Warenkorb

Schnell.liebig

Das Herz will wieder riskiert werden – Zwischen Tinder, One-Night-Stands und Emanzipation

Die »Generation Beziehungsunfähig« hängt heute immer noch auf Tinder fest und verpasst dabei die großen Gefühle. Lina Mallon plädiert in ihrem ersten Buch dafür, sich wieder kopfüber in die Liebe zu stürzen, ohne Netz und doppelten Boden. Sie räumt mit Datingmythen auf, erzählt, wie sich die Suche nach der großen Liebe wirklich anfühlt, teilt Anekdoten von miesen oder guten Dates und schmerzhaften Trennungen. Und sie stellt immer wieder fest: Wir sind wirklich verdammt »schnell-liebig« geworden, geben viel zu schnell auf, wenn uns eine Kleinigkeit nicht passt, und wischen einander vom Bildschirm wegen Oberflächlichkeiten. Wo soll da Liebe entstehen?
Lina Mallon schreibt über das Datingverhalten einer Generation, die kein Problem damit hat, Single zu sein, aber trotzdem sehnsüchtig nach Liebe ist. Auch wenn sie erst wieder lernen muss, das zuzugeben. Sie erzählt vom Leben als Single in Hamburg, irgendwo in den Zwanzigern, zwischen den Stühlen und gar nicht mehr so weit weg von der eigentlichen Lektion: Am Ende ist es wichtig, bei sich selbst anzukommen.
»Schnell.liebig« ist ein Plädoyer dafür, dass Liebe nicht gesucht, sondern riskiert werden will.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband Paperback
Seitenzahl 256
Erscheinungsdatum 03.04.2020
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-95910-253-7
Verlag Eden Books - Ein Verlag der Edel Germany GmbH
Maße (L/B/H) 20,7/13,4/2,1 cm
Gewicht 276 g
Auflage 1. Auflage
Verkaufsrang 523
Buch (Paperback)
Buch (Paperback)
15,90
15,90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Versandfertig innerhalb 48 Stunden,  Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert ,  Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
Versandfertig innerhalb 48 Stunden
Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
In den Warenkorb
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
3 Bewertungen
Übersicht
1
2
0
0
0

7 Jahre Single nach einer Trennung - eine andere Sichtweise
von einer Kundin/einem Kunden aus Wiesbaden am 30.03.2020

Lina schreibt autobiografisch über ihre Trennung von Dominik und den folgenden 7 Jahren als Single. Sie meldet sich auf Tinder an und hat enorm viele (Blind) Dates. Ich hatte teilweise den Eindruck, sie stürzt sich leichtsinnig ins Abenteuer, lässt unbekannte Männer in ihre Wohnung, verliebt sich ein kleines bisschen in Gustav u... Lina schreibt autobiografisch über ihre Trennung von Dominik und den folgenden 7 Jahren als Single. Sie meldet sich auf Tinder an und hat enorm viele (Blind) Dates. Ich hatte teilweise den Eindruck, sie stürzt sich leichtsinnig ins Abenteuer, lässt unbekannte Männer in ihre Wohnung, verliebt sich ein kleines bisschen in Gustav und doch ist er nicht der Richtige, weil er nicht ankommen will. Er empfindet sie als den Ruhehafen, aber ist das alles, reicht das? Sie besucht ihre Freundin Maggie in Südafrika und lernt dort Nathan kennen – hier hatte ich das Gefühl: es kann was werden. Aber leider hing er noch an seiner Ex und kommt später mit dieser auch wieder zusammen. Lina kann mit ihm abschließen, auch wenn es weh tut. Das ist aber auch der Moment, wo sie anfängt aufzuräumen, Tinder und oberflächliche Kontakte zu löschen und sich von dieser Art „warmhalten“ zu trennen. Sie trifft erneut Gustav, kommt aber zu dem Ergebnis, dass sie mit ihm abschließen kann. An einer Stelle kritisierte eine Freundin ihr Verhalten als schlampig. Zugegeben – das dachte ich an einigen Stellen auch. Aber es ist ein Stück mehr als das. Es zeigt, das zum einem die Verfügbarkeit und das ständige Suchen, auch dazu führt, dass viele sich selbst noch nicht gefunden haben. Lina brachte es an einer Stelle auf den Punkt: wenn du dich selbst liebst, kann es auch ein anderer tun. Ich habe durch das Buch einen anderen Blick auf Singles bekommen. Ich bin schon lange in einer glücklichen, ehrlichen Beziehung und völlig unbedarft frage ich die Singles, was denn das Singleleben so macht. Es ist nicht mal bös gemeint, reduziert aber auch Singles nur auf das Eine. Ich habe auch viele Kontakte im Handy, vielleicht sollte ich auch mal „aufräumen“ und schauen, wer eigentlich nur noch „warmgehalten“ wird. Danke, ein sehr offener Einblick in das Privatleben von Lina Mallon.

Lina erzählt leichtfüßig über ihre Erfahrungen mit der Liebe
von einer Kundin/einem Kunden aus Bad Homburg am 28.03.2020

Schnell.liebig, ist autobiografisches Buch was von Lina Mallon Erfahrungen mit der Liebe berichtet. Ich konnte das Buch kaum aus der Hand legen, weil der Schreibstile so authentisch,realitätsnah und herrlich ehrlich war. Ich habe einige von Linas Date/Beziehungserfahrungen selbst schon erlebt und konnte mich im kompletten... Schnell.liebig, ist autobiografisches Buch was von Lina Mallon Erfahrungen mit der Liebe berichtet. Ich konnte das Buch kaum aus der Hand legen, weil der Schreibstile so authentisch,realitätsnah und herrlich ehrlich war. Ich habe einige von Linas Date/Beziehungserfahrungen selbst schon erlebt und konnte mich im kompletten Buch immer wieder sehr gut in ihre Situation fühlen. Mir gefiel besonders, dass Personen nicht einfach nur ''abgearbeitet'' wurden, sondern immer mal wieder vorkamen. So dass man Linas Entwicklung im Buch gut verfolgen konnte. ´Definitiv ein Buch was mich noch etwas beschäftigen wird, weil es mir den ein oder anderen Gedankenanstoß gab, meine eigene Erwartungen und mein eigenes Verhalten zu hinterfragen.

Dates
von einer Kundin/einem Kunden aus Gelsenkirchen am 26.03.2020

In dem Buch 'schnell.liebig' von Lina Mallon geht es um ihre persönlichen Erfahrungen mit Männern, besonders mit Schrecklichen... Das Cover fällt durch das Optische mega auf. Die Farbe ist so grell, dass man es einfach anschauen muss. Auch in der Buchhandlung hätte ich es definitiv in die Hand genommen. Die persönliche Erz... In dem Buch 'schnell.liebig' von Lina Mallon geht es um ihre persönlichen Erfahrungen mit Männern, besonders mit Schrecklichen... Das Cover fällt durch das Optische mega auf. Die Farbe ist so grell, dass man es einfach anschauen muss. Auch in der Buchhandlung hätte ich es definitiv in die Hand genommen. Die persönliche Erzählung von der Autorin ist teilweise sehr lustig. Da sieht man was es für schreckliche Typen da draußen gibt :) Die Entwicklung der Autorin während der gesamten Zeit ist deutlich zu erkennen. Mir gefällt die 'reife' Frau am Ende mehr. Von mir bekommt das Buch 4 von 5 Sternen.