Meine Filiale

Der Mädchenwald

Sam Lloyd

(179)
Hörbuch-Download (MP3)

Weitere Formate

Taschenbuch

€ 16,50

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

€ 9,99

Accordion öffnen

Hörbuch (CD)

€ 18,69

Accordion öffnen

Hörbuch-Download

ab € 8,99

Accordion öffnen

Beschreibung

… und auch so bitterkalt.
Auf dem Weg zu einem Schachturnier wird die 13-jährige Elissa betäubt und entführt. Als sie erwacht, liegt sie in einem dunklen Keller. Ihre Situation scheint aussichtslos – bis Elijah ihr Verlies entdeckt und sie heimlich zu besuchen beginnt. Elijah ist ein Einzelgänger, der mit seinen Eltern in einer abgeschiedenen Hütte im Wald lebt. Er kennt keine Handys und kein Internet. Aber er weiß, dass sein Leben aus den Fugen gerät, wenn er jemandem von dem Mädchen erzählt. Elissa erkennt, dass ihr nur mit Elijahs Hilfe die Flucht gelingen kann. Doch der Junge ist sehr viel cleverer, als er zu sein vorgibt. Und er hat längst begonnen, das Spiel nach seinen Regeln zu spielen …

Sam Lloyd wuchs im englischen Hampshire auf. Schon als kleiner Junge dachte er sich Geschichten aus und baute sich Verstecke in den umliegenden Wäldern. Heute lebt er mit seiner Frau und drei kleinen Söhnen in Surrey..
Gerrit Schmidt-Foß ist die unverwechselbare deutsche Synchronstimme von Leonardo DiCaprio und Sheldon Cooper aus "The Big Bang Theory". Neben seiner Tätigkeit als Hörspiel- und Hörbuchsprecher arbeitet er auch als Dialogautor und -regisseur..
Tanja Geke ist eine vielbeschäftigte Schauspielerin, Synchron- und Hörbuchsprecherin. Sie leiht ihre ausdrucksstarke Stimme u. a. Eva Green und Maggie Gyllenhaal. Tanja Geke versteht es meisterhaft, akustische Bilderwelten zu erzeugen.

Produktdetails

Abo-Fähigkeit Ja
Family Sharing Ja i
Medium MP3
Sprecher Tanja Geke, Gerrit Schmidt-Foss
Spieldauer 607 Minuten
Erscheinungsdatum 01.12.2020
Verlag Argon Digital
Format & Qualität MP3, 606 Minuten, 403.05 MB
Fassung gekürzt
Hörtyp Lesung
Originaltitel The Memory Wood
Übersetzer Katharina Naumann
Sprache Deutsch
EAN 9783732418350

Buchhändler-Empfehlungen

Spannend und düster

Esther Unterhofer, Thalia-Buchhandlung Wien

Elissa, 13 Jahre alt, wird während eines Schachturniers betäubt und entführt. Als wieder zu sich kommt, ist sie in einem Keller angekettet. Elijah lebt recht abgeschottet mit seinen Eltern in einem Wald und entdeckt Elissa in ihrem Verlies. Sie ist nicht das erste Mädchen, das er im Wald findet. Und Elijah ist auch nicht der, der er zu sein scheint. Dem britischen Autor Sam Lloyd ist ein spannender, düsterer Thriller gelungen, der abwechselnd aus der Sicht von Elissa, Elijah und der Polizistin Mairéad geschrieben ist und sich durch viele Plot-Twists auszeichnet.

Spannender Thriller mit einigen überraschenden Wendungen

Lisbeth Koch, Thalia-Buchhandlung Linz, Zentrale

Ein Buch, dass man nicht so schnell aus der Hand legt, weil man immer wissen will wie es weitergeht. Die Geschichte wird abwechselnd aus der Sicht von drei verschiedenen Personen erzählt. Das Ende kommt dann doch anders als erwartet.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
179 Bewertungen
Übersicht
95
56
26
2
0

von einer Kundin/einem Kunden am 06.03.2021
Bewertet: anderes Format

Ein angenehmer Schreibstil und eine interessante Grundidee, doch leider eine ziemlich mangelhafte Umsetzung für meine Thrillerbedürfnisse. Die Beweggründe der Protagonisten sind für mich zu unscheinbar und auch unstimmig, ebenso lässt die Spannung in den Längen nach. Schade.

