Script of Love - Mit jedem deiner Blicke
Band 2
Artikelbild von Script of Love - Mit jedem deiner Blicke
Marina Neumeier

1. Script of Love - Mit jedem deiner Blicke

Script of Love - Mit jedem deiner Blicke

. Ungekürzt.

Hörbuch-Download (MP3)

Script of Love - Mit jedem deiner Blicke

Ebenfalls verfügbar als:

Hörbuch

Hörbuch

ab 19,99 €
Taschenbuch

Taschenbuch

ab 16,40 €
eBook

eBook

ab 11,99 €

Beschreibung

Details

Gesprochen von

Pia-Rhona Saxe + weitere

Spieldauer

12 Stunden und 10 Minuten

Family Sharing

Ja

Abo-Fähigkeit

Ja

Altersempfehlung

ab 16 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

11.01.2023

Hörtyp

Lesung

Beschreibung

Details

Family Sharing

Ja

Mit Family Sharing können Sie Hörbücher innerhalb Ihrer Familie (max. sechs Mitglieder im gleichen Haushalt) teilen. Sie entscheiden selbst, welches Hörbuch Sie mit welchem Familienmitglied teilen möchten. Auch das parallele Hören durch verschiedene Familienmitglieder ist durch Family Sharing möglich. Um Hörbücher zu teilen oder geteilt zu bekommen, muss jedes Familienmitglied ein Konto bei einem tolino-Buchhändler haben.

Gesprochen von

Spieldauer

12 Stunden und 10 Minuten

Abo-Fähigkeit

Ja

Altersempfehlung

ab 16 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

11.01.2023

Hörtyp

Lesung

Fassung

ungekürzt

Medium

MP3

Anzahl Dateien

235

Verlag

Lübbe Audio

Sprache

Deutsch

EAN

9783754006351

Weitere Bände von Love-Reihe

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

4.4

34 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Konto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Hollywood's unschöne Seiten

Jenny Lipp (Mitglied der Book Circle Community) am 15.12.2023

Bewertungsnummer: 2088868

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

In Band zwei begleiten wir Sofia. Wir wissen als Leser sehr schnell, dass sie mit irgendetwas zu kämpfen hat. Stück für stück bekommen wir die Vergangenheit erzählt und heilen gemeinsam mit Sofia und Orlando. Wunderschöne Liebesgeschichte mit zweiten Chancen, im traumhaften Venedig, mit einem Happy End.
Melden

Hollywood's unschöne Seiten

Jenny Lipp (Mitglied der Book Circle Community) am 15.12.2023
Bewertungsnummer: 2088868
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

In Band zwei begleiten wir Sofia. Wir wissen als Leser sehr schnell, dass sie mit irgendetwas zu kämpfen hat. Stück für stück bekommen wir die Vergangenheit erzählt und heilen gemeinsam mit Sofia und Orlando. Wunderschöne Liebesgeschichte mit zweiten Chancen, im traumhaften Venedig, mit einem Happy End.

Melden

Sogwirkung, stimmig und verzaubernd

Marion aus Wien am 26.10.2023

Bewertungsnummer: 2052783

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Anmerkung: 4,5 / 5 Sterne Nachdem „Shape of Love“, also Band 1 von Marinas Trilogie, überraschenderweise ein Jahreshighlight wurde, habe ich mich schon sehr auf „Script of Love“ gefreut. Covertechnisch wurde wie auch bei Band 1 der Nagel auf den Kopf getroffen. Die Farben mit den goldenen Schnörkeln strahlen eine Eleganz aus, die mir sehr gut gefällt. Marinas Schreibstil war wieder sehr mitreißend und wahnsinnig angenehm zum Lesen. Dank Band 1 war klar, dass Sofias Geschichte tief gehen muss. Sie scheint so eine harte Nuss zu sein, weshalb es für mich logisch war, dass da viel mehr dahintersteckt. Tatsächlich bin ich nicht falsch gelegen. Wir lernen Sofia als ein Schatten ihrer Selbst kennen, die durch Orlandos Auftauchen zuerst noch kratzbürstiger wird, jedoch aufgrund des Films und einer anderen Ortsnähe zu Orlando dazu gezwungen ist, Zeit mit ihm zu verbringen. Orlando hat sie damals verlassen, was ebenfalls nicht spurlos an ihr vorübergegangen ist – genauso wenig wie an ihm. Gefühle werden unter dicken Schichten des Hasses, der Vergangenheit und des Schicksals wieder aufgekratzt. Es sprühen diese heimlichen Funken zwischen Sofia und Orlando, die ich nur so in mich aufgesogen habe. Genauso wie die Atmosphäre, die dank des Handlungsortes Venedig entstanden ist. Der einzige kleine Kritikpunkt, den ich habe, bezieht sich auf das Ende. Leider war mir dies zu kitschig, was bei mir ein Wunder ist, denn normalerweise stehe ich auf Kitsch. Allerdings war die Geschichte davor so roh und authentisch, dass mir das dann zu viel des Guten war. Die Hauptprotagonistin Sofia ist ein herrlicher Mensch. Ihr Mut, ihre Aufmüpfigkeit und Art, jeden und alle in ihre Schranken zu weisen, zehrt aus einem Trotz heraus und bald erfährt man, dass Sofia eben doch nicht so taff ist, sondern einfach nur verletzt. Sie versteckt sich vor sich selbst und der Welt und kriecht erst aus ihrem Schneckenhaus als Orlando auftaucht und sie quasi herausprovoziert. Der Grund, der sie bewegt hat aus Hollywood abzuhauen, ist wirklich nicht leicht verdaubar und Marina hat auch hier wieder einmal ein wichtiges und brandaktuelles Thema aufgegriffen. Aufgrund der Ernsthaftigkeit dieses Themas war ich sehr stolz auf Sofia als sie nach und nach eine positive Entwicklung durchlebte. Auch Orlando hat ein beachtliches Päckchen zu tragen, welches auf den ersten Blick nicht wirklich ersichtlich ist. Er ist erfolgreich im Film-Business, gefragt und sieht auch noch heiß aus. Augenscheinlich ein Jackpot bis man genauer hinsieht. Gerade seine Bemühungen um seine Geschwister haben ihn so richtig nahbar gemacht. Mein persönliches Highlight war jedoch die Einbindung von Cleo und Ale, den Protagonisten von Band 1. Man erfährt, wie es ihnen geht und stoßt auch sonst oft auf sie, denn Cleo ist mit Sofia befreundet. Fazit: „Script of Love“ ist durch und durch eine Geschichte zum Wegträumen in die malerischen Kulissen von Venedig, gräbt aber auch tiefer. Zusammen mit Marinas Sog-Schreibstil wieder eine Geschichte, die von A bis Z einfach stimmig und wundervoll verzaubernd ist mit einem kleinere Kritikpunkt zum Ende.
Melden

