Was seither geschah

Was seither geschah

Dramolette, Band 2

Buch (Gebundene Ausgabe)

€19,00

inkl. gesetzl. MwSt.
  • Kostenlose Lieferung ab 30 € Einkaufswert
  • Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden

Beschreibung

Das Dramolett ist jene literarische Form, mit der Antonio Fian einem breiteren Leserpublikum bekannt geworden ist. Was bisher geschah war der Titel der ersten, 1994 in diesem Verlag erschienenen Sammlung; nun erfahren die Leser, 'was seither geschah'. Die Leichenfunde von Lambach, die Morde von Oberwart, aber auch weniger aufsehenerregende Vorfälle wie der Streit um das Hrdlicka-Denkmal, literarische Neuerscheinungen von Peter Turrini und Josef Haslinger oder 'ein Tag mit Radio Burgenland'.

Wie immer sind Fians Dramolette, weil in ihnen das, was man gemeinhin 'Humor' nennt, nicht zugelassen ist, eine höchst vergnügliche Lektüre, wie immer sind sie, auch wenn sie sich meist auf sehr konkrete Ereignisse des (kultur)politischen Alltags beziehen, weit über die Tagesaktualität hinaus gültige dramatische Cartoons auf höchstem sprachlichem Niveau, in denen, gerade wenn man sie gesammelt lesen kann, mehr über die Befindlichkeit der Menschen (nicht nur) in Österreich der Gegenwart gesagt wird als in den meisten dickleibigen Romanen.

"Fian beweist, daß auch in Österreich Satire so ziemlich alles kann (und sich der österr. Biß nicht nur auf Bronner, Qualtinger selig und alle anderen abgedroschenen Wiener erstreckt). Sehr erhellend und vor allem spaßig sind die kurzen Texte. Und natürlich mit spitzer Feder geschrieben, entlarvend und aufs Korn nehmend und Mißstände geißelnd und was Satire eben alles so zu sein und zu tun hat. Einfach leiwand!" (Titanic)ô

Details

Einband

Gebundene Ausgabe

Erscheinungsdatum

01.01.1998

Verlag

Droschl, M

Seitenzahl

144

Beschreibung

Details

Einband

Gebundene Ausgabe

Erscheinungsdatum

01.01.1998

Verlag

Droschl, M

Seitenzahl

144

Maße (L/B/H)

18,2/11,8/0,7 cm

Gewicht

281 g

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-85420-477-0

Das meinen unsere Kund*innen

0.0

0 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

Verfassen Sie die erste Bewertung zu diesem Artikel

Helfen Sie anderen Kund*innen durch Ihre Meinung

Erste Bewertung verfassen

Unsere Kund*innen meinen

0.0

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

  • Was seither geschah