Mittsommertage

Mittsommertage

Roman

eBook

18,99 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Mittsommertage

Ebenfalls verfügbar als:

Hörbuch

Hörbuch

ab 24,95 €
Gebundenes Buch

Gebundenes Buch

ab 26,50 €
eBook

eBook

ab 18,99 €

Beschreibung

Details

Format

ePUB

Kopierschutz

Nein

Family Sharing

Ja

Text-to-Speech

Ja

Erscheinungsdatum

13.07.2023

Verlag

C.H. Beck

Beschreibung

Details

Format

ePUB

eBooks im ePUB-Format erlauben eine dynamische Anpassung des Inhalts an die jeweilige Display-Größe des Lesegeräts. Das Format eignet sich daher besonders für das Lesen auf mobilen Geräten, wie z.B. Ihrem tolino, Tablets oder Smartphones.

Kopierschutz

Nein

Dieses eBook können Sie uneingeschränkt auf allen Geräten der tolino Familie, allen sonstigen eReadern und am PC lesen. Das eBook ist nicht kopiergeschützt und kann ein personalisiertes Wasserzeichen enthalten. Weitere Hinweise zum Lesen von eBooks mit einem personalisierten Wasserzeichen finden Sie unter Hilfe/Downloads.

Family Sharing

Ja

Mit Family Sharing können Sie eBooks innerhalb Ihrer Familie (max. sechs Mitglieder im gleichen Haushalt) teilen. Sie entscheiden selbst, welches Buch Sie mit welchem Familienmitglied teilen möchten. Auch das parallele Lesen durch verschiedene Familienmitglieder ist durch Family Sharing möglich. Um eBooks zu teilen oder geteilt zu bekommen, muss jedes Familienmitglied ein Konto bei einem tolino-Buchhändler haben. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe/Family-Sharing.

Text-to-Speech

Ja

Bedeutet Ihnen Stimme mehr als Text? Mit der Funktion text-to-speech können Sie sich im aktuellen tolino webReader das eBook vorlesen lassen. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe/text-to-speech.

Erscheinungsdatum

13.07.2023

Verlag

C.H. Beck

Seitenzahl

284 (Printausgabe)

Dateigröße

898 KB

Auflage

1. Auflage

Sprache

Deutsch

EAN

9783406806537

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

4.0

5 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Konto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Wie weit darf Protest gehen?

Bewertung am 05.08.2023

Bewertungsnummer: 1994896

Bewertet: eBook (ePUB)

Ruth, die viel in ihre Ausbildung und ihre Karriere investiert hat, steht kurz vor ihrem beruflichen Höhepunkt: der Berufung in den Ethikrat. Es sollte eine Woche voller Anerkennung und Stolz auf ihre Leistung vor ihr liegen. Aber es kommt anders. Ihre Vergangenheit, die sie bis dahin unter Verschluss gehalten hat, steht wieder vor ihrer Tür. Ihr Gewissen hält ihr den Spiegel vor. Ist es moralisch vertretbar, sich für seine Überzeugungen über das Gesetz zu stellen? Rechtfertigen sie Akte der Sabotage? Langsam kommt die Vergangenheit in ihrem aktuelle Leben an, auch wenn sie versucht, sich dagegen zu wehren. Ist sie wirklich die passende Besetzung, um zwischen richtigem und falschem Verhalten unterscheiden zu können? Die Fragen werden aufgeworfen, ohne sie zu beantworten. Man kann sich seine eigene Meinung bilden. Ruth ist eine vielschichtige, kluge und interessante Protagonistin. Ich habe ihre Erlebnisse und Gedanken sehr gerne verfolgt. Lediglich ihr Ehemann wirkt auf mich etwas eindimensional und somit haben mich die aufkommenden Eheprobleme wenig berührt. Insgesamt eine Empfehlung von mir für diesen hochaktuellen Roman. Müssen wir uns in 30 Jahren fragen, was wir bloß damals getan haben, oder vielmehr, was wir hätten tun sollen.
Melden

Wie weit darf Protest gehen?

Bewertung am 05.08.2023
Bewertungsnummer: 1994896
Bewertet: eBook (ePUB)

