• Die Herrschaft der Zaren
  • Die Herrschaft der Zaren

Die Herrschaft der Zaren

Russlands Aufstieg zur Weltmacht

Buch (Gebundene Ausgabe)

7,99 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Die Herrschaft der Zaren

Ebenfalls verfügbar als:

Gebundenes Buch

Gebundenes Buch

ab 7,99 €
eBook

eBook

ab 9,49 €
  • Kostenlose Lieferung ab 30 € Einkaufswert
  • Versandkostenfrei für Bonuscard-Kund*innen

Beschreibung

Details

Einband

Gebundene Ausgabe

Erscheinungsdatum

23.05.2022

Herausgeber

Uwe Klussmann + weitere

Verlag

Bassermann

Seitenzahl

288

Beschreibung

Portrait

Uwe Klußmann, geboren 1961, ist seit 1990 Redakteur des SPIEGEL. Von 1999 bis 2009 lebte er als Korrespondent in Moskau. Zu den Schwerpunkten des Historikers gehören die deutsche, russische und sowjetische Geschichte. Bei DVA hat er unter anderem die SPIEGEL-Bücher »Die Hohenzollern« (2011), »Die Herrschaft der Zaren« (2012) und »Die Weimarer Republik« (2015) herausgegeben..
Dietmar Pieper, geboren 1963, studierte Literaturwissenschaft und arbeitet seit 1989 beim SPIEGEL, von 2001 bis 2008 als einer der Leiter des Ressorts Deutsche Politik in Hamburg. Seitdem ist er Ressortleiter für die Heftreihen SPIEGEL GESCHICHTE und SPIEGEL WISSEN. Bei DVA hat er unter anderem die SPIEGEL-Bücher „Karl der Große“ und „Die Herrschaft der Zaren“ (beide 2013) herausgegeben.

Details

Einband

Gebundene Ausgabe

Erscheinungsdatum

23.05.2022

Herausgeber

Verlag

Bassermann

Seitenzahl

288

Maße (L/B/H)

22,1/14,4/3 cm

Gewicht

436 g

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-8094-4734-4

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

3.0

2 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Konto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

(0)

4 Sterne

(1)

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(1)

1 Sterne

(0)

Für junge Leserschaft und als Einstieg zu empfehlen

meine.literaturliebe am 22.07.2022

Bewertungsnummer: 1752169

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Fast 500 Jahre lang herrschten Zaren über Russland. Zu keinem anderen Land wurden dabei so enge Beziehungen wie zu Deutschland gehalten. Katharina die Große bestieg als Deutsche den Trohn und regierte nahezu uneingeschränkt. Doch selbst die Verwandtschaftsverhältnisse zwischen Zar Nikolaus II. und Kaiser Wilhelm II. konnten den Ausbruch des Ersten Weltkrieges sowie den Untergang der Monarchie nicht verhindern. Wie sehr die Zarenherrschaft die Geschichte geprägt hat, zeigen renommierte Historiker/innen und Autoren/innen im vorliegenden Buch. Neben Kurzbiographien der Zaren bietet es auch einen Einblick in die Kultur sowie Literatur Russlands. Leicht verständlich erklärt, jedoch nicht wirklich chronologisch aufgelistet. Ich kann das Buch vor allem an junge Leserschaft bzw. als Einstieg für diejenigen, die sich mit der Monarchie beschäftigen möchten, empfehlen. Auch wenn ich unter dem Titel etwas völlig anderes erwartet habe, war es dennoch ein sehr interessantes Leseerlebnis.
Melden

Für junge Leserschaft und als Einstieg zu empfehlen

meine.literaturliebe am 22.07.2022
Bewertungsnummer: 1752169
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Fast 500 Jahre lang herrschten Zaren über Russland. Zu keinem anderen Land wurden dabei so enge Beziehungen wie zu Deutschland gehalten. Katharina die Große bestieg als Deutsche den Trohn und regierte nahezu uneingeschränkt. Doch selbst die Verwandtschaftsverhältnisse zwischen Zar Nikolaus II. und Kaiser Wilhelm II. konnten den Ausbruch des Ersten Weltkrieges sowie den Untergang der Monarchie nicht verhindern. Wie sehr die Zarenherrschaft die Geschichte geprägt hat, zeigen renommierte Historiker/innen und Autoren/innen im vorliegenden Buch. Neben Kurzbiographien der Zaren bietet es auch einen Einblick in die Kultur sowie Literatur Russlands. Leicht verständlich erklärt, jedoch nicht wirklich chronologisch aufgelistet. Ich kann das Buch vor allem an junge Leserschaft bzw. als Einstieg für diejenigen, die sich mit der Monarchie beschäftigen möchten, empfehlen. Auch wenn ich unter dem Titel etwas völlig anderes erwartet habe, war es dennoch ein sehr interessantes Leseerlebnis.

