• Hildur – Die Spur im Fjord
  • Hildur – Die Spur im Fjord
Band 1

Hildur – Die Spur im Fjord

Kriminalroman – Der Nr.-1-Island-Krimi

Buch (Taschenbuch)

17,00 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Hildur – Die Spur im Fjord

Ebenfalls verfügbar als:

Hörbuch

Hörbuch

ab 12,95 €
Taschenbuch

Taschenbuch

ab 17,00 €
eBook

eBook

ab 12,99 €
  • Kostenlose Lieferung ab 30 € Einkaufswert
  • Versandkostenfrei für Bonuscard-Kund*innen

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

8638

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

11.10.2023

Verlag

Heyne

Seitenzahl

368

Maße (L/B/H)

20,4/13,4/3,5 cm

Beschreibung

Rezension

»Coole Frauen, nordische Geheimnisse! Eisige Landschaften, ein packender Kriminalfall, eine klasse Ermittlerin: Die neue Serie ist toll geschrieben und einfach sagenhaft spannend.« ("petra")
»Ein überzeugendes Debut mit einer gespaltenen, getriebenen Protagonistin, die mit angehaltenem Atem die Leser virtuell auf den Wellen reiten lässt.« ("WDR Scala")
»Was für eine wundervolle Geschichte hat Autorin Satu Rämö hier in einem spannenden, aufreibenden, aber doch sehr leisen Krimi verpackt. Ein interessanter Fall, der sich schlüssig und glaubhaft aufklärt und ein sehr sympathisches Ermittlerduo machen dieses Buch zu einem absoluten Lesevergnügen.« ("krimi-couch")
»Hildur Rúnarsdóttir, eine Ermittlerin, die auf den eisigen Wellen Islands surft, erobert das Krimi-Genre im Sturm. Dieses Buch muss man in einem Durchgang lesen.« ("Max Seeck")

Details

Verkaufsrang

8638

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

11.10.2023

Verlag

Heyne

Seitenzahl

368

Maße (L/B/H)

20,4/13,4/3,5 cm

Gewicht

429 g

Originaltitel

Hildur

Übersetzt von

Gabriele Schrey-Vasara

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-453-42817-1

Weitere Bände von Die Hildur-Reihe

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

4.6

16 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Konto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Im hohen Norden

Ulrike Frey aus Haltern am See am 04.05.2024

Bewertungsnummer: 2193811

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Im hohen Norden Das Cover wird geschmückt von einem orangefarbenen oberen Streifen - stellvertretend für die untergehende Sonne - mit dem Namen der Autorin Satu Rämö in schwarz und in weiß HILDUR, womit der Name der Kommissarin gemeint ist. Darunter sehen wir dicke Wolken mit dem Titel "Die Spur im Fjord" und darunter eine Holzhütte im bemoosten Grün, von denen es wohl mehrere gibt, in denen man nächtigen kann, darüber erfährt man im Roman mehr. Ein dicker Aufkleber weist darauf hin, dass es sich um einen "Nr. 1 Island Krimi" handelt. Wie es überall auf der Welt in kleinen Dörfern ist, kennt in der kleinen Gemeinde Ísafjörður in den entlegenen Westfjorden nördlich von Reykjavik Jeder Jeden. Hildur Rúnarsdóttir lebt hier als Ermittlerin insbesondere für vermisste Kinder. Man mag es nicht glauben. doch hier verschwinden tatsächlich Menschen spurlos. So 2019, als Hildurs kleine Schwestern nicht von der Schule nach Hause kamen. Bis heute , Oktober 2019, gibt es keine Spur. Hildur selbst wuchs nach dem frühen Tod ihrer Eltern bei Ihrer Tante auf, die sie bis heute jeden Montag besucht. Nun bekomment die Polizeistation in Ísafjörður Unterstützung durch den finnischen Praktikanten Jakob. Die beiden verstehen sich sehr schnell. Auch reden sie jeweils über ihre Traumata, was eigentlich sonderbar ist, weil sie sich noch nicht lange kennen. Plötzlich geht über Ísafjörður eine Lawine herunter, unter der ein Toter mit durchtrennter Kehle gefunden wird. Dies bleibt leider nicht einzige Tote. Dieser erste Roman der Hildur-Trilogie macht Lust am Lesen. Man möchte ihn nicht aus der Hand legen. Die Autorin Satu Rämö findet die richtigen Worte, die Spannung hoch zu halten und die einzelnen Kapitel sind nicht zu lang. Diese deutsche Erstausgabe mit wurde veröffentlicht in 10/2023 bei Heyne.
Melden