Ruth, die viel in ihre Ausbildung und ihre Karriere investiert hat, steht kurz vor ihrem beruflichen Höhepunkt: der Berufung in den Ethikrat. Es sollte eine Woche voller Anerkennung und Stolz auf ihre Leistung vor ihr liegen. Aber es kommt anders. Ihre Vergangenheit, die sie bis dahin unter Verschluss gehalten hat, steht wieder vor ihrer Tür. Ihr Gewissen hält ihr den Spiegel vor. Ist es moralisch vertretbar, sich für seine Überzeugungen über das Gesetz zu stellen? Rechtfertigen sie Akte der Sabotage? Langsam kommt die Vergangenheit in ihrem aktuelle Leben an, auch wenn sie versucht, sich dagegen zu wehren. Ist sie wirklich die passende Besetzung, um zwischen richtigem und falschem Verhalten unterscheiden zu können? Die Fragen werden aufgeworfen, ohne sie zu beantworten. Man kann sich seine eigene Meinung bilden. Ruth ist eine vielschichtige, kluge und interessante Protagonistin. Ich habe ihre Erlebnisse und Gedanken sehr gerne verfolgt. Lediglich ihr Ehemann wirkt auf mich etwas eindimensional und somit haben mich die aufkommenden Eheprobleme wenig berührt. Insgesamt eine Empfehlung von mir für diesen hochaktuellen Roman. Müssen wir uns in 30 Jahren fragen, was wir bloß damals getan haben, oder vielmehr, was wir hätten tun sollen.

Melden

Viel los im Mittsommer

Susanne H. aus Würselen am 23.08.2023

Bewertungsnummer: 2006584

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Ulrich Woelk zeigt in seinem neuen Roman „Mittsommertage“ realistisch auf, wie schnell die Protagonistin, eine Philosophin, die frisch in den Ethikrat einberufen und sich damit auf Erfolgskurs befindend, von Ihrer Vergangenheit eingeholt wird und ihr Leben aus den Fugen gerät, sogar komplett verändert, und dies innerhalb einer Woche. Dazu verschwört sich auch ansonsten auf einmal alles gegen sie, angefangen mit einem Hundebiss und die Ehe gerät auch in Schieflage. Sehr schön und auch hochaktuell werden Themen wie die Coronapandemie incl. der ganzen nachfolgenden Themen wie Digitalisierung, Homeoffice und auch brandaktuell die Ukraine Krise behandelt. Also wirklich ein interessanter Roman. Für mich persönlich liefert der Autor allerdings sehr sehr viele, wenn auch ebenfalls interessante, Nebenschauplätze und bedient sich somit einfach zu vieler Themen, so dass für mich dadurch der rote Faden der Geschichte zu oft verloren geht. Irgendwann, wenn man zum wiederholten Male „abwandert in wiederum ein neues Thema“, z. B. über die Baukunst in Zypern philosophiert wird, die mit dem Hauptthema gar nichts zu tun hat, fand ich es schwer noch die Energie und Lust aufzubringen, der Geschichte zu folgen, die sich durchaus sehr interessant entwickelt hat. Ich möchte betonen, dass dies meine ganz eigene subjektive Meinung ist. Oft liegt einem der Aufbau eines Buches oder der Schreibstil eines Autors, oft leider persönlich eher nicht so. Sehr interessant und ganz nah am Zeitgeist ist die Handlung des Buches auf jeden Fall.
Melden

Viel los im Mittsommer

Susanne H. aus Würselen am 23.08.2023
Bewertungsnummer: 2006584
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Ulrich Woelk zeigt in seinem neuen Roman „Mittsommertage“ realistisch auf, wie schnell die Protagonistin, eine Philosophin, die frisch in den Ethikrat einberufen und sich damit auf Erfolgskurs befindend, von Ihrer Vergangenheit eingeholt wird und ihr Leben aus den Fugen gerät, sogar komplett verändert, und dies innerhalb einer Woche. Dazu verschwört sich auch ansonsten auf einmal alles gegen sie, angefangen mit einem Hundebiss und die Ehe gerät auch in Schieflage. Sehr schön und auch hochaktuell werden Themen wie die Coronapandemie incl. der ganzen nachfolgenden Themen wie Digitalisierung, Homeoffice und auch brandaktuell die Ukraine Krise behandelt. Also wirklich ein interessanter Roman. Für mich persönlich liefert der Autor allerdings sehr sehr viele, wenn auch ebenfalls interessante, Nebenschauplätze und bedient sich somit einfach zu vieler Themen, so dass für mich dadurch der rote Faden der Geschichte zu oft verloren geht. Irgendwann, wenn man zum wiederholten Male „abwandert in wiederum ein neues Thema“, z. B. über die Baukunst in Zypern philosophiert wird, die mit dem Hauptthema gar nichts zu tun hat, fand ich es schwer noch die Energie und Lust aufzubringen, der Geschichte zu folgen, die sich durchaus sehr interessant entwickelt hat. Ich möchte betonen, dass dies meine ganz eigene subjektive Meinung ist. Oft liegt einem der Aufbau eines Buches oder der Schreibstil eines Autors, oft leider persönlich eher nicht so. Sehr interessant und ganz nah am Zeitgeist ist die Handlung des Buches auf jeden Fall.

Melden

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

Mittsommertage

von Ulrich Woelk

4.0

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Mittsommertage