Regelungstechnik

Inhaltsverzeichnis

Entwurf von PI- und PID–Reglern nach dem Kriterium der gestuften Dämpfung.- Einstellregeln für PI- und PID-Regler nach den Integralkriterien IAE, ITAE und ISTAE unter Verwendung des Kriteriums der gestuften Dämpfung.- Prozeßidentifikation und Regleroptimierung auf der Basis minimaler Prozeßinformation aus der Übergangsfunktion des offenen und geschlossenen Regelkreises.- Regelung schwachgedämpfter und instabiler Strecken.- Regelung von Strecken mit parallelwirkenden physikalischen Effekten.-  Entwurf eines Mehrgrößenreglers für totzeitbehaftete Regelstrecken nach dem Prinzip der gestuften Dämpfung.
Vorbesteller Neu

Regelungstechnik

Reglerentwurf nach dem Kriterium der gestuften Dämpfung

Buch (Taschenbuch)

62,50 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

19.04.2025

Verlag

Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH

Seitenzahl

890

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

19.04.2025

Verlag

Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH

Seitenzahl

890

Maße (L/B)

23,5/15,5 cm

Auflage

1. Auflage 2024

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-658-44017-6

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

0.0

0 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Konto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

Verfassen Sie die erste Bewertung zu diesem Artikel

Helfen Sie anderen Kund*innen durch Ihre Meinung

Erste Bewertung verfassen

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

0.0

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

  • Regelungstechnik
  • Entwurf von PI- und PID–Reglern nach dem Kriterium der gestuften Dämpfung.- Einstellregeln für PI- und PID-Regler nach den Integralkriterien IAE, ITAE und ISTAE unter Verwendung des Kriteriums der gestuften Dämpfung.- Prozeßidentifikation und Regleroptimierung auf der Basis minimaler Prozeßinformation aus der Übergangsfunktion des offenen und geschlossenen Regelkreises.- Regelung schwachgedämpfter und instabiler Strecken.- Regelung von Strecken mit parallelwirkenden physikalischen Effekten.-  Entwurf eines Mehrgrößenreglers für totzeitbehaftete Regelstrecken nach dem Prinzip der gestuften Dämpfung.