• Liebe und Revolution
  • Liebe und Revolution

Liebe und Revolution

Roman

Buch (Gebundene Ausgabe)

25,50 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Liebe und Revolution

Ebenfalls verfügbar als:

Gebundenes Buch

Gebundenes Buch

ab 25,50 €
eBook

eBook

ab 18,99 €
  • Kostenlose Lieferung ab 30 € Einkaufswert
  • Versandkostenfrei für Bonuscard-Kund*innen

Beschreibung

Details

Einband

Gebundene Ausgabe

Erscheinungsdatum

19.08.2023

Verlag

Klett Cotta

Seitenzahl

304

Maße (L/B/H)

21,1/13,3/2,9 cm

Beschreibung

Rezension

»Magenau gelingt es überzeugend, die jeweiligen Stimmungen und Milieus in den zwei Ländern einzufangen, der nachdenkliche Paul wird zwar von ihm nicht in Schutz genommen, er bringt aber doch Verständnis für seine Schwächen auf. Der Roman ist sehr gut lesbar – die Engführung der zwei Erzählstränge funktioniert perfekt.«
Helmut Schneider, vormagazin, 16. Mai 2024 ("Vormagazin")
»Magenau spinnt ein feines, mehrschichtiges Erzählnetz, setzt sein Geschehen sowohl in grosse, äussere Zusammenhänge, wie in jene einer ganz engmaschigen, labilen menschlichen Psyche. Man erkennt im Roman die Betroffenheit des Autors deutlich. Magenau erzählt nicht aus distanzierter Abgeklärtheit. Es ist, als ob der Roman ein 300 Seiten langer Erklärungsversuch ist; Was passierte damals? Was ist geblieben? Wenn es Wenderomane gibt, dann ist Jörg Magenau mit ›Liebe und Revolution‹ ein ganz besonderer gelungen!«
Gallus Frei-Tomic, Literaturblatt, 27. Dezember 2023 ("Literaturblatt")
»Jörg Magenau hat in seinem Roman die Desillusionierung eines verträumten Pseudo-Revolutionärs authentisch und mit spürbarer Sympathie für seine Hauptfigur nachgezeichnet, die dabei sein wollte bei einer „großen Sache“, die von der Sehnsucht getrieben wurde, anerkannt und geliebt zu werden, die aber darüber ihr eigenes Leben aus der Hand verloren hat. Paul bleibt nach der Lektüre als eine Figur zurück, die als begeisterter Zuschauer staunend am Streckenrand der Weltgeschichte steht. Nur dabei, aber nicht mittendrin.«
Peter Mohr, Stadtspiegel Bochum, 19. Dezember 2023 ("Stadtspiegel Bochum")
»Im Roman zeichnet ein leises, nicht egozentrisches Ich die Markierungen politischer Umwälzungen im konkreten Leben Einzelner nach. Dass dies gänzlich jenseits von Nostalgie passiert, ganz und gar nicht als wehmütige Erinnerung an eine Zeit, als die Welt noch überschaubarer und hoffnungsvoller erschien, sondern als engagierte Rekonstruktion auch derjenigen geistigen Suchbewegungen, die diese Zeit auszeichneten, macht Jörg Magenaus Roman zu einem unbedingt lesenswerten Buch.«
Bernadette Conrad, Berliner Zeitung, 18. Dezember 2023 ("Berliner Zeitung")
»Das ist so lebhaft und lebendig erzählt, führt voller plastischer Szenen, amüsanter und trauriger Episoden so sinnlich intensiv in die Achtzigerjahre der theoretisierenden Begeisterung und praktischen Ernüchterungen, dass aus der unentwegten Drift zwischen Werden und Sein, Aufbruch und Erlahmen, unklaren Sehnsüchten und schmerzlichen Enttäuschungen, strahlenden Visionen und maroden Folgen ein in den tieferen Fragen des Lebens gegründetes Zeitpanorama entstanden ist.«
Prof. Erhard Schütz, das Magazin, Oktober 2023 ("Das Magazin")
»Jörg Magenau erweist sich in diesem sensiblen, dokumentarischen Roman als ungemein genauer Analytiker des geistigen Klimas jener Ära, in der Europas kommunistische Systeme kollabierten«
Ulf Heise, mdr Kultur, 23. August 2023 ("mdr Kultur")

Details

Einband

Gebundene Ausgabe

Erscheinungsdatum

19.08.2023

Verlag

Klett Cotta

Seitenzahl

304

Maße (L/B/H)

21,1/13,3/2,9 cm

Gewicht

394 g

Auflage

1. Auflage 2023

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-608-98748-5

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

4.0

1 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Konto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

(0)

4 Sterne

(1)

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

1980er Jahre

Bewertung aus Lemwerder am 19.08.2023

Bewertungsnummer: 2003561

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Der Autor und Literaturkritiker Jörg Magenau präsentiert den Roman, Liebe und Revolution. Es geht um Aufbrüche nach dem Studium in den 80er Jahren. Paul will was tun, es zieht ihn nach Nicaragua zur Entwicklungshilfe. Mit seiner Freundin läuft es gerade nicht so gut. Die Handlung geht etwas durcheinander zwischen 19987 und 1989. Das ging mir manchmal etwas schnell hin und her, da muss man sich konzentrieren. Der Schreibstil ist flott und nimmt der Leser mit.. Das Buch liest sich gut.
Melden

1980er Jahre

Bewertung aus Lemwerder am 19.08.2023
Bewertungsnummer: 2003561
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Der Autor und Literaturkritiker Jörg Magenau präsentiert den Roman, Liebe und Revolution. Es geht um Aufbrüche nach dem Studium in den 80er Jahren. Paul will was tun, es zieht ihn nach Nicaragua zur Entwicklungshilfe. Mit seiner Freundin läuft es gerade nicht so gut. Die Handlung geht etwas durcheinander zwischen 19987 und 1989. Das ging mir manchmal etwas schnell hin und her, da muss man sich konzentrieren. Der Schreibstil ist flott und nimmt der Leser mit.. Das Buch liest sich gut.

Melden

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

Liebe und Revolution

von Jörg Magenau

4.0

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Liebe und Revolution
  • Liebe und Revolution