Nothing More to Tell
Artikelbild von Nothing More to Tell
Karen M. McManus

1. Nothing More to Tell

Nothing More to Tell

Hörbuch-Download (MP3)

Variante: Hörbuch-Download (2022)

Nothing More to Tell

Ebenfalls verfügbar als:

Gebundenes Buch

Gebundenes Buch

ab € 21,50
eBook

eBook

ab € 14,99
Hörbuch

Hörbuch

ab € 15,39

Beschreibung

Details

Sprecher

Lydia Herms + weitere

Spieldauer

12 Stunden und 21 Minuten

Fassung

ungekürzt

Abo-Fähigkeit

Ja

Medium

MP3

Family Sharing

Ja

Altersempfehlung

ab 14 Jahr(e)

Beschreibung

Details

Family Sharing

Ja

Mit Family Sharing können Sie Hörbücher innerhalb Ihrer Familie (max. sechs Mitglieder im gleichen Haushalt) teilen. Sie entscheiden selbst, welches Hörbuch Sie mit welchem Familienmitglied teilen möchten. Auch das parallele Hören durch verschiedene Familienmitglieder ist durch Family Sharing möglich. Um Hörbücher zu teilen oder geteilt zu bekommen, muss jedes Familienmitglied ein Konto bei einem tolino-Buchhändler haben.

Sprecher

Spieldauer

12 Stunden und 21 Minuten

Fassung

ungekürzt

Abo-Fähigkeit

Ja

Medium

MP3

Altersempfehlung

ab 14 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

21.09.2022

Verlag

Der Audio Verlag

Hörtyp

Lesung

Übersetzer

Anja Galić

Sprache

Deutsch

EAN

9783742425126

Das meinen unsere Kund*innen

4.0

6 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

(0)

4 Sterne

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Unterhaltsam

Alina am 31.10.2022

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

»Wenn das Leben dir Zitronen schenkt, mach Zitronenkuchen draus.« Ich habe mich so so so auf den neuen Roman meiner persönlichen Young Adult-Thriller Queen gefreut Da die Bücher wie immer zuerst im Hardcover erscheinen, ich aber lieber TB sammle, habe ich auch diesmal zunächst auf das Hörbuch zurückgegriffen. Die Sprecher kennt man bereits aus den anderen vertonten McManus-Fällen und sind wie immer sehr angenehm. Auch der aktuelle Fall, bei dem um es den unaufgeklärten Mord an einem Lehrer geht, ist wieder spannend. Die beiden Protagonisten Brynn und Tripp sind mir beide sympathisch und ich fand es schön, dass die Liebesgeschichte der beiden diesmal etwas mehr im Vordergrund steht als in vorangegangenen Büchern der Autorin. Die Plotführung hat dazu eingeladen, eigene Theorien zu spinnen und nach versteckten Hinweisen auf mögliche Verdächtige zu suchen Zum Schreibstil muss ich wohl nicht mehr viel sagen. Er ist leicht, modern und ausreichend detailliert, sodass man sich alles gut vorstellen kann und nur zu gerne mehrere Stunden am Stück in dem Buch versinkt. Auch die Art und Weise, wie die Autorin inhaltliche Verknüpfungen zu ihren anderen Romanen erstellt hat, habe ich als gelungen empfunden (Easter Egg-Alarm!!!!). Nochmal ein paar kleine Dinge über vorherige Protagonisten zu erfahren, macht glaube ich jeden von uns glücklich und ein kleines Bisschen sentimental Leider plätschert das Geschehen bis zur Hälfte des Buches ein wenig vor sich hin und man wartet verhältnismäßig lange auf diesen "Aha-Moment", an dem die Handlung so richtig ins Rollen kommt. Zwar kann NMTT später noch mit einem unerwarteten Twist punkten, die Auflösung des Ganzen hat mich letztlich aber nicht zufriedengestellt. Wer jetzt immer noch wissen will, was denn nun der gute Zitronenkuchen mit dem Ganzen zu schaffen hat, dem kann ich "Nothing More To Tell" aber dennoch mit gutem Gewissen empfehlen Ich für meinen Teil freue mich schon jetzt auf den nächsten Roman der lieben Karen

