Sie und der Wald

Sie und der Wald

Buch (Gebundene Ausgabe)

25,50 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Sie und der Wald

Ebenfalls verfügbar als:

Hörbuch

Hörbuch

ab 9,95 €
Gebundenes Buch

Gebundenes Buch

ab 25,50 €
eBook

eBook

ab 20,99 €
  • Kostenlose Lieferung ab 30 € Einkaufswert
  • Versandkostenfrei für Bonuscard-Kund*innen

Beschreibung

Details

Einband

Gebundene Ausgabe

Erscheinungsdatum

20.03.2024

Verlag

Diogenes

Seitenzahl

240

Maße (L/B/H)

18,1/11,7/2 cm

Gewicht

252 g

Beschreibung

Details

Einband

Gebundene Ausgabe

Erscheinungsdatum

20.03.2024

Verlag

Diogenes

Seitenzahl

240

Maße (L/B/H)

18,1/11,7/2 cm

Gewicht

252 g

Auflage

1.A

Originaltitel

Femme forêt

Übersetzt von

Anabelle Marthe Assaf

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-257-07295-2

Weitere Bände von Tapir

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

4.0

2 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Konto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

(1)

4 Sterne

(0)

3 Sterne

(1)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Das blaue und das rote Haus

Bewertung aus Lemwerder am 21.03.2024

Bewertungsnummer: 2159717

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Die kanarische Autorin Anais Barbeau-Lavalette versteht es gut mit guter Prosa, die kanadische Gegend ins Bild zu rücken. Sie und der Wald, ist ein beeindruckendes Werk. Zwei Familien verbringen die Zeit der Pandemie in den kanadischen Wäldern. Die Kinder können unbeschwert aufwachsen, lernen aber dabei auch, das die Natur seine Risiken hat. Die Autorin schildert in einem besonderen Flair, einen guten Roman. Der Roman zeigt ein wunderbare Welt. Der Roman ist lesenswert.
Melden

Das blaue und das rote Haus

Bewertung aus Lemwerder am 21.03.2024
Bewertungsnummer: 2159717
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Die kanarische Autorin Anais Barbeau-Lavalette versteht es gut mit guter Prosa, die kanadische Gegend ins Bild zu rücken. Sie und der Wald, ist ein beeindruckendes Werk. Zwei Familien verbringen die Zeit der Pandemie in den kanadischen Wäldern. Die Kinder können unbeschwert aufwachsen, lernen aber dabei auch, das die Natur seine Risiken hat. Die Autorin schildert in einem besonderen Flair, einen guten Roman. Der Roman zeigt ein wunderbare Welt. Der Roman ist lesenswert.

Melden

Schöne Sprache

buchstaeblichverliebt aus NRW am 20.03.2024

Bewertungsnummer: 2158746

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

"Wer sich mit der menschlichen Evolution befasst, stellt schnell fest, dass wir vor allem aus Verletzlichkeit soziale Wesen geworden sind. Um nicht zu sterben, brauchen wir die anderen." - S. 21 Zwischen Erinnerungsfragmenten und Gegenwartserlebnissen erfahren wir in kraftvoller, poetischer Sprache vom Leben der Erzählfigur Anais', die den Lockdown mit ihrer Familie zurückgezogen in einem Häuschen im Wald verlebt. Während der neue Alltag von der Natur geprägt ist/wird, geht das Leben dennoch seinen Gang. Verluste sind zu verschmerzen - in der Vergangenheit, wie in der Jetzt-Zeit. Menschen sterben und trauern. Früher sowie heute. Die veränderte Umgebung und die anderen Lebensumstände regen an, sich zu reflektieren. Hier wird Einblick in sehr persönliche Schilderungen der Autorin gewährt. Die Autorin versteht es alltägliches so poetisch zu verschriftlichen, dass man A) die Kleinigkeiten nach dem lesen wieder zu schätzen weiß, B) seinen Liebsten sagen möchte, wie sehr man sie im Herzen trägt und C) die (Rückzugs-) Möglichkeiten der Natur zu schätzen weiss. 3,5✨
Melden

Schöne Sprache

buchstaeblichverliebt aus NRW am 20.03.2024
Bewertungsnummer: 2158746
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

"Wer sich mit der menschlichen Evolution befasst, stellt schnell fest, dass wir vor allem aus Verletzlichkeit soziale Wesen geworden sind. Um nicht zu sterben, brauchen wir die anderen." - S. 21 Zwischen Erinnerungsfragmenten und Gegenwartserlebnissen erfahren wir in kraftvoller, poetischer Sprache vom Leben der Erzählfigur Anais', die den Lockdown mit ihrer Familie zurückgezogen in einem Häuschen im Wald verlebt. Während der neue Alltag von der Natur geprägt ist/wird, geht das Leben dennoch seinen Gang. Verluste sind zu verschmerzen - in der Vergangenheit, wie in der Jetzt-Zeit. Menschen sterben und trauern. Früher sowie heute. Die veränderte Umgebung und die anderen Lebensumstände regen an, sich zu reflektieren. Hier wird Einblick in sehr persönliche Schilderungen der Autorin gewährt. Die Autorin versteht es alltägliches so poetisch zu verschriftlichen, dass man A) die Kleinigkeiten nach dem lesen wieder zu schätzen weiß, B) seinen Liebsten sagen möchte, wie sehr man sie im Herzen trägt und C) die (Rückzugs-) Möglichkeiten der Natur zu schätzen weiss. 3,5✨

Melden

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

Sie und der Wald

von Anaïs Barbeau-Lavalette

4.0

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Sie und der Wald