Ein Versprechen
von Tauriel am 06.03.2021
Bewertet: eBook (ePUB)

Das Cover mit seinem Kontrast vom düsteren Wald zum leuchtenden Haus sowie der Klappentext hat mich auf dieses Buch neugierig gemacht und ich wollte es als Thriller-Fan unbedingt lesen.Vielen Dank an den Rowohlt-Verlag und NetGalley die mir dieses Lesevergnügen möglich gemacht haben. Der Autor fängt durch seine bildgewaltige... Das Cover mit seinem Kontrast vom düsteren Wald zum leuchtenden Haus sowie der Klappentext hat mich auf dieses Buch neugierig gemacht und ich wollte es als Thriller-Fan unbedingt lesen.Vielen Dank an den Rowohlt-Verlag und NetGalley die mir dieses Lesevergnügen möglich gemacht haben. Der Autor fängt durch seine bildgewaltige Sprache die düstere Stimmung ein,die in diesem Thriller vorherrscht. Er spielt mit den Ängsten von Elissas Familie und baut so einen atmosphärisch dichten Roman auf. Der Autor zieht mich mit seinen interessanten Hauptakteuren direkt in seinen Bann. Zum einen Elissa ,ein 12-jähriges Mädchen,das entführt und in einem dunklen Keller gefangen gehalten wird.Dann Elijah,der Elissa am liebsten befreien und beschützen möchte ,doch die äußeren Umstände sind ein großes Hindernis für ihn. Auch Mairéad , in ihrer Funktion als Ermittlerin tätig, hier lässt mich der Autor an ihren persönlichen Problemen teilhaben. Mairéad wird dadurch in ihrer Ermittlungsarbeit eingeschränkt. Menschliche Schicksale und tiefe Abgründe werden hier anschaulich beschrieben . Ich kann mich schwer zwischen Elissa und Elijah entscheiden. Elissa,die durch ihre Intelligenz versucht, Elijah zu manipulieren und Elijah ,der viel hinterfragt und durch Unwissenheit Elissas einzige Hoffnung ist. Ich schaue in menschliche Abgründe und was sich daraus entwickeln kann. Durch häufigen Perspektivwechsel ,bleibt der Thriller durchweg spannend und ich konnte das Buch nur schwer aus der Hand legen. Nichts ist so ,wie es auf den ersten Blick scheint,die gesamte Tragweite wird erst zum Ende des Romans sichtbar. Ein für mich unvorhersehbares doch stringentes Ende. Auch dieser Thriller ringt bei mir in meiner Beliebtheitsskala um den ersten Platz. Ich habe mich gut unterhalten gefühlt und kann diese Lektüre Thriller-Liebhabern nur ans Herz legen. Fazit:Für Thriller -Fans ein Leckerbissen.

Fesselnder und unheimliche Thriller
von hallobuch, Silke Schröder aus Hannover am 05.03.2021
Bewertet: Medium: Hörbuch (CD)

Aus drei Perspektiven erzählt Sam Lloyd seinen düsteren Thriller “Der Mädchenwald”. Da ist die hyperintelligente Elissa, die nach ihrer Entführung in einem Kellerloch festsitzt und versucht, an die entscheidenden Informationen über ihre unglückliche Lage zu gelangen. Da ist der junge Elijah, der eigentlich nur seine Familie und ... Aus drei Perspektiven erzählt Sam Lloyd seinen düsteren Thriller “Der Mädchenwald”. Da ist die hyperintelligente Elissa, die nach ihrer Entführung in einem Kellerloch festsitzt und versucht, an die entscheidenden Informationen über ihre unglückliche Lage zu gelangen. Da ist der junge Elijah, der eigentlich nur seine Familie und den großen Wald in der Umgebung kennt. Er wirkt verwirrt, doch er lässt sich auf ein Spiel mit Elissa ein. Und da ist die Polizistin Myriad MacCullagh, die sich trotz gesundheitlicher Probleme mit aller Kraft um Elissas Rettung bemüht. So produziert Sam Lloyd eine beklemmende, manchmal richtig gruselige und auch etwas eklige Stimmung, die ebenso faszinierend wie abstoßend ist. “Der Mädchenwald” ist also nichts für zarte Gemüter, obwohl er ohne großes Blutvergießen auskommt. Der psychologisch gut gemachte und unheimliche Thriller wird ganz wunderbar gelesen von Tanja Geke als Polizistin Myriad, Monika Oschek als Elissa und Gerrit Schmidt-Foß als Elijah.

  • Artikelbild-0
  • Der Mädchenwald

    • Play/Pause
    • Back
    • Forward