• Legendborn – Das geheime Erbe
  • Legendborn – Das geheime Erbe
Band 2

Legendborn – Das geheime Erbe

Roman

Buch (Taschenbuch)

18,00 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Legendborn – Das geheime Erbe

Ebenfalls verfügbar als:

Hörbuch

Hörbuch

ab 29,95 €
Taschenbuch

Taschenbuch

ab 18,00 €
eBook

eBook

ab 9,99 €
  • Kostenlose Lieferung ab 30 € Einkaufswert
  • Versandkostenfrei für Bonuscard-Kund*innen

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

12.07.2023

Verlag

Heyne

Seitenzahl

768

Maße (L/B/H)

20,5/13,5/5 cm

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

12.07.2023

Verlag

Heyne

Seitenzahl

768

Maße (L/B/H)

20,5/13,5/5 cm

Gewicht

640 g

Originaltitel

Bloodmarked - Legendborn Book 2

Übersetzt von

Beate Brammertz

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-453-32250-9

Weitere Bände von Legendborn-Reihe

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

4.6

14 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Konto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Spannend aber auch verwirrend

Lesefruechte am 21.01.2024

Bewertungsnummer: 2113725

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Nachdem Band 1 der Legendborn Reihe dank der Spannung, der Atmosphäre, der Handlung, Charaktere und Themen ein absolutes Highlight für mich war, habe ich auch in Teil 2 hohe Erwartungen gesetzt. Früh wurden Ereignisse aus Band 1 nochmal aufgegriffen, sodass der Einstieg in die weitere Handlung nicht schwergefallen ist. Es geht spannend und actionreich weiter, es gibt Enthüllungen und Plottwists, die ich nicht erwartet habe und ich hatte Spaß bei der Lektüre und wollte weiterlesen. Mir hat sehr gut gefallen, wie das Thema Rassismus wiederholt Raum erhalten hat und in das Worldbulding eingefügt wurde und auch das Konzept mit Arthurs Tafelrunde hat mich weiterhin angesprochen. Im Nachhinein gab es aber dann doch den ein oder anderen Punkt, der mich gestört hat. Bree ist weiterhin sehr impulsiv, was ein zweischneidiges Schwert ist. Ich mochte ihre Wut und dass sie diese zeigt, aber sie hat noch nicht gelernt, ihre Wut zu kanalisieren. Anstatt sie also wirklich zu nutzten, denkt sie durch ihre Impulsivität gar nicht nach und bringt sich damit unnötig in Gefahr. Dass Bree erst 16 ist, dient dafür natürlich als Erklärung, aber gestört hat mich es dennoch. Während Nick, den ich in Band 1 sehr mochte, mit Abwesenheit glänzt, kommen sich Bree und Sal auf freundschaftlicher und romantischer Ebene näher und die Spannung zwischen den beiden, hat die Luft förmlich zum Prickeln gebracht. Noch in keinem Buch konnte ich mich zu einem Fan von Dreiecksgeschichten hinreißen lassen, weshalb auch hier die ein oder andere Situation bei mir einen fahlen Beigeschmack hinterlassen hat. Ich bin gespannt, wie die Autorin die Beziehungskonstellation auflösen wird. Zu meinen Kritikpunkten zählt leider das Magiesystem. Die Idee hat mich sehr fasziniert, aber in diesem band wurde es absolut undurchsichtig und mir haben Erklärungen und Zusammenhänge gefehlt. Die bereits erwähnten Plottwists am Ende haben mich zwar überrascht, wurden aber auch zu knapp abgehandelt und haben im Rahmen des Magiesystems für mich überhaupt keinen Sinn mehr ergeben. Dies trug dazu bei, dass die Handlung am Ende wirr wurde und ich bei den Ereignissen gar nicht mehr hinterhergekommen bin. Ja, beim Lesen selbst hatte ich Spaß, aber am Ende war ich nur noch verwirrt und werde den dritten Band in der Hoffnung lesen, all die Ereignisse zu verstehen.
Melden