Melden

Die Neuauflage eines Spiegel-Sonderheftes - leider enttäuschend

Gertie G. aus Wien am 04.07.2018

Bewertungsnummer: 1114444

Bewertet: eBook (ePUB)

Die Herrschaft der Zaren/div. Autoren/2 Sterne Vorliegendes Buch ist unter dem Titel „Das Russland der Zaren“ bereits als Spiegelmagazin 01/2012 erschienen. Man hat 34 Artikel unterschiedlicher Spiegelautoren, in vier Kapitel zusammengefasst. Die sind: • Vom Fürstentum zum Zarenreich • Aufbruch nach Europa • Verhinderte Reformen • Expansion und Untergang Leider sind die einzelnen Artikel von unterschiedlicher Qualität. Anfangs scheinen die Beiträge noch seriös recherchiert und objektiv dargestellt. Manche Autoren wiederholen zwar bereits Geschriebenes und doch wird vieles ausgespart. Leider sind die Beiträge nicht immer chronologisch angeordnet und Klischees werden auch bemüht. Mit dem Artikel „Darüber thront nur Gott“ (von Mathias Schepp), in dem ein Ausblick auf die spätere russische Geschichte gegeben wird, hätte man es bewenden lassen sollen. Das abschließende Interview mit dem Historiker und Politiker Alexander Rahr ist meiner Ansicht nach entbehrlich. Meine Meinung: Für Leser, die sich noch nicht mit der Geschichte Russlands beschäftigt haben, kann dieses Buch (oder das Spiegel-Heft) ein guter Einstig sein. Für diejenigen, die bereits über eine übliche Allgemeinbildung verfügen, ist der Informationsgewinn gering. Fazit: Ich habe da schon mehr erwartet. Daher kann ich leider nur enttäuschte 2 Sterne vergeben.
Melden

Die Neuauflage eines Spiegel-Sonderheftes - leider enttäuschend

Gertie G. aus Wien am 04.07.2018
Bewertungsnummer: 1114444
Bewertet: eBook (ePUB)

Die Herrschaft der Zaren/div. Autoren/2 Sterne Vorliegendes Buch ist unter dem Titel „Das Russland der Zaren“ bereits als Spiegelmagazin 01/2012 erschienen. Man hat 34 Artikel unterschiedlicher Spiegelautoren, in vier Kapitel zusammengefasst. Die sind: • Vom Fürstentum zum Zarenreich • Aufbruch nach Europa • Verhinderte Reformen • Expansion und Untergang Leider sind die einzelnen Artikel von unterschiedlicher Qualität. Anfangs scheinen die Beiträge noch seriös recherchiert und objektiv dargestellt. Manche Autoren wiederholen zwar bereits Geschriebenes und doch wird vieles ausgespart. Leider sind die Beiträge nicht immer chronologisch angeordnet und Klischees werden auch bemüht. Mit dem Artikel „Darüber thront nur Gott“ (von Mathias Schepp), in dem ein Ausblick auf die spätere russische Geschichte gegeben wird, hätte man es bewenden lassen sollen. Das abschließende Interview mit dem Historiker und Politiker Alexander Rahr ist meiner Ansicht nach entbehrlich. Meine Meinung: Für Leser, die sich noch nicht mit der Geschichte Russlands beschäftigt haben, kann dieses Buch (oder das Spiegel-Heft) ein guter Einstig sein. Für diejenigen, die bereits über eine übliche Allgemeinbildung verfügen, ist der Informationsgewinn gering. Fazit: Ich habe da schon mehr erwartet. Daher kann ich leider nur enttäuschte 2 Sterne vergeben.

Melden

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

Die Herrschaft der Zaren

3.0

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Die Herrschaft der Zaren
  • Die Herrschaft der Zaren