Und nebenan der Tod

Und nebenan der Tod

Thriller

Buch (Taschenbuch)

15,00 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Und nebenan der Tod

Ebenfalls verfügbar als:

Taschenbuch

Taschenbuch

ab 15,00 €
eBook

eBook

ab 10,99 €
  • Kostenlose Lieferung ab 30 € Einkaufswert
  • Versandkostenfrei für Bonuscard-Kund*innen

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

19.10.2023

Verlag

Emons Verlag

Seitenzahl

224

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

19.10.2023

Verlag

Emons Verlag

Seitenzahl

224

Maße (L/B/H)

20,3/13,3/1,8 cm

Gewicht

267 g

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-7408-1911-8

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

3.6

21 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Konto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

1 Sterne

Wohnungstausch? Lieber nicht....

Bewertung aus Niederstetten am 21.02.2024

Bewertungsnummer: 2136231

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Und nebenan der Tod - Andrea Nagele Kurzbeschreibung: Ein tiefenpsychologisch motivierter Thriller, der bis zur letzten Seite in Atem hält. Adele und Niklas aus Venedig tauschen mit einem anderen jungen Paar die Wohnungen, doch die Freude über den Neubeginn in Berlin währt nur kurz. Als eine Nachbarin ihnen immer eigenartigere Dinge über ihre Tauschpartner erzählt, beginnt ihre Welt aus den Fugen zu geraten. Ein gut gehütetes Geheimnis kommt ans Tageslicht, und es drängt sich ein furchtbarer Verdacht auf: In dieser Wohnung muss etwas Grauenhaftes geschehen sein. Mein Leseeindruck: Wow.... ich kenne ja schon einige richtig gute Regionalkrimis von Autorin Andrea Nagele. Aber dieser Thriller hat mich schon mächtig gepackt. Normalerweise wäre ich ja nicht der Typ, der anderen Menschen seine Wohnung auf Zeit überlässt und tauscht, aber dieses kleine Häuschen in Venedig wäre ja auch schon wirklich ein Traum! Dann kommt aber alles anders wie von Adele und Niklas geplant. Ihr Wohnungstausch wird zum Horrortrip. Eine alte Nachbarin erzählt von einer anderen Partnerin des Tauschpartners Konstantin und verwirrt damit das Paar aus Venedig. Kurz darauf stirbt sie. Als dann auch noch ein Anschlag auf Adele passiert, wird die Handlung nicht nur extrem hochspannend, sondern noch undurchsichtiger und nervenaufreibend. Für das Ende hätte ich mir für "Ihn" doch auch eine Strafe gewünscht.... Fazit: Ein absolut gelungener Thriller aus der Feder der Top-Autorin Andrea Nagele. Er hat mir super gut gefallen und nun bin ich sicher, das ich nie mein Zuhause jemand Fremdes zur Verfügung stellen würde. Den Thriller kann ich euch absolut empfehlen und verspreche euch Gänsehautfeeling dazu. Von mir gibt es 5 begeisterte Sterne! *****
Melden

Wohnungstausch? Lieber nicht....

Bewertung aus Niederstetten am 21.02.2024
Bewertungsnummer: 2136231
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Und nebenan der Tod - Andrea Nagele Kurzbeschreibung: Ein tiefenpsychologisch motivierter Thriller, der bis zur letzten Seite in Atem hält. Adele und Niklas aus Venedig tauschen mit einem anderen jungen Paar die Wohnungen, doch die Freude über den Neubeginn in Berlin währt nur kurz. Als eine Nachbarin ihnen immer eigenartigere Dinge über ihre Tauschpartner erzählt, beginnt ihre Welt aus den Fugen zu geraten. Ein gut gehütetes Geheimnis kommt ans Tageslicht, und es drängt sich ein furchtbarer Verdacht auf: In dieser Wohnung muss etwas Grauenhaftes geschehen sein. Mein Leseeindruck: Wow.... ich kenne ja schon einige richtig gute Regionalkrimis von Autorin Andrea Nagele. Aber dieser Thriller hat mich schon mächtig gepackt. Normalerweise wäre ich ja nicht der Typ, der anderen Menschen seine Wohnung auf Zeit überlässt und tauscht, aber dieses kleine Häuschen in Venedig wäre ja auch schon wirklich ein Traum! Dann kommt aber alles anders wie von Adele und Niklas geplant. Ihr Wohnungstausch wird zum Horrortrip. Eine alte Nachbarin erzählt von einer anderen Partnerin des Tauschpartners Konstantin und verwirrt damit das Paar aus Venedig. Kurz darauf stirbt sie. Als dann auch noch ein Anschlag auf Adele passiert, wird die Handlung nicht nur extrem hochspannend, sondern noch undurchsichtiger und nervenaufreibend. Für das Ende hätte ich mir für "Ihn" doch auch eine Strafe gewünscht.... Fazit: Ein absolut gelungener Thriller aus der Feder der Top-Autorin Andrea Nagele. Er hat mir super gut gefallen und nun bin ich sicher, das ich nie mein Zuhause jemand Fremdes zur Verfügung stellen würde. Den Thriller kann ich euch absolut empfehlen und verspreche euch Gänsehautfeeling dazu. Von mir gibt es 5 begeisterte Sterne! *****

