• Wasserstoff
  • Wasserstoff

Wasserstoff

Temporeicher und hochaktueller Wissenschafts-Thriller

Buch (Gebundene Ausgabe)

18,00 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Wasserstoff

Ebenfalls verfügbar als:

Gebundenes Buch

Gebundenes Buch

ab 18,00 €
eBook

eBook

ab 8,99 €
  • Kostenlose Lieferung ab 30 € Einkaufswert
  • Versandkostenfrei für Bonuscard-Kund*innen

Beschreibung

Details

Einband

Gebundene Ausgabe

Erscheinungsdatum

23.06.2023

Verlag

Maximum Verlag

Seitenzahl

360

Maße (L/B/H)

20,7/14,3/3,5 cm

Beschreibung

Details

Einband

Gebundene Ausgabe

Erscheinungsdatum

23.06.2023

Verlag

Maximum Verlag

Seitenzahl

360

Maße (L/B/H)

20,7/14,3/3,5 cm

Gewicht

393 g

Auflage

1

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-948346-77-5

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

4.8

17 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Konto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Rasanter Thriller zu einem ziemlich aktuellen Thema

ech aus Bochum am 07.08.2023

Bewertungsnummer: 1995972

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Mit diesem Buch legt der Autor Dieter Aurass einen rasanten Thriller rund um das hochaktuelle Thema Wasserstoff vor und schickt dabei mit Wolf Wurmleitner einen interessanten Ermittler ins Rennen, der sich durchaus für weitere Auftritte empfehlen kann. In München werden kurz hintereinander drei Menschen ermordet, die allesamt an der revolutionären Entwicklung neuer Wasserstofftanks, die endlich die Probleme des Wasserstoffantriebs lösen sollen, beteiligt waren und dabei offenbar kurz vor dem Durchbruch standen. Wegen der besonderen Brisanz des Falles schickt Kriminaloberrat Lorbach vom LKA München mit Wolf Wurmleitner seinen ungewöhnlichsten Mitarbeiter ins Rennen, der unter dem Radar und losgelöst von der Mordkommission ermitteln soll. Auch Clarissa Mendig und Engelbert Zachert, zwei Mitarbeiter der ermordeten Forscher, wollen herausfinden, warum ihre Chefs sterben mussten und wo die Forschungsergebnisse abgeblieben sind. Dabei geraten sie und ihre Mitstreiter ins Visier eines mysteriösen Auftragskillers, der ebenfalls hinter den Papieren her ist und keine Skrupel kennt, um sein Ziel zu erreichen. Mit einem packenden Schreibstil und einigen überraschenden Wendungen treibt der Autor die gut aufgebaute Geschichte voran und steuert sie dabei schnurstracks auf einen (im wahrsten Sinne des Wortes) krachenden Showdown zu, der keine wesentlichen Fragen offenlässt. Kurze Kapitel mit immer wieder wechselnden Erzählperspektiven sorgen für ein hohes Erzähltempo, dass einem beim Lesen kaum Zeit zum Luftholen lässt. Das der Autor selbst lange Jahre als Kriminalbeamter tätig war und somit weiß, worüber er hier schreibt, merkt man seinen Beschreibungen auch jederzeit an. Getragen wird das Ganze von gut gezeichneten und vielschichtig angelegten Protagonisten in Haupt- und vermeintlichen Nebenrollen. Man muss hier auch nicht besonders technikaffin sein, um der Geschichte folgen zu können, denn der Autor fügt an einigen Stelle kurze Einschübe hinzu, die die Hintergründe der beschriebenen Technologie allgemeinverständlich erklären. Einziger kleiner Kritikpunkt ist hier, dass der Autor an einigen Stellen und besonders beim Showdown vielleicht doch ein wenig zu dick aufträgt. Meinen Lesegenuss konnte dieser Umstand aber insgesamt nur wenig trüben. Wer auf spannende Thriller mit ungewöhnlichen Protagonisten steht, wird hier unter dem Strich gut bedient und unterhalten.
Melden

