Ich lebe gerne, denn sonst wäre ich tot

Ich lebe gerne, denn sonst wäre ich tot

Autobiographie

eBook

€19,99

inkl. gesetzl. MwSt.

Ich lebe gerne, denn sonst wäre ich tot

Ebenfalls verfügbar als:

Taschenbuch

Taschenbuch

ab € 24,90
eBook

eBook

ab € 19,99

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

10962

Format

ePUB

Kopierschutz

Nein

Family Sharing

Ja

Text-to-Speech

Nein

Erscheinungsdatum

15.08.2022

Beschreibung

Details

Format

ePUB

eBooks im ePUB-Format erlauben eine dynamische Anpassung des Inhalts an die jeweilige Display-Größe des Lesegeräts. Das Format eignet sich daher besonders für das Lesen auf mobilen Geräten, wie z.B. Ihrem tolino, Tablets oder Smartphones.

Kopierschutz

Nein

Dieses eBook können Sie uneingeschränkt auf allen Geräten der tolino Familie, allen sonstigen eReadern und am PC lesen. Das eBook ist nicht kopiergeschützt und kann ein personalisiertes Wasserzeichen enthalten. Weitere Hinweise zum Lesen von eBooks mit einem personalisierten Wasserzeichen finden Sie unter Hilfe/Downloads.

Family Sharing

Ja

Mit Family Sharing können Sie eBooks innerhalb Ihrer Familie (max. sechs Mitglieder im gleichen Haushalt) teilen. Sie entscheiden selbst, welches Buch Sie mit welchem Familienmitglied teilen möchten. Auch das parallele Lesen durch verschiedene Familienmitglieder ist durch Family Sharing möglich. Um eBooks zu teilen oder geteilt zu bekommen, muss jedes Familienmitglied ein Konto bei einem tolino-Buchhändler haben. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe/Family-Sharing.

Text-to-Speech

Nein

Bedeutet Ihnen Stimme mehr als Text? Mit der Funktion text-to-speech können Sie sich im aktuellen tolino webReader das eBook vorlesen lassen. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe/text-to-speech.

Verkaufsrang

10962

Erscheinungsdatum

15.08.2022

Verlag

CSV

Seitenzahl

280 (Printausgabe)

Dateigröße

4655 KB

Sprache

Deutsch

EAN

9783951982953

Das meinen unsere Kund*innen

5.0

1 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

(1)

4 Sterne

(0)

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

habe ich aus traurigem Anlass geöffnet, sehr lesenswert

Bewertung am 25.07.2022

Bewertet: Buch (Kunststoff-Einband)

Willi Resetarits begleitet mich seit Mitte der 80er Jahre. Erst als Fan, dann waren wir Kurtologen, schlussendlich trafen wir uns bei vielen Konzerten in jeglichen Locations und auch danach und zwischendurch auch als Menschen. Es begann eine leichte Freundschaft, aber das tut hier nchts zur Sache. Dieses Buch ist eine kleine Perle, die die Geschichte eines Menschen erzählt, der nicht nur ein genialer Musiker, sondern auch ein mehr als "menschlicher" Mensch war. Begonnen mit den "Schmetterlingen" als Polit-Rockband, dann der legendäre von Günter Brödl erfundene "Ostbahn-Kurti", der nebenbei als "Dr. Kurt Ostbahn" im Radio "Trost & Rat" spendet, 1993 das Integrationshaus gründet und Künstlern mit Integrationshintergrund eine Basis für Konzerte gibt. Nebenbei ist er auch mal als Schauspieler tätig, "Blutrausch" von Günter Brödl wird verfilmt, eines von 7 Büchern. Auch bei "Kottan ermittelt", im Klassiker "Muttertag" und diversen anderen TV-Serien übernimmt er kleine Rollen. "Ostbahn-Kurti" geht 2003 für seine Fans mit einem Knall in Pension. Er vergönnt sich totzdem keine Verschnaufpause, findet mit "Stubnblues" eine neue musikalische Herausforderung, die letztlich in der kongenialen Zusammensetzung mit Ernst Molden, Walther Soyka und Hannes Wirth seine Fortsetzung findet und das "Neue Wienerlied" in eine andere Ebene führt. Unvergesslich seine "Klassentreffen", die er seit 2011 als "Kurt Ostbahn und die Musiker seines Vertrauens" im 2-Jahres Rhythmus im Prater veranstaltet. Erst auf der Kaiserwiese im Prater, dann auch in den Jahren dazwischen u.a. auf der Donaubühne in Tulln, den Kasematten in Graz, auf der Burg Clam - und das beste sollte folgen: das Jubiläums-Konzert 2021 im Strandbad Podersdorf am Neusiedlersee im Burgenland. Erst Corona und dann das abrupte Ableben dieses aussergewöhnlichen Menschen, Musikers und Freundes machen dies leider nicht mehr möglich. Dieses Buch ist ein einzigartiges Dokument, welches nicht nur den Künstler, sondern auch den Menschen Willi Resetarits und die Geschichte seiner Brüder und Familie sehr gut widerspiegelt. Lieber Willi, nach fast 37 Jahren sage auch ich zu dir: Pass auf, sei vursichtig und loss da do obn nix gfoin. Ma sieht sich irgendwann wieder. Leb wohl ...

