Play Strindberg. Porträt eines Planeten

Übungsstücke für Schauspieler

detebe Band 23052

Friedrich Dürrenmatt

Die Leseprobe wird geladen.
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
10,90
10,90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Sofort lieferbar,  Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert ,  Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
Sofort lieferbar
Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden

Weitere Formate

Taschenbuch

€ 10,90

Accordion öffnen
  • Play Strindberg. Porträt eines Planeten

    Diogenes

    Sofort lieferbar

    € 10,90

    Diogenes

eBook (ePUB)

€ 7,99

Accordion öffnen

Beschreibung

Dürrenmatt verwandelte Strindbergs Totentanz, eine düstere und irgendwie schwülstige Tragödie in eine herrliche schwarze Komödie: ›Play Strindberg‹.
Im ›Porträt eines Planeten‹ droht die Sonne, eine Supernova zu werden und die Erde zu vernichten. Da will der Autor noch im letzten Moment den Planeten und seine gesellschaftlichen Zustände in einem Porträt festhalten...

"Dürrenmatt hat wirklich das Herz und die Seele Strindbergs erfaßt und das Lachen hinter der Agonie gesehen. Dies gehört zum Interessantesten, das ich je von Dürrenmatt gesehen habe."(The New York Times)
"Friedrich Dürrenmatt verhängt in seinem Porträt eines Planeten eine kosmische Katastrophe über die Mitwelt; seine Sonne ist eben im Begriff, eine Supernova zu werden: da schickt sich der Autor an, im letzten Augenblick den Planeten und seine gesellschaftlichen Zustände im Porträt festzuhalten. Diestolzen Erfolge von Wissenschaft und Kunst werden persifliert oder auf ihre schlimmst-mögliche Wendung hin sarkastisch beleuchtet... Nach Dürrenmatts Absage an alle Rhetorik, nach seiner schmucklosen und knappen Dialogführung strahlt die Sprache plötzlich neu im Glanz biblischer Bilder."(Neue Zürcher Zeitung)
"Play Strindberg ist eine harte, sardonische, unverschämte und unheimlich lustige Ehekomödie. Dürrenmatt nahm Strindber gs Totentanz, eine düster brütende und irgendwie schwülstige Tragödie, als Vorlage und verwandelte sie in eine herrliche schwarze Komödie. Da gibt es Dürrenmatts aufschreckende massive Provokationen, seine bittere Ironie, seinen ausgelassenen Sinn für intellektuelles Hin und Her und sein gesundes, heilendes Lachen über dieAbsurdität des Lebens. Dürrenmatt hat einen unverschämten Sinn für Lächerliches. Er spürt, daß das Leben uns allen einen Streich gespielt hat. Er verbindet poetischen Sinn für Ironie mit schneidender brechtscher Sozialkritik... einer der hervorragendsten lebenden Schriftsteller."(The Record)

Friedrich Dürrenmatt wurde 1921 in Konolfingen bei Bern als Sohn eines Pfarrers geboren. Er studierte Philosophie in Bern und Zürich und lebte als Dramatiker, Erzähler, Essayist, Zeichner und Maler in Neuchâtel. Bekannt wurde er mit seinen Kriminalromanen und Erzählungen ›Der Richter und sein Henker‹, ›Der Verdacht‹, ›Die Panne‹ und ›Das Versprechen‹, weltberühmt mit den Komödien ›Der Besuch der alten Dame‹ und ›Die Physiker‹. Den Abschluss seines umfassenden Werks schuf er mit den ›Stoffen‹, worin er Autobiographisches mit Essayistischem verband. Friedrich Dürrenmatt starb 1990 in Neuchâtel.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Erscheinungsdatum 30.09.1998
Verlag Diogenes
Seitenzahl 208
Maße (L/B/H) 18,3/11,3/1,5 cm
Gewicht 186 g
Auflage 5. Auflage
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-257-23052-9

Weitere Bände von detebe

Das meinen unsere Kund*innen

0.0/5.0

0 Bewertungen

Verfassen Sie die erste Bewertung zu diesem Artikel

Helfen Sie anderen Kund*innen durch Ihre Meinung

Erste Bewertung verfassen

Unsere Kund*innen meinen

0.0/5.0

0 Bewertungen

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

  • artikelbild-0