Melden

ein guter psychothiller

Leseflamingo aus Dinslaken am 27.01.2024

Bewertungsnummer: 2118131

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Ein guter psychothiller Meine Meinung: Von Anfang an konnte mich das Cover dieses Buches fesseln und meine Neugier auf die Geschichte wecken. Die düstere Atmosphäre, die ich erwartet hatte, spiegelte sich auch im visuellen Aspekt wider. Der Thriller ist aus der Perspektive der Hauptprotagonisten geschrieben, was einen tiefen Einblick in ihre Gedanken und Gefühle ermöglicht. Die erste Hälfte des Buches verläuft eher ruhig und legt den Fokus auf die Charakterentwicklung. Wenngleich sich zu diesem Zeitpunkt noch nicht allzu viel Spannung aufbaut, ist die Ergründung der Figuren und ihrer Hintergründe faszinierend. Adele und Niklas aus Venedig entscheiden sich, die Wohnung mit Konstantin und Veronika aus Berlin zu tauschen, um Adeles schwer erkrankter Freundin näher zu sein. Die ruhige Einführung in die Handlung ermöglicht es, eine Bindung zu den Hauptfiguren aufzubauen. Die Geschichte nimmt an Fahrt auf, als Niklas beginnt, Zweifel an der Authentizität des Wohnungstauschs zu hegen, insbesondere nachdem sie eine ältere Nachbarin getroffen haben. Die Spannung intensiviert sich, und die Handlung nimmt eine unerwartete Wendung, die die zweite Hälfte des Buches zu einem fesselnden Psychothriller macht. Eine bemerkenswerte Dynamik entfaltet sich zwischen den verschiedenen Charakteren. Zu Veronika und Konstantin konnte ich von Anfang an keine Verbindung aufbauen, da die Kälte ihrer Charaktere bereits auf den ersten Seiten spürbar war. Im Gegensatz dazu fand ich Niklas und Adele sehr sympathisch und gut ausgearbeitet. Die letzten Kapitel des Buches bieten ein rasantes Tempo und enden mit einer überraschenden Enthüllung, die den Leser nachdenklich zurücklässt. Insgesamt kann ich "Und nebenan der Tod" jedem empfehlen, der einen ruhigen, aber fesselnden Psychothriller sucht. Die Mischung aus langsamer Charakterentwicklung und intensiver Spannung in der zweiten Hälfte macht dieses Buch zu einer empfehlenswerten Lektüre.
Melden

ein guter psychothiller

Leseflamingo aus Dinslaken am 27.01.2024
Bewertungsnummer: 2118131
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Ein guter psychothiller Meine Meinung: Von Anfang an konnte mich das Cover dieses Buches fesseln und meine Neugier auf die Geschichte wecken. Die düstere Atmosphäre, die ich erwartet hatte, spiegelte sich auch im visuellen Aspekt wider. Der Thriller ist aus der Perspektive der Hauptprotagonisten geschrieben, was einen tiefen Einblick in ihre Gedanken und Gefühle ermöglicht. Die erste Hälfte des Buches verläuft eher ruhig und legt den Fokus auf die Charakterentwicklung. Wenngleich sich zu diesem Zeitpunkt noch nicht allzu viel Spannung aufbaut, ist die Ergründung der Figuren und ihrer Hintergründe faszinierend. Adele und Niklas aus Venedig entscheiden sich, die Wohnung mit Konstantin und Veronika aus Berlin zu tauschen, um Adeles schwer erkrankter Freundin näher zu sein. Die ruhige Einführung in die Handlung ermöglicht es, eine Bindung zu den Hauptfiguren aufzubauen. Die Geschichte nimmt an Fahrt auf, als Niklas beginnt, Zweifel an der Authentizität des Wohnungstauschs zu hegen, insbesondere nachdem sie eine ältere Nachbarin getroffen haben. Die Spannung intensiviert sich, und die Handlung nimmt eine unerwartete Wendung, die die zweite Hälfte des Buches zu einem fesselnden Psychothriller macht. Eine bemerkenswerte Dynamik entfaltet sich zwischen den verschiedenen Charakteren. Zu Veronika und Konstantin konnte ich von Anfang an keine Verbindung aufbauen, da die Kälte ihrer Charaktere bereits auf den ersten Seiten spürbar war. Im Gegensatz dazu fand ich Niklas und Adele sehr sympathisch und gut ausgearbeitet. Die letzten Kapitel des Buches bieten ein rasantes Tempo und enden mit einer überraschenden Enthüllung, die den Leser nachdenklich zurücklässt. Insgesamt kann ich "Und nebenan der Tod" jedem empfehlen, der einen ruhigen, aber fesselnden Psychothriller sucht. Die Mischung aus langsamer Charakterentwicklung und intensiver Spannung in der zweiten Hälfte macht dieses Buch zu einer empfehlenswerten Lektüre.

Melden

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

Und nebenan der Tod

von Andrea Nagele

3.6

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Und nebenan der Tod