habe ich aus traurigem Anlass geöffnet, sehr lesenswert

Bewertung am 25.07.2022
Bewertet: Buch (Kunststoff-Einband)

Willi Resetarits begleitet mich seit Mitte der 80er Jahre. Erst als Fan, dann waren wir Kurtologen, schlussendlich trafen wir uns bei vielen Konzerten in jeglichen Locations und auch danach und zwischendurch auch als Menschen. Es begann eine leichte Freundschaft, aber das tut hier nchts zur Sache. Dieses Buch ist eine kleine Perle, die die Geschichte eines Menschen erzählt, der nicht nur ein genialer Musiker, sondern auch ein mehr als "menschlicher" Mensch war. Begonnen mit den "Schmetterlingen" als Polit-Rockband, dann der legendäre von Günter Brödl erfundene "Ostbahn-Kurti", der nebenbei als "Dr. Kurt Ostbahn" im Radio "Trost & Rat" spendet, 1993 das Integrationshaus gründet und Künstlern mit Integrationshintergrund eine Basis für Konzerte gibt. Nebenbei ist er auch mal als Schauspieler tätig, "Blutrausch" von Günter Brödl wird verfilmt, eines von 7 Büchern. Auch bei "Kottan ermittelt", im Klassiker "Muttertag" und diversen anderen TV-Serien übernimmt er kleine Rollen. "Ostbahn-Kurti" geht 2003 für seine Fans mit einem Knall in Pension. Er vergönnt sich totzdem keine Verschnaufpause, findet mit "Stubnblues" eine neue musikalische Herausforderung, die letztlich in der kongenialen Zusammensetzung mit Ernst Molden, Walther Soyka und Hannes Wirth seine Fortsetzung findet und das "Neue Wienerlied" in eine andere Ebene führt. Unvergesslich seine "Klassentreffen", die er seit 2011 als "Kurt Ostbahn und die Musiker seines Vertrauens" im 2-Jahres Rhythmus im Prater veranstaltet. Erst auf der Kaiserwiese im Prater, dann auch in den Jahren dazwischen u.a. auf der Donaubühne in Tulln, den Kasematten in Graz, auf der Burg Clam - und das beste sollte folgen: das Jubiläums-Konzert 2021 im Strandbad Podersdorf am Neusiedlersee im Burgenland. Erst Corona und dann das abrupte Ableben dieses aussergewöhnlichen Menschen, Musikers und Freundes machen dies leider nicht mehr möglich. Dieses Buch ist ein einzigartiges Dokument, welches nicht nur den Künstler, sondern auch den Menschen Willi Resetarits und die Geschichte seiner Brüder und Familie sehr gut widerspiegelt. Lieber Willi, nach fast 37 Jahren sage auch ich zu dir: Pass auf, sei vursichtig und loss da do obn nix gfoin. Ma sieht sich irgendwann wieder. Leb wohl ...

Unsere Kund*innen meinen

Ich lebe gern, denn sonst wäre ich tot

von Willi Resetarits

5.0

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Ich lebe gerne, denn sonst wäre ich tot