Blendende Gier - Ein Fall für Sommer und Kampmann
Band 2
Artikelbild von Blendende Gier - Ein Fall für Sommer und Kampmann
Angela Lautenschläger

1. Blendende Gier - Ein Fall für Sommer und Kampmann

Blendende Gier - Ein Fall für Sommer und Kampmann

Der zweite Fall für Sommer und Kampmann

Hörbuch-Download (MP3)

Blendende Gier - Ein Fall für Sommer und Kampmann

Ebenfalls verfügbar als:

Hörbuch

Hörbuch

ab 14,95 €
Taschenbuch

Taschenbuch

ab 21,99 €
eBook

eBook

ab 6,99 €

Beschreibung

Details

Gesprochen von

Pan Selle

Spieldauer

11 Stunden und 9 Minuten

Family Sharing

Ja

Abo-Fähigkeit

Ja

Erscheinungsdatum

01.06.2022

Hörtyp

Lesung

Beschreibung

Details

Family Sharing

Ja

Mit Family Sharing können Sie Hörbücher innerhalb Ihrer Familie (max. sechs Mitglieder im gleichen Haushalt) teilen. Sie entscheiden selbst, welches Hörbuch Sie mit welchem Familienmitglied teilen möchten. Auch das parallele Hören durch verschiedene Familienmitglieder ist durch Family Sharing möglich. Um Hörbücher zu teilen oder geteilt zu bekommen, muss jedes Familienmitglied ein Konto bei einem tolino-Buchhändler haben.

Gesprochen von

Pan Selle

Spieldauer

11 Stunden und 9 Minuten

Abo-Fähigkeit

Ja

Erscheinungsdatum

01.06.2022

Hörtyp

Lesung

Fassung

ungekürzt

Medium

MP3

Anzahl Dateien

17

Verlag

Thalia Bücher GmbH

Sprache

Deutsch

EAN

9783945797419

Weitere Bände von Ein Fall für Sommer und Kampmann

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

4.5

10 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Konto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

Spannung bis zum Schluss

Bewertung aus Stuttgart am 14.06.2023

Bewertungsnummer: 1960987

Bewertet: eBook (ePUB)

Als eine unbekannte Tote vor seinem Kamin liegt, bittet Dr. Konrad Driburg die Hamburger Anwältin Theresa Sommer zu sich, noch bevor er die Polizei verständigt. Zu groß ist seine Befürchtung, dass hier die falschen Schlüsse gezogen werden könnten. Denn der Besitzer eines Pharmakonzerns beteuert immer wieder, dass er mit dem Tod dieser Frau nichts zu tun hatte. Doch er scheint auch einiges zu verschweigen, denn was könnte die Frau in seinem Haus gesucht haben? Bei den Ermittlungen laufen sich Kommissar Lukas Kampmann und Anwältin Theresa Sommer immer wieder über den Weg… Das Buch ist der zweite Teil der Reihe um die Anwältin Theresa Sommer und Kommissar Lukas Kampmann. Aber natürlich trifft man im Verlauf der Geschichte auch auf die Nachlassverwalterin Friedelinde Engel und Kommissar Sander, um die es eine eigene Reihe gibt. Wer jedoch mit diesem Krimi einsteigen will, ist trotzdem richtig: Der Fall ist in sich abgeschlossen, das Buch kann gut für sich allein gelesen werden. Ich übernehme dabei aber keine Verantwortung, ob man nicht hinterher auch die bisherigen Bücher der beiden Reihen lesen möchte… Denn die Charaktere des Buches sind gut gelungen, ich habe ihre Entwicklungen gerne verfolgt und freue mich schon auf ein weiteres Wiedersehen mit ihnen. Schon der Prolog verspricht hier einen spannenden Krimi, und die Gegebenheiten dieses Falls sind geheimnisvoll genug, um hier Spannung von der ersten Seite an zu bieten. Man ahnt, dass hier noch einige Überraschungen kommen werden, und wird dabei auf keinen Fall enttäuscht. Das Buch lässt sich aber auch Zeit für einige Nebenhandlungen, zwischendrin konnte ich mich gerne von den Ermittlungen lösen und habe mich über Schilderungen aus dem Privatleben der Charakere gefreut. Überraschende Wendungen im Fall lassen jede Menge Fragen auftauchen, bis letztendlich eine ungeahnte Lösung Licht ins Dunkel bringt und plötzlich alles zusammenpasst. Mich hat dieser Krimi bestens unterhalten können, so dass ich ihn sehr gerne weiter empfehle. Ich vergebe alle 5 möglichen Sterne.
Melden

Spannung bis zum Schluss

Bewertung aus Stuttgart am 14.06.2023
Bewertungsnummer: 1960987
Bewertet: eBook (ePUB)

