• Mörderfinder – Stimme der Angst
  • Mörderfinder – Stimme der Angst
  • Mörderfinder – Stimme der Angst
  • Mörderfinder – Stimme der Angst

Trackliste

  1. Mörderfinder Stimme Der Angst
Band 4 - 25%
Artikelbild von Mörderfinder – Stimme der Angst
Arno Strobel

1. Mörderfinder – Stimme der Angst

Mörderfinder – Stimme der Angst

Thriller | Die Serie von Nr.1-Bestsellerautor Arno Strobel

Hörbuch (CD)

25% sparen

12,99 € UVP 17,50 €

inkl. gesetzl. MwSt.
Taschenbuch

Taschenbuch

18,00 €
eBook

eBook

14,99 €
Variante: 1 CD (2024)

Mörderfinder – Stimme der Angst

Ebenfalls verfügbar als:

Hörbuch

Hörbuch

ab 12,99 €
Taschenbuch

Taschenbuch

ab 18,00 €
eBook

eBook

ab 14,99 €
  • Kostenlose Lieferung ab 30 € Einkaufswert
  • Versandkostenfrei für Bonuscard-Kund*innen

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

128

Gesprochen von

Dietmar Wunder

Spieldauer

6 Stunden und 32 Minuten

Erscheinungsdatum

28.02.2024

Hörtyp

Lesung

Fassung

gekürzt

Beschreibung

Rezension

»Und liebe Hörer:innen, bleiben Sie wachsam, denn kein Detail darf Ihren Ohren entgehen. Gelesen wird auch der 4. Fall wieder von Dietmar Wunder. Und es verwundert natürlich nicht, dass auch diese Lesung wieder ein Volltreffer ist!« Alex Dengler denglers-buchkritik.de 20240311

Details

Verkaufsrang

128

Gesprochen von

Dietmar Wunder

Spieldauer

6 Stunden und 32 Minuten

Erscheinungsdatum

28.02.2024

Hörtyp

Lesung

Fassung

gekürzt

Medium

CD

Anzahl

1

Verlag

Argon

Sprache

Deutsch

EAN

9783839820988

Weitere Bände von Max Bischoff

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

4.3

126 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Konto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

1 Sterne

(0)

Eine nette Story für zwischendurch

Leagrichbooks am 24.02.2024

Bewertungsnummer: 2138876

Bewertet: Hörbuch (CD)

Ein neuer Fall für Max Bischoff. Und dieser kommt beim Hörbuch aus dem Argonverlag mit knackigen 7 Stunden daher. Gelesen wird wieder mit der phantastischen Stimme von Dietmar Wunder, der auch Daniel Craig synchronisiert. Auf einer Beerdigung holt Max seine Vergangenheit ein, er trifft auf eine Doppelgängerin seiner großen Liebe. Und von da an geschehen merkwürdige Dinge. Alles nur Zufall oder eine Verschwörung?? Für mich war es eine wahre Freude hier auch wieder auf den unkonventionellen Marvin zu treffen, ohne den sicher etwas fehlen würde in dieser Reihe. Wer mir hingegen nicht fehlen tät, ist die Leiterin des KK Frau Keskin. Ihre notorisch schlechte Laune, die unsympathische Art und Weise wie sie Max behandelt, grenzen schon an Bösartigkeit. Ein schwieriges Verhältnis, ob es sich je bessern wird? Den Fall an sich fand ich zu durchschaubar. Auch wenn der Autor den Leser auf falsche Fährten schicken wollte, merkt man dies deutlich und vertraut wohl eher auf sein eigenes Bauchgefühl. Nichtsdestotrotz habe ich mich gut unterhalten gefühlt und mit den 7 Stunden Hörzeit ist das Hörbuch quasi ein "Snack to go" für mich ;-)
Melden

Eine nette Story für zwischendurch

Leagrichbooks am 24.02.2024
Bewertungsnummer: 2138876
Bewertet: Hörbuch (CD)

Ein neuer Fall für Max Bischoff. Und dieser kommt beim Hörbuch aus dem Argonverlag mit knackigen 7 Stunden daher. Gelesen wird wieder mit der phantastischen Stimme von Dietmar Wunder, der auch Daniel Craig synchronisiert. Auf einer Beerdigung holt Max seine Vergangenheit ein, er trifft auf eine Doppelgängerin seiner großen Liebe. Und von da an geschehen merkwürdige Dinge. Alles nur Zufall oder eine Verschwörung?? Für mich war es eine wahre Freude hier auch wieder auf den unkonventionellen Marvin zu treffen, ohne den sicher etwas fehlen würde in dieser Reihe. Wer mir hingegen nicht fehlen tät, ist die Leiterin des KK Frau Keskin. Ihre notorisch schlechte Laune, die unsympathische Art und Weise wie sie Max behandelt, grenzen schon an Bösartigkeit. Ein schwieriges Verhältnis, ob es sich je bessern wird? Den Fall an sich fand ich zu durchschaubar. Auch wenn der Autor den Leser auf falsche Fährten schicken wollte, merkt man dies deutlich und vertraut wohl eher auf sein eigenes Bauchgefühl. Nichtsdestotrotz habe ich mich gut unterhalten gefühlt und mit den 7 Stunden Hörzeit ist das Hörbuch quasi ein "Snack to go" für mich ;-)

Melden

Als Hörbuch ok

Bewertung aus Speyer am 21.02.2024

Bewertungsnummer: 2136222

Bewertet: Hörbuch (CD)

