Unfollow Stella
Band 4

Unfollow Stella

Ein neuer Fall für Patsy Logan

eBook

12,99 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Unfollow Stella

Ebenfalls verfügbar als:

Taschenbuch

Taschenbuch

ab 14,00 €
eBook

eBook

ab 12,99 €

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

12445

Format

ePUB 3

Kopierschutz

Nein

Family Sharing

Ja

Text-to-Speech

Ja

Erscheinungsdatum

28.09.2023

Beschreibung

Details

Format

ePUB 3

eBooks im ePUB 3-Format erlauben eine dynamische Anpassung des Inhalts an die jeweilige Display-Größe des Lesegeräts. Das Format eignet sich daher besonders für das Lesen auf mobilen Geräten, wie z.B. Ihrem tolino, Tablets oder Smartphones.

Kopierschutz

Nein

Dieses eBook können Sie uneingeschränkt auf allen Geräten der tolino Familie, allen sonstigen eReadern und am PC lesen. Das eBook ist nicht kopiergeschützt und kann ein personalisiertes Wasserzeichen enthalten. Weitere Hinweise zum Lesen von eBooks mit einem personalisierten Wasserzeichen finden Sie unter Hilfe/Downloads.

Family Sharing

Ja

Mit Family Sharing können Sie eBooks innerhalb Ihrer Familie (max. sechs Mitglieder im gleichen Haushalt) teilen. Sie entscheiden selbst, welches Buch Sie mit welchem Familienmitglied teilen möchten. Auch das parallele Lesen durch verschiedene Familienmitglieder ist durch Family Sharing möglich. Um eBooks zu teilen oder geteilt zu bekommen, muss jedes Familienmitglied ein Konto bei einem tolino-Buchhändler haben. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe/Family-Sharing.

Text-to-Speech

Ja

Bedeutet Ihnen Stimme mehr als Text? Mit der Funktion text-to-speech können Sie sich im aktuellen tolino webReader das eBook vorlesen lassen. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe/text-to-speech.

Verkaufsrang

12445

Erscheinungsdatum

28.09.2023

Verlag

Haymon Verlag

Seitenzahl

320 (Printausgabe)

Dateigröße

1678 KB

Sprache

Deutsch

EAN

9783709984093

Weitere Bände von Patsy-Logan-Reihe

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

4.9

17 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Konto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Kein Traumjob

wal.li am 25.04.2024

Bewertungsnummer: 2187140

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Patsy Logan von der Kripo München ist noch beurlaubt und weilt in Dublin, von wo ihr Vater kam. Ihr Kontakt von der österreichischen Botschaft Sam Feurstein bittet sie um Hilfe, inoffiziell natürlich. Der Bruder kann die Content Moderatorin Stella Schatz seit Tagen nicht erreichen und in der Corona Pandemie kann er nicht so einfach von Singapur nach Dublin kommen. Patsy und Sam finden schnell heraus, dass Stella sich ab einem gewissen Zeitpunkt von ihren Social Media Accounts verabschiedet hat. Zuerst wirkte es so als sei Stella, eine erwachsene Frau, mal kurz weg. Aber dies und einige andere Hinweise lassen in Patsy doch eine gewisse Sorge aufkommen. In ihrem vierten Fall hängt Patsy Logan ein wenig in der Schwebe. Manchmal fragt sie sich, ob sie überhaupt nach München zurückkehren soll. Nun, ihre Beurlaubung dauert noch ein paar Monate, genug Zeit zu überlegen. Die abgängige junge Frau geht ihr bald schon nicht mehr aus dem Kopf. Sie lebt noch nicht lange in Dublin und hat den Job gewechselt. Mit anderen zusammen, muss sie dafür sorgen, dass in den sozialen Medien nur das Schlimme, nicht aber das Schlimmste zu sehen ist. Kein leichter Job gerade in dieser Phase von Corona, in der sich alle isolieren müssen. Hat Stella etwa eine Sache zu viel gesehen? Nach einigen Fällen kommt einem Patsy Logan schon wie die Kommissarin von nebenan vor. Sie hatte eine schwierige Jugend, ihre Ehe ist (endlich) gescheitert, aber es gibt auch schöne Momente und das Schwimmen in der Irischen See. Mit der Suche nach der Content Moderatorin Stella Schatz muss sie sich mit der dunklen Seite des Internets befassen, von der die Meisten froh sind, sie nicht kennen zu müssen. Das liest sich manchmal unangenehm (man schalte das Kopfkino aus), manchmal unheimlich, aber immer spannend. Die kleinen privaten Nickeligkeiten bieten dann eine willkommene Auflockerung. Auch Humor fehlt nicht, das kennen wir von Patsy ja. Ihre Selbstironie und Reflektiertheit ist einfach erfrischend. Und am Schluss gibt es ein Probierstückchen, das einen gespannt auf den nächsten Fall warten lässt.
Melden

