AA

Alfred Andersch

Alfred Andersch, geboren 1914 in München, wurde 1933 wegen seiner politischen Aktivität im Kommunistischen Jugendverband im KZ Dachau interniert. Nach seiner Desertion aus der Wehrmacht 1944 verbrachte er über ein Jahr in amerikanischer Kriegsgefangenschaft. Zurück in Deutschland,
arbeitete er als Journalist und Publizist, namentlich beim Radio. Andersch zählt zu den bedeutendsten Autoren der deutschen Nachkriegsliteratur, seine Bücher sind längst Schullektüre. Er starb 1980 in Berzona/Tessin.

Hohe Breitengrade von Alfred Andersch

Jetzt vorbestellen

Hohe Breitengrade
  • Hohe Breitengrade
  • Buch (Taschenbuch)

Alfred Anderschs Buch 'Hohe Breitengrade' hat der Gattung des Reiseberichts, die zu einem oberflächlichen Touristenpotpourri heruntergekommen ist, wieder zu Ehren verholfen. Die ausgezeichneten Farbaufnahmen seiner Frau Gisela unterstützen sehr eindrucksvoll die exakten und gerade deswegen poetischen Landschaftsschilderungen.

Alles von Alfred Andersch