Zugegeben, die Bücher von Arno Strobel lese ich normalerweise nicht, doch wenn Dietmar Wunder im Spiel ist, bin ich ganz Ohr … Der Fallanalytiker Max Bischoff ist auf der Beerdigung eines Freundes, als er glaubt, seine frühere Freundin Jenny zu sehen – doch das kann nicht, denn die ist ja tot, wofür er sich verantwortlich sieht. Auch ein Gespräch mit der Jenny so ähnlichen Frau hilft nicht weiter. Max zerfleischt sich innerlich und ist insgesamt ziemlich verstört, als es noch schlimmer wird: Das Geschehen scheint sich zu wiederholen, als jemand aus Max‘ Umfeld verschwindet und er muss rechtzeitig da sein, um das Schlimmste zu verhindern … Wie erwähnt, liegen mir die Strobel-Bücher nicht, weshalb dieser „Thriller“ mein erster um Max Bischoff war. Dennoch kam ich klar, obwohl ausgerechnet dieser Band, weil er klare Bezüge in Max‘ Vergangenheit hat, sicher nicht der günstigste für einen Einstieg ist. Grundsätzlich ist der Fall als solcher aber verstehbar. Womit wir schon beim Fall bzw. Plot wären: Ja, es ist (bedingt) spannend, die Zusammenhänge zu durchschauen zu versuchen. Aber es geht in weiten Teilen um Max‘ innere Kämpfe, Dämonen, mit denen er kämpft. Andererseits wird Max Bischoff damit auch authentisch: Er ist nicht einfach nur „einer von den Guten“, ein Idealist, nein, er ringt mit sich. Dazu passt Dietmar Wunders Stimme und Vortragsstil nachgerade perfekt (allerdings könnte er mir vermutlich auch das Telefonbuch vorlesen und ich hielte es für eine begnadete Lesung). Beim Hörbuch täuscht manches über Punkte hinweg, die mir im Buch vermutlich negativ aufgefallen wären: die Sprache ist doch recht einfach gehalten (auf die Dauer langweilig), aber es ist eben viel „Innenschau“ des Ermittlers, wenig Thriller. Was mir sicher fehlt, ist das Gefühl, das man beim Weiterlesen einer Reihe oft hat: „Hach, meine alten Bekannten …“. Dies schon berücksichtigt, kommt die Geschichte selbst bei mir nicht über schwache 3 Sterne hinaus, da kann auch Wunders Stimme kein Wunder mehr für volle Punktzahl vollbringen, sodass es für das Hörbuch gerade noch zu knappen 4 Sternen reicht.
Melden

Als Hörbuch ok

Bewertung aus Speyer am 21.02.2024
Bewertungsnummer: 2136222
Bewertet: Hörbuch (CD)

Zugegeben, die Bücher von Arno Strobel lese ich normalerweise nicht, doch wenn Dietmar Wunder im Spiel ist, bin ich ganz Ohr … Der Fallanalytiker Max Bischoff ist auf der Beerdigung eines Freundes, als er glaubt, seine frühere Freundin Jenny zu sehen – doch das kann nicht, denn die ist ja tot, wofür er sich verantwortlich sieht. Auch ein Gespräch mit der Jenny so ähnlichen Frau hilft nicht weiter. Max zerfleischt sich innerlich und ist insgesamt ziemlich verstört, als es noch schlimmer wird: Das Geschehen scheint sich zu wiederholen, als jemand aus Max‘ Umfeld verschwindet und er muss rechtzeitig da sein, um das Schlimmste zu verhindern … Wie erwähnt, liegen mir die Strobel-Bücher nicht, weshalb dieser „Thriller“ mein erster um Max Bischoff war. Dennoch kam ich klar, obwohl ausgerechnet dieser Band, weil er klare Bezüge in Max‘ Vergangenheit hat, sicher nicht der günstigste für einen Einstieg ist. Grundsätzlich ist der Fall als solcher aber verstehbar. Womit wir schon beim Fall bzw. Plot wären: Ja, es ist (bedingt) spannend, die Zusammenhänge zu durchschauen zu versuchen. Aber es geht in weiten Teilen um Max‘ innere Kämpfe, Dämonen, mit denen er kämpft. Andererseits wird Max Bischoff damit auch authentisch: Er ist nicht einfach nur „einer von den Guten“, ein Idealist, nein, er ringt mit sich. Dazu passt Dietmar Wunders Stimme und Vortragsstil nachgerade perfekt (allerdings könnte er mir vermutlich auch das Telefonbuch vorlesen und ich hielte es für eine begnadete Lesung). Beim Hörbuch täuscht manches über Punkte hinweg, die mir im Buch vermutlich negativ aufgefallen wären: die Sprache ist doch recht einfach gehalten (auf die Dauer langweilig), aber es ist eben viel „Innenschau“ des Ermittlers, wenig Thriller. Was mir sicher fehlt, ist das Gefühl, das man beim Weiterlesen einer Reihe oft hat: „Hach, meine alten Bekannten …“. Dies schon berücksichtigt, kommt die Geschichte selbst bei mir nicht über schwache 3 Sterne hinaus, da kann auch Wunders Stimme kein Wunder mehr für volle Punktzahl vollbringen, sodass es für das Hörbuch gerade noch zu knappen 4 Sternen reicht.

Melden

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

Mörderfinder – Stimme der Angst

von Arno Strobel

4.3

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Mörderfinder – Stimme der Angst
  • Mörderfinder – Stimme der Angst
  • Mörderfinder – Stimme der Angst
  • Mörderfinder – Stimme der Angst
  • Mörderfinder – Stimme der Angst

    1. Mörderfinder Stimme Der Angst