Gefühl zurück lässt.

Unsere Kund*innen meinen

Dragon Ball 18

von Akira Toriyama

5.0

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

  • Dragon Ball 18
  • Dragon Ball 18
  • Dragon Ball 18
  • Dragon Ball 18