Im hohen Norden

Ulrike Frey aus Haltern am See am 04.05.2024
Bewertungsnummer: 2193811
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Im hohen Norden Das Cover wird geschmückt von einem orangefarbenen oberen Streifen - stellvertretend für die untergehende Sonne - mit dem Namen der Autorin Satu Rämö in schwarz und in weiß HILDUR, womit der Name der Kommissarin gemeint ist. Darunter sehen wir dicke Wolken mit dem Titel "Die Spur im Fjord" und darunter eine Holzhütte im bemoosten Grün, von denen es wohl mehrere gibt, in denen man nächtigen kann, darüber erfährt man im Roman mehr. Ein dicker Aufkleber weist darauf hin, dass es sich um einen "Nr. 1 Island Krimi" handelt. Wie es überall auf der Welt in kleinen Dörfern ist, kennt in der kleinen Gemeinde Ísafjörður in den entlegenen Westfjorden nördlich von Reykjavik Jeder Jeden. Hildur Rúnarsdóttir lebt hier als Ermittlerin insbesondere für vermisste Kinder. Man mag es nicht glauben. doch hier verschwinden tatsächlich Menschen spurlos. So 2019, als Hildurs kleine Schwestern nicht von der Schule nach Hause kamen. Bis heute , Oktober 2019, gibt es keine Spur. Hildur selbst wuchs nach dem frühen Tod ihrer Eltern bei Ihrer Tante auf, die sie bis heute jeden Montag besucht. Nun bekomment die Polizeistation in Ísafjörður Unterstützung durch den finnischen Praktikanten Jakob. Die beiden verstehen sich sehr schnell. Auch reden sie jeweils über ihre Traumata, was eigentlich sonderbar ist, weil sie sich noch nicht lange kennen. Plötzlich geht über Ísafjörður eine Lawine herunter, unter der ein Toter mit durchtrennter Kehle gefunden wird. Dies bleibt leider nicht einzige Tote. Dieser erste Roman der Hildur-Trilogie macht Lust am Lesen. Man möchte ihn nicht aus der Hand legen. Die Autorin Satu Rämö findet die richtigen Worte, die Spannung hoch zu halten und die einzelnen Kapitel sind nicht zu lang. Diese deutsche Erstausgabe mit wurde veröffentlicht in 10/2023 bei Heyne.

Melden

Eine solider Krimi

Bewertung am 12.04.2024

Bewertungsnummer: 2176636

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Sicher kein Nervenaufreibender Thriller aber eine gut erzählte Geschichte mit mehreren Mordfällen. Hildur und Jakob sind die Hauptfiguren und machen die Erzählung interessant, beide haben ihre eigenen "Lebensrucksäcke" zu tragen. Ich finde das Buch gut geschrieben und habe schon den 2. Teil angefangen.
Melden

Eine solider Krimi

Bewertung am 12.04.2024
Bewertungsnummer: 2176636
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Sicher kein Nervenaufreibender Thriller aber eine gut erzählte Geschichte mit mehreren Mordfällen. Hildur und Jakob sind die Hauptfiguren und machen die Erzählung interessant, beide haben ihre eigenen "Lebensrucksäcke" zu tragen. Ich finde das Buch gut geschrieben und habe schon den 2. Teil angefangen.

Melden

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

Hildur – Die Spur im Fjord

von Satu Rämö

4.6

0 Bewertungen filtern

Meinungen aus unserer Buchhandlung

Profilbild von Rainer Kleinferchner

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Rainer Kleinferchner

Thalia Wien – Mariahilfer Straße

Zum Portrait

4/5

Authentische Spannungsliteratur aus Island

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Ein spannender Krimi, der uns ins winterliche Island entführt, wo in aller Abgeschiedenheit Menschen wohnen, und wo Menschen wohnen, da wird, zumindest der Tatsache wegen, dass es sich hier um einen Kriminalroman handelt, auch gemordet. Eine gut konstruierte Geschichte, authentische Protagonisten und nicht zuletzt viel Lokalkolorit - das sind die Zutaten, die dieses Buch zu einem Geheimtipp machen. Obwohl der Fall in sich geschlossen ist zieht sich ein größerer, sehr persönlicher Vermisstenfall die Hauptprotagonistin betreffend durch alle drei Bände der Hildur-Trilogie, was mich nach Beendigung des ersten Bandes schon mit Spannung auf das baldige Erscheinen der weiteren Bände hoffen lässt.
4/5

Authentische Spannungsliteratur aus Island

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Ein spannender Krimi, der uns ins winterliche Island entführt, wo in aller Abgeschiedenheit Menschen wohnen, und wo Menschen wohnen, da wird, zumindest der Tatsache wegen, dass es sich hier um einen Kriminalroman handelt, auch gemordet. Eine gut konstruierte Geschichte, authentische Protagonisten und nicht zuletzt viel Lokalkolorit - das sind die Zutaten, die dieses Buch zu einem Geheimtipp machen. Obwohl der Fall in sich geschlossen ist zieht sich ein größerer, sehr persönlicher Vermisstenfall die Hauptprotagonistin betreffend durch alle drei Bände der Hildur-Trilogie, was mich nach Beendigung des ersten Bandes schon mit Spannung auf das baldige Erscheinen der weiteren Bände hoffen lässt.

Rainer Kleinferchner
  • Rainer Kleinferchner
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Meinungen aus unserer Buchhandlung

Hildur – Die Spur im Fjord

von Satu Rämö

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Hildur – Die Spur im Fjord
  • Hildur – Die Spur im Fjord