Mit den Augen eines Kindes
Artikelbild von Mit den Augen eines Kindes
Petra Hammesfahr

1. Mit den Augen eines Kindes

Mit den Augen eines Kindes

Hörbuch-Download (MP3)

Taschenbuch

Taschenbuch

14,00 €
eBook

eBook

3,99 €
Variante: MP3 Lesung, ungekürzt

Mit den Augen eines Kindes

Ebenfalls verfügbar als:

Hörbuch

Hörbuch

ab 12,89 €
Taschenbuch

Taschenbuch

ab 14,00 €
eBook

eBook

ab 3,99 €

Beschreibung

Details

Gesprochen von

Frank Stieren

Spieldauer

11 Stunden und 46 Minuten

Family Sharing

Ja

Abo-Fähigkeit

Ja

Erscheinungsdatum

11.12.2023

Hörtyp

Lesung

Beschreibung

Details

Family Sharing

Ja

Mit Family Sharing können Sie Hörbücher innerhalb Ihrer Familie (max. sechs Mitglieder im gleichen Haushalt) teilen. Sie entscheiden selbst, welches Hörbuch Sie mit welchem Familienmitglied teilen möchten. Auch das parallele Hören durch verschiedene Familienmitglieder ist durch Family Sharing möglich. Um Hörbücher zu teilen oder geteilt zu bekommen, muss jedes Familienmitglied ein Konto bei einem tolino-Buchhändler haben.

Gesprochen von

Frank Stieren

Spieldauer

11 Stunden und 46 Minuten

Abo-Fähigkeit

Ja

Erscheinungsdatum

11.12.2023

Hörtyp

Lesung

Fassung

ungekürzt

Medium

MP3

Anzahl Dateien

30

Verlag

Audiobuch

Sprache

Deutsch

EAN

9788727034362

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

3.7

7 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Konto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

1 Sterne

(0)

Wenn das Gehirn aussetzt...

Bewertung aus Brandis am 30.01.2024

Bewertungsnummer: 2120252

Bewertet: Hörbuch-Download

Konrad Metzner, ein Kriminalkomissar, der beruflich nicht wirklich bei der Sache ist, als seine Jugendliebe Maren wieder auftaucht und Oliver, sein kleiner Junge mit blühender Phantasie sind neben einigen andern Personen die Hauptakteure dieses Buches. Was als aufgewärmte Affäire sehr schnell in eine verhängnisvolle Abhängigkeit führt, überlagert zu Beginn die eigentliche Kriminalhandlung. So sehr wie ich von dem pfiffigen Oliver begeistert bin, umso unsympathischer wird mir der triebgesteuerte Konrad. Einige Szenen sind jedoch sehr unrealistisch so wie Hannes Vergewaltigung die sie fast unbeeindruckt erträgt. Gleiches gilt für Maren, der als skrupelloses Weib jeder andere egal ist, allerdings Oliver letztendlich in einem Akt der Gnade frei lässt. Das passt nicht wirklich zusammen. Mich konnte dieses Buch nicht wirklich überzeugen und ich würde es auch nicht noch einmal lesen.
Melden

Wenn das Gehirn aussetzt...

Bewertung aus Brandis am 30.01.2024
Bewertungsnummer: 2120252
Bewertet: Hörbuch-Download

Konrad Metzner, ein Kriminalkomissar, der beruflich nicht wirklich bei der Sache ist, als seine Jugendliebe Maren wieder auftaucht und Oliver, sein kleiner Junge mit blühender Phantasie sind neben einigen andern Personen die Hauptakteure dieses Buches. Was als aufgewärmte Affäire sehr schnell in eine verhängnisvolle Abhängigkeit führt, überlagert zu Beginn die eigentliche Kriminalhandlung. So sehr wie ich von dem pfiffigen Oliver begeistert bin, umso unsympathischer wird mir der triebgesteuerte Konrad. Einige Szenen sind jedoch sehr unrealistisch so wie Hannes Vergewaltigung die sie fast unbeeindruckt erträgt. Gleiches gilt für Maren, der als skrupelloses Weib jeder andere egal ist, allerdings Oliver letztendlich in einem Akt der Gnade frei lässt. Das passt nicht wirklich zusammen. Mich konnte dieses Buch nicht wirklich überzeugen und ich würde es auch nicht noch einmal lesen.