Rasanter Thriller zu einem ziemlich aktuellen Thema

ech aus Bochum am 07.08.2023
Bewertungsnummer: 1995972
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Mit diesem Buch legt der Autor Dieter Aurass einen rasanten Thriller rund um das hochaktuelle Thema Wasserstoff vor und schickt dabei mit Wolf Wurmleitner einen interessanten Ermittler ins Rennen, der sich durchaus für weitere Auftritte empfehlen kann. In München werden kurz hintereinander drei Menschen ermordet, die allesamt an der revolutionären Entwicklung neuer Wasserstofftanks, die endlich die Probleme des Wasserstoffantriebs lösen sollen, beteiligt waren und dabei offenbar kurz vor dem Durchbruch standen. Wegen der besonderen Brisanz des Falles schickt Kriminaloberrat Lorbach vom LKA München mit Wolf Wurmleitner seinen ungewöhnlichsten Mitarbeiter ins Rennen, der unter dem Radar und losgelöst von der Mordkommission ermitteln soll. Auch Clarissa Mendig und Engelbert Zachert, zwei Mitarbeiter der ermordeten Forscher, wollen herausfinden, warum ihre Chefs sterben mussten und wo die Forschungsergebnisse abgeblieben sind. Dabei geraten sie und ihre Mitstreiter ins Visier eines mysteriösen Auftragskillers, der ebenfalls hinter den Papieren her ist und keine Skrupel kennt, um sein Ziel zu erreichen. Mit einem packenden Schreibstil und einigen überraschenden Wendungen treibt der Autor die gut aufgebaute Geschichte voran und steuert sie dabei schnurstracks auf einen (im wahrsten Sinne des Wortes) krachenden Showdown zu, der keine wesentlichen Fragen offenlässt. Kurze Kapitel mit immer wieder wechselnden Erzählperspektiven sorgen für ein hohes Erzähltempo, dass einem beim Lesen kaum Zeit zum Luftholen lässt. Das der Autor selbst lange Jahre als Kriminalbeamter tätig war und somit weiß, worüber er hier schreibt, merkt man seinen Beschreibungen auch jederzeit an. Getragen wird das Ganze von gut gezeichneten und vielschichtig angelegten Protagonisten in Haupt- und vermeintlichen Nebenrollen. Man muss hier auch nicht besonders technikaffin sein, um der Geschichte folgen zu können, denn der Autor fügt an einigen Stelle kurze Einschübe hinzu, die die Hintergründe der beschriebenen Technologie allgemeinverständlich erklären. Einziger kleiner Kritikpunkt ist hier, dass der Autor an einigen Stellen und besonders beim Showdown vielleicht doch ein wenig zu dick aufträgt. Meinen Lesegenuss konnte dieser Umstand aber insgesamt nur wenig trüben. Wer auf spannende Thriller mit ungewöhnlichen Protagonisten steht, wird hier unter dem Strich gut bedient und unterhalten.

