Inselfeuer
Artikelbild von Inselfeuer
Maren Schwarz

1. Inselfeuer

Rechtsmedizinerin Leona Pirell Band 1

Inselfeuer

Hörbuch-Download (MP3)

Beschreibung

Unter den verkohlten Trümmern eines Ferienhauses auf Rügen wird eine Leiche gefunden. Die von Rechtsmedizinerin Leona Pirell vorgenommene Obduktion ergibt, dass der Tote, Enoch Zwill, ermordet wurde. Schon bald gerät dessen Witwe Berit ins Visier der Ermittler. Die Ehe war alles andere als harmonisch, Gewalt war keine Seltenheit.Leona glaubt jedoch nicht an Berit Zwills Schuld und beginnt auf eigene Faust zu ermitteln. Damit bringt sie sich in tödliche Gefahr.-

Details

Verkaufsrang

1352

Sprecher

Katja Hirsch

Spieldauer

5 Stunden und 47 Minuten

Fassung

ungekürzt

Abo-Fähigkeit

Ja

Medium

MP3

Beschreibung

Details

Family Sharing

Ja

Mit Family Sharing können Sie Hörbücher innerhalb Ihrer Familie (max. sechs Mitglieder im gleichen Haushalt) teilen. Sie entscheiden selbst, welches Hörbuch Sie mit welchem Familienmitglied teilen möchten. Auch das parallele Hören durch verschiedene Familienmitglieder ist durch Family Sharing möglich. Um Hörbücher zu teilen oder geteilt zu bekommen, muss jedes Familienmitglied ein Konto bei einem tolino-Buchhändler haben.

Verkaufsrang

1352

Sprecher

Katja Hirsch

Spieldauer

5 Stunden und 47 Minuten

Fassung

ungekürzt

Abo-Fähigkeit

Ja

Medium

MP3

Erscheinungsdatum

13.05.2022

Verlag

Saga Egmont

Hörtyp

Lesung

Sprache

Deutsch

EAN

9788728342152

Weitere Bände von Rechtsmedizinerin Leona Pirell

  • Inselfeuer
    Inselfeuer Maren Schwarz
    Band 1

    Inselfeuer

    von Maren Schwarz

    Hörbuch-Download

    € 12,99

    (3)

  • Insellüge
    Insellüge Maren Schwarz
    Band 2

    Insellüge

    von Maren Schwarz

    Hörbuch-Download

    € 12,99

    (0)

  • Inselsumpf
    Inselsumpf Maren Schwarz
    Band 3

    Inselsumpf

    von Maren Schwarz

    Hörbuch-Download

    € 12,99

    (0)

  • Inselgrauen
    Inselgrauen Maren Schwarz
    Band 4

    Inselgrauen

    von Maren Schwarz

    Hörbuch-Download

    € 12,99

    (0)

Das meinen unsere Kund*innen

4.0

3 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Kurzweilig, aber etwas zu konstruiert

Ashelia am 14.06.2022

Bewertet: Hörbuch-Download

Man folgt während der Handlung vor allem Leona, die versucht, Berit Zwills Unschuld zu beweisen. In einigen wenigen Szenen wird auch aus Sicht anderer Charaktere erzählt. Leona ist dabei keine Polizistin, sondern Rechtsmedizinerin. Mich hat es stellenweise gewundert, dass so viele Menschen offen ihr Wissen mit ihr teilen, wo sie doch gar nicht offiziell ermitteln darf. Allerdings war auch der Ermittler Peer manches Mal recht unprofessionell unterwegs und hat dadurch erst Leonas Willen entfacht, gegenzusteuern. Hintergrund des Ganzen ist ein düsteres Geheimnis aus der DDR-Vergangenheit, dem Leona nach und nach auf die Spur kommt. Dabei gab es ein paar zu offensichtliche Zufälle, aber bei nur rd. 5,5h Hörbuch bzw. 248 Seiten sollte man auch keine zu tiefgreifende Handlung erwarten. Dennoch fand ich Leonas Nachforschungen insgesamt interessant und das Hörbuch kurzweilig. Ob das düstere Geheimnis so wirklich in der DDR passiert ist, kann ich nicht beurteilen, aber es ist auf jeden Fall erschreckend. Die Auflösung am Ende kommt dann allerdings sehr plötzlich und da fand ich Leona auch etwas naiv. Handlungsort ist Rügen, was mir gut gefallen hat. Maren Schwarz schafft es, die Insel und ihre Orte anschaulich zu beschreiben und einen gewissen norddeutschen Charme einzubauen. Wer sowas mag, sollte ruhig mal reinlesen/-hören. Gesprochen wird das Hörbuch von Katja Hirsch, deren Stimme ich für Leona sehr passend fand. Man bekommt das Gefühl, dass tatsächlich Leona die Handlung erzählt, wodurch es authentischer wirkt.