Sogwirkung, stimmig und verzaubernd

Marion aus Wien am 26.10.2023
Bewertungsnummer: 2052783
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Anmerkung: 4,5 / 5 Sterne Nachdem „Shape of Love“, also Band 1 von Marinas Trilogie, überraschenderweise ein Jahreshighlight wurde, habe ich mich schon sehr auf „Script of Love“ gefreut. Covertechnisch wurde wie auch bei Band 1 der Nagel auf den Kopf getroffen. Die Farben mit den goldenen Schnörkeln strahlen eine Eleganz aus, die mir sehr gut gefällt. Marinas Schreibstil war wieder sehr mitreißend und wahnsinnig angenehm zum Lesen. Dank Band 1 war klar, dass Sofias Geschichte tief gehen muss. Sie scheint so eine harte Nuss zu sein, weshalb es für mich logisch war, dass da viel mehr dahintersteckt. Tatsächlich bin ich nicht falsch gelegen. Wir lernen Sofia als ein Schatten ihrer Selbst kennen, die durch Orlandos Auftauchen zuerst noch kratzbürstiger wird, jedoch aufgrund des Films und einer anderen Ortsnähe zu Orlando dazu gezwungen ist, Zeit mit ihm zu verbringen. Orlando hat sie damals verlassen, was ebenfalls nicht spurlos an ihr vorübergegangen ist – genauso wenig wie an ihm. Gefühle werden unter dicken Schichten des Hasses, der Vergangenheit und des Schicksals wieder aufgekratzt. Es sprühen diese heimlichen Funken zwischen Sofia und Orlando, die ich nur so in mich aufgesogen habe. Genauso wie die Atmosphäre, die dank des Handlungsortes Venedig entstanden ist. Der einzige kleine Kritikpunkt, den ich habe, bezieht sich auf das Ende. Leider war mir dies zu kitschig, was bei mir ein Wunder ist, denn normalerweise stehe ich auf Kitsch. Allerdings war die Geschichte davor so roh und authentisch, dass mir das dann zu viel des Guten war. Die Hauptprotagonistin Sofia ist ein herrlicher Mensch. Ihr Mut, ihre Aufmüpfigkeit und Art, jeden und alle in ihre Schranken zu weisen, zehrt aus einem Trotz heraus und bald erfährt man, dass Sofia eben doch nicht so taff ist, sondern einfach nur verletzt. Sie versteckt sich vor sich selbst und der Welt und kriecht erst aus ihrem Schneckenhaus als Orlando auftaucht und sie quasi herausprovoziert. Der Grund, der sie bewegt hat aus Hollywood abzuhauen, ist wirklich nicht leicht verdaubar und Marina hat auch hier wieder einmal ein wichtiges und brandaktuelles Thema aufgegriffen. Aufgrund der Ernsthaftigkeit dieses Themas war ich sehr stolz auf Sofia als sie nach und nach eine positive Entwicklung durchlebte. Auch Orlando hat ein beachtliches Päckchen zu tragen, welches auf den ersten Blick nicht wirklich ersichtlich ist. Er ist erfolgreich im Film-Business, gefragt und sieht auch noch heiß aus. Augenscheinlich ein Jackpot bis man genauer hinsieht. Gerade seine Bemühungen um seine Geschwister haben ihn so richtig nahbar gemacht. Mein persönliches Highlight war jedoch die Einbindung von Cleo und Ale, den Protagonisten von Band 1. Man erfährt, wie es ihnen geht und stoßt auch sonst oft auf sie, denn Cleo ist mit Sofia befreundet. Fazit: „Script of Love“ ist durch und durch eine Geschichte zum Wegträumen in die malerischen Kulissen von Venedig, gräbt aber auch tiefer. Zusammen mit Marinas Sog-Schreibstil wieder eine Geschichte, die von A bis Z einfach stimmig und wundervoll verzaubernd ist mit einem kleinere Kritikpunkt zum Ende.

Melden

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

Script of Love - Mit jedem deiner Blicke (Love-Trilogie, Band 2)

von Marina Neumeier

4.4

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

  • Script of Love - Mit jedem deiner Blicke