Melden

Spannungsgeladen und sehr temporeich

Andrea-lesemaus aus Pattensen am 07.08.2023

Bewertungsnummer: 1995839

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Drei Tote in zwei Tagen. Der erste, Alfons Bubić, Chef des Wasserstoff - Forschungsteams der BMW - Group, stirbt bei einer Explosion im Labor. Die Explosion des Wasserstofftanks war von einer USBV, also einer unkonventionellen Sprengel - und Brandvorrichtung ausgelöst worden ist. Somit stand ziemlich schnell fest, dass es sich bei dem Unglück um einen Anschlag handelt.Die Sicherheitsvorkehrungen in der BMW Zentrale waren exorbitant gut, dennoch wurden sie durchbrochen. Aber von wem? Was ist mit dem so wichtigem Abschlussbericht der Forschungsergebnisse passiert? Wurden sie bei der Explosion zerstört? Dr. Michael Burckhardt ist auf dem Weg zum FIZ, dem Forschungs - und Informationszentrum der TU München, als er bei einem tragischem Unfall zu Tode kommt. Ingmar Meyer - Schattke, BMW Vorstandsmitglied, ist das dritte Opfer. Angeblich soll er sich aus BMW - Tower in den Tod gestürzt haben. Stehen diese drei Todesfälle in irgendeinem Zusammenhang? Die junge Praktikantin Clarissa Mendig ist auf der Suche nach dem verschwundenen Abschlussbericht. Gemeinsam mit dem Studienkollegen Sebastian Bloch begibt sie sich auf die Suche danach und lernt dadurch Engelbert Zachert, den BMW -  Techniker und früheren Mitarbeiter von Alfons Bubić, und Josip Filipović, den Freund des verstorbenen Alfons Bubić, kennen. Sie schließen sich zusammen, denn sie haben alle das gleiche Ziel. Werden sie die Unterlagen finden? "ER" ist ihnen auf der Spur, aber wer ist "ER"? Und was sind seine Beweggründe für die schrecklichen Taten? Wer steckt hinter all den Machenschaften? Mit "WASSERSTOFF" ist @dieteraurass ein grandioser Thriller gelungen, bei dem es darum geht, Autos mit Wasserstoff zu betreiben. Vieles spricht allerdings noch dagegen, so zu.B.die Lagerung, und die Herstellungskosten sind bislang noch zu hoch. Die Charaktere der Protagonisten hat der Autor perfekt in Szene gesetzt und der Spannungslevel war extrem hoch. Daher war ich in zwei Tagen bereits durch mit dem Buch. Eine absolute Leseempfehlung und 5 /5 Sternen gibt es für diesen tollen Thriller
Melden

Spannungsgeladen und sehr temporeich

Andrea-lesemaus aus Pattensen am 07.08.2023
Bewertungsnummer: 1995839
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Drei Tote in zwei Tagen. Der erste, Alfons Bubić, Chef des Wasserstoff - Forschungsteams der BMW - Group, stirbt bei einer Explosion im Labor. Die Explosion des Wasserstofftanks war von einer USBV, also einer unkonventionellen Sprengel - und Brandvorrichtung ausgelöst worden ist. Somit stand ziemlich schnell fest, dass es sich bei dem Unglück um einen Anschlag handelt.Die Sicherheitsvorkehrungen in der BMW Zentrale waren exorbitant gut, dennoch wurden sie durchbrochen. Aber von wem? Was ist mit dem so wichtigem Abschlussbericht der Forschungsergebnisse passiert? Wurden sie bei der Explosion zerstört? Dr. Michael Burckhardt ist auf dem Weg zum FIZ, dem Forschungs - und Informationszentrum der TU München, als er bei einem tragischem Unfall zu Tode kommt. Ingmar Meyer - Schattke, BMW Vorstandsmitglied, ist das dritte Opfer. Angeblich soll er sich aus BMW - Tower in den Tod gestürzt haben. Stehen diese drei Todesfälle in irgendeinem Zusammenhang? Die junge Praktikantin Clarissa Mendig ist auf der Suche nach dem verschwundenen Abschlussbericht. Gemeinsam mit dem Studienkollegen Sebastian Bloch begibt sie sich auf die Suche danach und lernt dadurch Engelbert Zachert, den BMW -  Techniker und früheren Mitarbeiter von Alfons Bubić, und Josip Filipović, den Freund des verstorbenen Alfons Bubić, kennen. Sie schließen sich zusammen, denn sie haben alle das gleiche Ziel. Werden sie die Unterlagen finden? "ER" ist ihnen auf der Spur, aber wer ist "ER"? Und was sind seine Beweggründe für die schrecklichen Taten? Wer steckt hinter all den Machenschaften? Mit "WASSERSTOFF" ist @dieteraurass ein grandioser Thriller gelungen, bei dem es darum geht, Autos mit Wasserstoff zu betreiben. Vieles spricht allerdings noch dagegen, so zu.B.die Lagerung, und die Herstellungskosten sind bislang noch zu hoch. Die Charaktere der Protagonisten hat der Autor perfekt in Szene gesetzt und der Spannungslevel war extrem hoch. Daher war ich in zwei Tagen bereits durch mit dem Buch. Eine absolute Leseempfehlung und 5 /5 Sternen gibt es für diesen tollen Thriller

Melden

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

Wasserstoff

von Dieter Aurass

4.8

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Wasserstoff
  • Wasserstoff