Kein Traumjob

wal.li am 25.04.2024
Bewertungsnummer: 2187140
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Patsy Logan von der Kripo München ist noch beurlaubt und weilt in Dublin, von wo ihr Vater kam. Ihr Kontakt von der österreichischen Botschaft Sam Feurstein bittet sie um Hilfe, inoffiziell natürlich. Der Bruder kann die Content Moderatorin Stella Schatz seit Tagen nicht erreichen und in der Corona Pandemie kann er nicht so einfach von Singapur nach Dublin kommen. Patsy und Sam finden schnell heraus, dass Stella sich ab einem gewissen Zeitpunkt von ihren Social Media Accounts verabschiedet hat. Zuerst wirkte es so als sei Stella, eine erwachsene Frau, mal kurz weg. Aber dies und einige andere Hinweise lassen in Patsy doch eine gewisse Sorge aufkommen. In ihrem vierten Fall hängt Patsy Logan ein wenig in der Schwebe. Manchmal fragt sie sich, ob sie überhaupt nach München zurückkehren soll. Nun, ihre Beurlaubung dauert noch ein paar Monate, genug Zeit zu überlegen. Die abgängige junge Frau geht ihr bald schon nicht mehr aus dem Kopf. Sie lebt noch nicht lange in Dublin und hat den Job gewechselt. Mit anderen zusammen, muss sie dafür sorgen, dass in den sozialen Medien nur das Schlimme, nicht aber das Schlimmste zu sehen ist. Kein leichter Job gerade in dieser Phase von Corona, in der sich alle isolieren müssen. Hat Stella etwa eine Sache zu viel gesehen? Nach einigen Fällen kommt einem Patsy Logan schon wie die Kommissarin von nebenan vor. Sie hatte eine schwierige Jugend, ihre Ehe ist (endlich) gescheitert, aber es gibt auch schöne Momente und das Schwimmen in der Irischen See. Mit der Suche nach der Content Moderatorin Stella Schatz muss sie sich mit der dunklen Seite des Internets befassen, von der die Meisten froh sind, sie nicht kennen zu müssen. Das liest sich manchmal unangenehm (man schalte das Kopfkino aus), manchmal unheimlich, aber immer spannend. Die kleinen privaten Nickeligkeiten bieten dann eine willkommene Auflockerung. Auch Humor fehlt nicht, das kennen wir von Patsy ja. Ihre Selbstironie und Reflektiertheit ist einfach erfrischend. Und am Schluss gibt es ein Probierstückchen, das einen gespannt auf den nächsten Fall warten lässt.