Kurzweilig, aber etwas zu konstruiert

Ashelia am 14.06.2022
Bewertet: Hörbuch-Download

Man folgt während der Handlung vor allem Leona, die versucht, Berit Zwills Unschuld zu beweisen. In einigen wenigen Szenen wird auch aus Sicht anderer Charaktere erzählt. Leona ist dabei keine Polizistin, sondern Rechtsmedizinerin. Mich hat es stellenweise gewundert, dass so viele Menschen offen ihr Wissen mit ihr teilen, wo sie doch gar nicht offiziell ermitteln darf. Allerdings war auch der Ermittler Peer manches Mal recht unprofessionell unterwegs und hat dadurch erst Leonas Willen entfacht, gegenzusteuern. Hintergrund des Ganzen ist ein düsteres Geheimnis aus der DDR-Vergangenheit, dem Leona nach und nach auf die Spur kommt. Dabei gab es ein paar zu offensichtliche Zufälle, aber bei nur rd. 5,5h Hörbuch bzw. 248 Seiten sollte man auch keine zu tiefgreifende Handlung erwarten. Dennoch fand ich Leonas Nachforschungen insgesamt interessant und das Hörbuch kurzweilig. Ob das düstere Geheimnis so wirklich in der DDR passiert ist, kann ich nicht beurteilen, aber es ist auf jeden Fall erschreckend. Die Auflösung am Ende kommt dann allerdings sehr plötzlich und da fand ich Leona auch etwas naiv. Handlungsort ist Rügen, was mir gut gefallen hat. Maren Schwarz schafft es, die Insel und ihre Orte anschaulich zu beschreiben und einen gewissen norddeutschen Charme einzubauen. Wer sowas mag, sollte ruhig mal reinlesen/-hören. Gesprochen wird das Hörbuch von Katja Hirsch, deren Stimme ich für Leona sehr passend fand. Man bekommt das Gefühl, dass tatsächlich Leona die Handlung erzählt, wodurch es authentischer wirkt.

Pirells erster Fall

Fredhel am 13.06.2022

Bewertet: Hörbuch-Download

Dies ist der Auftakt einer neuen Rügenkrimi-Reihe, in der die Rechtsmedizinerin Leona Pirell die Hauptrolle spielt. Beim Brand einer Gartenlaube wird ausgerechnet Leonas Nachbar getötet. Die Obduktion ergibt, dass er vor dem Brand noch erstochen wurde. Also ein klarer Fall von Mord, in dem der Polizist Peer Boström ermittelt. Für ihn steht die Schuldige schnell fest, denn er glaubt fest an die Ehefrau als Täterin.  Leona sieht das ganz anders. Deshalb ermittelt sie auf eigene Faust und erfährt erstaunliche Dinge, die der Handlung immer wieder eine neue Richtung geben, und die zum Beispiel interessante Einblicke in die DDR-Praxis der Zwangsadoptionen oder aber in Erkenntnisse von Erbkrankheiten gewähren. Zum Schluss wird es noch mal brandgefährlich für Leona, und die Identität des Mörders wird wohl die meisten Leser überraschen. Obwohl der Plot doch so lebendig angelegt ist, stirbt die Spannung an zähen Befragungen und nicht zuletzt an der unglaublichen Naivität der Pathologin. Sie plaudert immer zu viel, sie vertraut anderen zu viel und unternimmt zu viel auf eigene Faust. Als Charakter hat sie mir überhaupt nicht gefallen und als studierte Medizinerin kommt sie nicht authentisch rüber.  Ein Highlight ist natürlich das Setting. Man möchte eigentlich sehr gerne den Ort der Handlung mit eigenen Augen sehen und die Insel besuchen, aber als Krimi konnte mich "Inselfeuer" nicht restlos überzeugen.

Pirells erster Fall

Fredhel am 13.06.2022
Bewertet: Hörbuch-Download

Dies ist der Auftakt einer neuen Rügenkrimi-Reihe, in der die Rechtsmedizinerin Leona Pirell die Hauptrolle spielt. Beim Brand einer Gartenlaube wird ausgerechnet Leonas Nachbar getötet. Die Obduktion ergibt, dass er vor dem Brand noch erstochen wurde. Also ein klarer Fall von Mord, in dem der Polizist Peer Boström ermittelt. Für ihn steht die Schuldige schnell fest, denn er glaubt fest an die Ehefrau als Täterin.  Leona sieht das ganz anders. Deshalb ermittelt sie auf eigene Faust und erfährt erstaunliche Dinge, die der Handlung immer wieder eine neue Richtung geben, und die zum Beispiel interessante Einblicke in die DDR-Praxis der Zwangsadoptionen oder aber in Erkenntnisse von Erbkrankheiten gewähren. Zum Schluss wird es noch mal brandgefährlich für Leona, und die Identität des Mörders wird wohl die meisten Leser überraschen. Obwohl der Plot doch so lebendig angelegt ist, stirbt die Spannung an zähen Befragungen und nicht zuletzt an der unglaublichen Naivität der Pathologin. Sie plaudert immer zu viel, sie vertraut anderen zu viel und unternimmt zu viel auf eigene Faust. Als Charakter hat sie mir überhaupt nicht gefallen und als studierte Medizinerin kommt sie nicht authentisch rüber.  Ein Highlight ist natürlich das Setting. Man möchte eigentlich sehr gerne den Ort der Handlung mit eigenen Augen sehen und die Insel besuchen, aber als Krimi konnte mich "Inselfeuer" nicht restlos überzeugen.

Unsere Kund*innen meinen

Inselfeuer

von Maren Schwarz

4.0

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

  • Inselfeuer