Was der See birgt - Ein Fall für Gianna Pitti
Band 1
Artikelbild von Was der See birgt - Ein Fall für Gianna Pitti
Lenz Koppelstätter

1. Was der See birgt - Ein Fall für Gianna Pitti

Ermittlungen am Gardasee Band 1

Was der See birgt - Ein Fall für Gianna Pitti

Hörbuch-Download (MP3)

Was der See birgt - Ein Fall für Gianna Pitti

Ebenfalls verfügbar als:

Hörbuch

Hörbuch

ab 20,95 €
Taschenbuch

Taschenbuch

ab 18,00 €
eBook

eBook

ab 12,99 €

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

380

Gesprochen von

Tanja Fornaro

Spieldauer

6 Stunden und 6 Minuten

Family Sharing

Ja

Abo-Fähigkeit

Ja

Erscheinungsdatum

08.05.2024

Hörtyp

Lesung

Beschreibung

Details

Family Sharing

Ja

Mit Family Sharing können Sie Hörbücher innerhalb Ihrer Familie (max. sechs Mitglieder im gleichen Haushalt) teilen. Sie entscheiden selbst, welches Hörbuch Sie mit welchem Familienmitglied teilen möchten. Auch das parallele Hören durch verschiedene Familienmitglieder ist durch Family Sharing möglich. Um Hörbücher zu teilen oder geteilt zu bekommen, muss jedes Familienmitglied ein Konto bei einem tolino-Buchhändler haben.

Verkaufsrang

380

Gesprochen von

Tanja Fornaro

Spieldauer

6 Stunden und 6 Minuten

Abo-Fähigkeit

Ja

Erscheinungsdatum

08.05.2024

Hörtyp

Lesung

Fassung

ungekürzt

Medium

MP3

Anzahl Dateien

119

Verlag

Argon Verlag

Sprache

Deutsch

EAN

9783732473229

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

4.0

114 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Konto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

1 Sterne

(0)

Gardasee-Krimi

froschman aus Linz am 16.06.2024

Bewertungsnummer: 2224405

Bewertet: eBook (ePUB)

Gianna Pitti, Polizeireporterin des Messaggero di -Riva, sieht von Weitem die Blaulichter am Jachthafen von Riva und fährt sofort mit ihrer Vespa hin, um als erste Reporterin in ihrer Zeitung berichten zu können. Mit Entsetzen muss sie feststellen, dass der Tote jener Mann ist, den sie am Vorabend noch geküsst hatte. Da die Polizei wie gewohnt langsam ermittelt, beginnt Gianna gemeinsam mit ihrem schrulligen Onkel Marchese Francesco und der Chefredakteurin Elvira zu recherchieren. Im Rachen des Toten findet man einen goldenen Anhänger in Form eines Fisches. Was hat das zu bedeuten? Viele Spuren führen in Richtung der ehemaligen Residenz des verstorbenen Schriftstellers Gabriele D’Annunzio, in dem jetzt ein Museum eingerichtet ist. In diesem prunkvollen Anwesen werden geheime Feste gefeiert, bei denen die männlichen Teilnehmer maskiert sind. Immer wieder finden sich kleine Hinweise, die auf einen Geheimbund hinweisen. Die Alzheimer-Erkrankung des Marchese Francesco, die dieser nicht wahrhaben will, schreitet immer weiter voran. In flüssigem Schreibstil bringt Koppelstätter den Lesern die Lebenslust rund um den Gardasee nahe. Bin schon gespannt, wie es mit dieser neuen Krimi-Reihe von Koppelstätter mit der Polizeireporterin Gianna Pitti weitergehen wird. Ein gelungener Serienauftakt!
Melden

Gardasee-Krimi

froschman aus Linz am 16.06.2024
Bewertungsnummer: 2224405
Bewertet: eBook (ePUB)