Melden

Vierter Fall für Patsy

Sikal am 19.11.2023

Bewertungsnummer: 2071445

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Eigentlich ist die deutsch-irische Kommissarin Patsy Logan zu ihrer Cousine Sinéad nach Irland gereist, um ihre privaten und beruflichen Herausforderungen hinter sich zu lassen. Doch auch dieses Mal wird sie wieder von einigen Besonderheiten eingeholt. Bereits zum vierten Mal wird sie in einen Fall gezogen – ob sie will oder nicht, das passiert ganz einfach. Mit dabei (oder eigentlich Verursacher) ist Sam Feuerstein, Mitarbeiter an der Österreichischen Botschaft und leidenschaftlicher Meer-Schwimmer, der irgendwie immer ganz besondere Fälle findet und Patsy um den einen oder anderen Gefallen bittet. Die junge Wienerin Stella Schatz ist verschwunden. Einziger Anhaltspunkt scheint ihre Arbeit in der Content-Moderation zu sein und genau dort setzen Patsy und Sam auch an. Doch dann geht es Schlag auf Schlag und Stellas Kollege Bernard wird tot aufgefunden. Ist auch Stellas Leben in Gefahr oder ist sie bereits tot? Was hat Stella gesehen, was nicht für sie bestimmt war? Hat es etwas mit ihrem Job zu tun oder übersehen die Ermittler etwas aus dem Privatleben? Patsy und Sam tauchen bei ihren Ermittlungen tief in das Darknet ein und versuchen Licht in diesen undurchschaubaren Fall zu bringen. Immer wieder werden Chat-Verläufe eingebunden und zeigen auf mit welchen Manipulationen und Ängsten in der Social-Media-Welt gearbeitet wird. Spannend finde ich über die Content Moderation zu lesen, wo die Mitarbeitenden mit den dunklen Seiten der menschlichen Seele konfrontiert werden und psychische Belastungen an der Tagesordnung stehen. Wie ist das Leben rund um die Bildschirmwelt und welche Gefahren sind immer dabei? Die Herangehensweise der toughen Patsy finde ich auch dieses Mal wieder sehr gelungen. Der Krimi nimmt immer mehr an Fahrt auf und der Schreibstil, bei dem auch schwarzer Humor nicht zu kurz kommt, lässt die Seiten verfliegen. Die Autorin Ellen Dunne hat ein ungewöhnliches Thema gewählt und daraus einen spannenden, brisanten und topaktuellen Krimi gemacht, den ich sehr gerne gelesen habe. Man darf weiterhin gespannt sein und erfährt hoffentlich im nächsten Band ein wichtiges Detail zu Patsys Privatleben. 5 Sterne
Melden

Vierter Fall für Patsy

Sikal am 19.11.2023
Bewertungsnummer: 2071445
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Eigentlich ist die deutsch-irische Kommissarin Patsy Logan zu ihrer Cousine Sinéad nach Irland gereist, um ihre privaten und beruflichen Herausforderungen hinter sich zu lassen. Doch auch dieses Mal wird sie wieder von einigen Besonderheiten eingeholt. Bereits zum vierten Mal wird sie in einen Fall gezogen – ob sie will oder nicht, das passiert ganz einfach. Mit dabei (oder eigentlich Verursacher) ist Sam Feuerstein, Mitarbeiter an der Österreichischen Botschaft und leidenschaftlicher Meer-Schwimmer, der irgendwie immer ganz besondere Fälle findet und Patsy um den einen oder anderen Gefallen bittet. Die junge Wienerin Stella Schatz ist verschwunden. Einziger Anhaltspunkt scheint ihre Arbeit in der Content-Moderation zu sein und genau dort setzen Patsy und Sam auch an. Doch dann geht es Schlag auf Schlag und Stellas Kollege Bernard wird tot aufgefunden. Ist auch Stellas Leben in Gefahr oder ist sie bereits tot? Was hat Stella gesehen, was nicht für sie bestimmt war? Hat es etwas mit ihrem Job zu tun oder übersehen die Ermittler etwas aus dem Privatleben? Patsy und Sam tauchen bei ihren Ermittlungen tief in das Darknet ein und versuchen Licht in diesen undurchschaubaren Fall zu bringen. Immer wieder werden Chat-Verläufe eingebunden und zeigen auf mit welchen Manipulationen und Ängsten in der Social-Media-Welt gearbeitet wird. Spannend finde ich über die Content Moderation zu lesen, wo die Mitarbeitenden mit den dunklen Seiten der menschlichen Seele konfrontiert werden und psychische Belastungen an der Tagesordnung stehen. Wie ist das Leben rund um die Bildschirmwelt und welche Gefahren sind immer dabei? Die Herangehensweise der toughen Patsy finde ich auch dieses Mal wieder sehr gelungen. Der Krimi nimmt immer mehr an Fahrt auf und der Schreibstil, bei dem auch schwarzer Humor nicht zu kurz kommt, lässt die Seiten verfliegen. Die Autorin Ellen Dunne hat ein ungewöhnliches Thema gewählt und daraus einen spannenden, brisanten und topaktuellen Krimi gemacht, den ich sehr gerne gelesen habe. Man darf weiterhin gespannt sein und erfährt hoffentlich im nächsten Band ein wichtiges Detail zu Patsys Privatleben. 5 Sterne

Melden

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

Unfollow Stella

von Ellen Dunne

4.9

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Unfollow Stella