Unterhaltsam

Alina am 31.10.2022
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

»Wenn das Leben dir Zitronen schenkt, mach Zitronenkuchen draus.« Ich habe mich so so so auf den neuen Roman meiner persönlichen Young Adult-Thriller Queen gefreut Da die Bücher wie immer zuerst im Hardcover erscheinen, ich aber lieber TB sammle, habe ich auch diesmal zunächst auf das Hörbuch zurückgegriffen. Die Sprecher kennt man bereits aus den anderen vertonten McManus-Fällen und sind wie immer sehr angenehm. Auch der aktuelle Fall, bei dem um es den unaufgeklärten Mord an einem Lehrer geht, ist wieder spannend. Die beiden Protagonisten Brynn und Tripp sind mir beide sympathisch und ich fand es schön, dass die Liebesgeschichte der beiden diesmal etwas mehr im Vordergrund steht als in vorangegangenen Büchern der Autorin. Die Plotführung hat dazu eingeladen, eigene Theorien zu spinnen und nach versteckten Hinweisen auf mögliche Verdächtige zu suchen Zum Schreibstil muss ich wohl nicht mehr viel sagen. Er ist leicht, modern und ausreichend detailliert, sodass man sich alles gut vorstellen kann und nur zu gerne mehrere Stunden am Stück in dem Buch versinkt. Auch die Art und Weise, wie die Autorin inhaltliche Verknüpfungen zu ihren anderen Romanen erstellt hat, habe ich als gelungen empfunden (Easter Egg-Alarm!!!!). Nochmal ein paar kleine Dinge über vorherige Protagonisten zu erfahren, macht glaube ich jeden von uns glücklich und ein kleines Bisschen sentimental Leider plätschert das Geschehen bis zur Hälfte des Buches ein wenig vor sich hin und man wartet verhältnismäßig lange auf diesen "Aha-Moment", an dem die Handlung so richtig ins Rollen kommt. Zwar kann NMTT später noch mit einem unerwarteten Twist punkten, die Auflösung des Ganzen hat mich letztlich aber nicht zufriedengestellt. Wer jetzt immer noch wissen will, was denn nun der gute Zitronenkuchen mit dem Ganzen zu schaffen hat, dem kann ich "Nothing More To Tell" aber dennoch mit gutem Gewissen empfehlen Ich für meinen Teil freue mich schon jetzt auf den nächsten Roman der lieben Karen

Spannendes Jugendbuch

Bewertung am 30.10.2022

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Nach vier Jahren kehrt Brynn an ihre alte Schule zurück und nimmt sich fest vor, den Tod ihres Lieblingslehrers aufzuklären. Dass sie dafür wieder Kontakt zu Tripp - ihrem ehemaligen besten Freund, der sie dann allerdings hängen ließ - aufnehmen muss, ist es ihr absolut wert, auch wenn sie noch nicht ahnt, welche Geheimnisse sie dadurch an die Oberfläche befördert... Ich habe bereits mehrere der Bücher der Autorin gelesen und der Schreibstil war wie gewohnt fesselnd und hat einen in die Geschichte abtauchen lassen. Brynn und Tripp sind interessante Charaktere und ich mochte beide Sichtweisen sehr gerne. Was mich allerdings etwas gestört hat, war die Auflösung des Falls , die mich etwas an ein anderes Buch erinnert hat. In Summe ein solider Jugend-Thriller mit 3,5/5 Sternen.

Spannendes Jugendbuch

Bewertung am 30.10.2022
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Nach vier Jahren kehrt Brynn an ihre alte Schule zurück und nimmt sich fest vor, den Tod ihres Lieblingslehrers aufzuklären. Dass sie dafür wieder Kontakt zu Tripp - ihrem ehemaligen besten Freund, der sie dann allerdings hängen ließ - aufnehmen muss, ist es ihr absolut wert, auch wenn sie noch nicht ahnt, welche Geheimnisse sie dadurch an die Oberfläche befördert... Ich habe bereits mehrere der Bücher der Autorin gelesen und der Schreibstil war wie gewohnt fesselnd und hat einen in die Geschichte abtauchen lassen. Brynn und Tripp sind interessante Charaktere und ich mochte beide Sichtweisen sehr gerne. Was mich allerdings etwas gestört hat, war die Auflösung des Falls , die mich etwas an ein anderes Buch erinnert hat. In Summe ein solider Jugend-Thriller mit 3,5/5 Sternen.

Unsere Kund*innen meinen

Nothing more to tell

von Karen M. McManus

4.0

0 Bewertungen filtern

  • Nothing More to Tell