Heimat bist du toter Töchter

Heimat bist du toter Töchter

Warum Männer Frauen ermorden - und wir nicht mehr wegsehen dürfen

eBook

€16,99

inkl. gesetzl. MwSt.

Heimat bist du toter Töchter

Ebenfalls verfügbar als:

Gebundenes Buch

Gebundenes Buch

ab € 25,00
eBook

eBook

ab € 16,99

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

2938

Format

ePUB 3

Kopierschutz

Nein

Family Sharing

Ja

Text-to-Speech

Ja

Erscheinungsdatum

12.09.2022

Beschreibung

Details

Format

ePUB 3

eBooks im ePUB 3-Format erlauben eine dynamische Anpassung des Inhalts an die jeweilige Display-Größe des Lesegeräts. Das Format eignet sich daher besonders für das Lesen auf mobilen Geräten, wie z.B. Ihrem tolino, Tablets oder Smartphones.

Kopierschutz

Nein

Dieses eBook können Sie uneingeschränkt auf allen Geräten der tolino Familie, allen sonstigen eReadern und am PC lesen. Das eBook ist nicht kopiergeschützt und kann ein personalisiertes Wasserzeichen enthalten. Weitere Hinweise zum Lesen von eBooks mit einem personalisierten Wasserzeichen finden Sie unter Hilfe/Downloads.

Family Sharing

Ja

Mit Family Sharing können Sie eBooks innerhalb Ihrer Familie (max. sechs Mitglieder im gleichen Haushalt) teilen. Sie entscheiden selbst, welches Buch Sie mit welchem Familienmitglied teilen möchten. Auch das parallele Lesen durch verschiedene Familienmitglieder ist durch Family Sharing möglich. Um eBooks zu teilen oder geteilt zu bekommen, muss jedes Familienmitglied ein Konto bei einem tolino-Buchhändler haben. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe/Family-Sharing.

Text-to-Speech

Ja

Bedeutet Ihnen Stimme mehr als Text? Mit der Funktion text-to-speech können Sie sich im aktuellen tolino webReader das eBook vorlesen lassen. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe/text-to-speech.

Verkaufsrang

2938

Erscheinungsdatum

12.09.2022

Verlag

Verlag Kremayr & Scheriau

Seitenzahl

256 (Printausgabe)

Dateigröße

880 KB

Sprache

Deutsch

EAN

9783218013444

Das meinen unsere Kund*innen

5.0

2 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

(2)

4 Sterne

(0)

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Pflichtlektüre

Bewertung am 29.12.2022

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

"Heimat bist du toter Töchter" führt uns ungeschönt eines der größten Probleme unserer Gesellschaft vor Augen - Gewalt. In diesem Buch wird die unfassbare Brutalität gezeigt, der Frauen in Österreich in ihren Beziehungen vielfach ausgesetzt sind, oftmals auch bis hin zum Mord. Das Buch ist empfehlenswerte Pflichtlektüre für alle, die wachgerüttelt und mit der harten Realität konfrontiert werden wollen. Es hilft dabei zu entabuisieren und das Thema der männlichen Gewalt in den Mittelpunkt des Diskurses zu stellen. "Heimat bist du toter Töchter" überzeugt mit ausgezeichneter und ausführlicher fachlicher Recherche und wirkt aufgrund der gebrachten Fälle nicht wie ein Sachbuch, sondern wie ein fundierter Bericht aus der alltäglichen österreichischen Realität zahlreicher Frauen.

Pflichtlektüre

Bewertung am 29.12.2022
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

"Heimat bist du toter Töchter" führt uns ungeschönt eines der größten Probleme unserer Gesellschaft vor Augen - Gewalt. In diesem Buch wird die unfassbare Brutalität gezeigt, der Frauen in Österreich in ihren Beziehungen vielfach ausgesetzt sind, oftmals auch bis hin zum Mord. Das Buch ist empfehlenswerte Pflichtlektüre für alle, die wachgerüttelt und mit der harten Realität konfrontiert werden wollen. Es hilft dabei zu entabuisieren und das Thema der männlichen Gewalt in den Mittelpunkt des Diskurses zu stellen. "Heimat bist du toter Töchter" überzeugt mit ausgezeichneter und ausführlicher fachlicher Recherche und wirkt aufgrund der gebrachten Fälle nicht wie ein Sachbuch, sondern wie ein fundierter Bericht aus der alltäglichen österreichischen Realität zahlreicher Frauen.