Spannend aber auch verwirrend

Lesefruechte am 21.01.2024
Bewertungsnummer: 2113725
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Nachdem Band 1 der Legendborn Reihe dank der Spannung, der Atmosphäre, der Handlung, Charaktere und Themen ein absolutes Highlight für mich war, habe ich auch in Teil 2 hohe Erwartungen gesetzt. Früh wurden Ereignisse aus Band 1 nochmal aufgegriffen, sodass der Einstieg in die weitere Handlung nicht schwergefallen ist. Es geht spannend und actionreich weiter, es gibt Enthüllungen und Plottwists, die ich nicht erwartet habe und ich hatte Spaß bei der Lektüre und wollte weiterlesen. Mir hat sehr gut gefallen, wie das Thema Rassismus wiederholt Raum erhalten hat und in das Worldbulding eingefügt wurde und auch das Konzept mit Arthurs Tafelrunde hat mich weiterhin angesprochen. Im Nachhinein gab es aber dann doch den ein oder anderen Punkt, der mich gestört hat. Bree ist weiterhin sehr impulsiv, was ein zweischneidiges Schwert ist. Ich mochte ihre Wut und dass sie diese zeigt, aber sie hat noch nicht gelernt, ihre Wut zu kanalisieren. Anstatt sie also wirklich zu nutzten, denkt sie durch ihre Impulsivität gar nicht nach und bringt sich damit unnötig in Gefahr. Dass Bree erst 16 ist, dient dafür natürlich als Erklärung, aber gestört hat mich es dennoch. Während Nick, den ich in Band 1 sehr mochte, mit Abwesenheit glänzt, kommen sich Bree und Sal auf freundschaftlicher und romantischer Ebene näher und die Spannung zwischen den beiden, hat die Luft förmlich zum Prickeln gebracht. Noch in keinem Buch konnte ich mich zu einem Fan von Dreiecksgeschichten hinreißen lassen, weshalb auch hier die ein oder andere Situation bei mir einen fahlen Beigeschmack hinterlassen hat. Ich bin gespannt, wie die Autorin die Beziehungskonstellation auflösen wird. Zu meinen Kritikpunkten zählt leider das Magiesystem. Die Idee hat mich sehr fasziniert, aber in diesem band wurde es absolut undurchsichtig und mir haben Erklärungen und Zusammenhänge gefehlt. Die bereits erwähnten Plottwists am Ende haben mich zwar überrascht, wurden aber auch zu knapp abgehandelt und haben im Rahmen des Magiesystems für mich überhaupt keinen Sinn mehr ergeben. Dies trug dazu bei, dass die Handlung am Ende wirr wurde und ich bei den Ereignissen gar nicht mehr hinterhergekommen bin. Ja, beim Lesen selbst hatte ich Spaß, aber am Ende war ich nur noch verwirrt und werde den dritten Band in der Hoffnung lesen, all die Ereignisse zu verstehen.

Melden

Tolle Fortsetzung

anekas.fabelhafte.buecherwelt aus Münster am 05.11.2023

Bewertungsnummer: 2061932

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

(Rezensionsexemplar) !!!ACHTUNG!!! Es handelt sich hierbei um die Rezension zu einem zweiten Teil einer Reihe. Es kann zu SPOILERN für den ersten Teil kommen. _ _ _ Das Buch setzt nahtlos an die Geschehnisse von Teil 1 an und geht auch ähnlich rasant weiter. Zu Anfang hatte ich ein paar Probleme wieder in die Geschichte zu finden, da der erste Teil schon sehr lang her ist. Das Buch macht es dem Leser aber sehr leicht, wieder in die Geschichte zu finden. Dabei birgt die Geschichte wieder viel Spannung und ein Ereignis folgt auf das nächste, dadurch kommen einem die fast 800 Seiten gar nicht so lang vor. Mir hat auch gefallen, dass weiterhin viele wichtige Themen wie die Auswirkungen von Sklaverei oder Rassismus thematisiert werden. Zudem lernt Bree auch mehr über ihre Kräfte und ihr Erbe. Dabei verlassen wir auch die Lehren der Legenborn und blicken darüber hinaus und lernen viele Aspekte der Welt kennen. _ _ _ SPOILER ENDE Ich kann die Reihe jeden Romantsy Fan der nicht vor langen, komplexen Geschichten zurückschreckt, weiterempfehlen. Jetzt heißt es wieder warten auf Teil drei, der noch nicht mal im englischen erschienen ist. Falls jemand mehr dazu weiß, darf er mir gerne schreiben. (Instagram: anekas.fabelhafte.buecherwelt)
Melden

Tolle Fortsetzung

anekas.fabelhafte.buecherwelt aus Münster am 05.11.2023
Bewertungsnummer: 2061932
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

(Rezensionsexemplar) !!!ACHTUNG!!! Es handelt sich hierbei um die Rezension zu einem zweiten Teil einer Reihe. Es kann zu SPOILERN für den ersten Teil kommen. _ _ _ Das Buch setzt nahtlos an die Geschehnisse von Teil 1 an und geht auch ähnlich rasant weiter. Zu Anfang hatte ich ein paar Probleme wieder in die Geschichte zu finden, da der erste Teil schon sehr lang her ist. Das Buch macht es dem Leser aber sehr leicht, wieder in die Geschichte zu finden. Dabei birgt die Geschichte wieder viel Spannung und ein Ereignis folgt auf das nächste, dadurch kommen einem die fast 800 Seiten gar nicht so lang vor. Mir hat auch gefallen, dass weiterhin viele wichtige Themen wie die Auswirkungen von Sklaverei oder Rassismus thematisiert werden. Zudem lernt Bree auch mehr über ihre Kräfte und ihr Erbe. Dabei verlassen wir auch die Lehren der Legenborn und blicken darüber hinaus und lernen viele Aspekte der Welt kennen. _ _ _ SPOILER ENDE Ich kann die Reihe jeden Romantsy Fan der nicht vor langen, komplexen Geschichten zurückschreckt, weiterempfehlen. Jetzt heißt es wieder warten auf Teil drei, der noch nicht mal im englischen erschienen ist. Falls jemand mehr dazu weiß, darf er mir gerne schreiben. (Instagram: anekas.fabelhafte.buecherwelt)

Melden

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

Legendborn – Das geheime Erbe

von Tracy Deonn

4.6

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Legendborn – Das geheime Erbe
  • Legendborn – Das geheime Erbe