• If only I had told her
  • If only I had told her
  • If only I had told her
  • If only I had told her
  • If only I had told her
  • If only I had told her
  • If only I had told her
  • If only I had told her
Band 2

If only I had told her

Roman. Die sehnlichst erwartete Fortsetzung der TikTok-Sensation. Jetzt auf Deutsch

Buch (Taschenbuch)

17,00 €

inkl. gesetzl. MwSt.

If only I had told her

Ebenfalls verfügbar als:

Hörbuch

Hörbuch

ab 21,95 €
Taschenbuch

Taschenbuch

ab 17,00 €
eBook

eBook

ab 9,99 €
  • Kostenlose Lieferung ab 30 € Einkaufswert
  • Versandkostenfrei für Bonuscard-Kund*innen

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

2529

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

14.02.2024

Verlag

Penguin

Seitenzahl

432

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

2529

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

14.02.2024

Verlag

Penguin

Seitenzahl

432

Maße (L/B/H)

20,6/13,6/3,8 cm

Gewicht

502 g

Übersetzt von

Bettina Hengesbach

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-328-11110-8

Weitere Bände von Friends-to-Lovers-Reihe

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

4.2

10 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Konto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

Eine Geschichte über Trauer und Verlust

Barbaras Bücherbox aus Niederbayern am 01.04.2024

Bewertungsnummer: 2167979

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Achtung: Band 2 – meine Rezension enthält daher Spoiler zu Band 1 »If He Had Been With Me« »If He Had Been With Me« hat – besonders auf Tiktok – die Herzen der Leser gebrochen. Die Geschichte um Autumn und Finny, zwei Jugendliche, die sich ihre Liebe zueinander viel zu spät eingestehen, ist wahnsinnig dramatisch und traurig, voller Kitsch, Klischees – aber wirklich herzzerreißend. Das ist nicht für jeden was, aber alle, die Band eins mochten, werden auch ihre Freude an diesem Buch haben. »If He Had Been With Me« endet mit Finnys Unfalltod und damit, dass Autumn erfährt, dass sie schwanger ist (etwas, das mich an Band eins schon sehr gestört hat – es war too much). Band zwei führt die Geschichte fort, denn auch, wenn der Klappentext darauf schließen lässt, dass wir dieselbe Handlung wie in Band eins, jedoch aus Finnys Sicht erzählt, bekommen, ist das nur teilweise richtig. Wir begleiten Finny in den letzten Tagen seines Lebens, dann jedoch seinen besten Freund Jack und auch Autumn durch die Trauer nach Finns Tod. Das muss man aushalten können, denn in Band eins stand vor allem die tragische Liebesgeschichte der beiden im Vordergrund, die – auch, wenn Finny tot ist – ja etwas Schönes ist. Hier lesen wir aus nächster Sicht von Trauer und Verlust, und so etwas fällt mir immer sehr schwer. Denn es macht Angst. Dass Laura Nowlin das mit sehr viel Kitsch erzählt, war zu erwarten und hat mich dann auch nicht gestört. Die bedingungslose Liebe Finnys ist schon irgendwie sweet. Laura Nowlin hat es auch mit Band zwei geschafft, mich als Leser zu berühren, aber man sollte – wie auch den vorangegangenen Teil – das Buch nur lesen, wenn man nicht gerade mit Trauer oder Verlust zu kämpfen hat. Will man ein Buch zum Weinen, ist man hier aber richtig.
Melden