Gibt den ermordeten Frauen ihre Stimmen zurück

Gertie G. aus Wien am 24.10.2022

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Der Buchtitel ist an die österreichischer Bundeshymne, in der es nach langen Jahren der Diskussionen heißt „Heimat bist du großer Töchter und Söhne“ (auch wenn es sich nun nicht mehr reimt) angelehnt. Das Thema ist allerdings alles andere als bewundernswert: Die Autorin berichtet über 60 tote Frauen in den Jahren 2020 und 2021. Innerhalb von 11 Jahren werden in Österreich 319 Frauen ermordet. Der Täter? Fast immer der Partner oder der Ex-Partner. Damit hat Österreich den zweifelhaften Ruf, ein Land der Femizide zu sein. Yvonne Widler beschäftigt sich schon seit langem mit diesem Thema. Mit gebotener Sorgfalt, Respekt und Empathie den Opfern gegenüber, wagt sie sich in diesem Buch an die grauslichen Tatsachen. Was muss geschehen, dass bedrohte Frauen auch von den Behörden ernst genommen werden? Damit sie sich nicht in deren Zuständigkeitsgerangel verstricken sondern schnelle und kompetente Hilfe erhalten? Denn einem Frauenmord in einer Beziehung geht ein oft Jahre langes Martyrium voran. Außerdem muss man endlich aufhören, den Frauen eine Mitschuld an ihrem Tod zu geben und „Statt zu fragen, warum Frauen nicht früher aus diesen Beziehungen gehen, sollten wir fragen, warum diese Männer gewalttätig sind.“ Die Autorin berichtet sehr sachlich, was in Anbetracht der Grausamkeiten eine eigene Meisterschaft bedeutet, über die einzelnen Schicksale. Dabei ist sie weder sensationslüstern noch schlachtet sie die grausigen Details aus. Mit den Medien geht sie harsch ins Gericht. Denn hier wird durch so manche Wortwahl eine Verharmlosung der Tat betrieben, die absolut fehl am Platz ist. Mord ist Mord. Punktum! Egal ob das Opfer Mann oder Frau ist! Auf ihrer Suche nach möglichen Antworten und Lösungen hat die Journalistin und Autorin mit zahlreichen Angehörigen, Überlebenden, ExpertInnen von Polizei und Politik gesprochen. Sie hat mehrere Gerichtsverhandlungen verfolgt. Yvonne Widlers Anliegen ist, allen jenen ermordeten Frauen eine Stimme zu geben. Denn die Toten können ihre Geschichte nicht mehr erzählen. Dem ist wohl wenig hinzuzufügen. Fazit: Dieses Buch gibt den ermordeten Frauen ihre Stimme zurück, die ihnen so brutal von ihren Partnern oder Ex-Partnern genommen worden ist. Gerne gebe ich hier 5 Sterne und eine Leseempfehlung.

Gibt den ermordeten Frauen ihre Stimmen zurück

Gertie G. aus Wien am 24.10.2022
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Der Buchtitel ist an die österreichischer Bundeshymne, in der es nach langen Jahren der Diskussionen heißt „Heimat bist du großer Töchter und Söhne“ (auch wenn es sich nun nicht mehr reimt) angelehnt. Das Thema ist allerdings alles andere als bewundernswert: Die Autorin berichtet über 60 tote Frauen in den Jahren 2020 und 2021. Innerhalb von 11 Jahren werden in Österreich 319 Frauen ermordet. Der Täter? Fast immer der Partner oder der Ex-Partner. Damit hat Österreich den zweifelhaften Ruf, ein Land der Femizide zu sein. Yvonne Widler beschäftigt sich schon seit langem mit diesem Thema. Mit gebotener Sorgfalt, Respekt und Empathie den Opfern gegenüber, wagt sie sich in diesem Buch an die grauslichen Tatsachen. Was muss geschehen, dass bedrohte Frauen auch von den Behörden ernst genommen werden? Damit sie sich nicht in deren Zuständigkeitsgerangel verstricken sondern schnelle und kompetente Hilfe erhalten? Denn einem Frauenmord in einer Beziehung geht ein oft Jahre langes Martyrium voran. Außerdem muss man endlich aufhören, den Frauen eine Mitschuld an ihrem Tod zu geben und „Statt zu fragen, warum Frauen nicht früher aus diesen Beziehungen gehen, sollten wir fragen, warum diese Männer gewalttätig sind.“ Die Autorin berichtet sehr sachlich, was in Anbetracht der Grausamkeiten eine eigene Meisterschaft bedeutet, über die einzelnen Schicksale. Dabei ist sie weder sensationslüstern noch schlachtet sie die grausigen Details aus. Mit den Medien geht sie harsch ins Gericht. Denn hier wird durch so manche Wortwahl eine Verharmlosung der Tat betrieben, die absolut fehl am Platz ist. Mord ist Mord. Punktum! Egal ob das Opfer Mann oder Frau ist! Auf ihrer Suche nach möglichen Antworten und Lösungen hat die Journalistin und Autorin mit zahlreichen Angehörigen, Überlebenden, ExpertInnen von Polizei und Politik gesprochen. Sie hat mehrere Gerichtsverhandlungen verfolgt. Yvonne Widlers Anliegen ist, allen jenen ermordeten Frauen eine Stimme zu geben. Denn die Toten können ihre Geschichte nicht mehr erzählen. Dem ist wohl wenig hinzuzufügen. Fazit: Dieses Buch gibt den ermordeten Frauen ihre Stimme zurück, die ihnen so brutal von ihren Partnern oder Ex-Partnern genommen worden ist. Gerne gebe ich hier 5 Sterne und eine Leseempfehlung.

Unsere Kund*innen meinen

Heimat bist du toter Töchter

von Yvonne Widler

5.0

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Heimat bist du toter Töchter