Gianna Pitti, Polizeireporterin des Messaggero di -Riva, sieht von Weitem die Blaulichter am Jachthafen von Riva und fährt sofort mit ihrer Vespa hin, um als erste Reporterin in ihrer Zeitung berichten zu können. Mit Entsetzen muss sie feststellen, dass der Tote jener Mann ist, den sie am Vorabend noch geküsst hatte. Da die Polizei wie gewohnt langsam ermittelt, beginnt Gianna gemeinsam mit ihrem schrulligen Onkel Marchese Francesco und der Chefredakteurin Elvira zu recherchieren. Im Rachen des Toten findet man einen goldenen Anhänger in Form eines Fisches. Was hat das zu bedeuten? Viele Spuren führen in Richtung der ehemaligen Residenz des verstorbenen Schriftstellers Gabriele D’Annunzio, in dem jetzt ein Museum eingerichtet ist. In diesem prunkvollen Anwesen werden geheime Feste gefeiert, bei denen die männlichen Teilnehmer maskiert sind. Immer wieder finden sich kleine Hinweise, die auf einen Geheimbund hinweisen. Die Alzheimer-Erkrankung des Marchese Francesco, die dieser nicht wahrhaben will, schreitet immer weiter voran. In flüssigem Schreibstil bringt Koppelstätter den Lesern die Lebenslust rund um den Gardasee nahe. Bin schon gespannt, wie es mit dieser neuen Krimi-Reihe von Koppelstätter mit der Polizeireporterin Gianna Pitti weitergehen wird. Ein gelungener Serienauftakt!

Melden

Schon spannend aber auch verwirrend.

Gartenfee aus Berlin am 11.06.2024

Bewertungsnummer: 2220976

Bewertet: eBook (ePUB)

Ich hatte mich sehr auf dieses Buch gefreut, da wir schon häufig Urlaub in Torbole gemacht haben und von dort jedes Mal auch nach Riva geradelt sind. Die Gegend dort ist wunderschön, was der Autor mir beim Lesen auch toll vermittelt hat. Am Anfang habe ich mich allerdings mit den Personen erst etwas schwer getan, so nach und nach hatte ich aber alle sortiert. Die Handlung ging auch gleich gut los bis so langsam die Rede auf die Geheimbünde Italiens kam. Das war für mich eine Nummer zu hoch. Sehr verwirrende Geschichtsstunde. Die einzelnen Kapitel hatten immer eine Person im Fokus, was teilweise sehr schnell wechselte. Okay, das baut die Spannung auf, kann aber auch den Lesefluss stocken lassen. Der Schluss hat mir auf jeden Fall gefallen, sehr spannend und es kamen ein paar überraschende Details an die Oberfläche. Ich würde auf jeden Fall einen zweiten Teil mit Gianna lesen wollen.
Melden

Schon spannend aber auch verwirrend.

Gartenfee aus Berlin am 11.06.2024
Bewertungsnummer: 2220976
Bewertet: eBook (ePUB)

Ich hatte mich sehr auf dieses Buch gefreut, da wir schon häufig Urlaub in Torbole gemacht haben und von dort jedes Mal auch nach Riva geradelt sind. Die Gegend dort ist wunderschön, was der Autor mir beim Lesen auch toll vermittelt hat. Am Anfang habe ich mich allerdings mit den Personen erst etwas schwer getan, so nach und nach hatte ich aber alle sortiert. Die Handlung ging auch gleich gut los bis so langsam die Rede auf die Geheimbünde Italiens kam. Das war für mich eine Nummer zu hoch. Sehr verwirrende Geschichtsstunde. Die einzelnen Kapitel hatten immer eine Person im Fokus, was teilweise sehr schnell wechselte. Okay, das baut die Spannung auf, kann aber auch den Lesefluss stocken lassen. Der Schluss hat mir auf jeden Fall gefallen, sehr spannend und es kamen ein paar überraschende Details an die Oberfläche. Ich würde auf jeden Fall einen zweiten Teil mit Gianna lesen wollen.

Melden

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

Was der See birgt

von Lenz Koppelstätter

4.0

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

  • Was der See birgt - Ein Fall für Gianna Pitti