H

Axel Hacke

Axel Hacke, geboren 1956, ist Journalist und Schriftsteller. Seit 1981 arbeitet er für die Süddeutsche Zeitung als Reporter, Streiflichtautor und Kolumnist des "SZ-Magazins". Er wurde u.a. mit dem Egon-Erwin-Kisch-Preis, dem Theodor-Wolff-Preis und dem Josef-Roth-Preis ausgezeichnet. Seine Bücher sind in zahlreiche Sprachen übersetzt.

Im Bann des Eichelhechts und andere Geschichten aus Sprachland von Axel Hacke

Jetzt vorbestellen

Im Bann des Eichelhechts und andere Geschichten aus Sprachland
  • Im Bann des Eichelhechts und andere Geschichten aus Sprachland
  • Buch (Taschenbuch)

Axel Hacke berichtet von seinen Expeditionen ins sagenhafte Sprachland und stellt Sprachkuriosiäten vor, die er in Leserzuschriften, persönlichen Begegnungen oder im Internet aufgespießt hat. Sprachland ist das wohl einzige Land der Welt, in dem die Zeit in Verwöhnminuten gemessen wird, die Menschen in Schlafanfallbüros arbeiten und sich Eichelhecht und Aschenpudel Gute Nacht sagen. In Sprachland sind die Menschen nicht an der schnöden Wirklichkeit regelgerechten Redens und korrekten Schreibens interessiert, sondern am Gegenteil: am Falschen, am Lächerlichen, am Hoch- und Tieftrabenden, am Irritiertsein, dem kurzen Stutzen, an der Poesie und dem Nachdenken. Ein geistreicher und witziger Lesegenuss, bei dem der Lachmuskelkater vorprogrammiert ist.

Bestseller

Ähnliche Autor*innen

Alles von Axel Hacke