Eine Geschichte über Trauer und Verlust

Barbaras Bücherbox aus Niederbayern am 01.04.2024
Bewertungsnummer: 2167979
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Achtung: Band 2 – meine Rezension enthält daher Spoiler zu Band 1 »If He Had Been With Me« »If He Had Been With Me« hat – besonders auf Tiktok – die Herzen der Leser gebrochen. Die Geschichte um Autumn und Finny, zwei Jugendliche, die sich ihre Liebe zueinander viel zu spät eingestehen, ist wahnsinnig dramatisch und traurig, voller Kitsch, Klischees – aber wirklich herzzerreißend. Das ist nicht für jeden was, aber alle, die Band eins mochten, werden auch ihre Freude an diesem Buch haben. »If He Had Been With Me« endet mit Finnys Unfalltod und damit, dass Autumn erfährt, dass sie schwanger ist (etwas, das mich an Band eins schon sehr gestört hat – es war too much). Band zwei führt die Geschichte fort, denn auch, wenn der Klappentext darauf schließen lässt, dass wir dieselbe Handlung wie in Band eins, jedoch aus Finnys Sicht erzählt, bekommen, ist das nur teilweise richtig. Wir begleiten Finny in den letzten Tagen seines Lebens, dann jedoch seinen besten Freund Jack und auch Autumn durch die Trauer nach Finns Tod. Das muss man aushalten können, denn in Band eins stand vor allem die tragische Liebesgeschichte der beiden im Vordergrund, die – auch, wenn Finny tot ist – ja etwas Schönes ist. Hier lesen wir aus nächster Sicht von Trauer und Verlust, und so etwas fällt mir immer sehr schwer. Denn es macht Angst. Dass Laura Nowlin das mit sehr viel Kitsch erzählt, war zu erwarten und hat mich dann auch nicht gestört. Die bedingungslose Liebe Finnys ist schon irgendwie sweet. Laura Nowlin hat es auch mit Band zwei geschafft, mich als Leser zu berühren, aber man sollte – wie auch den vorangegangenen Teil – das Buch nur lesen, wenn man nicht gerade mit Trauer oder Verlust zu kämpfen hat. Will man ein Buch zum Weinen, ist man hier aber richtig.

Melden

Emotionale Geschichte!

Katharina Fothke aus Fulda am 18.03.2024

Bewertungsnummer: 2157791

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Kleines Vorwort von mir: Diese Rezension ist 100% spoilerfrei! Ich habe den 1. Band dieser Dilogie nicht gelesen, dennoch bin ich vom 2. Band sehr begeistert. Rezension: Ich bin wirklich so hin und hergerissen nachdem lesen von diesem Buch. Es ist einfach ein tolles Buch, wo die Gefühle Achterbahn fahren aber sehr oft musste ich wirklich Tränchen verdrücken, denn es ist unglaublich emotional. Die Geschichte von Finny und Autumn ist eine sehr besondere Geschichte. Die beiden Hauptprotagonisten habe ich sehr in mein Herz geschlossen und habe sie lieb gewonnen, vor allem Autumn hat mir sehr gut gefallen. Sie ist eine unglaublich starke, taffe Frau und ich bin so stolz auf ihre Entwicklung im Laufe der Geschichte. Aber auch Jack, der beste Freund von Finny hat es mir mit seiner Art total angetan. Der Schreibstil der Autorin ist sehr flüssig und man kommt schnell durch das Buch durch. Die Kapitel sind nicht zu lang, was ich sehr gut finde! Es wurden sehr viele kleine Details beachtet, was ich ebenfalls positiv bewerte. In gesamten finde ich das Buch einfach nur grandios, vor allem wegen dem emotionalen Aspekt. Danke, für dieses wundervolle Buch!
Melden

Emotionale Geschichte!

Katharina Fothke aus Fulda am 18.03.2024
Bewertungsnummer: 2157791
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Kleines Vorwort von mir: Diese Rezension ist 100% spoilerfrei! Ich habe den 1. Band dieser Dilogie nicht gelesen, dennoch bin ich vom 2. Band sehr begeistert. Rezension: Ich bin wirklich so hin und hergerissen nachdem lesen von diesem Buch. Es ist einfach ein tolles Buch, wo die Gefühle Achterbahn fahren aber sehr oft musste ich wirklich Tränchen verdrücken, denn es ist unglaublich emotional. Die Geschichte von Finny und Autumn ist eine sehr besondere Geschichte. Die beiden Hauptprotagonisten habe ich sehr in mein Herz geschlossen und habe sie lieb gewonnen, vor allem Autumn hat mir sehr gut gefallen. Sie ist eine unglaublich starke, taffe Frau und ich bin so stolz auf ihre Entwicklung im Laufe der Geschichte. Aber auch Jack, der beste Freund von Finny hat es mir mit seiner Art total angetan. Der Schreibstil der Autorin ist sehr flüssig und man kommt schnell durch das Buch durch. Die Kapitel sind nicht zu lang, was ich sehr gut finde! Es wurden sehr viele kleine Details beachtet, was ich ebenfalls positiv bewerte. In gesamten finde ich das Buch einfach nur grandios, vor allem wegen dem emotionalen Aspekt. Danke, für dieses wundervolle Buch!

Melden

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

If only I had told her

von Laura Nowlin

4.2

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • If only I had told her
  • If only I had told her
  • If only I had told her
  • If only I had told her
  • If only I had told her
  • If only I had told her
  • If only I had told her
  • If only I had told her