Als eine unbekannte Tote vor seinem Kamin liegt, bittet Dr. Konrad Driburg die Hamburger Anwältin Theresa Sommer zu sich, noch bevor er die Polizei verständigt. Zu groß ist seine Befürchtung, dass hier die falschen Schlüsse gezogen werden könnten. Denn der Besitzer eines Pharmakonzerns beteuert immer wieder, dass er mit dem Tod dieser Frau nichts zu tun hatte. Doch er scheint auch einiges zu verschweigen, denn was könnte die Frau in seinem Haus gesucht haben? Bei den Ermittlungen laufen sich Kommissar Lukas Kampmann und Anwältin Theresa Sommer immer wieder über den Weg… Das Buch ist der zweite Teil der Reihe um die Anwältin Theresa Sommer und Kommissar Lukas Kampmann. Aber natürlich trifft man im Verlauf der Geschichte auch auf die Nachlassverwalterin Friedelinde Engel und Kommissar Sander, um die es eine eigene Reihe gibt. Wer jedoch mit diesem Krimi einsteigen will, ist trotzdem richtig: Der Fall ist in sich abgeschlossen, das Buch kann gut für sich allein gelesen werden. Ich übernehme dabei aber keine Verantwortung, ob man nicht hinterher auch die bisherigen Bücher der beiden Reihen lesen möchte… Denn die Charaktere des Buches sind gut gelungen, ich habe ihre Entwicklungen gerne verfolgt und freue mich schon auf ein weiteres Wiedersehen mit ihnen. Schon der Prolog verspricht hier einen spannenden Krimi, und die Gegebenheiten dieses Falls sind geheimnisvoll genug, um hier Spannung von der ersten Seite an zu bieten. Man ahnt, dass hier noch einige Überraschungen kommen werden, und wird dabei auf keinen Fall enttäuscht. Das Buch lässt sich aber auch Zeit für einige Nebenhandlungen, zwischendrin konnte ich mich gerne von den Ermittlungen lösen und habe mich über Schilderungen aus dem Privatleben der Charakere gefreut. Überraschende Wendungen im Fall lassen jede Menge Fragen auftauchen, bis letztendlich eine ungeahnte Lösung Licht ins Dunkel bringt und plötzlich alles zusammenpasst. Mich hat dieser Krimi bestens unterhalten können, so dass ich ihn sehr gerne weiter empfehle. Ich vergebe alle 5 möglichen Sterne.

Melden

NICHTS IST SO, WIE ES AUF DEN ERSTEN BLICK SCHEINT.

sigridpt am 03.06.2023

Bewertungsnummer: 1953871

Bewertet: eBook (ePUB)

Als Dr. Driburg, erfolgreicher Unternehmer, von einer Feier anlässlich des zweijährigen Bestehens seiner Firma in seine Villa kommt, macht er eine äußerst verstörende Entdeckung. Im Wohnzimmer liegt tote Frau. Er entscheidet sich für eine ziemlich ungewöhnliche Vorgehensweise. Er ruft die Anwältin Theresa Sommer zu sich, danach erst wird die Polizei informiert. Dr. Driburg sagt aus, dass er die Tote nicht kennt. Die wichtigsten Fragen sind: Wer ist die Tote? Wie ist sie ins Haus gekommen? Aber so schnell lassen sich keine Antworten finden, obwohl Kommissar Lukas Kampmann und sein Team von Anfang an auf Hochtouren ermitteln. Auch für die Presse ist dieser Todesfall ein gefundenes Fressen. Schnell ist so auch bei Therasas Tante Hedwig das Miss Marple Gen wieder aktiviert. Sie muss ja auch ihrer Nichte, die direkt involviert ist, mit Rat und Tat zur Seite stehen. Es war spannend vom Anfang bis zum Ende. Die Entwicklung der Geschichte war nicht vorhersehbar. Aber am Ende passt alles genau wie bei Tante Hedwigs geliebten Puzzles. Mir hat der Krimi gut gefallen und von mir gibt es eine klare Leseempfehlung und natürlich auch sehr gern fünf Sterne.
Melden

NICHTS IST SO, WIE ES AUF DEN ERSTEN BLICK SCHEINT.

sigridpt am 03.06.2023
Bewertungsnummer: 1953871
Bewertet: eBook (ePUB)

Als Dr. Driburg, erfolgreicher Unternehmer, von einer Feier anlässlich des zweijährigen Bestehens seiner Firma in seine Villa kommt, macht er eine äußerst verstörende Entdeckung. Im Wohnzimmer liegt tote Frau. Er entscheidet sich für eine ziemlich ungewöhnliche Vorgehensweise. Er ruft die Anwältin Theresa Sommer zu sich, danach erst wird die Polizei informiert. Dr. Driburg sagt aus, dass er die Tote nicht kennt. Die wichtigsten Fragen sind: Wer ist die Tote? Wie ist sie ins Haus gekommen? Aber so schnell lassen sich keine Antworten finden, obwohl Kommissar Lukas Kampmann und sein Team von Anfang an auf Hochtouren ermitteln. Auch für die Presse ist dieser Todesfall ein gefundenes Fressen. Schnell ist so auch bei Therasas Tante Hedwig das Miss Marple Gen wieder aktiviert. Sie muss ja auch ihrer Nichte, die direkt involviert ist, mit Rat und Tat zur Seite stehen. Es war spannend vom Anfang bis zum Ende. Die Entwicklung der Geschichte war nicht vorhersehbar. Aber am Ende passt alles genau wie bei Tante Hedwigs geliebten Puzzles. Mir hat der Krimi gut gefallen und von mir gibt es eine klare Leseempfehlung und natürlich auch sehr gern fünf Sterne.

Melden

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

Blendende Gier

von Angela Lautenschläger

4.5

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

  • Blendende Gier - Ein Fall für Sommer und Kampmann