Melden

Hat mich nicht ganz überzeugt...

Elke aus Heiligenhaus am 19.01.2024

Bewertungsnummer: 2112209

Bewertet: Hörbuch-Download

Das Buch ist schon vor Jahren erschienen, jetzt neu aufgelegt, habe ich es hören dürfen, und mich darauf gefreut, denn es gibt Bücher der Autorin, die sich nachhaltig bei mir eingeprägt haben. Die erste Hälfte des Romans schildert vor allem die Beziehung zwischen Conrad/Conny und Maren, die alles andere als eine normale Beziehung ist und schon im Teenageralter beginnt. Und diese erste Hälfte empfand ich als sehr langatmig und geradezu langweilig. Dieses Thema, das nur hin und wieder durch die fantasiereichen Erzählungen des Sohnes Oliver unterbrochen wird, behagte mir ganz und gar nicht. Vielleicht liegt es auch an meiner Einstellung zu dem Thema, denn ich bin gegen sogenannte Seitensprünge, heiße sie nicht gut. Aber es mag auch Hörigkeit bei Männern gegenüber Frauen geben… Gelesen wird es von Frank Stieren, ein Name, der mir bis dahin noch nichts sagte. Meine erste Wahl wäre er nicht, ich selbst lese schneller… Im zweiten Teil nimmt dann das Buch Fahrt auf, bis es zum Ende hin sogar so schnell davon galoppiert, dass ich mich gefragt habe, warum im ersten Teil Längen auftraten. Potential war doch vorhanden. Hier hätte die Autorin noch viel mehr herausholen können, mehr ins Detail am Ende gehen und dafür am Anfang ein wenig anziehen… Alles in allem ist es ein solider Psychothriller, der mich nicht ganz überzeugen konnte. Ich gebe 65/100 bzw. 06/10 Punkte.
Melden

Hat mich nicht ganz überzeugt...

Elke aus Heiligenhaus am 19.01.2024
Bewertungsnummer: 2112209
Bewertet: Hörbuch-Download

Das Buch ist schon vor Jahren erschienen, jetzt neu aufgelegt, habe ich es hören dürfen, und mich darauf gefreut, denn es gibt Bücher der Autorin, die sich nachhaltig bei mir eingeprägt haben. Die erste Hälfte des Romans schildert vor allem die Beziehung zwischen Conrad/Conny und Maren, die alles andere als eine normale Beziehung ist und schon im Teenageralter beginnt. Und diese erste Hälfte empfand ich als sehr langatmig und geradezu langweilig. Dieses Thema, das nur hin und wieder durch die fantasiereichen Erzählungen des Sohnes Oliver unterbrochen wird, behagte mir ganz und gar nicht. Vielleicht liegt es auch an meiner Einstellung zu dem Thema, denn ich bin gegen sogenannte Seitensprünge, heiße sie nicht gut. Aber es mag auch Hörigkeit bei Männern gegenüber Frauen geben… Gelesen wird es von Frank Stieren, ein Name, der mir bis dahin noch nichts sagte. Meine erste Wahl wäre er nicht, ich selbst lese schneller… Im zweiten Teil nimmt dann das Buch Fahrt auf, bis es zum Ende hin sogar so schnell davon galoppiert, dass ich mich gefragt habe, warum im ersten Teil Längen auftraten. Potential war doch vorhanden. Hier hätte die Autorin noch viel mehr herausholen können, mehr ins Detail am Ende gehen und dafür am Anfang ein wenig anziehen… Alles in allem ist es ein solider Psychothriller, der mich nicht ganz überzeugen konnte. Ich gebe 65/100 bzw. 06/10 Punkte.

Melden

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

Mit den Augen eines Kindes

von Petra Hammesfahr

3.7

0 Bewertungen filtern

  • Mit den Augen eines Kindes